Enthärtungsanlage installieren

Diskutiere Enthärtungsanlage installieren im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, wir überlegen gerade ob wir in unserem Neubau eine Wasserenthärtungsanlage installieren wollen oder nicht. Nach einigen...

  1. #1 mark9500, 20. Mai 2010
    mark9500

    mark9500

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kostenplaner
    Ort:
    Aich / Niederbayern
    Hallo Zusammen,

    wir überlegen gerade ob wir in unserem Neubau eine Wasserenthärtungsanlage installieren wollen oder nicht. Nach einigen Gesprächen mit Fachhändlern solcher Anlagen und unserem Heizungsbauer des Vertrauens sind wir jetzt jedoch etwas verwirrt was die Installation betrifft. Ein Fachhändler hat gemeint wir müssen unbedingt eine seperate Leitung in die Küche und eine Leitung Verlegen wo die Gartenwasseranschlüsse draufhängen, da diese beiden keinesfalls enthärtet werden sollen, da zum einen das nicht enthärtete Wasser besser schmeckt für Kaffee oder auch so zum Kochen und im Garten nicht enthärtetes Wasser besser für die Pflanzen sei. Unser Heizungsbauer meint nun jedoch alles quatsch wenn dann alles enthärten und gut ist. So und dann kommen noch Diskussionen in Foren wo die Meinungen stark auseinander gehen ob nun enthärtetes Wasser Gesund oder ungesund sei.

    Wäre für konstruktive Ratschläge zur Entscheidungsfindung sehr dankbar.

    Gruß
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tbmaennchen, 20. Mai 2010
    tbmaennchen

    tbmaennchen

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasserinstallateur/ang. HLK Techniker
    Ort:
    Delmenhorst/Bremen
    moin moin

    So,

    erstmal ist es natürlich eine Frage wie weit man enthäten möchte?? Das der Geschmack sich verändert ist richtig, schließlich entzieht man dem Wasser das Calcium und Magnesium und ersetzt es durch NAtrium!..Versuche zeigen, dass ab 50% Reduzierung der Härte, der Geschmack extrem verändert ist.....(selbst schon ausprobiert)....aber sonst ist kochen und so kein problem..reine Glaubensfrage!!

    Für die Gartenbewässerung würde ich auf jedenfall eine seperate Leitung vor der anlage abnehmen, denn erstmal ist es blödsinn mit enthätetem Wassser Blumen zu gießen und Zweitens braucht man dann eine wesentlich kleinere Anlage mit weniger Kapazität und dadurch wird es fühlbar billiger in Anschaffung, Wartung und Betriebskosten!
    Wenn Gartenwasser oder Küche nur Teilenthärtet oder wenig, dann kann man ein zusätzliches Verschneideventil einbauen und damit die entsprechenden Bereiche mit anderer Härte versorgen.....

    Das sind meine Erfahrungen aus der Praxis:))

    Gruß Torsten
     
  4. face76

    face76

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich häng' mich mal kurz mit dran: :winken

    Wir überlegen gerade ob Enthärtung oder nicht. Laut Analyse des Wasserversorgers hat das Wasser 13,2 °dH (Gesamthärte), Härtegrad 2.
    Was denkt ihr, sinnvoll oder erst einmal abwarten?
     
  5. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    abwarten
     
  6. #5 Stromfresser, 21. Mai 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Abwarten. Wir hatten mal 20+ dGH, das ist kein Spass mehr, da schmeckt auch kein Schwarztee.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Karlheinz, 21. Mai 2010
    Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Genau - die Enthärtungsanlage wird normalerweise ohnehin auf 8 Grad DH eingestellt (wir haben unsere auf 6 Grad), ist vermutlich kein so riesiger Unterschied, der den Aufwand lohnen würde.
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, mit einem Wasserkocher erwärmtes Wasser sollte beim Tee keine Geschmacksprobleme hinterlassen. Man sollte nur ab und zu die Kalkschicht entfernen :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema:

Enthärtungsanlage installieren

Die Seite wird geladen...

Enthärtungsanlage installieren - Ähnliche Themen

  1. Enthärtungsanlage bei Erdwärmepumpte nötig?

    Enthärtungsanlage bei Erdwärmepumpte nötig?: Hallo zusammen, wir haben bei uns Zuhause relativ hartes Wasser mit ca. 19°dH. Dadurch kam bei uns schon öfters die Frage auf ob wir uns eine...
  2. Heizkörper im Keller installieren

    Heizkörper im Keller installieren: Hallo Bauexperten, ich habe ein Haus von 1970. Die eine Hälfte des Kellers ist beheizt, die andere nicht. Jetzt würde ich gerne den "kalten...
  3. Wie viele Telefondosen installieren?

    Wie viele Telefondosen installieren?: Hallo zusammen, ich saniere momentan einen Altbau von 1960. Es kommen die gesamten elektrischen Leitungen neu. Jetzt baue ich gerade alle...
  4. Hygenespeicher und Enthärtungsanlage

    Hygenespeicher und Enthärtungsanlage: Hallo zusammen, Ich möchte bei mir eine Gasbrennwerttherme mit einem Hygienespeicher Und 15 Quadratmeter Flachkollektoren für Heinz und...
  5. Enet Funksystem installieren

    Enet Funksystem installieren: Hallo, ich habe eine Frage zur Installation von Komponenten des Enet Systems. Wenn ich es richtig verstehe, kann man die Aktoren in UP-Dosen...