Entwurf - Einfamilienhaus mit Doppelgarage

Diskutiere Entwurf - Einfamilienhaus mit Doppelgarage im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo! :winken Nach langem mitlesen möchten wir nun auch einmal den aktuellen Entwurfsstand unseres Grundrisses zur Diskussion stellen. Es...

  1. rainer888

    rainer888

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Hallo! :winken

    Nach langem mitlesen möchten wir nun auch einmal den aktuellen Entwurfsstand
    unseres Grundrisses zur Diskussion stellen.

    Es sind sicher noch einige Dinge anzupassen bzw. mache funktionieren gar nicht.
    Wir stehen noch am Anfang unserer Planung und wollen uns aber schonmal über
    das Raumprogramm und die Raumaufteilung Gedanken machen bevor wir
    zum Architekt gehen.

    Grundstück ist vorhanden mit dem Außenmaßen 30x30m.
    Die Straße verläuft im Süden entlang des Grundstücks.

    Die Kniestockhöhe soll 1,50m betragen.

    Da wir ohne Keller bauen möchten, würden wir die Treppe gerne
    bis ins Dachgeschoss laufen lassen um diesen Raum als Abstellraum
    nutzen zu können.

    Bauweise ist momentan in Holzrahmenbau angedacht.

    Zur Beheizung (Fussbodenheizung) ist eine Hackschnitzelheizung
    in eine benachbarten Halle vorhanden welche noch weitere Häuser versorgt.

    Danke Vorab schon einmal für Eure Meinungen! :bierchen:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 12. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Aber nicht mit dem Grundriss! Der ist vielleicht für MW tauglich, aber für HRB nur mit tragwerksmäßigen Gewaltmärschen.
     
  4. ManfredH

    ManfredH Gast

    Also von der Holzrahmenbau-Eignung mal abgesehen, würde ich sagen, dass hier schon schlimmere Grundrisse gezeigt wurden (bzw. sogar aktuell gerade gezeigt werden...)

    Aber in deiner Überschrift steht was von "Entwurf" - wenn du hier schon lange mitliest, dann solltest du doch eigentlich wissen, dass zu einem Entwurf mehr gehört als isolierte Grundrisse, nämlich auch die Darstellung des Grundstücks und der Erschliessung im EG-Grundriss oder Lageplan, un natürlich Ansichten und Schnitte incl. Geländeverlauf.

    Zum Grundriss: Das OG finde ich nicht so prickelnd; besonders der Bereich Abstellraum-Schlafen-Ankleide gefällt mir nicht. Da solltest du evtl. nochmal überlegen, ob ein Abstellraum an einer Aussenwand nach Westen wirklich notwendig ist, oder ob man diese wertvolle Fläche nicht lieber z.B. dem Kizi zuschlägt. Und wenn das Schlafzimmer schon so bleiben sollte, dann würde ich zumindest Bett und Schrank spiegeln, wegen des besseren Zugangs zum Fenster und zur anderen Bettseite.

    Das Bad gefällt mir auch nicht, weil man nach der Tür erst mal auf eine Wand läuft und eine 180°-Drehung machen muss, bis man vor dem Waschbecken steht.

    Und in der Auskragung über dem Eingang kann ich auch keinen rechten Sinn erkennen - vergrössert nur unnötig den Flur im OG und schafft eine nutzlose (und gegen Zugang bzw. Absturz zu sichernde!) Fläche neben der Treppe. Wenn dabei die Überdachung des Eingangs das Ziel sein sollte - das lässt sich auch anders lösen.

    Im EG ist nichts, was mich gravierend stören würde. Die Notwendigkeit eines Vierer-Tisches in der Küche direkt neben dem Essplatz muss m.E. jeder für sich selbst beurteilen. Und ein freistehender Herd/Kochinsel ist sicher etwas schönes, kommt aber m.E. nicht in der wünschenswerten Weise zur Geltung, weil sie nicht wirklich in grosszügiger Weise frei steht, sondern im Grunde doch eingezwängt ist (überspitzt ausgedrückt) zwischen Küchenzeile und Wand. Irgendwie ist die Küche nicht richtig abgeschlossen, aber auch nicht richtig offen, und dadurch wird Platz verschenkt, ohne dass damit eine grosszüge Raumwirkung erzielt wird.
     
  5. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Also ich würde die beiden Erkerchen raustun, die Treppe spiegeln.
    Dann könnte man im OG nämlich folgendes machen: Abstellkammer raus (wenn im DG ohnehin Abstellfläche ist und diese Abstellkammer hat ebensoviel oder so wenig Platz wie ein Schrank), Flur vergrößern (Ecke vom SchlaZi raus). Und dann folgende Raumabfolge machen: SchlaZi, Durchgangszimmer= Ankleide, Bad.
    Im EG die Vorratskammer raus. Der Übergang Küche Esszimmer finde ich nicht klar. Offen oder nicht.
     
  6. Friesin

    Friesin

    Dabei seit:
    16. September 2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanagerin
    Ort:
    MKK
    Habt ihr weder im Esszimmer noch im Wohnzimmer einen Schrank? Da würde mir die Stellfläche fehlen.
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Schließe mich Manfreds Worten weitesgehend an!

