Erdwärmepumpe einbauen warum ja oder nein?

Diskutiere Erdwärmepumpe einbauen warum ja oder nein? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum mich plagen in der letztes Planungszeit unseres Bungalow´s immer wieder und wieder eine der wichtigsten Fragen überhaupt, wie...

  1. #1 Bambule03, 25.05.2011
    Bambule03

    Bambule03

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo Forum

    mich plagen in der letztes Planungszeit unseres Bungalow´s immer wieder und wieder eine der wichtigsten Fragen überhaupt, wie sieht die Heizungsanlage aus?

    Bei uns kommen nur zwei Heizmethoden in Frage. Gas oder Erdwärme.
    Das Haus bekommt eine komplette Fussbodenheizung, steht schonmal fest!

    Unser Grundstück hat 1050qm2 und somit wäre der Platz für die Solebohrung als auch für die Flächenkollektoren gegeben.

    Bin aber noch hin und hergerissen!
     
  2. #2 Skeptiker, 25.05.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Was reißt Dich wohin? :shades
     
  3. #3 alex2008, 25.05.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    was kostet dich Gas?
    Anschlusskosten, Baukosten wie Kamin usw.
    was kostet dich Erdwärme?
    Kosten für Finanzierung? Kreditlaufzeiten, Zinsbindung etc.
    Was kostet die jeweilige Energie?
    Wie groß ist die Auswahl an Energielieferanten?
    Jahreswärmebedarf für Heizung und WW?

    Dann kannst ja mal div. Kostenszenarien durchspielen
     
  4. #4 Bambule03, 25.05.2011
    Bambule03

    Bambule03

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremerhaven
    also man kann das ganze natürlich akribisch auseinander devidieren, aber alleine der Grundsatz ist irgendwie schon eine Fragestellung!!!

    Wird der Gaspreis immer weiter und weiter steigen, wie in den letzten Jahren?
    Möchte man unabhängig sein?
    die Strompreise werden natürlich auch steigen, wegen der aktuellen Geschehnisse, aber dauerhaft bei aller Windenergie auch bleiben?
    Kostendeferenz für die Erdwärme liegt bei 15.000€!
    Finanzieren müsste ich die Heizungsanlage nicht!

    Ach hätte ich bloss eine Glaskugel!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da würde ich ansetzen, denn dieser Aufpreis ist jenseits von Gut und Böse.

    Die komplette Sole-WP mit Flächenkollektor wird sich wohl in dieser Größenordnung bewegen, aber niemals als Aufpreis.

    Meine Meinung, bei der Stromerzeugung sind wir flexibler als bei Gas. Bei Gas gibt es nur die Möglichkeit Biogas zu verwenden, ansonsten Import und Abhängigkeit von Putin & Co. Wie die mit ihren "Kunden" umgehen ist ja hinlänglich bekannt.

    Leider liegt die Stromerzeugung noch in den Händen Weniger, die ihre Position auch willenlos ausspielen. Hinzu kommt, dass man uns bereits heute darauf vorbereitet, dass der Umstieg auf regenerative Energien teuer wird. Rein technisch gesehen gibt es keinen Grund dafür, aber es gibt in der Kette Einige die die Hand aufhalten werden.

    Wir haben also die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Gruß
    Ralf
     
  6. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Bitte beim rechnen auch die Kosten für die Wartung der Gasheizung + Schorni mit einrechnen.

    Am Ende würde ich heutzutage vermuten, wird es weniger eine wirtschaftliche als eine Glaubensentscheidung sein. Ich hab ne Solaranlage auf dem Dach und schaue blödsinniger weise alle 2-3 Tage mal nach was die so macht. Im Prinzip völlig blödsinnig, gibt einem trotzdem ein gutes Gefühl.

    Für den Fall das du Gas nimmst, würde ich vorsichtshalber ein paar Leerrohre installieren, damit du später vielleicht umschwenken kannst, denn ansonsten reißt du dir wieder die halbe Bude auf.
     
Thema:

Erdwärmepumpe einbauen warum ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

Erdwärmepumpe einbauen warum ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen

    Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen: Hallo zusammen, dass man sowohl über die Fußbodenheizung an Erdwärmepumpe angeschlossen als auch über die KWL mit Erdwärmetauscher im Haus eine...
  2. Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe)

    Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe): Hallo zusammen, wir planen gerade unseren Neubau und befassen uns gerade mit dem Heizkonzept. Die Außenwände bestehen aus T10 Dämmziegeln in...
  3. Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe

    Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe: Hallo, 1) auf was sollte unsere Baufirma bei der Verlegung der Soleleitungen achten. Unser Grundstück hat Hanglage, Höhenunterschied ca. 3,5m auf...
  4. Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe

    Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe: Hallo, Ich habe 2 Alternativen für die Heizung in einem KFW 70 Haus. Wie kann ich die Mehrkosten von der Erdwärmepumpe ins Verhältnis setzen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden