Energie sparen

Diskutiere Energie sparen im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo ich weiß nicht, ob mein Thema hier richtig ist, aber ich weiß nicht, wo ich sonst schreiben soll. Es geht um folgendes: Wir wollen...

  1. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo

    ich weiß nicht, ob mein Thema hier richtig ist, aber ich weiß nicht, wo ich sonst schreiben soll.

    Es geht um folgendes: Wir wollen uns ein Haus aus 64 kaufen. Es wurde massiv gebaut und von der Substanz her auch in Ordnung (ist geklärt). Die Fenster und das Dach wurden 90 neu gemacht. Das Haus hat noch keine Heizung, nur Nachtspeicheröfen. Das heißt für uns natürlich, dass wir auf jeden Falle eine komplett neue Heizungsanlage einbauen wollen. Das Haus wird auch neu gedämmt. Ich habe jetzt schon sehr viel über die vielen über die verschiedenen Heizungsmöglichkeiten gelesen aber so richtig schlau geworden bin ich daraus nicht. Hoffentlich könnt ihr mir ein bißchen weiter helfen. Wir heizen im Moment mit einem Kamin und Holz, haben aber auch nur 65 qm. Warmwassen haben wir jetzt über Durchlauferhitzer. Das Haus hat ca. 120 qm und wir wollen auch eine Alternative zum Kamin haben.

    Tja, jetzt wissen wir nicht mehr weiter! Öl, Gas, Erdwärme, Luftwärme, Solar oder was auch immer...

    Könnt ihr mir sagen, was welches System in der Anschaffung und auf Dauer kostet und welches System welchen Vor- bzw. auch Nachteil hat? Das wäre toll, weil ich im Moment echt nicht mehr durchsteige. Wenn ich natürlich jemanden frage, der Wärmepumpen verkauft, der wird mir erzählen, dass das das Beste ist, genau wie der, der Ölheizungen verkauft.

    Ich weiß, dass es nicht "DIE BESTE" Lösung gibt, aber welches sind die Vor-und Nachteile der einzelnen Optionen oder was gibt es noch?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Es gilt eigentlich das...

    ... was auch vorher schon gesagt wurde: zunächst muß man sich über den Wärmebedarf im Klaren sein. Wieviel wird gedämmt, welcher Energiestandard wird erreicht? Und dann kann man sich Gedanken über die Art der Beheizung machen.

    nebenbei nur mal bemerkt: Die Fenster sind 20 Jahre alt, die würd ich im Zuge der Außendämmung auch gleich mit erneuern. Tja und das Dach: wie ist bzw. soll das denn gedämmt werden?

    Zwischen diesen ganzen Maßnahmen entscheidet sich, ob Du nen Wärmebedarf von 6 oder 12 kw hast. Und damit die Art Deiner Beheizung. Ich bin ja der WP-Fan, aber nur bei gutem Dämmstandard.
     
  4. #3 Pirellitx31, 6. September 2009
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    "MoRüBe" ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen...

    Also als erstes den künftigen Wärmebedarf feststellen lassen Erst dann kann man über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme sinnvoll diskutieren.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich würd schon etwas anfügen:

    Warum unbedingt ein anderes (Zentral)Heizsystem???

    Eine Kombination aus guter Dämmung, Holzofen im Hauptraum und den schon vorhandenen Nachtspeicheröfen ist möglicherweise zumindest mittelfristig die mit Abstand billigste Lösung (Gesamtkostenbetrachtung)!
     
  6. Talya

    Talya Gast

    Nichts ist so teuer wie elektrisch erzeugte Wärme. In geringem Umfang sind WW-Boiler und Durchlauferhitzer meiner Meinung nach zu vertreten - wenn man die Alternativen betrachtet, oder?

    Meine Frage: Warum hat noch keiner Pelletheizung vorgeschlagen? Von dem russischen Gas würde ich mich nicht abhängig machen wollen. Ich würde eher auf Pellet & Solar bzw. Photovoltaik (je nach Bedarf, Möglichkeit) setzen.
     
  7. #6 Achim Kaiser, 13. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Undifferenzierte Pauschalaussage :)

    Würde den WP´s die Daseinsberechtigung absprechen und die sind nach Anssichtung der Regierung sogar *regenerativ* :respekt

    Wirklich zukunftsträchtig könnte sowas sein ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Wenn Ihr einen Keller habt, dann sollte Ihr über Pellets nachdenken.



    Grüße
     
  9. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Richtig. Dann müsste man allerdings begreifen, dass das Potential in Deutschland im Kopf steckt, Diversifikation berücksichtigt wird und nicht Lobbyisten die Weiterentwicklung behindern.

    mfg
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber nicht in der Sahara. :D

    Wir haben keinen Wüstenfuchs mehr.

    Man sollte jede Art der Energieerzeugung kritisch, aber auch intensiv erforschen. Was heute noch unsinnig erscheinen mag, kann vielleicht die Energiequelle der Zukunft sein. Kein Mensch kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, was zukunftsträchtig ist und was nicht.

    So lange jedoch noch geforscht werden muss, müssen wir uns mit dem begnügen was wir haben, und das beste daraus machen. Deswegen ist es wichtig nicht nur die Energieerzeugung zu betrachten, sondern auch den Energieverbrauch.

    Gruß
    Ralf
     
  11. petraneug

    petraneug

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    düsseldorf
    Aquch als Frau kann man sagen, daß das falsch ist.:winken, lieber R.B. Danke übrigens für Deine Antwort auf meine Frage von wegen Heizung.

    Energie wird nur umgewandelt!:winken
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gern geschehen. :konfusius

    Gruß
    Ralf
     
  14. Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Nur Energie, die nicht gebraucht ist, ist gute Energie. Also erstmal Dämmen und dann gucken, was an Energiebedarf übrig bleibt. Dann ein Heizungssystem auswählen.

    Alles andere ist die falsche Reihenfolge.

    Gruß, Hendrik

    PS. ich würde empfehlen, eine Kontrollierte Wohnraumlüftung in Erwägung zu ziehen. Spart Energie, beugt Schimmel und Bauschäden vor und ist ganz, ganz toller Luxus.
     
Thema:

Energie sparen

Die Seite wird geladen...

Energie sparen - Ähnliche Themen

  1. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  2. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED...
  3. Heizkosten sparen

    Heizkosten sparen: Moin Leute, Wohne jetzt knapp 2 Jahre mit meiner Freundin alleine und was mir aufgefallen ist, ist das wir mega viel an Heizkosten bezahlen....
  4. Erfahrungen mit Eisspeicher oder ähnlichen Heizungen?

    Erfahrungen mit Eisspeicher oder ähnlichen Heizungen?: Hallo liebes Bauexpertenforum, wir sind zur Zeit bei der Planung unseres Neubaus. Wir dürfen keine Öl oder Gasheizung verbauen und haben auch...
  5. Sinnvolle Zusammenstellung regenerativer Energien für Neubau 2. HJ '16/1. HJ '17

    Sinnvolle Zusammenstellung regenerativer Energien für Neubau 2. HJ '16/1. HJ '17: Servus miteinander und einen angenehmen Feiertag! In einer Woche steht der Notartermin an, der uns hoffentlich endlich den Baugrund für unser...