Entwässerung Terrasse fast vergessen

Diskutiere Entwässerung Terrasse fast vergessen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; In der 1. Oktoberwoche wird u.a. unsere Terrasse der ELW gepflastert ( Betonpflaster kein Drän... ). Als Hangbefestigung kommt eine Befestigung...

  1. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    In der 1. Oktoberwoche wird u.a. unsere Terrasse der ELW gepflastert ( Betonpflaster kein Drän... ). Als Hangbefestigung kommt eine Befestigung aus EHL-Rasterflorsteinen. Größe der Terrasse ist 2,5 x2,0m, Nordseite. Oberkante Pflaster soll Unterkante Fensterbank sein

    Nach den letzten großen Regenschauern ist mir aufgefallen, das ich einfach an die Entwässerung der Terrasse nicht gedacht habe.:fleen :fleen

    Da ich bisher mit Rigolenentwässerung gute Erfahrungen gemacht habe, favorisiere ich jetzt folgende "Bastel" lösung.

    Mittig auf die Terrasse einen Hofablauf der in ein etwa 1,5m tiefes DN 100 Drainagerohr mündet. Rechts und links( Bilder -> da wo der Hang aufhört, bringe ich Entwässerungsrinne, die ebenfalls in ein Drainagerohr ( ggf. bis 2,5m ) mündet.

    Reichen die Entwässerungen aus? Gibt es hier noch andere Lösungen?

    ecco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ich hab eigentlich noch keine Terasse mit Ablauf gesehen. Die Terasse sollte 2 % Gefälle vom Haus weg haben und dann kann das Wasser in den Garten laufen.

    Wenn ich Deine Bilder richtig deute liegt die Terasse aber in weiten Teilen unterhalb des umgebenden Niveaus. Richtig?

    Dann würde ich allerding einen Ablauf mit Anschluss an den Kanal und Rückstau einbauen. Sonst hast Du früher oder später eine Badewanne vorm Haus, mit Wasserstand oberhalb deiner Terassentür.
     
  4. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Genau die Terasse wird unterhalb des umgebenden Geländes liegen. Ein Anschluss an den Kanal ist nicht möglich.

    ecco
     
  5. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    "Zisterne" bauen?

    Hi ecco,

    nach dem Motto "mach was draus", wäre der Gedanke, das ggf. mal anfallende Regenwasser dann zu sammeln, vielleicht eine Idee?:Roll

    Grüße!

    Susanne
     
  6. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Danke für den Hinweis, den Anschluss an die bestehende Zisterne ( leider nur 4m³, 200m² Flächenentw., Rest läuft über Versicherung weg ) wollte ich wg. der zu erwartenden Verschmutzung vermeiden.

    Nachdem meine 16qm Terrasse/Balkon über einen Entwässerungsschacht + Drainage/ Rigole 2,5m zuverlässig entwässert wird favorisiere ich nun für die 5 qm die gleiche Lösung.

    ecco
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    dann solltest Du aber drauf achten, dass kein Wasser vom umliegenden Gelände auf die Terasse läuft. Sonst musst Du nämlich Deine xxx m² Grundstück über die Terasse versickern lassen.
    Wir haben zur Zeit (noch Baustelle) das Problem mit einem Lichtgraben vor einem Kellerfenster. Das Gelände ist leider noch so, dass bei Regen sehr viel genau zu diesem Lichtschacht läuft. Glaub mir! Ich weiß was da für Mengen zusammen kommen können! Ein paar Tausend Liter in ner halbe Stunden können es schon mal sein. Also sicherstellen, dass nichts AUF die Terasse läuft und dann kann das funktionieren. Hängt natürlich auch ganz von Deinem Boden ab. Wenn der schön snadig ist, versickert das Wasser recht schnell. Wir haben leider sehr lehmigen Boden.
     
  8. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ebend...wieso so kompliziert?

    Gefälle der Terrasse vom Haus weg, endet in einem Graben. Dann muss nur noch geklärt werden, wohin mit dem Rinnsal. Und das könnte eine tiefere Zisterne sein.

