Er ist wieder da - wer hat ihn gesehen oder das Buch gelesen?

Diskutiere Er ist wieder da - wer hat ihn gesehen oder das Buch gelesen? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Gemeinde, vorweg, wenn hier so was nicht diskutiert werden soll - da zu politisch/ kritisch dann bitte löschen. Ansonsten: Wer hat den...

  1. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gemeinde,

    vorweg, wenn hier so was nicht diskutiert werden soll - da zu politisch/ kritisch dann bitte löschen. Ansonsten:

    Wer hat den Film oder alt. das Buch gelesen? Wie habt Ihr euch hinsichtlich der Realitätsnähe im Film beim zuschauen gefühlt? Scham oder gar Reue über die Verrohung unserer Gesellschaft? Wie fandet ihr die Witze? Zu viel des guten an schwarzem Humor?

    Ich hab mir den Film gestern im Kino angesehen und war eigentlich auf eine lustige Satire (hab das Buch nicht gelesen) eingestellt. Am Ende jedoch etwas erschrocken, dass ausreichend Nährboden vorhanden ist (wenn auch nur Ausschnittsweise) Fehler in der Vergangenheit glatt noch mal zu begehen - wenn auch ein wenig polemisch.

    Eine Frage die ich mir am Ende des Filmes gestellt habe ist, in wie weit man sich selber "brauner" Gesinnung zuordnen muss wenn man politischen Entscheidungen nicht immer toleriert und am Ende ein System unterstützt das man nicht unterstützen will. Wer den Film nicht kennt oder das Buch hier ein paar Infos:

    Film
    Buch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 11. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Der schoss ist fruchtbar noch ,aus dem es kroch .....

    Immer noch aktuell obwohl mir jetzt nicht einfällt von wem es war :o
     
  4. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Ist vom alten Brecht - der als Schullektüre nimmer so aktuell zu sein scheint wie bei uns damals - soll man das bedauern? Nö.
    Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Weder noch....vielleicht hab ich noch die Zeit... Der Film kam aber in der SWR3 Kritik sehr schlecht weg...Weder Fisch noch Fleisch
    Guter Gedankenansatz. Ich erlaube mir da auch kritisch nach zu fragen...und verbitte mir vorbeugend in die rechte Ecke abgeschoben zu werden.

    Mir missfällt die Ausrede, dass es nicht vorhersehbar war.
    (wir hatten dazu schon im Juli eine Anfrage im Stadtrat)

    Mir mißfällt auch der Spruch: "Wir können das schaffen."

    Vor Ort (und überhaupt) muss das heißen: Wir müssen das schaffen!
    Bisher haben wir es bei uns noch geschafft die Ankommenden dezentral unterzubringen....aber im neuen Jahr wird das nicht mehr gehen...

    Mir mißfällt dass zu wenig getan wird um das falsche Bild von Deutschland zu korrigieren. Die Einzigen die mW derzeit versuchen, Landsleute von der gefährlichen Reise abzubringen sind einige syrische Blogger, die aufzeigen, dass es hier nicht Jobs für jeden gibt, sondern erstmal Monate in Massenunterkünften, für einen Grossteil keinen Job und keinen zügigen Familiennachzug.

    Vor allem diese Erwartungen, die wir nicht erfüllen können, halte ich für sehr gefährlich.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich weiß auch nicht, wie das weitergehen soll.
    es wird ja nun mal langsam arschkalt.
    ich kann nur von wien berichten, da wird am bahnhof
    zum teil draußen gepennt, in badelatschen.
     
  7. JResniz

    JResniz Gast

    Habe das Hörbuch gehört - war gut. In Teilen wirkt es verharmlosend - wobei das vielleicht das ist, was es gut macht. Man bekommt vor Augen geführt, dass man dem Mann durchaus Gutes abgewonnen hätte - das ist gruselig. Recht klassisch, das Monster mit der Fratze und den Hörnern erkennt jeder - eingepackt im Samtmantel, geblendet vom Scheinwerfer punktuell fokusiert auf die vermeintlich dunkle Straße, wird das schon schwerer.

    Unsere Gemeinde kauft seit gut einem Jahre Häuser auf und renoviert diese - war sehr von der Weitsicht überrascht.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    weitsicht ist immer gut.
    was mir nur sorge macht, dass es nicht nur in
    deutschland, zu einem rechts-ruck/druck kommen wird.

    preiswerter wohnraum ist auch immer von der einheimischen
    bevölkerung begehrt.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 12. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es gibt noch eine dritte Variante zu "Er ist wieder da" - das Hörbuch! Gelesen von C.M. Herbst mit einer erschreckend gut nachgemachten Hitler-Stimme.
    Der Film soll sich wohl in eingen Teilen recht weit vom (Hör)Buch entfernt haben.

    Ich frage mich - dürfen wir 70 Jahre nach dem Ende der kürzesten 1000 Jahr der Weltgeschichte nicht auch mit einem gewissen selbstkritischen Humor an das Thema gehen? Und antworte mir selbst - wir müssen es sogar.

    Denn die Generation der heutigen Jugendlichen, deren Großeltern oft schon keine oder nur noch eine sehr verschwommene Erinnerung an die Zeit haben, wird von den ewigen bierernsten Berichten a´la Knopp&Co so langsam abgenervt.

