Erbbaugrundstück - Hauspreis

Diskutiere Erbbaugrundstück - Hauspreis im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag, ich habe mal wieder eine Frage. Wir suchen seit längerem ein Haus in Hamburg. Nun haben wir wieder ein Haus entdeckt und ich habe...

  1. #1 Hamburgerin, 15. August 2011
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Hamburg
    Guten Tag,

    ich habe mal wieder eine Frage. Wir suchen seit längerem ein Haus in Hamburg. Nun haben wir wieder ein Haus entdeckt und ich habe gleich wieder eine Frage dazu.

    Wir haben es noch nicht besichtigt, aber schon einen Termin. In dem telefonischen Gespräch habe ich Infos bekommen, über die ich nun nachdenke...

    Es handelt sich um ein Bungalow aus den 80ern, mit ca. 125 qm Gesamtfläche zzgl. Keller und knappen 480 qm Grundstück.

    Das Bungalow steht auf einem Erbbaugrundstück von der Stadt und der Erbpachtzins ist bis in 2050 hinein bereits bezahlt. Der Verkäufer möchte 250.000 € für das Haus haben. Von den 250.000 € ist die Summe schon abgezogen, die er bereits als Erbpachtzins an die Stadt bezahlt hat.

    Und da frage ich mich, ob ein Bungalow aus den 80ern in der Größe 250.000 € wert ist... ??

    Holzfenster mit Doppelverglasung (Alter weiß ich (noch) nicht), Gas-Brennwertheizung von 2006, Fußbodenheizung, Kamin....

    Ich frage mich, wo sich die 250.000 € verstecken? Denn das Grundstück gehört mir ja nicht (dafür würde die Stadt nochmal 115.000 € haben wollen).


    So pauschal gefragt, kann so ein Haus 250.000 € wert sein, wenn man mal davon ausgeht, dass die Wasserhähne nicht aus Gold sind und es auch sonst ein "druchschnittliche" Ausstattung hat?

    Vielen Dank schon mal,

    Gruß Christina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ebenso pauschal geantwortet:
    Wenn sich jemand findet, der diesen Preis dafür bezahlt - durchaus!

    Berufsangabe stimmt...?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp, und wenn sich niemand dafür findet, dann eben nicht.

    Ansonsten einen Sachverständigen kommen lassen der ein Wertgutachten erstellt. Dann hat man schon einmal eine Richtung in die der Preis gehen könnte. Ob man sich dann zu diesem Preis einig steht auf einem anderen Blatt.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Hamburgerin, 15. August 2011
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Hamburg
    Mir ist klar, dass er diesen Preis verlangen KANN... mir ist auch klar, dass es wiedermal irgendjemanden geben wird, der diesen Preis bezahlt... ich frage mich halt nur, ob es angemessen ist?

    Preis-Leistungs-Verhältnis... ja die Berufsbezeichnung stimmt ...
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ein Haus hat immer zwei Werte.
    Einmal den reinen Sachwert. Also das, was es mit durchschnittlichen ortsüblichen Preisen mal gekostet hätte abzgl. der Abschreibung fürs Alter (mal ganz grob). Vom Sachwert her wären 250T für einen 80er Eingeschosser heftig.

    Und dann den Wert, den man dafür auf dem Markt bekommt.

    Stell Dir einfach vor, Dein Bungalow liegt
    a) in Pöseldorf oder an der Elbchaussee
    b) in Groß-Borstel
    c) in Rissen
    d) in Pinneberg (ja, is nicht mehr HH)

    Meinst Du, die Leute zahlen immer den gleichen Preis? :D
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, wenn sich jemand für diesen preis findet, dann ist der Preis wohl angemessen. Sonst würde ihn ja niemand bezahlen.

    Ich verstehe die Problematik, doch der Preis eines Gebäudes ergibt sich nicht nur aus Material- und Arbeitsaufwand, eventuell noch ergänzt mit Abzügen aufgrund des Alters.

    Den Sachwert kannst Du ermitteln lassen. Dann aber musst Du entscheiden, ob Du bereit bist mehr zu bezahlen falls vom Verkäufer gefordert.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Hamburgerin, 15. August 2011
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Hamburg
    Ohhhh - gaaaaanz dünnes Eis bei Hamburgern

    GsD mit dem Zusatz, dass dir das bewusst ist ;)


    Danke, das war doch die Antwort auf meine Frage:


    Denn es mag sein, dass andere dann eine solche Summe zahlen. Freut sich der Verkäufer...

    Klar muss ich für Hamburg ein paar Euro mehr auf den Tisch legen, aber noch bin ich so naiv und hoffe, dass es nicht so viel sein wird. Zumal mir dann ja nicht mal das Grundstück gehört. 250.000 € für 4 Wände... Und die Grundstückspreise sind ja die, die an Wert (meist) gewinnen. Nicht die Wände aus Stein... die verlieren ja ehr an Wert.

