Erfahrung mit Fertighaus der Firma Rolu

Diskutiere Erfahrung mit Fertighaus der Firma Rolu im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Wir überlegen ein Rolu-Fertighaus in Holzständerbauweise von 1966 zu kaufen. Weiß jemand wie zu der Zeit die Häuser dieses Herstellers...

  1. moppismama

    moppismama

    Dabei seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsetzer
    Ort:
    Metzingen
    Wir überlegen ein Rolu-Fertighaus in Holzständerbauweise von 1966 zu kaufen. Weiß jemand wie zu der Zeit die Häuser dieses Herstellers wärmegedämmt waren (z. Bsp. Material, Stärke der Isolierung). Wie sieht es mit Schadstoffen aus? Welche allgemeinen Schwachstellen sind bekannt (z. B. Schimmelbefall in den Wänden)?

    Jeder Hinweis ist willkommen!
    Vielen Dank
    Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    schon mal ...

    ... bei gugl geguckt?

    gab sofort 83 Treffer. Der erste war nen Volltreffer:konfusius
     
  4. moppismama

    moppismama

    Dabei seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsetzer
    Ort:
    Metzingen
    Selbstverständlich habe ich da vorher nachgeschaut. In dem Beitrag geht es aber um ein Haus von 1973 und soweit ich gehört habe, ging es erst in den 70ern richtig los mit Holzschutzmitteln/Schadstoffen.
     
  5. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ein Fertighaus aus aus jener Zeit würde ich nur kaufen, damit ich an das Grundstück komme und ein vernünftiges Haus draufbauen kann:bounce:
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Biete daher den Grundstückswert abzüglich der Abriß- und Entsorgungskosten.

    Wenn tatsächlich ernsthaft in Erwägung gezogen wird, das Gebäude weiterzunutzen, kommt wohl nur die Erstellung eines Gutachtens in Betracht.
    Neben der Frage der Schadstoffbelastung ist dabei auch zu berücksichtigen, welchen Aufwands es bedarf, das Haus auf heutigen technischen Standard zu bringen (von Wärmedämmung über Heizung/Sanitär bis zu Elektrik und Netzwerk)!!!
    Einfach mal so ne Steckdose zusätzlich geht da nämlich nicht.
     
  7. moppismama

    moppismama

    Dabei seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsetzer
    Ort:
    Metzingen
    Ein großes Grundstück (wie wir es gerne hätten und es hier eben dabei wäre) und ein Haus bauen ist finanziell leider nicht drin.

    Die Heizung ist erst 3 Jahre alt und die Bäder wurden auch vor einigen Jahren gemacht.

    Im Prinzip könnte man in das Haus so einziehen, aber ich weiß halt nichts über Wärmedämmung und Schadstoffbelastung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Pappendeckel

    Dann eben beim Makler / Verkäufer / Privatman etc. anklopfen. Zumindest über den Aufbau der "Hütte" sollten Pläne vorliegen...

    ... ich glaube aber, früher waren es eher noch Pappendeckel-Häuser...
     
  10. Micro

    Micro

    Dabei seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Photovoltaik
    Ort:
    Adelebsen
    Wie lange existiert dieser Hersteller nicht mehr ? Knapp 40 Jahre ?
    Aber bei der Gemeinde liegen die Baubeschreibungen üblicherweise vor und man kann mit Vollmacht des Eigentümers Einblick nehmen und gegen Gebühr auch kopieren.

    Wärmedämmung `66 im Fertighaus ? Wie wird die wohl sein ? Durchfeuchtete, zusammengesackte, lungengängige Glaswolle, eingebettet in kontaminiertes Ständerwerk (PCP, Lindan?)mit Heraklith oder Pressspan (Formaldehyde) beplankt und sicher nicht erst seit 1970 derart konstruktiv geschützt. Raumluftprobe, Hausstaubprobe und dazugehörige Analyse und eine Probebohrung bzw.eine kräftige (Chloranisol erprobte) Nase an einer demontierten Steckdose auf der Wetterseite werden vor Überraschungen schützen und helfen bei der Preisfindung bzw. Diskussionen mit den häufig überraschten Verkäufern. Ich habe bei meinen Besichtigungen bislang noch kein Wunder gesehen....

    Bezüglich der hier immer wieder gerne propagierten Abriss und Neubau Idee vorher den Architekten erkunden lassen, ob so etwas in der selben Größe und Ausführung überhaupt genehmigungsfähig wäre. Da ist eine Totalsanierung , selbst wenn nur noch Keller + Ständerwerk stehen blieben, wahrscheinlich im Ergebnis preiswerter.Wie man da vorgehen kann, ist sehr schön auf Timberwork.de beschrieben. Für Laien indes kein geeignetes oder billiges Erstlingsprojekt.;)
     
Thema:

Erfahrung mit Fertighaus der Firma Rolu

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Fertighaus der Firma Rolu - Ähnliche Themen

  1. Welche Firma ist das?

    Welche Firma ist das?: Hallo, meine Einlauftrichter für die Rolladen-Führungsschienen sind defekt. Nun bin ich auf der Suche nach neuen. Leider kann ich nicht sagen von...
  2. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  3. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  4. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...