Erdwärme-Bohrung

Diskutiere Erdwärme-Bohrung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wer kann mir einen Tip geben? Wir planen, unser Neubauhaus (Großraum Bonn/Rhein-Sieg) mit einer Erdwärmepumpe zu beheizen und dieses im...

  1. Mecki

    Mecki

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ökonom
    Ort:
    Bonn
    Wer kann mir einen Tip geben?

    Wir planen, unser Neubauhaus (Großraum Bonn/Rhein-Sieg) mit einer Erdwärmepumpe zu beheizen und dieses im November zu beziehen.

    Nun hat sich allerdings herausgestellt, dass man bei den Bohrfirmen derzeit wegen der steigenden Nachfrage mit Wartezeiten von über 6 Monaten rechnen muss. Nur ein Anbieter könnte relativ bald loslegen, verlangt aber auch 17'000 Euro für 3 Bohrungen a 60m mit Verfüllung etc.

    Das kann doch nicht der übliche Preis sein oder?

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Wer hat für uns einen Tip?

    Mecki
     
  2. #2 Olaf (†), 14.06.2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Was heißt hier..

    Tipp?
    Anscheindend völlig neue Erfahrung nach dem jahrelang nur über Nachlässe und Tiefpreisangebote gesprochen wurde.

    Is nun mal so: der Markt macht die Preise (deshalb finde ich es auch immer sinnig, wenn gefragt wird, ob denn der Preis für eine Leistung o.K. ist) und in einigen (wenigen) Bereichen scheint der Bau-Markt vom Käufer- zum Verkäufermarkt zu kippen.

    Du kannst nur eins machen: andere Angebote einholen und wenn da nix besseres kommt, zähneknirschend nachrechnen, wie Du finanziell besser kommst: später einziehen bzw. Interimslösung oder die (für Dich) Kröte des hohen Preises schlucken.
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 14.06.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Rel. aktueller Preis...

    aus der Region Hannover:
    3 Bohrungen 60 m + Sammelgräben + Sammelschacht
    11.000 € + Mettwurst.
    MfG
     
  4. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    :yikes Da bin ich aber froh, für 150m "nur" 7.500 € gezahlt haben zu dürfen:D . ( war aber schon in 7/2005).

    ecco
     
  5. #5 Harald W., 14.06.2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Erd-WP..

    ..Raum Offenbach, 2x70m, Komplett mit allem Brutto rund 12.000€, Ausführung ist terminiert für 08/2006 mit Minimum 3 Monaten Vorlaufzeit.
    Ansonsten habe ich nichts dagegen, das auch mal Fachfirmen was verdienen, wenn es bei den Archis auch mal so kommen würde:Roll
     
  6. AxelH

    AxelH

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    53819 Neunkirchen-Seelscheid
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Inspirator des 3-Gestirns
    Baue auch in der Gegend

    Hallo,

    wir bauen in Nümbrecht, Oberbergischer Kreis eine DV/DK in unser EFH ein. Was eine Bohrung kostet weiß ich nicht, aber unser aktuelles Angebot ist etwas über 20 T€ tutto kompletto, inkl. FBH. Nur für die Bohrung 17 T€ ist da wirklich happig. Musst Du bohren oder kannst Du auch Flächenkollektoren verlegen?

    Viele Grüße und Deutschland heute abend die Daumen drücke

    Axel
     
  7. #7 bauhexe, 14.06.2006
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    noch mal von vorne denken:

    was sagt die EnEV berechnung?:confused:
    enev ist eine vorschrift für ganz D.
    es wird mit einem refferezklima gerechnet.
    lasst in den nachweis mal die werte für eure klimaregion einsetzen. damit die wp neu bemessen lassen und alternativ eine luft/wasser-wärmepumpe anbieten lassen.
    ...dann kosten vergleich mit energieverbrauch gegenrechnen und eine nacht drüber schlafen.:biggthumpup:
    die energieeffizienz der erdsonde muß sich ja irgendwann einmal erwirtschaften, tut sie das nicht in den nächsten 10 jahren, würde ich lieber eine luft/wasser wp bevorzugen, oder wenn man an küftig noch höhere energiepreise denkt eine direktanlageg, als die zuvor schon genannte DV/DK wp:28:
     
  8. Mecki

    Mecki

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ökonom
    Ort:
    Bonn
    Vielen Dank für die Eure Tips und Infos. Wir haben heute zwar ein Angebot bekommen, das deutlich (!) billiger ist, aber imer noch zu hoch. Außerdem glaube ich , dass 3x62Meter für 10KW zu viel ist.
    Sei's drum: wir werden wohl den Vorschlag von Bauhexe folgen und eine Luftwärmepumpe nehmen.
    Was eminst Du übrigens mit einer "Direktanlage"?

    Größe,

    Mecki
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo,
    gleich vorweg, die 17TEUR für die Bohrungen sind schon ziemlich heftig. Ich hatte hier etwa 8TEUR im Kopf, aber die Zeiten ändern sich. Es wird wohl sehr schwer diese Kosten zu amortisieren.