    Das ist halt das was ich nicht verstehen will. Und daher die Frage, ob ich irgendwas übersehen habe... und der Preis gerechtfertig wäre (vom Sachwert her)...
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also gut.

    Für einen 80er Jahre Bungalow mit um die 120m2 Fläche würde ich (ohne Grundstück) keine 250T€ auf den Tisch blättern. Für den Preis kann man sich so einen Bungalow wohl neu bauen lassen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 15. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Übersehen hast Du, dass der Sachwert am Markt keinen interessiert. In keiner Branche!

    Nimm doch einfach mal die weisse Ware aus dem Einzelhandel. Der Sachwert einer Flasche Sekt von Aldi ist identisch mit dem, den die Flasche mit dem Original-Kelterei-Aufkleber hat.
    Trotzdem gibts den Aldisekt für weniger als die Original-Ettiketen-Flasche.
    (Pinneberg vs Pöseldorf - :p)

    Oder Outdoor-Klamotten mit der Tatze oder dem Bergpanorama. Warum kosten die so viel. Der Sachwert (Herstellung + Transport + Verkauf) begründet das nicht.

    Dito bei Häusern. Also - gute Lage, guter Preis - schlechte Lage, schlechter Preis.
     
  11. #10 ReihenhausMax, 15. August 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn das gleiche Haus irgendwo bei nirgendwo in der Pampa stehen würde,
    wäre es ohne Grundstück ggf. keine 150000 wert. Auch das Haus hat einen lageabhängigen Wert. Wenn Du für ne halbe Million in einem sozialen Brennpunkt
    Viertel eine Villa baust, hast Du wesentlich mehr Wertverlust, als in einem
    wohlhabenderen Stadtviertel.

    Schau einfach, was vergleichbare Häuser ohne Erpacht kosten und wie sich
    die 250+115 dagegen darstellen. Vor dem Kauf oder ernsthaften Verhandlungen
    sollten man so eine Immobilie ja eh mit einem Sachverständigen besichtigen,
    der kann dann ggf. auch zumindest eine Orientierung geben, ob der Preis
    marktgerecht ist.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...zumal sich i.A. vieles, was noch vor einem Jahr als unverkäuflich galt für viel Geld verkloppen läßt. Eine befreundete Immo-Maklerin hat es zur Zeit schwer den Bedarf zu befriedigen, d.h. es gibt Kaufinteressenten en masse aber nicht genug Immobielenbesitzer, die verkaufen wollen.
     
  14. #12 Hamburgerin, 15. August 2011
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Hamburg
    Ja das ist wohl wahr... Angebot und Nachfrage...

    Es gibt immer irgendwen, der Preis X zahlt, ich wollte aber herausbekommen, ob ich bereit bin sowieviel zu zahlen.

    Nun hätte es ja auch sein könnnen, dass mir eine Besonderheit bei Bungalows oder sonst was nicht bewusst war... was dann ein Umdenken bei mir - mit gleichzeitiger Bereitschaft zur Ausgabe des Geldes bewirkt hätte...

    Aber wenn ihr das ähnlich seht, dass es grundsätzlich schon happig ist, wenn auch ggf. durch Lage, goldene Wasserhähne oder eben einfach "nur" durch die Nachfrage gerechtfertigt.

    Vielen Dank

    Christina
     
Thema:

Erbbaugrundstück - Hauspreis

Die Seite wird geladen...

Erbbaugrundstück - Hauspreis - Ähnliche Themen

  1. Welcher Hauspreis ist sinnvoll?

    Welcher Hauspreis ist sinnvoll?: Hallo, ich habe ein etwas ungewöhnliches Anliegen und bin mir auch nicht sicher, ob ich im passenden Unterforum gelandet bin. Wenn nicht bitte...
  2. Hauspreis realistisch?

    Hauspreis realistisch?: Hallo zusammen, wir planen gerade unser Häuschen und haben ein Angebot erhalten. Wollte einfach mal in die Runde fragen, ob der Preis...
  3. Einsparungen für DHH

    Einsparungen für DHH: Hallo Experten, wir sind schon sehr weit mit der Planung und jetzt kurz vor Unterschrift. Demnächst steht ein fast letzter Termin vor...
  4. Erbbaugrundstück kaufen?

    Erbbaugrundstück kaufen?: Hallo zusammen, da ich mir ein anderes Haus kaufe, welches auf einem 850 m² Erbpachtgrundstück steht, bin ich hin und her gerissen ob ich das...
  5. Kosten für Kanalarbeiten im Hauspreis oder nicht?!

    Kosten für Kanalarbeiten im Hauspreis oder nicht?!: Hallo Zusammen, ich habe mal ne Frage bzgl. Kanalarbeiten. Bei uns ist in der Leistungbeschreibung folgendes vermerkt. [IMG] Heisst das...