Entscheidungshilfe zur Bank

Diskutiere Entscheidungshilfe zur Bank im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich bin noch neu hier und habe jetzt mal eine Frage. Bei uns geht es momentan um die Finanzierung. Wir bauen ein Einfamilienhaus mit...

  1. #1 Paco38, 26. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2016
    Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Hallo,
    ich bin noch neu hier und habe jetzt mal eine Frage. Bei uns geht es momentan um die Finanzierung. Wir bauen ein Einfamilienhaus mit Architekt in Massivbauweise, also ohne Bauträger. Wir möchten den Innenausbau auch fast komplett in Eigenleistung machen.

    Aktuell haben wir nun 2 Angebote zur Finanzierung vorliegen. Zum einen unsere Hausbank (S.....) und zum anderen die D..a (über I......). Eigentlich möchten wir gerne bei der S......... bleiben da die Beratung und der gesamte Ablauf der Finanzierung absolut sorgenfrei und ohne Probleme abläuft (Verwandte von uns haben bei gleicher Bank und gleichem Berater ihr Haus finanziert und waren rundum zufrieden) Als Beispiel, während der Bauphase brauchen keinerlei Rechnungen eingereicht werden, ein Anruf oder Email genügt und der Betrag x wird uns überwiesen. In der Halbzeit der Bauphase kommt jemand der Bank vorbei uns schaut ob unsere Ausgaben zu unserem Baufortschritt passen, am Ende dann auch nochmal. Kurze Fakten zur Finanzierung: Zinssatz 1,7% auf 10 Jahre mit Möglichkeit 30000€ zurück zu geben bzw nicht zu nutzen.

    Die I......p hat uns die I.....a als besten Finanzierer herausgesucht. Dort sieht der ganze Ablauf etwas anders aus, es müssen vorher immer die Rechnungen eingereicht werden usw. EINEN Persönlichen Ansprechpartner haben wir dann bestimmt auch nicht. Allerdings liegt der Zinssatz dort bei 1,4% auf 10 Jahre mit Möglichkeit 25000 € zurück zu geben bzw. nicht zu nutzen.

    Hat jemand Erfahrung mit der D... oder kann uns einen Rat geben wie wir uns entscheiden sollen?

    Vielen Dank schonmal
    Mfg
    Pascal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauqualle, 26. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2016
    Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    sei schlau und bleib bei deiner eigenen Hausbank
     
  4. Gunnar1

    Gunnar1

    Dabei seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bonn
    Sind die anderen Rahmenbedingungen gleich? Wie hoch ist der Kredit und Tilgung?

    Beide Finanzierungen werden euch einen Betrag x bzw. y kosten (Zinsen). Die Frage ist dann, was Euch der Komfort (Überweisungen ohne Rechnungen fanden wir viel Wert), die vermeintliche Sicherheit etc. wert ist.
     
  5. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Bleib bei der Hausbank, bin bei der gleichen. U.a. konnte ich auch mein EK bis zum Schluss behalten (andere Banken verlangen, dass es vorab verbraucht wird bevor es Geld gibt) und musste es nur einmalig durch Kontoauszug nachweisen.
    Geld wurde per Mail angefordert und auf ein Baukonto ausbezahlt.

    Die Erfahrungen mit Finanzmaklern waren eher ernüchternd.

    :mega_lol:
    Ja genau. Schau lieber, dass Du eine vernünftige Sondertilgung drinnen hast.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dem würde ich mich anschließen.

    Man müsste jetzt die beiden Angebote detailliert miteinander vergleichen, denn ein Zinssatz sagt noch nicht viel aus. Am Ende wird sich dann herausstellen, dass das Angebot der örtlichen Spk. um vielleicht x.xxx,- EUR in 10 Jahren höher liegt. Dann muss man entscheiden, ob einem das der Service wert ist. Ich persönlich arbeite schon seit vielen Jahren bevorzugt mit den örtlichen Instituten zusammen, es sind halt die vielen Kleinigkeiten die die Zusammenarbeit angenehm machen, und wenn mich das dann ein paar Euro kostet, dann ist es eben so. Telefon, eMail, und wenn es mal ein bisschen komplizierter wird, dann fährt man schnell hin, redet miteinander, und 1 Stunde später sitze ich wieder an meinem Schreibtisch, Thema erledigt.

    Abver wie gesagt, das muss dann jeder für sich selbst entscheiden.
     
