Erdarbeiten der Versorungsunternehmen einsparen/weglassen? (Strom/Wasser/Telefon)

Diskutiere Erdarbeiten der Versorungsunternehmen einsparen/weglassen? (Strom/Wasser/Telefon) im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich wollte mal fragen wie ihr das ganze handhabt, buddelt ihr bevor die kommen alles frei oder legt sogar Leerrohre, damit die keine...

  1. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    ich wollte mal fragen wie ihr das ganze handhabt, buddelt ihr bevor die kommen alles frei oder legt sogar Leerrohre, damit die keine Erdarbeiten in Rechnung Stellen können. Ich habe mich noch nicht über die Preise informiert, denke das die hier aber ganz schön zulangen werden.

    Oder gibt es hier noch anderes Einsparpotential?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn es sich im Bauablauf günstig ergibt, weil z.B. sowieso Erdarbeiten zu der Zeit gemacht werden oder Leerrohre verlegt werden, und die Koordinierung hinhaut, kann evtl. man ein paar Euro sparen, aber man muss dann aber auch dafür sorgen, dass alles den Vorschriften der Versorger entsprechend passt, sonst hat man nachher deutlich mehr Ärger als man spart.

    Die - meist pauschalisierten - Rückerstattungen sind aber oft so gering, dass es sich kaum lohnt.

    Leerrohre haben aber durchaus auch aus anderen Gründen ihren Reiz. Man kann sie früher legen als die Anschlüsse gemacht werden und vermeidet z.B. Koodinierungsprobleme mit dem Gerüstauf und -abbau.
     
  4. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Ich habe gerade selber einen von mir organisierten Tiefbauer vor Ort.
    Bei der örtlichen Besprechung mit meinem Stromversorger wurde mir eine Gutschrift zugesprochen.
    Nun kam die Rechnung - fette 90 €ronen brutto Gutschrift ...

    Lächerlich, wenn man bedenkt, dass für dieses Geld kein Tiefbauer einen Minibagger anliefern lässt, einen 1,20 m tiefen Graben aufbuddelt, insgesamt 30 cm absandet und alles wieder incl. Verdichtung verfüllt.

    Lieben Gruß
    Olaf
     
  5. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    wirst du dich dagegen wehren? Ist ja offensichtlich das die Kosten im anderen Rechnungsbetrag untergebracht wurden. Ich rechne genau mit so einer unverschämten Vorgehensweise der Versorger.

    Ich werde mal morgen die einzelnen Versorger ab telefonieren und mich mal nach deren Preisstrukturen erkundigen. Das muss doch sicherlich auch in mehreren Posten aufgeführt sein, was wieviel gekostet hat.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Du kannst Dir sicher sein, dass die da eine Preisliste haben.
     
  7. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    ich habe soeben eine Preisliste meines Versorgers im Netz gefunden, ist also wirklich ein Witz wenn Sie dir nur 90€ erstatten.

    Könnt euch ja mal ansehen was die pro Meter Grab/Verlegearbeiten verrechnen.

    Preisblatt
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja, was sie erstatten und was sie verrechnen sind zweierlei paar Stiefel. Aber das ist ja bekannt.

    Gruß
    Ralf
     
  9. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    sie können doch nichts verrechnen was Sie nicht erbracht haben. Du zahlst doch beim Metzer nicht 1 kg Aufschnitt wenn du nur 100 gr bekommen hast.
     
  10. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wieviele Meter sinds denn auf deinem Grund?

    Bei 18,10€ / m entspricht das etwas unter 6 Metern.

    Bei uns ist das anders, ich habe ein Angebot mit zwei Varianten angefordert. Einmal mit und einmal ohne Tiefbauarbeiten auf MEINEM Grund (im öffentlichen Bereich hast du eh nix zu suchen).

    Differenz bei 6 Metern von Strasse zum HAR: 300€ bei Strom, 270€ bei Wasser. Mein BU macht mir nun einen Graben für beides für wesentlich weniger.
     
  11. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo

    bei uns waren es etwa 15 meter vom haus bis zu den leitungen,
    wir haben uns ein abgebot mit und ohne erdarbeiten von der eon machen lassen, die erdarbeiten hätten ca 310€ gekostet, da der schwieva aber baggerfahrer ist und der bagger nicht wit weg war haben wir uns das geld gespaart und selber gemacht...

    wasser haben wir schon ganz am anfang einfach selbst angeschlossen...
     
  12. #11 Ingo Nielson, 12. Juli 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    schliesst er ihn auch fachgerecht? (stichwort "einsanden"... dazu muß i.d.r. material angeliefert werden!)
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Topotec

    Topotec

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    MechanicMan vs. Beamter
    Also,

    bei mir gab es ein Angebot von den hiesigen Stadtwerken, in welchem mir dargelegt wurde, ich könne auch den Graben zur Verlegung von Wasser und Strom selbst graben. Dafür hätte ich pro Meter eine Vergütung von 10 € bekommen. Naja, das habe ich für diese lächerliche Vergütung nicht selbst gemacht, wobei ich für sowas eh keine Zeit habe. Es waren letztendlich 13 Meter bis zum Anschlusspunkt und ich hätte es alles mit der Hausbaufirma koordinieren müssen, aufpassen müssen, dass meine Kinder oder andere nicht den Graben wieder zutrampeln (gibt jede Menge Kinder im Baugebiet) und und und....nee, dachte ich, das sollen die mal machen und es war auch gut so....
     
  15. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    @Ingo Nielson: Was genau meinst du? Die Stadtwerke füllen den Graben bis ca. 20cm (meine ich) über die Leitungen selbst auf, danach kann mein BU den Rest verfüllen.
    Falls nötig liegt auch noch Füllkies vom Verfüllen des Arbeitsraums rum.
     
Thema:

Erdarbeiten der Versorungsunternehmen einsparen/weglassen? (Strom/Wasser/Telefon)

Die Seite wird geladen...

Erdarbeiten der Versorungsunternehmen einsparen/weglassen? (Strom/Wasser/Telefon) - Ähnliche Themen

  1. Wasser tropft von Decke im Gäste-WC

    Wasser tropft von Decke im Gäste-WC: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Gestern habe ich im Gäste-WC im EG eine feuchte Stelle an der Decke festgestellt. Es handelt sich um...
  2. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  3. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  4. Erdarbeiten Frostschürze

    Erdarbeiten Frostschürze: Hallo zusammen. Ich bin mit dem Erdbau leider nicht sehr vertraut muss mir aber Angebote einholen und da kommt es ja immer darauf an wie tief...
  5. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...