ENEV für Fußbodenheizung und Vertrag

Diskutiere ENEV für Fußbodenheizung und Vertrag im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Morgen, ich habe wieder einmal ein kleines Anliegen und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Wir haben in unseren Bauträgerkaufvertrag...

  1. saan71

    saan71

    Dabei seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ZMA
    Ort:
    Taufkirchen b. München
    Guten Morgen,

    ich habe wieder einmal ein kleines Anliegen und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Wir haben in unseren Bauträgerkaufvertrag eine Fußbodenheizung mit aufgenommen im Wert von 7700 Euro. Pauschalisiert wurde angegeben, dass die Räume x, y, und z mit Fußbodenheizung ausgestattet werden. Nun hat uns der Elektriker während seiner Arbeiten darauf aufmerksam gemacht, dass wir ja in jedem Raum Thermostate zur Regelung brauchen. Pro Thermostat 120 Euro netto, für das gesamte Haus eine Menge Thermostate. Wir sagten ganz "leichtfertig", das zahlt der BT, da wir ja von ihm die Fußbodenheizung gekauft haben. Kurz darauf anruf des Elektrikers: "Der BT übernimmt die Kosten dafür nicht, da es nicht im Vertrag steht". Urgs :boxing

    Wir haben dann einen befreundeten Baugutachter gefragt, der folgendes dazu meinte:

    Die Raumthermostate der Fußbodenheizung müssen aus meiner Sicht in einer funktionsfähigen Fußbodenheizung enthalten sein. Ohne Thermostate funktioniert die Heizung schließlich nicht. Sofern die Thermostate nicht explizit ausgeschlossen wurden sind diese Leistung des Bauträgers. Andernfalls muss er nachweisen, wie die Heizung nach seiner Planung raumweise geregelt hätte werden sollen. Dies ist nämlich gemäß ENEV zwingend für jeden Raum erforderlich (getrennte, temperaturgeführte Regelung). Da in Eurem Vertrag lediglich ein pauschaler Aufpreis enthalten ist, sehe ich keinen Grund, warum die Thermostate nicht enthalten sein könnten.


    Wie sicher sind wir da rechtlich, die Kosten vom BT doch noch einzufordern? Evtl. offizieller Verweis auf eine Klausel etc............ an den BT schriftlich.........


    Vielen Dank für Eure Meinnung.

    Gruß
    SANDRA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ihr Elektriker/befreundeter Gutachter

    meint sicher
    EnEV 2004 §12 Abs. (2):
    Wenn Ihr BT Ihnen eine FB-Heizung zum pauschalen Mehrpreis verkauft, dürfen Sie davon ausgehen, dass diese Anlage der EnEV entspricht.
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    7700 euro Aufpreis? bei einer geschätzten Wohnfläche von 150qm? Ohne Thermostate?
    Stolzer Preis!!! (vorsichtig ausgedrückt)

    Die Heizung funktioniert auch ohne!
    Sie sind zwar vorgeschrieben...aber es gibt Möglichkeiten der Befreiung. Dazu gibts Beiträge hier im Forum.

    gruss
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ausserdem sind..

    120 € netto / Thermostat mehr als heftig.
    Zumindest wenn es nicht um Thermostate geht, die zu einer superteuren Schalterserie passen sollen.
    MfG
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Welche????
    MfG
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ok..

    aber dann würd ich eine BERECHNUNG der Anlage und einen hydraulischen Abgleich fordern und prüfen lassen.
    Was meinst, wie schnell der BT/GÜ ERR einbaut :smoke
    Mfg
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Der BT

    des Fragestellers hat aber nicht erklärt "habe Befreiung beantragt und erhalten", sondern "steht nicht im Vertrag, wird deshalb nicht eingebaut!":konfusius
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Yes, mein Beitrag bezog sich aber nur auf die Möglichkeit der Befreiung, weil bernix die Sache angesprochen und Ralf danach gefragt hatte.