  7. #6 Paco38, 26. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2016
    Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Ja genauso sehen wir das eigentlich auch. Nur lockt der günstige Zins der D... halt schon. Es sind wohl so ca 63€ im Monat am Anfang und ca 8000€ nach 10 Jahren. So oder so wollen wir schauen das wir gerade in den ersten 10 Jahren viel über Sondertilgung abbezahlen.
     
  8. #7 Der Bauamateur, 26. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2016
    Der Bauamateur

    Der Bauamateur

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberater
    Ort:
    Meißen
    0,3 %-Punkte Unterschied ist kein riesiger Abstand, aber je nach Darlehenshöhe auch nicht völlig trivial. Der Punkt Sondertilgung ist ja schon genannt worden, das wird wohl eher interessant sein, als eine Kreditrückgabe. Ich habe beim Zinssatz von 1,7% auch schon Darlehen mit 15 Jahren Zinsbindung gesehen, was sicherlich auch recht attraktiv ist. Ich würde mit dem Angebot zur Hausbank gehen und schauen, was die sagen.
    Letztendlich ist die Bauphase sehr kurz, gemessen an der Tilgungsphase, insofern würde ich mir schon überlegen, ob die kurz Einbuße an Komfort mit dem lange laufenden Zinsnachteil aufgewogen wird.
    Zuletzt zum Thema "Hausbank". Wenn man bei der S........... einfach nur ein Girokonto hat, auf das die Gehaltszahlungen eingehen, würde ich da auch nichts groß auf Hausbank-Bonus geben. Solche Kunden sind noch nicht mal kleine Fische, die sind das Plankton, dass sich der Wal reinzieht, ob da einer mehr oder weniger hängen bleibt, ist völlig egal.

    Achja und nur weil der Zinssatz bei der S.......... höher ist, heißt das noch lange nicht, dass die Abwicklung einfacher, besser oder reibungsloser geht. Viele Direktbanken sind sehr unkompliziert in der Abwicklung und in der Tilgungsphase, naja, in der Regel wird das Geld zum Monatsende abgebucht und Ende.
     
  9. #8 Paco38, 26. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2016
    Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Unserer Hausbank haben wir das Angebot der D... natürlich schon vorgelegt. Daraufhin sind die von 1,8 auf 1,7 runter, mehr wäre nicht machbar. Heute dann ein Angebot der diba wegen Zinssenkung von 1,5 auf 1,4 bekommen. Nun eben also wieder mit der Hausbank telefoniert, nichts machbar... Halbe Stunde später Rückruf, unser Berater hätte mit dem Vorstand gesprochen 1,6% wären nun aber das absolute Minimum. Also denke ich tendieren wir zur S........... Auch wenn mal Finanzielle Schwierigkeiten kommen können wir dort Problemlos mal eine Rate aussetzen und haben einen direkten Ansprechpartner.

    Sondertilgung ist glaube ich bei beiden ca 10 - 12.000 € pro Jahr
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte nicht ständig den Namen nennen, sonst fällt das unter Produktbesprechnung und das Thema ist beendet.
     
  11. Duddla

    Duddla

    Dabei seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ersteinmal, bitte KEINE Banknamen etc. Vielleicht hast du ja schon bemerkt dass die Admins jeden deiner Beiträge im nachhinein bearbeiten müssen da das hier nicht erlaubt ist.

    Jetzt zum Thema, hat I...h..p auch deine Hausbank angefragt? Uns sagte der Berater in einemVorgespräch dass sie auch gerne lokale Banken anfragen und gleich mit dem Niedrigstzins konfrontieren. Weiter die Frage, habt ihr im Gespräch mit der S..k... das Konkurrenzangebot erwähnt? Waren sie da gesprächsbereit??
     
  12. Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Sorry, war mir nicht bewusst. Ab jetzt keine Namen mehr....

    Also die IH arbeitet wohl auch mit unserer Hausbank zusammen, wir haben dann beim Termin vor Ort geschaut wie dort die Konditionen sind, weiß jetzt nicht mehr genau die Zahlen. Glaube aber so ca 0.2 - 0.4% über der Di...

    Dem Berater unserer Hausbank haben wir ja das Angebot der Di... vorgelegt. Sind dann so verblieben das er mit einer Kopie des Angebotes zum Vorstand geht und schaut was er für uns machen kann. Also letztendlich waren es ja vor ca 2 Wochen von 1,8 auf 1,7 und nun heute nach erneuter Zinssenkung der anderen Bank von 1,7 auf 1,6%. Also Gesprächsbereit, definitiv ja...
     
