Erfahrung mit Schneefang

Diskutiere Erfahrung mit Schneefang im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, es geht im die verschiedenen Möglichkeiten, Schnee daran zu hindern, vom Dach zu rutschen. Das Dach hat 35 Grad Neigung und wird...

  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    es geht im die verschiedenen Möglichkeiten, Schnee daran zu hindern, vom Dach zu rutschen. Das Dach hat 35 Grad Neigung und wird wahrscheinlich mit Frankfurter Pfannen eingedeckt.

    Hättet ihr unter folgenden Möglichkeiten Präferenzen?

    Lt. Architekt haben wir die Wahlfreiheit, DIN 1055-5 ist mit allen zu erfüllen, man muss es dann nur planen. Der Architekt ist für sowas
    [​IMG]
    aus rein optischen Gründen.

    Wir sind dagegen, aus rein psyhologischen Gründen. Beim schneereichen Winter sind die Haken gerissen und die Holzrundlinge sind mit der Schneelawine runtergekommen. Das hätte böse ausgehen können, wäre es nicht um 4 in der früh gewesen.

    ist sowas
    [​IMG]

    oder sowas

    [​IMG]

    sicherer zu befestigen?

    oder doch besser diese Nasen übers ganze Dach verteilen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Erfahrung hab ich nur mit steileren Ziegeldächern.
    Typ 1 ist hier unüblich.
    Typ 2 und 3 funktioniert dabei sicher.
    Typ 4 nur bei geringer Schneehöhe.

    Trotzdem kann was abrutschen, wenn die Dicke der Schneeschicht zu groß wird (wandert dann einfach über die Fangeinrichtung). Kommt aber auch sehr auf den Schnee an.

    Wie groß war denn bei Eurer Typ 1-Misere der Halterabstand? Und was genau die Schwachstelle?
     
  4. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Die Haken waren so im Abstand von 1,5 bis 2m. Die waren auf die Konterlatten (heissen die so? Ich meine die, die mit dem Sparren verschraubt sind und die dei Dachlatten tragen) geschraubt, mit 5 oder 6 Spax. Und die hats einfach aus dem Holz rausgerissen. Die Spax waren fast so lang, wie die Latte dick war.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 6. Oktober 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bei Euch ...

    ... gibt´s noch Schnee :yikes
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hallo,
    in die Umgebung passt wahrscheinlich Typ 1 und 4 am besten, da du aber sicherlich ein modernes erscheinungsbild am haus wünscht würd ich zu Typ 3 raten.
    Wie 4x35 oder wie? :eek:
    Wenn ich da an unsere Schrauben für die PV-Dachhaken denke.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ja, ein schneearmer Winter zeichnet sich hier dadurch aus, dass es eben nur ein paar mal viel Schnee gibt. Der taut dann schnell wieder zusammen. Aber bisher hats in jedem Winter min. 1 oder 2x mehr als 50cm innerhalb einer Nacht geschneit. Wenn der Winter viel schnee hat, dann bleibt der liegen, so wie vor 2 Jahren. Dann wirds dann mühsam.
     
  8. gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    wir haben variante 3, mit

    zwei alorohren.

    bei unserer variante wurden die haken mit in die traglattung eingeklemmt. ich musste die betreffenden ziegel ausklinken und fertig.
    haken haben wir alle 3-4 pfannen gesetzt.
    rinne wurde zusätzlich zum halter mit halter für dachrinnenwulst stabilisiert. kosten keinen euro mehr, machen aber sinn, damit die rinne nicht nach ein-zwei winter durchhängt.

    wir hatten aber letztes jahr keinen schnee :winken


    mfg
    gandalf_x
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    möglichkeit 1, ist das bambus?
    hab ich ja noch nie gesehen. nimm das doch, sieht irgendwie
    buddhistisch aus. paßt auch voll zu den glasierten ziegeln.
    echt klasse!
    hoffentlich gibts auch noch reichlich schnee...
     
  10. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Das Bild ist von Flender-Flux, die bauen die Haken.
    bei uns in der Gegend kommen da Kiefern rauf. Entweder rundgehobelt natur oder grün eingesalzt.
     
  11. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    vor dieser Entscheidung standen wir auch vor einem Jahr

    • Varante 1: Hiervon hat uns der Dachdecker abgeraten - der Schnee rutscht seiner Erfahrung nach gerne über den Balken hinweg (insbesondere bei Dachneigungen > 35°)
    • Variante 2: Zwar teurer, aber auch besser (und haltbarer)
    • Variante 3: edel und ... noch teurer (hätte mir am besten gefallen)

    Geworden ist es Varante 2 mit den Orginal Systemteilen von Braas, andere Anbieter (wie auch der genannte Flender-Flux) waren nur unwesentlich günstiger - Befestigung hat mir dann optisch nicht so zugesagt.