    Das Hörbuch bringt einen erst in vorsichtige Skepsis, dann zum Lachen, das einem anschliessend im Halse stecken bleibt, um am Ende einem gesunden Nachdenken über unsere (Medien)Gesellschaft und unsere Politik Raum zu geben.
    Das aber ist, was wir brauchen. Erinnern nicht nur um des Gedenkens Willen, sondern vor allem als Prüfmodell der Gegenwart.

    Nach dem alten Bild - dem staubtrockenen der Historiker - ist dort eine Gruppe Monster wie Ausserirdische über Deutschland hergefallen, hat über Gedankenmanipulationsstrahlen das Volk verbogen und nach deren Niederlage ebenso plötzlich wieder verschwunden.
    NEIN!

    So war es nicht. Es war der Gipfel einer gesellschaftlichen Entwicklung, die nicht nur in D stattfand. Und es waren keine Aliens, sondern überwiegend (mehr oder wneiger) ganz normale Menschen, die da Täter waren.
    Das gleiche gilt heute. Die Medien stellen den braunen Mob als gröhlende Masse dar, die Wohnheime voll wie leer in Brand setzen, Glatze tragen und Klamotten von Thor Steinar.
    Die gibts natürlich und die sind ein Teil derer.
    Aber es gibt auch die anderen. Die, die einfach da sind und für uns der nette Nachbar, die nette Kindergärtnerin oder der nette Ladenbesitzer sind und die eben den Mut haben, das zu sagen, was viele nur denken.

    Und da gibt das Buch einem eine Menge zu denken, wenn man denn denken will!

    Das Buch und wohl auch der Film (den ich nicht gesehen haben und auch nicht sehen will) werden keine Rekrutierungsbasis für die entsprechenden Denkrichtungen sein. Schlimmstenfalls sinds Lacher, bestenfalls denken ein paar Leute mal etwas weiter.

    Das ganze darf auch nicht mit dem aktuellen Zustrom von Menschen verkoppelt werden, denn es ist weder von der Entstehung noch vom Kontext damit im Zusammenhang.

    In Hannover läuft gearde eine Aktion, dass Strassennamen auf ihre political correctness hin geprüft werden. Jeder, dessen Weste nicht ganz weiß ist, soll aus dem Strassenregister verschwinden.
    Heute morgen ein Artikel über einen Anwohner einer Strasse mit einem Namensgeber, dessen Schokoladenseite wohl sehr verdienstvoll SPD-rot ist, der aber eine eher schokofarbende Kehrseite hatte.
    Der Anwohner sagte, er habe bis zum Beginn der Debatte sich überhaupt nicht damit befasst, nach wem die Strasse, in der er schon lange wohnt, benannt sei.
    Kann man da nicht einfach auf die Kehrseite hinweisen? Nein, da wird mit Persil reingewaschen.
    Aber nach dem Stadtbaurat, der weite Teile eines noch erhaltenen Stadtkerns von Hannover nach dem Kriege hat plattmachen lassen, hat man einen Platz benannt? UNd die Benennung steht auch nicht zur Debatte.
    :wow
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    @Ralf

    Strassenumbennung hatten wir gerade...

    Im Eifer des Gefechts, dh. aufgrund der absoluten Mehrheit nach dem Krieg, wurden von den Genossen viele Straßen (und nicht nur solche, die nach Nationalsozialisten benannt waren) mit Namen von SPD Politikern versehen...
    dabei hat man sich bei der Schreibweise eines Namens vertan und 60 Jahre nicht gemerkt, dass es ein SS Angehöriger war....
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    vielleicht sollte man die Strassen besser gleich nummerieren...
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    politisch auch nicht korrekt.
    08/15 wäre dann eine kriegswaffe.:D
     
Thema:

Er ist wieder da - wer hat ihn gesehen oder das Buch gelesen?

Die Seite wird geladen...

Er ist wieder da - wer hat ihn gesehen oder das Buch gelesen? - Ähnliche Themen

  1. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  2. 380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?

    380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?: Folgender Fall: Bau EFH auf Grundstück. Die Stromversorgung läuft in dieser Straße über 380 V Freileitung. Die Freileitung ist vor Baubeginn über...
  3. hat wer Erfahrungen GBK 35KW von Domostar (Hygienespeicher??)

    hat wer Erfahrungen GBK 35KW von Domostar (Hygienespeicher??): Hallo, hat wer Erfahrungen sammeln können in Bezug auf den Brennwertkessel von Domostar GBK 35 SH? Kann mir wer den sagen, welchen Vorteil...
  4. Energieberater- Wer ist das?

    Energieberater- Wer ist das?: „Energieberater“ ist eine gesetzlich ungeschützte Berufsbezeichnung. Hier sind hinsichtlich der fachlichen Qualifikation völlig unterschiedliche...
  5. Nr. 13 Abs. 2 Satz 5: wer erklärt ihn für Normalverbraucher

    Nr. 13 Abs. 2 Satz 5: wer erklärt ihn für Normalverbraucher: „Bei Verbraucherdarlehensverträgen besteht ein Anspruch auf die Bestellung oder Verstärkung von Sicherheiten nur, soweit die Sicherheiten im...