  13. #12 Ralf Wortmann, 26. Januar 2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ich habe den Namen der Hausbank ebenfalls entschärft. Das ist ein Markenname wie jeder andere Bankname auch.
     
  14. clownfish

    clownfish

    Dabei seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich empfehle Dir Deine Hausbank.
    Eine Sondertilgung von 5 % ist Standard mittlerweile wenn ich nicht irre, evtl. kannst Du die auf 10 % hochhandeln, und z.B. die laufenden Raten runtersetzen, das gibt Dir mehr Flexibilität in der Finanzierung und Du kannst über die Sondertilgung arbeiten (wenn man diszipliniert ist und das überschüssige Geld dann nicht ausgiebt oder anders verplant ;-) )..

    Vielleicht macht es Sinn sich Gedanken zu machen ob Deine Dein Bauvorhaben finanzierende Bank Deinen Kreditvertrag verkaufen darf, wenn ja unter welchen Bedingungen etc.
    Evtl. auch mal nachhören ob die Grundschuld ausschliesslich rein für das Bauvorhaben zweckgebunden ist, sie separat vom Kredit veräussert werden könnte oder dergleichen.

    Auch könnte ich mir vorstellen, dass Du mit Deiner Hausbank auch eher mal über einen Veränderung der Rate sprechen kannst als mit der Konkurrenzbank.
    Diese Punkte finde ich neben dem reinen Zins nicht gerade unwichtig.

    Viele Grüße
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK.
    Ich habe es stehen lassen weil damit kein Rückschluss auf eine bestimmte Hausbank möglich war, genau so wie bei den Genossen. Das sind ja alles selbständige Insitute, mit unterschiedlichsten Konditionen, auch wenn sie in einem "Verband" organisiert sind und sich einen Markennamen teilen.
     
  16. clownfish

    clownfish

    Dabei seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen
    Ort:
    Berlin
    Ach ja, und ich würde mir auf jeden Fall mal eine 15 jährige Zinsbindung anbieten lassen bei dem jetzigen Zinsniveau, nach 10 Jahren kannst Du eh den Vertrag kündigen wenn gewünscht.
    20 Jahre Zinsbindung ist im Verhältnis dazu meist recht/zu teuer und wird von S... bzw. Hausbanken eher nicht angeboten.

    Viele Grüße
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    oder die geschätzt 0,5% Zinsaufschlag gleich in die Tilgung investieren. Die Forderung nach 15 Jahren Zinsbindung könnte die Auswahl an Angeboten deutlich einschränken, weil viele Banken nur noch bis 10 Jahre gehen, oder alles was darüber hinaus geht mit einem erheblichen Zinsaufschlag versehen.
     
  18. Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Ja, so hatten wir es gedacht, wir wollten lieber die 10 Jahre Zinsbindung nehmen und den Vorteil des günstigeren Zinses (die genannten 0,5% sind korrekt) in die Sondertilgung einfließen lassen.
     
  19. #18 Der Bauamateur, 26. Januar 2016
    Der Bauamateur

    Der Bauamateur

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberater
    Ort:
    Meißen
    Wie gesagt: ich hatte letzte Woche einen Mandanten hier, dem wurden 1,7% auf 15 Jahre angeboten und zwar direkt in der ersten Verhandlungsrunde.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Ja, und?
     
  22. Paco38

    Paco38

    Dabei seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Hirten
    Darum geht es hier ja gar nicht
     
Thema:

Entscheidungshilfe zur Bank

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe zur Bank - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  2. Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?

    Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?: Ich nenne jetzt mal die Rahmenbedingungen: Haus Baujahr 1907, Anbau 1977. Wohnfläche 240m². Ca. 1/4 mit Fußbodenheizung => RTL-Steuerung....
  3. Entscheidungshilfe Aussenputz Phorenbeton

    Entscheidungshilfe Aussenputz Phorenbeton: Guten Abend, ich bitte um Hilfe bei der Auftragsvergabe für den Aussenputz von unserem kleinen Anbau (Phorenbeton). Anbieter K ist unsere...
  4. Nachforderung von Sicherheiten durch Bank

    Nachforderung von Sicherheiten durch Bank: Folgendes Beispiel: Grundschuld eingetragen 75.000 Euro. Darlehen über 75.000 wurde blanko ausgezahlt ohne Verwendungsnachweise. Getilgt wurden...
  5. Aufklärungspflicht Banken

    Aufklärungspflicht Banken: Hallo, ich habe eine Frage an euch, evtl. könnt ihr mir weiterhelfen. Wir haben letztes Jahr einen Kredit bei der örtlichen Bank...