    Es gibt viele Alternativen, Bauhexe hat es ja schon angesprochen. Eine Luft-WP kann man evtl. auch um ein Erdregister ergänzen. Das wird deutlich günstiger als die Bohrungen, und man stellt der WP ganzjährig ordentliche Zulufttemperaturen zur Verfügung.
    Nur mal so zum Überdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #10 voggel, 20.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2006
    voggel

    voggel

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Hallo ?! 17 000 Euro für 180 Meter ?!?! :respekt
    Was hat der gute denn da gerechnet ...

    ich bezahle auch für 180 Meter 9000 Euro 2 x 90 Meter ... :think

    Bei Interesse gebe ich dir den Bohrer weiter ( mail mich an )


    Gruss
     
  11. Sascha

    Sascha Gast

    Wir..

    haben ein Angebot für 2*55 Meter mit Verfühlen und ans Haus anschliessen 7000,- € bekommen und machen lassen.

    Sascha
     
  12. Sascha

    Sascha Gast

    Vergessen

    Das ist Raum Minden in NRW.

    Sascha
     
  13. Gerald

    Gerald Gast

    Thermonal Erdwärme-Bohrung

    Thermonal hat für das Raum Rhein-Main-Gebiet ziemlich ganz gute Preise 180m 9500,00€ (Stand 05.2006)
     
  14. #14 OdenHorst, 27.06.2006
    OdenHorst

    OdenHorst Gast

    Erdwärmebohrung Thermonal

    Hallo bin aus dem schönen Odenwald,
    17000,00€ für 180m ist schon eine Hausnummer, habe auch ein Angebot von Thermonal vorliegen, die Preise scheinen stabil zu sein ca. 7000,00€ für 125m , sehr nette und kompettente Leute, zudem haben sie einen sehr erfahrenen Bohrmeister (habe leider schon andere Erfahrung gemacht), sind wohl neu auf dem Markt und bieten die Bohrungen zu einen Einführungspreis an. www.thermonal.de

    Gruß von der Odenwaldquelle
    Horst
     
  15. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Was heisst Schacht ??

    Wird da noch mal extra n Schacht gemacht wo der Sammler drin sitzt ?
    Dachte der kommt normal unter die Erde und wird vergraben ???

    Muss man da noch mal ran ?
     
  16. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    @voggel

    Also mit Schacht ist m.E. der Schacht für den Soleverteiler gemeint. Den würde ich nicht vergraben:shades .

    Anm: Wir habe den Soleverteiler einfach an dem Lichtschacht vorm HWR-Kellerfenster moniert ( Ersparnis Schacht ca. 500 Euronen:Roll ).

    ecco
     
  17. #17 Unregistriert, 14.09.2006
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    @sascha

    Hallo, ich bin auch aus Minden. Kannst Du mir mal die Adresse Deiner Bohrfirma zukommen lassen?

    plokihuz@gmx.net


    Danke und Gruß

    plokihuz
     
  18. #18 Christ 32, 15.09.2006
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    wat den 10 KW Kälteleistung der WP, wow ?

    das sind bei 3 x 62 m knapp 55 W/ m, wurde bei mir auch angenommen und hab ich von anderen Bohrfirmen für meine Region auch bestätigt bekommen. Ich brauchte allerdings nur 6 KW aus dem Boden zu holen. Ein guter Bekannter macht jetzt Flächenkollektoren, da die preisgünstigste Bohrfirma momentan keine Zeit hat und alle anderen den einen oder anderen Euro mehr wollen. Tja Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, und Erdwärme + Tiefenbohrung erlebt seit Mitte letzten Jahres einen unglaublichen Run.
     
  19. wimala

    wimala

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär & Teneriffa-Fan
    Ort:
    Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Teneriffa-Fan
    Neueste Preise Stand Februar 2007 ....

    .... für 2 Bohrungen mit je 90 m:
    ca. 11.500 EURO
    Wasserverbrauch für beide Bohrungen ca. 28 cbm
    Bohrzeit: knapp 2 Tage
    Ort: im Süden von Rheinland-Pfalz
     
Thema: Erdwärme-Bohrung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tiefenbohrung bonn

    ,
  2. erdwärmebohrung odenwald

    ,
  3. erdwärmebohrung wasserverbrauch

    ,
  4. erdwärmebohrung rhein main
Die Seite wird geladen...

Erdwärme-Bohrung - Ähnliche Themen

  1. Ist eine Flächenkollektor (Erdwärme) eine bauliche Anlage

    Ist eine Flächenkollektor (Erdwärme) eine bauliche Anlage: Moin, bei der Umsetzung des geplannten Wendekollektors sind drei kleiner Zierkirsche im Weg.Der Kollektor wird immer Sommer gebaut, da siech das...
  2. Kühlung mittels Erdwärme bzw. Erdkühlung

    Kühlung mittels Erdwärme bzw. Erdkühlung: Servus werte Häuslebauer und -umbauer, ich habe da eine Idee, zur Kühlung meines Pools: Ich möchte ab einer festgelegten Temperatur des...
  3. Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche

    Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche: Hallo Forum, folgendes Szenario: Neubau 2014..2015, KFW70 nach EnEV 2009, mit absoluter Südausrichtung und * 347,5qm Nutzfläche (voll...
  4. 2 Erdwärme Bohrungen, wie / wo die Verbindung

    2 Erdwärme Bohrungen, wie / wo die Verbindung: Hallo, geplant sind für das Haus 2 Erdwärme Bohrungen. 5 Meter vom Haus weg, parallel zur Hauskante. Als "Ort", wo die Leitungen...
  5. LWP mit Lüftungsanlage und WRG oder Erdwärme mit Bohrung?

    LWP mit Lüftungsanlage und WRG oder Erdwärme mit Bohrung?: Ich weiß, dass viele denken werden, dass die Punkte bereits ausreichend besprochen wurden. Ist auch so, hilft mir für meine konkrete Frage aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden