Energiepass erhalten. Was nun?

Diskutiere Energiepass erhalten. Was nun? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo liebes Forum, ich stehe kurz davor ein Zweifamilienhaus BJ. 68 zu kaufen. Daten Wohnfläche: 190 m² Keller: voll unterkellert...

  1. #1 jungbau, 07.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    Hallo liebes Forum,

    ich stehe kurz davor ein Zweifamilienhaus BJ. 68 zu kaufen.

    Daten

    Wohnfläche: 190 m²
    Keller: voll unterkellert
    Ölheizung: BJ 88
    Mauewerk Keller: 30 cm
    Mauerwerk ab Kellerdecke: 25 cm
    Dachart: Satteldach
    Dämmung: Dach, neue Fenster 2003

    Verbrauch Öl: 2500 im Jahr
    Energiewert laut Energiepass von 2007 167kWh

    Es soll eine neue Heizung rein und im Sommer auch die Fassade und die Kellerdecke gedämmt werden.

    Welcher theoretischer Wert bzw. Einsparung könnte mit diesen Maßnahmen erreicht werden?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

  4. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich kann nur einen Schnellschuss abgeben anhand von Vergleichsobjekten. Etwa 25-30% der Energie verschwindet hier wohl über die Außenwand, das kann man mit Dämmung dritteln. Eine neue Heizung könnte 15% bringen, die Kellerdecke vielleicht 5%. Das ergäbe 1-0,80*0,85*0,95 = 35% Einsparung, auf keinen Fall mehr als 40%. Damit dürfte man in Richtung KfW-Effizienzhaus 115 und in den Genuss einer zinsgünstigen Finanzierung kommen. Ob es sich angesichts von 800 Litern Heizöleinsparung p.a. rechnet ist allerdings die Frage.
     
  5. #4 Energysaver, 07.01.2012
    Energysaver

    Energysaver

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Mamming
    Alle getätigten Aussagen über eine Energieeinsparung sind rein spekulativ. Ohne die Sanierung zu berechnen kann niemand aus dem Bauch heraus eine Energieeinsparung oder Amortisatonszeit angeben die annähernd richtig wäre. Hier ist der richtige Weg mit einem Energieberater die Sanierung durchzurechnen und evtl mögliche Fördermittel miteinzurechnen und letztendlich auch zu beantragen.
     
  6. #5 jungbau, 08.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    da stimme ich dir zu. Es ging mir nur darum eine ganz Grobe Richtung zu bekommen. Vielen Dank.

    Der 5 € Termin beim Energieberater der Verbraucherzentrale ist am 19.01. ;)
    Ich gehe aber von aus, dass sich das Haus jemand vor Ort anschauen muss. Die Verbraucherzentrale macht das für 45 €. Erscheint mir extrem günstig. Hat jemand Erfahrung damit?
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Die Energieberatung wird auch gefördert, ist auch Fördervoraussetzung und muss von zugelassenen Fachleuten gemacht werden. Ist aber nicht wirklich teuer.

    Übergeh die KfW nicht, so günstig kommt man nirgends an Geld.
     
  8. #7 jungbau, 08.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    wir haben am Donnerstag Termine bei zwei verschiedenen Banken, da werden wir das Thema KfW ansprechen.
     
  9. #8 jungbau, 08.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    Die Energieberater sind laut telefonischer Auskunft von der Verbraucherzentrale alle zugelassene BAFA Fachleuchte.
     
  10. #9 Energysaver, 08.01.2012
    Energysaver

    Energysaver

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Mamming
    Der Energieberater der Verbraucherzentrale schaut sich das Haus bestimmt für 45 € an und verweist dich dann auf eine erforderliche Energiebratung.
    Er wird dir die für die KFW erforderliche Beratung,Berechnung,Beantragung und Bestätigung nicht für die 45€ erstellen. Denn für eine vernünftige Beratung mit Variantenvergleich und Amortisationsberechnung braucht er eine angemessene Zeit und damit auch Geld. Dieses Geld sparst du dir aber wieder herein, wenn dadurch eine zielgerichtete Ausführung ermöglicht wird. Sollte er doch für 45 die komplette Beratung anbieten, dann glaube ich ist es besser du gehst für das Geld einmal schön Essen da hast du mehr davon.
     
  11. #10 jungbau, 09.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    diese 5 € Beratung werde ich auf jeden Fall machen. Schaden kann es ja nicht. Eine richtige Energieberatung wird später noch folgen.
     
  12. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Energysaver, 09.01.2012
    Energysaver

    Energysaver

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Mamming
    Gute Einstellung! Für die 5€ kannst du dir den ersten Überblick verschaffen und mit einer richtigen Energieberatung wie schon von dir erwähnt dann die Sanierung planen.
     
  14. #12 jungbau, 09.01.2012
    jungbau

    jungbau

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Freiburg
    morgen schaue ich mir das Haus zusammen mit einem Installateur an. Er wird uns hoffentlich was zur Heizung sowie zu den Leitungen was sagen können. Angeblich ist er bei der Firma in der er arbeitet für die Planung der Umbauten zuständig. Das wird sicher nicht verkehrt sein.
     
Thema:

Energiepass erhalten. Was nun?

Die Seite wird geladen...

Energiepass erhalten. Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Passende Spenglerschrauben noch erhältlich?

    Passende Spenglerschrauben noch erhältlich?: Hallo, für ein Metallgestände brauche ich passende Spenglerschrauben um ein Plexiglasdach darauf zu befestigen. Im Baumarkt bekommt man aber nur...
  2. Alte Bodenplatte abreißen oder erhalten?

    Alte Bodenplatte abreißen oder erhalten?: Hallo liebe Mitstreiter, wir planen einen Anbau. Ca. 20 qm an der Ostseite des Hauses. Mit Durchbrüchen und Pipapo. Auch wollen wir die Garage an...
  3. Statik erhalten - Rückfrage zur Auslegung des Mauerwerks

    Statik erhalten - Rückfrage zur Auslegung des Mauerwerks: Hallo zusammen, wir haben in dieser Woche die Statik für den Neubau unseres EFH erhalten. In der Statik wurde als Berechnungsgrundlage...
  4. Alte Betonmauer als Einfriedung erhalten?

    Alte Betonmauer als Einfriedung erhalten?: Hallo, Unser Grundstück ist von einer alten Betonmauer umgrenzt (40m Länge, erbaut ca. 1960). Die oben aufgesetzte Steinreihe wird auf jeden...
  5. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden