Energiewende

Diskutiere Energiewende im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Der Wahnsinn nimmt kein Ende. http://wirtschaft.t-online.de/nachtspeicher-energiewende-mit-veralteten-stromfressern-/id_61177028/index Gruß Ralf

  1. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 4. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mauer :mauer :mauer

    Die Ziegelfüsiker machen dann aus dem Mauerwerk in Kombination mit der Marmorstrahlheizung eine Super-Spar-Speicher-Heizung. :bounce:
     
  4. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ich frage mich ob man dann subventioniert wird, wenn man im Sommer des nächtens heizt. Oder noch besser, man erhält dazu eine möglichst energiefressende Klimaanlage.
    Im übrigen laufen schon derzeit Generatoren und Pumpen im Leerlauf um die Netzstabilität zu stützen. Das eigentliche Problem ist also nicht zu wenig strom, sondern zu viel (manchmal)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es würde mich nicht wundern wenn unsere Politiker, fachkompetent wie sie nun mal sind, den Vorschlägen des Versorgers folgen. Die Mehrkosten für die Umrüstung werden dann auf den Stromverbraucher umgelegt. ;)

    Aber wer weiß, vielleicht verschenkt der Versorger auch den überschüssigen Strom. :mega_lol:

    Es ist langsam aber sicher traurig was in diesem Land abgeht.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Achim Kaiser, 4. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was wunderst dich denn ?
    Das ist Idologie ....

    ... und haste schon mal ne intelligente Idologie gesehen ?

    Ausserdem ... es bewahrheitet sich immer wieder ...
    Die Anzahl der lebenden Beweise für die Tatsache dass fehlendes Hirn nicht unmittelbar zum Tod führt nimmt ständig zu.
    Irgendwie korreliert das mit den Rindviechern ... Herr lass Gras wachsen ... sonst ist die nächste Hungersnot in Sicht.

    Das ist so ähnlich wie bei der Globalisierung ... die Vorstandschefetage hat die Gehälter schon angepasst ans internationale Niveau ... ein Facharbeiter muss für ein Jahr Vorstandsgehalt blos 400 Jahre buckeln ... und kriegt ständig unter die Nase gehalten dass er zu teuer ist.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Inkognito

    Inkognito Gast

    Grundlegend, um Überkapazitäten abzubauen ist das sicher, im begrenzten Bereich, keine dumme Idee. Besser als das Windrad sich nicht drehen zu lassen. Aber jede weitere Sekunde da Strom rein zu stecken ist doch grotesk, und jede Wette, irgendwann weht gerade kein Wind und der Nutzer will es trotzdem warm haben.
     
  8. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Es gibt nie zu viel Strom das funktioniert im Netz nicht.
    Die Summe der eingespeißten ist immer gleich der abgenommenen Energie. (Verluste vernachlässigt)

    1.) Speicher funktionieren nicht, bzw. wollen wir in D die nicht haben.
    2.) Netzausbau bringt nix da Problem nicht gelöst werden. Einzig die Länder mit Speicher machen dann mehr reibach. (skandinavische Länder und A)
    3.) Verbraucher abschalten, hatten wir hier ja schon als Vorschlag aber es will halt keiner auf den Luxus verzichten jeder Zeit in unbegrenzter Menge Energie aus der Steckdose.
    4.) Abschlaten von Erzeugern wird von der Presse entsprechend kommentiert.

    Was soll man sonst machen? Verbrauch schaffen
     
  9. Inkognito

    Inkognito Gast

    "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben 30% Strom eingespart! Um unsere Gewinne zu maximieren müssen wir nun leider den Strompreis um 43% erhöhen."


    Nur beim Wasser ist es noch grotesker, da glauben manche Leute anscheinend, das jeder Tropfen, der hier nicht verbraucht wird in der Sahara aus dem Boden quillt. Strom sparen ergibt wenigstens Sinn.
     
  10. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Das ist ja genau Aufgabe des Netzverteilers. Das Groteske ist ja das die WKA`s die aus dem Wind gedreht werden wenn zuviel eingespeist wird, trotzdem ihre ct/kWh bekommen. Ob sie nun einspeisen oder nicht. Zu Spitzenzeiten muss sogar bezahlt werden, damit das Ausland unseren Strom abnimmt! Das heisst wir bezahlen den Strom der produziert wird, den Strom der produziert werden könnte und den Strom den wir gar nicht haben wollen. Und das Beste kommt noch: Wir werden auch dafür bezahlen das ein Gaskraftwerk mit vielleicht 5 Volllastagen im Jahr das ganze Jahr betriebsbereit ist. Alles in allem ein ideologisches Konstrukt das immense Kosten verursacht und einen Wirkungsgrad aufweist der im Ausland schallendes Gelächter auslöst
     
  11. kappradl

    kappradl Gast

    Was ist denn intelligenter?
    Mit Windstrom oder mit Erdgas Heizen?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja, die Strompreise in Deutschland sind bereits über 30% über EU Durchschnitt, und im kommenden Jahr sind es dann 45%.

    http://www.welt.de/wirtschaft/energ...s-liegt-bald-45-Prozent-ueber-EU-Schnitt.html

    Aber Hauptsache wir haben guten Strom, und keinen bösen Strom wie unsere Nachbarn.

    Doch wozu aufregen, unser Umweltminister biegt das schon gerade. Da kriegt jeder Haushalt eine Energiesparberatung kostenlos, und dann wird alles wieder gut. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  13. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Mit Strom, der höchsten Energiequalität die es gibt, zu heizen, ist so ziemlich das dämlichste was es gibt
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    So pauschal ist auch das schlicht grottenfalsch.
     
  15. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Dann bin mal auf sinnvolle Anwendungen gespannt...
     
  16. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    der ganze wahnsinn war ja abzusehen. insofern überrascht mich da nix mehr. höchstens die geschwindigkeit, mit der die wand auf dieses land zukommt...
     
  17. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Dieses ganze Getue um CO2 Einsparungen sind ein Witz, global steigen die Emissionen schneller den je, und es ist abartig, daß unsere Politiker glauben, daß es etwas bringt, wenn wir nun alle statt Glühbirnen mit Halogenlampen beleuchten. (Wir haben statt einer 60W Glühbirne im Flur nun einen schicken Halogenleuchter mit 6 Armen a 20W.. Stromverbrauch mal eben mehr als verdoppelt, nur mal so am Rande).

    Der Glaube, daß die Weltklima durch Deutschland allein zu retten sei, ist... dämlich. Irgendwann wird das Öl und die Kohle aufgebraucht und verbrannt sein, da ist rein gar nichts gegen auszurichten. Zur Not verbrennt der Rest der Welt das ohne uns. Wenn Deutschland ab heute gar keine Energie mehr verbraucht, dann ist der Zeitpunkt vielleicht um 1/2 Jahr verschoben. Und dann? Klimakatastrophe 6 Monate später - uff, Glück gehabt?

    China hat in 2012 den Energieverbrauch um 11,2% gesteigert und macht alleine rund insgesamt 20% des Weltverbrauchts aus. Und wir ruinieren unsere Wirschaft, um einen Anteil an Energie zu sparen, der im Vergleich dazu einfach lächerlich ist.

    Die Idee, daß eine endliche Energiequelle, die am versiegen ist, zu ersetzen ist ja prinzipiell gut. Energiesparen auch. Die Idee, daß die Industrie das nicht rechtzeitig schafft, wenn man ihr nicht mit Förderung und Zwang Beine macht ist auch noch ok. Aber der Zwang, das so schnell zu machen, wie in Deutschland, weltweit alleine dastehend, Kostennachteile schaffend, Privatverbraucher überlastend, technisch zudem nicht abgestimmt und ausgereift, so daß Überkapazitäten verpuffen, das stellt die Intelligenz unserer Führung komplett in Frage (sofern man davon ausging, daß da eine Intelligenz wäre).

    Wer mal in China oder den USA oder Australien, Kanada oder sonstwo war und sieht, wie da mit Rohstoffen, mit Energie, mit Müll und mit der Umwelt umgegangen wird, der fragt sich, ob wir auf einem anderen Planeten wohnen. Bei Müll und Umwelt kann man sich lokal abkoppeln und das Land hier erhalten, beim Rest sind wir Teil der Welt und tun so als ob das anders wäre.
     
  18. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Schade das es hier keinen "gefällt mir" Button gibt
     
  19. #18 Achim Kaiser, 6. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Siggi seis gedankt ....
    Man kann ja Beiträgen auch so :28: zustimmen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Na dann: :28:
     
  22. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    [​IMG]

    Erinnert mich an den alten ironischen Spruch der Deutschen Friedensgesellschaft zu Waffenlieferungen:
    "Wenn wir nicht liefern, verdienen andere."
     
Thema:

Energiewende

Die Seite wird geladen...

Energiewende - Ähnliche Themen

  1. So geht *wirtschaftlich* - Energiewende

    So geht *wirtschaftlich* - Energiewende: Energiewende - so geht Umlagen produzieren :). ... oder wieviel Hirnriss wird noch umgelegt ? Gruß Achim Kaiser
  2. Mal was anderes zur Energiewende

    Mal was anderes zur Energiewende: Ein seeehr schön zu lesenendes Essay zum Thema Energiewende. Ab Besten finde ich den Begriff "Strom aus der Tschechdose"....
  3. Die Energiewende wirft ihre Schattenseiten voraus

    Die Energiewende wirft ihre Schattenseiten voraus: Schwupps, weg waren die Solarzellen....