    Ich wollte natürlich nicht vorschlagen, das Wasser in die "Edelzisterne" zu leiten, Gottbewahre! Darum hat ich es ja auch in "...".

    [​IMG]
     
  9. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Genau da hab ich Glück, ist alles Sand bis in 42m Tiefe, ( 1m Unterbrechnung d. Grundwasser bei 18m ). Deshalb muss ich bei mir nur das Wasser auf eine größere Fläche verteilen. Dann versickert es schon. Die Frage ist, ob dasfür eine 1,5m Drainage Hofablauf und 2x1m Entwässerungsrinnen mit bis zu 2,5m Drainage ausreichen.

    Das Gelände ist ein Nordhang weg vom Haus, also vom Gelände kommt kein Wasser. Die Anfüllung rechts und links wird mit ein paar Bodendeckern und Mulch soffen gehalten, d.h. es läuft nichts auf die Terrasse.

    Bereits jetzt versickert ja alles Wasser an Ort und Stelle.( :) Test läut seit einem Jahr:) )

    Nur nach dem Pflastern hab ich die Fläche schön versperrt.:mauer .Ich muss also die " aktive" Entwässerung der Terrasse klären.

    ecco
     
  10. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    @susannede

    Der tiefste Punkt der Terrasse wird vom Haus weg der Hang - eingefasst mit 3 Reihen ( 75cm hoch ) EHL-Rasterflorsteinen - sein. Das Pflaster schliesst an diese Steine an. Für einen Graben ist dort kein Spielraum.

    Das mit der tiefern Zisterne habe ich nicht verstanden. Was soll das für ein Teil sein?

    ecco
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    da muss ich passen! Keine Ahnung, was das für eine Versickerungsleistung hat.
     
  12. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Das kann man ausrechnen...z.B.:
    http://www.kessel.de/katalog/K31/08...dung.pdf#search="DIN 1986 niederschlagskarte"
    Seite 4...

    ...irgendwie habe ich den Eindruck, Du bist heute ratschlagsresistent, weil Du Deine verbuddelte Rigole unbedingt machen willst.

    Die setzt sich sowieso nur zu. :D

    Weiß nicht, warum ein Gräbelchen/Rinnsal am Ende der Terrasse - Dein Ehl-Pflaster hin oder her - Dir nicht gefällt. Seufz.

    Eine Zisterne ist i.A. ein Loch/Behälter, der tiefer liegt und z.B. ankommendes Regenwasser sammelt.
    Man kann ihn überdachen, damit keiner reinfällt und ersäuft und damit die Sonne das aufgefangene Wasser nicht so schnell wegtrocknet.
    Man kann ihn offen lassen und Wasserpflanzen, Schilf, Gräser oder ähnliches reinstellen, die schon mal mit den Füßen im Vollnass stehen können.
    Funzt wie ein Regenrückhaltebecken.

    Aber ich lass Dich jetzt lieber rechnen.

    Grüße!

    Susanne
     
  13. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    @susannede

    ratschlagsresistent -> :28: Hast Recht, ich muss erst mal drüber schlafen...

    Schönes WOE

    ecco
     
  14. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Je nach dem, wie dicht der Sand gelagert ist, hast du ausgezeichnete Voraussetzungen für eine Versickerung. Je breitflächiger desto besser. Ich würde dir empfehlen, einen wasserdurchlässigen Plasterbelag einzubauen und darunter ... ja darunter hast du doch dann ohnehin deinen "kies" oder "schotter" als forstschutzschicht, (=wasserdurchlässig) und darunter auf voller fläche deinen sandigen untergrund.

    Scanne doch mal die sieblinie deines sandes (untergrund) ein, beschreibe ihn verbal und wir können dir hier einen anhaltswert für die Versickerungsfähigkeit geben. oder frage doch mal bei deinen nachbarn, kommune, bodengutachter nach dem sogenannten Kf-Wert.

    Eine zisterne bzw. eine "zwischenspeicherbecken" brauchst du nur, wenn zwischen zulauf (regen) und ablauf (versickerung) eine zu grosse diskrepanz besteht. Die Mulde am Rande der Terasse wäre eine gute Idee. Auch hier kann Oberflächenwasser versickert + zwischengespeichert werden.