    Gruß

    HaJue
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was denn jetzt zukunft, gegenwart und vergangenheit. gleichzeitig?
     
  13. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Danke - die Preise hast nicht *zufällig* grad neben dem PC liegen? ;)
     
  14. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    zu kompliziert für dich?
    ;)
     
  15. gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    für selbermacher:

    schneefangstütze 2x rohr, für pfanne zum klemmen, verzinkt st.9,80
    alu rohr 32/2mm 6m längen 3,50/m
    pvc- rohrverbinder st. 1,50

    komplett für dach a 10,5 und 12,5 m ca.500,-euronen

    gruß :winken
    gandalf_x
     
  16. #15 VolkerKugel (†), 8. Oktober 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Aber Gandalf ...

    ... Landbub macht´s doch nicht selbst :shades
     
  17. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Lt Architekt sind die Rohre nun doch nicht geeignet, da die Ständer dafür nicht hoch genug für unsere Schneehöhen sind. Also entweder Bäume, Zäune oder Nasen aufs Dach.

    Baum und Zaun kosten pro Meter 30 EUR, die Nasen 4 EUR / qm. Bei unserer Dachfläche kommen die Nasen nur 350 EUR teuer als die Alternativen, damit ist die Entscheidung wohl für die Nasen gefallen. Knapp 800 Stück werdens werden, schön im Muster verteilt.

    Dafür ist die nächste Frage aufgetaucht: Wollen wir Uginox oder Kupfer für Dachrinnen, Verkleidung der Kamine und Quergiebel? Architekt und ich sagen Uginox, Frau sagt Kupfer. Gibts fachliche Argumente pro oder contra dieser Metalle? An Kosten bin ich dran, die in den LVs stimmen zumindest für Kupfer nicht mehr. Kupfer ist wohl etwas teurer, aber nicht soviel teurer, dass es ein echtes Argument dagegen wäre.
     
  18. #17 VolkerKugel (†), 9. Oktober 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Kupfer ...

    ... passt nicht immer zu jedem Haus - sach ich mal. Edelstahl ist da etwas neutraler.

    Und wenn Kupfer, dann Alles in Kupfer - sonst gibt´s Probleme.
     
  19. AndreasN

    AndreasN

    Dabei seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV'ler
    Ort:
    Lkr. München
    ich muss mich da mal mit einklinken...

    Hallo zusammen,

    hab praktisch das selbe Problem, dass ich Schneefang am Haus brauch.
    Wieviele Nasen muss man denn eigentlich rechnen(pro qm?) ?
    Wir haben bei uns in der Gegend einige Häuser mit Nasen drauf und jeder hat eine andere Aufteilung.
    Der eine hat nur 3 Plattenreihen unten mit einer Nase in jeder 2. Platte und dann noch ein paar über das Dach verteilt,
    der andere hat ein relativ dichtes "Muster" übers ganze Dach.
    Und was kosten die Dinger eigentlich pro Stück ca?
    Ich möchte es im gegensatz zu Landbub selbst draufmachen.
    Oder doch lieber Balken? Ich hab nur Angst daß der recht schnell runterfault oder nicht?

    Gruß

    Andreas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    und so wirds. Die Mehrheit (meine Frau) hat den Architekt und mich klar überstimmt :lock
     
  22. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    da, schau: http://members.inode.at/wolfgang.egger/bedarfsermittlung.htm

    Das Muster ergibt sich durch die nötige Anzahl, welche wiederum von der Dachneigung abhängt (und von der Schneelastzone natürlich, aber die ändert sich in der Nachbarschaft nicht).
    An der Traufe wird die Anzahl verdoppelt für 1 oder 2 Reihen.

    so um die 2 EUR. Kommt auf den Typ an (der von den Dachziegeln abhängt)
     
Thema: Erfahrung mit Schneefang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erfahrungen mit schneefanghaken

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Schneefang - Ähnliche Themen

  1. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  2. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...
  3. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  4. Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH

    Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk GmbH? Ich habe eben mit dem Inhaber telefoniert und hatte ein nettes Gespräch mit...
  5. Erfahrung Geka Exklusive Fenster

    Erfahrung Geka Exklusive Fenster: Hallo, Ich plane ein Haus zu erwerben in dem 2013 alle Fenster durch Vollsprossenfenster der Marke "Geka Exklusiv" getauscht worden sind. Die...