Erfahrung mit Schienen statt Fundament für Klinker

Diskutiere Erfahrung mit Schienen statt Fundament für Klinker im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe nochmals eine Frage. Wir wollen unseren Altbau dämmen und verklinkern. Die Frage nach der Dämmung hat sich ja schon erledigt -...

  1. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich habe nochmals eine Frage. Wir wollen unseren Altbau dämmen und verklinkern. Die Frage nach der Dämmung hat sich ja schon erledigt - nochmals Danke!

    Nun gibt es ein Problem: an zwei Wänden wird es fast unmöglich ein Fundament zu erstellen (warum ist jetzt mal nicht wichtig), bzw. der Aufwand steht in keiner Relation.

    Wer hat Erfahrungen mit diesen Schienen (Alfen o.ä.) auf der die Klinker dann stehen gemacht? Ist sowas zu empfehlen oder gar davon abzuraten?

    LG
    Silvi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 29. Mai 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht preiswert, aber funzt.

    Allein - das Hintermauerwerk muss die Lasten auch wegkriegen. Und hier reden wir über mehr als Vertikallasten.

    Als erstmal den Statikus ran, dann weiterdenken.

    Wer plant denn die Maßnahme??

    MfG
     
  4. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ralph,

    wer die Maßnahme plant? ich natürlich :)

    benötigt man dazu wirklich einen Statiker? es handelst sich um einen Bungalow, also nur EG sozusagen.

    Hast Du eine Ahnaung was der lfm von diesen Schienen kostet?
     
  5. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    So'ne Klinkerwand wiegt halt schon ein bißchen. Die "irgendwie" auf "irgendeine" Schiene zu setzen und "irgendwie" mit dem tragenden Mauerwerk zu verbinden, hört sich dann "irgendwie" etwas sehr schwindelig an ...
     
  6. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    :)

    nee nee, das ganze führt schon entweder ein Maurer oder eine Baufirma aus, das ist klar.

    Mir geht es nur darum, dass ich "vorher" Bescheid weiss worum es geht.
    Also demnach Statiker auf jeden Fall, auch bei EG?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja.
    Woraus besteht denn die Kelleraußenwand?
     
  8. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    Kein Keller vorhanden, die Außenwändes des Hauses sind aus Mauerwerk.
     
  9. #8 Isolierglas, 29. Mai 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Dann lieber Fundament. Sieht besser aus, ist billiger...

    Warum soll das nicht gehen???

    Gruss, Dirk

    P.S.: Bei der Halfen Schiene werden Kippmomente ins Mauerwerk eingeleitet. Der "das haben wir schon immer so gemacht" kann teuer werden. Die paar Euro für den Statiker sollten nicht das Problem sein - oder???

    Grundsätzlich: Dünnes, "leichtes" Mauerwerk mit wenig Auflast kann ein "NO-GO" sein!!!
     
  10. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    Mauerwerk ist massiv und richtig dick, sollte wohl mal einem Atomkrieg standhalten :lock

    Wenn ein Statiker gebraucht wird, dann wird er auch genommen, das ist klar.

    Fundament ist in diesem Fall nicht billiger, da extremer Aufwand. Warum, das führt zu weit... Darum ja die Überlegung dieser Schiene.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das Fundament unterliegt dann natürlich wiederum einer unterschiedlichen Setzung (Wie tief zu gründen? AUsreichend tragfähig? Anbindung der Abdichtung an die vorhandene?)

    Kippmomente sind wiederum etwas völlig andertes. Hier handelt es sich um eine Konsollast!!! Darum heißen die auch Konsolen und nicht Kippen!

    EIn Halfensystem muß entsprechend gerechnet werden auch bezüglich des Schalenabstandes, Befestigung (worein befestigen? Womit befestigen?)

    Ebenso ist hier die Schalenentwässerung zu planen (wohin? wie? oberhalb oder unterhalb des Geländes?)

    So einfach gehts halt nicht!
     
  12. #11 Isolierglas, 29. Mai 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Robby, nichtzentrale Lasten erzeugen Kippmomente!
     
  13. #12 Isolierglas, 29. Mai 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Wegen der Gründung sehe ich kein Problem: Gewachsener Boden, da kein Keller

    Gruss, Dirk
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ah ok... deine Glaskugel hab ich leider nicht denn es gibt auch andere Gründungen... auch ohne Keller!
     
  15. #14 ibiza1425, 29. Mai 2008
    ibiza1425

    ibiza1425

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IEPR
    Ort:
    Haßloch
    Tut doch nicht weh ein paar Zeile zu schreiben.
    Dann muss auch nicht die Glaskugel in Gebrauch genommen werden.


    Ich wollte damal mal nur wissen ob ich den Keller beifüllen kann ohne die Decke betoniert zu haben. Durch nachfragen der Experten hab ich erfahren das mein Streifenfundament keins ist und nichts halten würde.
    Heut bin ich froh.
     
  16. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    :offtopic:
    ibiza: Was macht eigentlich Dein Bau? Und was ist eigentlich ein IEPR?
     
  17. silvi

    silvi

    Dabei seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Hamburg
    ok, versuche es mal:

    Fundament wird sehr aufwändig weil:

    bereits ein ca. 30cm breites und 20cm tiefes Fundament mit einbetonierten Steinen vorhanden ist. Dieses müsste also erst entfernt werden. Dazu kommt,
    dass 2 Schächte mit Betondeckeln (1x Brunnen, 1x Abwasserrohr) so liegen, dass dort kein Fundament möglich ist, da man die Schächte sonst nicht mehr nutzen kann bzw. diese zuschütten müsste.
    Oje, ich hoffe es ist eingermassen verständlich?
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Genau darum

    warne ich oft vor Laienhilfe...:lock
     
  19. #18 Isolierglas, 29. Mai 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    ... die Runde ging diesmal voll an Robby! ;-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ibiza1425, 29. Mai 2008
    ibiza1425

    ibiza1425

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IEPR
    Ort:
    Haßloch
    zia mein Bau,

    aktueller stand
    1000l Deitermann D24 sind alle. 28m³ Styrodur muss noch angeklebt werden. Deckenrandschalung wird morgen fertig, Stahl legen dann wird betoniert.
    Dann gets zum gewagten Streifenfundament.

    IEPR = Industrieelektoniker Fachrichtung Produktionstechnik.
    Im Moment aber Bürotätigkeit ( Qualitätsmanagement )
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach lese ich ja jetzt gerade :o)

    D24 ist KEINE KMB!!!!
     
Thema: Erfahrung mit Schienen statt Fundament für Klinker
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klinker ohne fundament

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Schienen statt Fundament für Klinker - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  2. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  3. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  4. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...