    Externe Heizung in der garage erschenit mir etwas problematisch...warum außerhalb der gedämmten Geäudehülle. Oder anders: Soll die Garage mit in die gedämmte gebäudehülle einbezogen werden, so werden die Anforderungen an das Garagentor sicher interessant.

    Das OG-Bad bedarf einer generellen Umplanung. Es ist risig, aber letztendlich fast nur lauffläche. So etwas sollte man kompakter/ effizienter lösen. Die Ankleide ist lang und schlank und nur ein kleiner Einbauschrank ist darin enthalten. Möbliert die mal komplett, dann wird es da schon etwas eng. Auskragung im OG (Treppe) wie Manfred...bitte streichen....
     
  8. #7 TraurigerBauher, 13. Dezember 2012
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ich lese gerade "Kniestock 1,50 m". Du hast aber im OG Fenster in alle Richtungen. Was sollen das für Fenster sein? Was soll es für ein Dach sein? Wenn die Fenster in den Drempel kommen, dann sind sie sehr niedrig, man schaut dann, wenn man steht, auf die Wand.

    Treppe: Hast Du Dir die Treppensteigung mal ausgerechnet? Wir haben mehr Platz für die Treppe. Wenn ihr die Auskragung im OG auch unten hättet, dann hättet ihr mehr Platz für die Treppe.

    Zur Küche: Schaut Euch mal solche Küchen an. Es wurde ja schon gesagt, dass die Kochinsel sehr knapp bemessen ist.

    Könnte ein tolles Haus werden!
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    TE schreibt "Hackschnitzelheizung in benachbarter Halle".
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 13. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nennt sich auch "Nahwärme"!
     
  11. rainer888

    rainer888

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Danke schonmal für die Rückmeldungen!

    @Manfred
    Wir werden jetzt nochmal ein paar Änderungen vornehmen und dann auch mal Ansichten einstellen.
    Die Situation Eltern/Ankleide/Abstellen werden wir dann nochmal überdenken.
    Gefällt mir so im Moment auch noch nicht - viel Fläche aber trotzdem beengend.
    Abstellraum wird evtl. entfallen.

    Auskragung Eingang war tatsächlich nur als Wetterschutz gedacht und wird in dieser Form entfallen.

    @Anda2012
    @Friesin
    Übergang Esszimmer / Küche werden wir die Wand verändern um noch ein Sideboard oder
    ähnliches auf Seite des Esszimmers stellen zu können.

    @Thomas B
    Wie geschrieben ist die Anbindung an ein Nahwärmenetz geplant somit wird die Heizungstechnik
    sich auf eine Übergabestation und einen kleinen Pufferspeicher + Technik beschränken.
    Mann könnte sicherlich noch überlegen dieses auch im HWR zu platzieren aber im Technikraum
    finde ich es im Moment besser da hier auch die Versorgungsleitungen... von Außen alle ankommen.

    @TraurigerBauher
    Ja Treppensteigungen haben wir uns schon angeschaut / gerechnet. Das sollte so passen.

    Gruß Rainer
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @rainer888
    Wenn wie oben geschrieben die Versorgungsleitungen im Technikraum an der Garage ankommen sollen, werden die Zuleitungen auf dem Grundstück durch die Garage überbaut.

    Es gibt nicht wenige Versorger in NRW, die das nicht zulassen, d.h. die Versorgungsleitungen müssten in den HWR gelegt werden.

    Also: Vorab mit dem Versorger klären.
     
  14. rainer888

    rainer888

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    @Baufuchs
    Ja, das ist uns bewusst und werden wir uns natürlich noch bestätigen lassen.

    Bei Nachbarbaustellen ist diese jedoch schon genau so ausgeführt
    mit Leerrohren + Zugdraht unter der Bodenplatte.

    Gruß Rainer
     
Thema:

Entwurf - Einfamilienhaus mit Doppelgarage

Die Seite wird geladen...

Entwurf - Einfamilienhaus mit Doppelgarage - Ähnliche Themen

  1. Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?

    Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?: Servus! Wir planen gerade die Elektroinstallation für unsere EFH. Ich werde wohl vieles selbst machen, habe auch einen Elektriker der mir die...
  2. Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus

    Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus: Hallo, seid 2016 gelten ja neue Vorschriften bezgl. Brandriegel im sockelberreich usw. Ich finde aber nirgendswo Informationen ob alle diese...
  3. Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?

    Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?: Hallo, wird die Mittelsäule einer mit Ziegelstein gemauerten Doppelgarage grundsätzlich eingeschalt und betoniert, oder kann die Mittelsäule...
  4. Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus

    Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus: Hallo liebe Forumgemeinde, nachdem ich lange mitgelesen und Fragen gestellt habe wollte ich hier mal allen etwas an die Hand geben die noch am...
  5. Richtige Vorgehensweise Fundamente Doppelgarage auf verfüllten Arbeitsräumen

    Richtige Vorgehensweise Fundamente Doppelgarage auf verfüllten Arbeitsräumen: Hallo zusammen, wir haben vor ca. 2 Jahren ein EFH (inkl. Keller) mit GU gebaut. Der Arbeitsraum wurde dabei mit der zwischengelagerten Erde...