Energieffizienz bei Durchlauferhitzern

Diskutiere Energieffizienz bei Durchlauferhitzern im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich wollte mal Fragen, ob es eine Art Energieeffizienz bei Durchlauferhitzern gibt. Offiziell gibt es ja kein Label. Ich frage mich zum...

  1. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    ich wollte mal Fragen, ob es eine Art Energieeffizienz bei Durchlauferhitzern gibt. Offiziell gibt es ja kein Label. Ich frage mich zum Beispiel, ob ein "neuer" bzw. modernerer Durchlauferhitzer mit 21kW wärmeres Wasser erzeugt, als ein 20 Jahre alter. Wenn das so wäre, könnte ich bei dem neueren ja mehr Kaltwasser zumischen, um die selbe Endtemperatur zu erreichen. Ein Staubsauger mit 1800W ist ja zum Beispiel auch nicht gleich Effizient bei der Saugleistung wie ein anderer Staubsauger mit 1800W Leistungsaufnahme.

    Gibt es mittlerweile auch Durchlauferhitzer, welche immer eine eingestellte Temperatur abgeben, ungeachtet der Durchflussmenge? Also man stellt z.B. 40°C als gewünschte Temparatur am Ausgang ein und die Temparatur wird dann mal je nach Temparatur des Kaltwassers mit mehr oder weniger Energieaufwand erhitzt. Ich kenne das sonst von Durchlauferhitzern nur, dass man einen gewissen Durchlauf (l/min) erreichen muss, bis diese überhaupt anfangen das Wasser zu erwärmen.

    Könnt ihr mich erleuchten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
  4. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    konkret gibts bei Durchlauferhitzern ja meist das Problem, dass diese erst ab einer gewissen Durchflussmenge mit der Arbeit beginnen. Speziell zum Händewaschen brauch ich aber ja meist keinen riesen Strahl, sondern ziehe den Hebel ja nur ein Stückchen hoch. Meist schalten die Dinger aber erst, wenn man volle Kanne aufdreht. Gibt es das auch irgendwie etwas sinniger? Quasi Durchlauferhitzer die halte die Ausgangstemperatur kontrollieren und sich nicht nur auf den Wasserdruck stürzen und dann volle Kanne heizen? Wobei wichtiger wäre für mich die Frage: Läuft das in der Praxis tatsächlich, oder ist das nur Marketing Bla?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Grundsätzlich gilt, dass Du nur die elektrische Energie in Wärme umsetzen kannst.

    Bei einem elektronisch geregelten DLE wird jedoch der Komfort höher, im Vergleich zu den früheren hydraulischen DLE. Man muss aber auch bei den elektronischen DLE unterscheiden, und genau nachschauen, was der Hersteller unter "elektronisch" versteht. Es gibt DLE mit umfangreicher Regelelektronik.

    Durch die genauere Regelung und den erhöhten Komfort ergibt sich unter´m Strich auch eine geringe Einsparung an Wasser und Energie.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es gibt hydraulisch gesteuerte DLE (die gehören meiner Ansicht nach verboten).
    Dann gibt es elektronisch gesteuerte (die sind nicht ganz so übel).
    Und es gibt elektronisch geregelte (die sind sehr gut).

    Komfortable solche ermöglichen die gradgenaue Einstellung, manche sogar mittels drahtloser Fernbedienung. Dieser Wert wird dann unabhängig vom Durchfluß (innerhalb recht weiter Grenzen) gut konstantgehalten.

    Der reine physikalische Wirkungsgrad ist praktisch gleich (auch nicht anders gegenüber Altgeräten), aber die tatsächliche Effizienz ist bei den geregelten in der praktischen Anwendung deutlich höher. Der Komfort sowieso.
     
  7. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    danke euch beiden für die Antwort. Ich denke der Komfortgewinn bei elektronisch geregelten Durchlauferhitzern ist nicht zu verachten. Jetzt weiß ich, wodrauf ich achten muss beim Kauf.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre im Fall einer el. WW Erzeugung auch mein Favorit. :28:

    Auch daran denken, dass die passenden Armaturen eingesetzt werden.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 biologist, 13. April 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Da muss ich mal dumm fragen, auch wenn mich das Ganze nicht betrifft: was genau ist bei diesen Armaturen eigentlich anders?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Google mal nach Niederdruckarmatur oder Hochdruckarmatur, dann muss ich das nicht mehr alles hier schreiben.

    Details findest Du auch hier:

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_und_Begriffe_in_SHK-Anlagen.htm

    Ein DLE hängt am "Hochdruck" und es gibt immer wieder Leute, die packen dafür eine Niederdruckarmatur ein, die an sich für drucklose WW-Speicher gedacht ist. Dann stehen sie da und wundern sich darüber, warum sie ein Röhrchen zuviel haben. ;)

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Energieffizienz bei Durchlauferhitzern

Die Seite wird geladen...

Energieffizienz bei Durchlauferhitzern - Ähnliche Themen

  1. Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.

    Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.: Hallo zusammen, bei uns im Haus gibt es seit über 1 Monat kein Warmwasser und es nicht absehbar wann dieses wieder zur Verfügung stehen wird....
  2. Durchlauferhitzer

    Durchlauferhitzer: Hallo, wie ist die allgemeine Regel, wer montiert einen Durchlauferhitzer. Der Elektroinstallateur oder der Sanitärinstallateur.
  3. Boiler oder Durchlauferhitzer

    Boiler oder Durchlauferhitzer: Hallo liebe Helferlein Ich wohne in einer Eigentumswohnung einem Mehrfamilienhaus, habe in meiner Wohnung, also in unmittelbarer Nähe der...
  4. Wasserleitungen am Durchlauferhitzer

    Wasserleitungen am Durchlauferhitzer: Hallo zusammen! Im Rahmen einer Komplettsanierung wurden bei mir durch eine Sanitärfirma auch sämtliche Wasserleitungen neu verlegt....
  5. 1 Sicherung beim 3-phasigen Durchlauferhitzer öfters defekt

    1 Sicherung beim 3-phasigen Durchlauferhitzer öfters defekt: Hallo zusammen, ich habe im Bad einen 3-phasigen Durchlauferhitzer. 24kW mit 3 x 35A abgesichert. Leider fliegt von Phase 1 ca. alle 2 Monate...