Enev 2009 - 36,5 Poroton und Gasheizung??

Diskutiere Enev 2009 - 36,5 Poroton und Gasheizung?? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, da hab icch mich doch gefragt, ob ich ein Haus in 36,5 Poroton Ziegelsteinen errichten lassen kann und es dann mit einer...

  1. #1 Baufritze, 25. Juni 2009
    Baufritze

    Baufritze

    Dabei seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo Leute,
    da hab icch mich doch gefragt, ob ich ein Haus in 36,5 Poroton Ziegelsteinen errichten lassen kann und es dann mit einer Gasbrennwerttherme und einer Fussbodenheizung beheizen kann. Darf ich das noch bauen? Muss ich Solar oder andere Energien nutzen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KlausDieter, 25. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Solewärmepumpe + 36,5 cm kann gehen wenn der Rest ebenfalls stimmt. Der Planer (Statiker) sagt Dir genaueres.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Selbst wenn Du dürftest, warum wolltest Du denn heute noch derart veraltet bauen?
     
  5. MOROHEUZ

    MOROHEUZ

    Dabei seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Tech. Betriebswirt
    Ort:
    BW
    Hmmm

    Hallo Zusammen,
    Also ich bin jetzt einige Zeit unterwegs was Bauen angeht … ich bin zwar erst in 6 Monaten soweit … aber inzwischen habe ich viel gelesen Steine gekauft zu Testzwecken und wirklich abnormal viele Häuser besichtigt.
    3 Leute sind 4 Meinungen … 10 Leute … und sie werden verrückt bei diesem Thema.
    Inzwischen bin ich weg von so ziemlich allem was es gibt an Massivbauweise…
    Sie wollen wissen warum ?? Weil das nichts mehr mit Massiv zu tun hat.

    Porenbeton ?? Da ist jede Holzwand stabiler als das Zeugs…
    Poroton ?? ist nicht viel anderes … Aber saugt wenigstens nicht so das Wasser auf.
    LiaPor … Absolut instabiles Zeugs…
    Kalksandstein … JA … Stabil und echtes Mauerwerk .. Dämmung = 0
    Styropor kommt mir nicht in die Tüte … am besten 15er ?? und 17er Mauerwerk ??.

    Dann kann man gleich ne Holzwand nehmen.

    Und wegen Heizung ?? Gasbrennwert ist doch nicht so schlecht ?? Was spricht denn dagegen ?? in 15 Jahren braucht man eh eine neue Heizung … dann gibt es evtl. die Brennstoffzelle oder besseres..
    Gasbrennwert + Solar Heizungsunterstütz braucht jemand in der Verwandschafft knapp 40€ im Monat .. qm130 auch Poroton 30er mit 10er Isolierung.. wobei das schwer zu sagen ist .. jeder heizt anders... abweichungen bis zu 100% möglich..

    Ich behaupte jetzt (ihr dürft mich :irre nennen) wer mit Porenbeton oder Poroton baut der baut doch nicht Massiv. Eher baut derjenige eine Alternative die für Massivbauer erfunden wurde um der EnEV gerecht zu werden ??
     
  6. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @Moroheuz

    hast Du Deinen eigenen Beitrag verstanden?
    Ich gebe zu, daß ich auch nach dem 3. Durchlesen nicht schlau daraus geworden bin. Daher: :confused::confused::confused:

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. #6 Rotespony, 29. Juni 2009
    Rotespony

    Rotespony

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuttgarter Bauphysiker
    Ort:
    Stuttgart
    lol

    ich konnt ihm glaub etwas folgen...

    er meinte wohl:

    " Der Stein ist schlecht, die Heizung nicht " ??

    Ich bin auch kein Freund von Massivbauten (nicht mehr),
    aber Heizung mit Gas ??
    Bei einem Neubau würd ich was anderes wählen ??
    Wärmepumpe , Erdwärme , Förderbrunnen .. je nach Möglichkeit eben.