    ABER! auf diesen winzigen 5 qm kommt nicht wirklich SOOOOOOOOOOOo viel zusammen ! z.b 30 L x 5 qm sind grad mal 150 L bei einem langen Starkregen, problematischer kanns im winter werden, wenn die oberflächen gefroren sind und das tau/schmelzwasser am tiefsten punkt (auch vom Hang) zusammenläuft. (aber wie das in deinem ORT "?" ist ?)
     
  15. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Nachdem ich jetzt ein Wochenende drübernachdenken konnte, werde ich folgendes installieren:

    Ein Hofablauf als tiefste Stelle der Terrasse ( vom Haus weg ) Dieser entwässert sich in eine Rigole aus DN 100 Drainagerohren unter der Terrasse. Ich rechne mal mit 200 Liter, die Rohre sind wie gesagt DN 100 und 2,5m lang. Muß ich mir mal ausrechnen, wieviel ich da neben/übereinander bringen muss.

    Im Prinzip ist dass dann eine 200 L Zisterne mit Löchern...
    (:winken susannede )

    @ISYBAU

    Der Sand eignet sich hervorragend zur Versicherung. Meine Zisterne mit 4mRigole und meine Terrasse 16m² mit Schacht DN 800 x0,7m + 2,5m Rigole entwässern selbst Schlagregen/ Gewitter ohne überlaufen.


    ecco
     
  16. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    So habs gerade mal gerechnet. Ein Rohr hat 0,196 m³ Fasungsvermögen, also 20 Liter.

    Das wären dann also 10 Rohre,die mit Kies und Filterflies ummandelt das Wasser versickern lassen.

    Ist es dann besser die Rohre 3 nebeneinander, 3 in die Tiefe ( wären dann nur 180 Liter ) oder 2 nebeneinander und 5 in die Tiefe ( 200 Liter ) anzubringen?

    Ich denke mal Variante 2, da zusätzl. noch frostfrei.

    ecco
     
  17. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    also 1 m³ sind 1.000 Liter, dann sind 0,196 m³ sind 200 (196) Liter nicht 20.
     
  18. AQ127CK

    AQ127CK

    Dabei seit:
    1. Juli 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwicklerin
    Ort:
    Duisburg
    Rechenkünste

    Es sind 0,0196 cbm und dementsprechend 20 l.
    Kann man sich aber auch vorstellen, dass in so ein Rohr 10cm Durchmesser und 2,5 m lang so ungefähr 2 Wassereimer reingehen und nicht 20.
    Da sind Hausfrauen, die immer mit Putzeimern hantieren deutlich im Vorteil

    AQ127CK
     
  19. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    :bounce: :bounce: :D :D Ich hatte Recht :D :D :bounce: :bounce:


    ... und eine Null hinterm Komma vergessen:(

    ecco:shades
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Evelina, 6. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2012
    Evelina

    Evelina

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo
    wollte nur kurz hinzufügen, dass ich ganz schön viele Terrassen gesehen habe mit Hofablauf. Ich habe auch einen und hatte noch keine Probleme. Stinkt nicht, läuft super ab, friert nicht ein. Zusätzlich habe ich noch einen Rückstauverschluss eingebaut.

    Gruß Evelina
     
  22. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Nachdem nun die Entwässerung der Fläche gelöst ist, solltest Du Dir nochmal gedanken über die Tür machen. 15 cm Spritzwasserzone OK wasserführende ebene bis Ok Schwelle... Ich denke damit kommst Du nicht hin und solltest noch ein drain element mit Gitter vor der Tür platzieren
     
Thema:

Entwässerung Terrasse fast vergessen

Die Seite wird geladen...

Entwässerung Terrasse fast vergessen - Ähnliche Themen

  1. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...
  4. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  5. Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?

    Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?: Hallo, welche Terrassendämmplatten sind ausreichend druckfest damit Stelzlager (Plattenlager) auf ihr keine Abdrücke hinterlassen welche zu...