Energieverbrauchskennwert - Was sagen mir die Zahlen? 211 kWh/(m²*a)

Diskutiere Energieverbrauchskennwert - Was sagen mir die Zahlen? 211 kWh/(m²*a) im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Schönen guten Abend zusammen, ich wollte mal wissen, was ich mit diesen Energieverbrauchskennwerten, die man so liest anfangen kann. Dass es...

  1. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    Schönen guten Abend zusammen,

    ich wollte mal wissen, was ich mit diesen Energieverbrauchskennwerten, die man so liest anfangen kann. Dass es was mit dem Energieverbrauch zu tun hat, ist mir schon klar.

    Wenn man zwei gleich große Wohnungen hat und die eine hat einen Wert von

    211 kWh/(m²*a)

    und die andere einen Wert von 106 kWh/(m²*a)

    Also genau die Hälfte. Kann man dann daraus schließen, dass die Heizungs-/Warmwassernebenkosten bei der zweiten Wohnung um die Hälfte geringer sind als bei der ersten? Oder kann man mit diesen Zahlen eh nicht viel anfangen?

    DANKE für Erhellung!

    Sare :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kommt drauf an. Wer hat diese Werte ermittelt? Welche Art von Energie ist gemeint? Primärenergie? Heizenergie? Hilfsenergie?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kurze Antwort:
    Nein, ein solcher Schluß ist nicht möglich oder zulässig!

    Das fängt schon damit an, daß der Wert nicht für die einzelne Wohnung ermittelt wird, sondern es sich um den Mittelwert des Gebäudes handelt.
    Es geht weiter damit, daß diese Nebenkosten einen erheblichen Fixanteil besitzen.
    Die Haustechnik kann sehr unterschiedlich sein (Energieträger?).
    Und es endet mit dem Nutzerverhalten...
     
  5. #4 Frau Maier, 21. Juni 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Es geht schon auseinander wenn der eine einen Verbrauchausweis hat und der andere einen Bedarfsausweis. Allein da kann es für das gleiche Gebäude große Unterschiede geben. Wirklich vergleichbar sind solche Zahlen nicht.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei einer derart großen Differenz könnte man aber vermuten, dass die zweite Wohnung einen geringeren Heizenergiebedarf hat. Bei einer geringeren Differenz hätte ich geschrieben, dass man daraus noch keine Schlußfolgerung hinschtlich Heizenergiebedarf ziehen kann, aber bei der Hälfte.....
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Selbst das muß nicht unbedingt zutreffen (z.B. Eckdachwohnung gegen Mittezwischendrinwohnung).

    Aber nach dem Energiebedarf war gar nicht gefragt!
    Sondern ausdrücklich nach den zu bezahlenden Heiz(neben)kosten.

    Und die können sich durchaus auch genau umgekehrt verhalten oder gleich sein.
    Sie hängen von derart vielen Parametern ab (z.B. auch dem Nutzungsverhalten der Nachbarn), daß KEINE Prognose erstellt werden kann. Zumindest nicht auf dieser dünnen Datenbasis namens "Energieausweis".
     
  8. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    Okay, habe verstanden.

    Vielen Dank zusammen. :)
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bist Du schon wieder auf der Suche nach einer neuen Wohnung?
     
  10. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    *rotwerd*

    Naja..... ich hab nur mal so gekuckt..... die bescheuerte Heizung "brummt" und das nervt mich total.

    Ich hatte gedacht, sie würde im Sommer ja abgestellt, dann hätte ich wenigstens dann Ruhe... Aber nein, wird nicht abgestellt, hat einen Außenfühler und würde sich daher selbst regulieren. Reguliert sich aber selbst bei brütendheiß nicht aus. Die läuft durchgehend, bzw. von 24.00 - 4.00 ist Ruhe, aber da schlafe ich die meiste Zeit....
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann bin ich mal gespannt. ;)
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie man es macht, macht man es verkehrt. Mein Kollege ärgert sich über seinen Vermieter, der die Heizung nicht einschaltet: "Es ist doch Sommer!"
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Und wenn sie den Sommer über durch marschiert, wird wegen der Heizkosten gemeckert.
     
  14. #13 Frau Maier, 22. Juni 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Genau deswegen gibt es ja so frappierende Unterschiede zwischen Verbrauch und Bedarf. Man kann ein Haus berechnen, dass es nur so und so viel Energie braucht. Aber wenn dann das ganze Jahr hindurch die Heizung läuft und man verbraucht wesentlich mehr, dann ist so eine Rechnung für die Katz. Und wenn es zwei gleiche Häuser sind und der eine lässt durchlaufen der andere nicht, dann wundert man sich auch über die unterschiedlichen Werte. Was sagt das dann aber über die Qualität des Hauses aus? Nichts.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit einer vernünftigen Regelung sollte man eigentlich gar nicht mehr an der Heizung rumspielen müssen. Ich stelle bei mir im Sommer die Solltemperatur um 1 °C zurück, um in der Sommerhitze auch mal das Haus auskühlen zu lassen, wenn es sich mal abkühlt. Ende der letzte Woche habe ich aber wieder zurückgestellt.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    An sich hast Du Recht. Nach meiner Erfahrung ist aber das Wärmeempfinden von Personen im Sommer völlig anders als im Winter. Regelungen haben vor allen Dingen mit den hohen Temperaturschwankungen während der Übergangszeit so ihre Probleme, d.h. Temperaturschwankungen die Abends ein Heizen und tagsüber fast schon ein Kühlen erfordern.
     
Thema: Energieverbrauchskennwert - Was sagen mir die Zahlen? 211 kWh/(m²*a)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m²*a

Die Seite wird geladen...

Energieverbrauchskennwert - Was sagen mir die Zahlen? 211 kWh/(m²*a) - Ähnliche Themen

  1. unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz

    unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz: Hallo zusammen, wir planen einen Kamin in unserem Wohn-/Ess- und Küchenbereich im Neubau. Es soll ein Panoramakamin werden. Es sind zwei Einsätze...
  2. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...
  3. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  4. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...
  5. Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

    Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen: Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...