Energieeinsparung durch Luxasolar?

Diskutiere Energieeinsparung durch Luxasolar? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Bin zufällig auf Luxasolar gestoßen. Möchte unsere Fenster "dämmen". Klingt ja zu schön um Wahr zu sein. http://www.luxasolar.de/clear-view-de...

  1. epoche

    epoche

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Karlsruhe
    Bin zufällig auf Luxasolar gestoßen. Möchte unsere Fenster "dämmen".
    Klingt ja zu schön um Wahr zu sein.

    http://www.luxasolar.de/clear-view-de

    Hat jemand Erfahrungen mit der Glasfolie von Luxasolar?

    Wünsche Euch ein frohes Fest und freue mich über Statements.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 24. Dezember 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und für die zimmerpflanzen (falls vorhanden ) hängt man dann eine uv-lampe auf.....??

    j.p.
     
  4. epoche

    epoche

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Karlsruhe
    genau das dachte meine Frau auch gleich. Aber an Fenstern, an denen keine Pflanzen stehen, also schräge Dachfenster, Nordfenster... müßte das doch gehen.

    Ich denke vor allem an die Übergangszeiten, wenn wärmende Sonnenstrahlen durchaus erwünscht sind, um den Raum etwas "aufzuwärmen". Bei Verwendung der Folie würde dann die Wärme draußen bleiben und man müßte länger heizen.

    Oder ist dem ja nicht so. Hat schon jemand Erfahrungen mit Luxasolar?
     
  5. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Steilvorlage...

    [​IMG]

    Was so ein bisschen billige Folie aus der biederen Familienkutsche macht, wird auch im eigenen Heim wahre Wunder vollbringen... :biggthumpup:

    [​IMG]
     
  6. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Stimmt!!!! Finger weg!!!!

     
  7. #6 VolkerKugel (†), 25. Dezember 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na ja ...

    ... sooo pauschal würde ich das mal nicht sagen
    (nach dem Motto: Was der Bauer net kennt ...).

    Ich kenne jemand, der seine Südfenster mit (dieser?) Folie hat ausstatten lassen und behauptet, einen merkbaren Effekt festzustellen.

    "Nachgemessen" hab´ ich´s nicht :konfusius .
     
  8. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Zumindest die Verringerung des sommerlichen Aufheizens erscheint mir durchaus plausibel. Allerdings haben solche Folien meist einen "Sonnenbrilleneffekt". Es könnte also etwas seltsam wirken, wenn man da durch rausguckt.
     
  9. epoche

    epoche

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Karlsruhe
    danke für die Antworten. Vielleicht kommen ja auch noch praktische Erfahrungen.
     
  10. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Wenn ich ...

    bei meinem Glasbauer ein sehr gutes Fenster bestelle, dafür mehrere hundert Euro bezahle und mir aussuche

    1. Schalldämmung,
    2. Einbruchhemmung,
    3. Farbe und Lichtdurchlaßfähigkeit,
    4. Wärmedämmung etc. pp.

    dann spricht schon der gesunde Menschenverstand dagegen, daß ein solches High-Techp-Produkt durch eine billige Plastikfolie (!) veredelt werden kann. In Wirklichkeit wird man das Fenster vermurksen. Würde die Methode funktionieren, hätte die Glasbaufirma selbst etwas Plastik selbst aufgezogen.

    Der obige Werbelink ist von derselben Machart wie die Werbung für Schlankmacher und Wunderheilmittel. Das Geschäft lebt davon, daß die Dummen einfach nicht aussterben - und es ist schon betrüblich, wie sich in diesem Forum sogar Architekten zu einer solchen Bauernfängerei äußern.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Das ist nicht unbedingt so:
    Für ein Rechenzentrum in Florida mussten die neuen Hurricane-Vorrichtungen angebracht werden. Hier wars der Punkt "splitterndes Glas". Wir hatten die Möglichkeit, ca. 500qm Glas durch Sicherheitsglas auszutauschen oder dem Angebot einer Firma folgen, die das mit einer Klebefolie lösten. Also auf jede Scheibe kam da eine Folie, so dick wie Frischhaltefolie. Nur hammerartig rissfest. Man konnte die definitiv auch zu zweit nicht zereissen. Die wurde nun vor ca. 5 Jahren aufgezogen und man erkennt sie immer noch nicht, wenn man durchguckt.
    Eine Folie muss also nicht immer eine Billiglösung sein und so aussehen wie bei pimp my ride. war aber nicht billig. Fast die Hälfte einer Neuverglasung.
    Details weiss ich nicht, als IT'ler war ich da nur peripher involviert.
     
  13. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Nun gut ...

    da haben sich die Festigkeitsanforderungen geändert, und dann mag eine solche Verbundglaslösung sinnvoll sein. Aber die angepriesene "Energiesparfolie" könnte höchsten bei Fenstern sinnvoll sein, die vor der 1. Ölkrise eingebaut wurden. Aber bei denen ist eher der Austausch fällig.
     
Thema:

Energieeinsparung durch Luxasolar?

Die Seite wird geladen...

Energieeinsparung durch Luxasolar? - Ähnliche Themen

  1. Energieeinsparung nach Kellerdeckendämmung

    Energieeinsparung nach Kellerdeckendämmung: Hallo Ich bin auf der Suche nach der Energieeinsparung nach einer Kellerdeckendämmung. Um eine Modernisierungsmaßnahme für einen Mieter...
  2. Bezifferbare Energieeinsparung durch Thermax-Dübel

    Bezifferbare Energieeinsparung durch Thermax-Dübel: Hallo zusammen, ich bewege mich zum ersten Mal hier im Forum, möchte der geschätzten Runde jedoch gerne eine Frage stellen, da wir uns...
  3. Praxisthread Energieeinsparung mit GBWT

    Praxisthread Energieeinsparung mit GBWT: Gutes Neues zusammen erst mal, nachdem jetzt sowohl ein neues Jahr beginnt als auch wir 1 Jahr im Neubau wohnen, wollte ich diesen Thread...
  4. Abschätzung Energieeinsparung: Fixe Vorlauftemperatur vs witterungsbedingte Steuerung

    Abschätzung Energieeinsparung: Fixe Vorlauftemperatur vs witterungsbedingte Steuerung: Wir haben eine Gastherme Junkers ZsR 24-5 KE mit einer Nennleistung von 24 kW. Derzeit wird diese mit einer festen Vorlauftemperatur von 60°C...
  5. Energieeinsparung bei Fenstern mit UW 1,1 gegenüber 1,3

    Energieeinsparung bei Fenstern mit UW 1,1 gegenüber 1,3: In dem Bau physikalischen Nachweis zu meinen Bauprojekt ist die Verwendung von zweifach verglasten Fenstern mit einen UW Wert von 1,3 vorgesehen....