    @ Baufritze .. ja du kannst so bauen, solltest aber Solar nutzen (oder eben BioGas dann geht es ohne Solar)

    Ob es sinnvoll ist ist was anderes.
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gleichermassen zutreffend könnte man die antwort mit
    "nein, du kannst so nicht bauen weil .." einleiten ;)

    wer glaubt, so schlecht wie möglich bauen zu müssen, muss auch die
    konsequenz einer unendlichen herum-x-erei an allen parametern tragen:
    nicht nur wandqualität, sondern (im hier gefragten fall kompensatorisch) die
    qualität der anderen bauteile, erst recht die der anlagentechnischen
    auslegung bis hin zu lüftungs-wrg und solarzwangsoptimismus.

    ohne das explizit zu benennen, ist in diesem verhalten -versteckt- eine
    wette auf die künftige energiepreisentwicklung enthalten.
    genausogut könnte man offen versuchen, zumindest im ansatz eine
    vollkostenrechnung wenigstens der nächsten 10 oder 15 jahre (oder
    des jeweiligen abzahlzeitraumes) zu machen.
    womöglich entsteht für bauherr, planer und ausführende eine
    win-win-situation .. iiiyh :p
     
  9. #8 Rotespony, 30. Juni 2009
    Rotespony

    Rotespony

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuttgarter Bauphysiker
    Ort:
    Stuttgart
    Er hat ja nicht gefragt ob es sinnvoll ist :bounce:

    Er will nur wissen ob er darf.

    Hand aufs Herz ... warum wollen sie so bauen ?? @Baufritze ..
    Wenns am Geld liegt, würde ich lieber Heizung und Lüftung "gut" wählen und auf die teurere EBK verzichten und den 40" Fernseher anstatt den 46" nehmen.. :mega_lol:
     
  10. Sunil

    Sunil

    Dabei seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Bayern
    Ja darf er!!

    Man darf in Deutschland immer noch so Bauen wie man will.

    Will man jedoch die KFW Förderung von 50000 je Wohneinheit mitnehmen, sieht es da schon anders aus.
    Wer eine KFW Förderung will muß die gültige ENEV einhalten und dies funktioniert mit einer Gas-Brennwert Heizung nicht mehr!!! Die wird zu schlecht bewertet bei der ENEV Berechnung.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    aha. das is ja einfach.
    sicher? :)
    oder die kfw-förderrichtlinien - egal, welches programm?
     
  12. #11 Rotespony, 30. Juni 2009
    Rotespony

    Rotespony

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuttgarter Bauphysiker
    Ort:
    Stuttgart
    Nee so einfach ist es nicht...
    Wir bei uns in der Stadt dürfen nicht so bauen wie wir wollen.

    Eine erneuerbare Energie muss dabei sein .. min. Solaranlage.

    Also ganz so einfach ist es dann auch nicht ;-)

    bei wunsch gibt es nen Auszug aus der Homepage von meiner Stadt zu dem Thema
     
  13. kutze

    kutze

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Für mich stellt sich die Frage, wieso man mit Gasbrennwert die gültige EneV nicht einhalten kann?
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Einhaltung EnEV

    Kriegt man damit ja hin.

    Aber:
    Einzuhalten ist auch noch das ErneuerbareEnergienWärmegesetz.

    Da müssen dann entweder die Forderungen der EnEV hinsichtlich Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust um 15% unterschritten werden, oder aber erneuerbare Energien wie z.B. Solar eingesetzt werden.

    @sunil
    :mega_lol::mega_lol:
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Hendrik42, 17. Juli 2009
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Äh, mann kann auch ne Gasheizung nehmen und dann einen Gasanbieter mit Biogasbeimischung, wenn ich das richtig im Kopf habe.
     
  17. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    zeig mal

    wo man das nachlesen kann.
     
Thema:

Enev 2009 - 36,5 Poroton und Gasheizung??

Die Seite wird geladen...

Enev 2009 - 36,5 Poroton und Gasheizung?? - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  4. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  5. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...