    Über den Einsatz einer ERR oder Verzciht wurde ja schon oft diskutiert.

    Meine Meinung dazu habe ich in einigen threads schon dargelegt.

    Also, 15,-€ für einen Klick-klack, 15,-€ für den Stellantrieb, ein paar Meter NYM, Modul-Anschlußbox und die Sache ist erledigt. Wie man da auf 120,- € pro Raumthermostat kommt ist mir schleierhaft. Der Eli wird für die Montage der Leitung wohl keine Stunden brauchen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Unbedingt! vor allem der Hydraulische Ausgleich ist unverzichtbar...
     
  12. saan71

    saan71

    Dabei seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ZMA
    Ort:
    Taufkirchen b. München
    Danke schön an alle und weiterer Auszug aus Elektro

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten. Sie haben mir gut weitergeholfen. Ich werde jetzt mit dem Argument der ENEV und des Paragraphen auf die "vollständigkeit" der Fußbodenheizung hinweisen und hoffen, dass ich mich über die Thermostatkostenübernahme nicht noch groß streiten muss.

    Gibt es den für die Kostenauflistung eines Handwerkers "Richtlisten", wonach sich der zu halten hat - wie es z.B. bei einem Mietspiegel ist oder kann der verlangen was er will?

    Hier ein Auszug aus unserem Kostenvoranschlag:

    Steckdose einfach 40EUR
    Steckdose 2fach 55EUR
    Anschlusskasten Trafo 150x150mm erstellen 55EUR
    Elektr. Travo 100VA 12V mit Verdrahtung 55EUR
    extra UP Dose mit Anschlussdose an der Übertragung 40EUR
    zusätzlicher Ausschalter 50EUR

    usw.

    Vielen Dank nochmal

    Gruß
    SANDRA
     
  13. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Nur so zum Vergleich:
    Bei uns wurden die direkt vom Elektriker des BT angebotenen Zusatzleistungen so beschrieben:

    Schuko-Steckdose APFR 2-fach komplett mit anteiliger Leitung liefern und betriebsfertig
    installieren.
    36,51 €

    Schuko-Steckdosen(n) uP mit ant. Zuleitung, komplett liefern und installieren.
    24,12 €

    Datenleitung Twisted Pair, STP Cat 7, halogenfrei, liefern und verlegen.
    4,33/m €

    Anschlußdose RJ45, CAT6, uP 2-fach liefern und installieren.
    34,36 €

    Alles zzgl. Mwst. Das Schalterprogramm (B***** S1) scheint ganz vernünftig. Ich würde es nicht als Billig-Serie einstufen.

    Habt Ihr da einen "München-Aufschlag"? :)

    Wichtig ist, dass Zuleitung inkl. ist und die exakte Positionen der ein Teile in einem Plan beschrieben sind.
    Knackpunkt ist auch die Abstimmung dieses Plans mit anderen Gewerken (Heizkörper).
    Bei Euch steht ja nicht mal drin, dass die Teile auch eingebaut werden... :)

    Grüße!
    Uli
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das gehört zu jeder ordentlich installierten Heizung, unabhängig davon ob man für die ERR eine Befreiung möchte.

    Ja, ich weiß. Unterschied zwischen Theorie und Praxis ;)

    Aber vermutlich werkelt auf den 150qm dann auch eine Turbo High-Power Kiste die´s gerade günstig gab. Hauptsache sie kann modulieren:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    Du weißt doch, dass 90% aller Heizungsanlagen nicht richtig eingestellt sind und der hydraulische Abgleich von vielen als nicht notwendig betrachtet wird. :frust

    Ich verweise nur auf die Studie von OPTIMUS.

    Gruß

    Bruno
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja Bruno,

    ich schrieb ja schon

    So isses...leider.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

ENEV für Fußbodenheizung und Vertrag

Die Seite wird geladen...

ENEV für Fußbodenheizung und Vertrag - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  5. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...