Erfahrung mit Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise

Diskutiere Erfahrung mit Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hat jemand bereits Erfahrungen mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise, d.h. mit eingebautem Brauchwassererwärmer (Bsp. Roth...

  1. Schachfan

    Schachfan

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Böblingen
    Hat jemand bereits Erfahrungen mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise, d.h. mit eingebautem Brauchwassererwärmer (Bsp. Roth TerraCompact B oder Viessmann Vitocal 222 G) ? Kann man davon ausgehen, dass die Installateure die Auslegung und Einstellung gut hinbekommen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für eine Frage.....suche einen Heizer/Kältefachbetrieb der Erfahrung mit WP hat, und einen Hersteller der zur Not auch einen Werks-KDler schicken kann.

    Planung könnte man auch extern vergeben.

    Wenn ich Dich frage ob Du Ahnung von Deinem Job hast, was würdest DU mir antworten?

    Gruß
    Ralf
     
  4. Schachfan

    Schachfan

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Böblingen
    Die Wärmepumpe ist bei mir im Bauträger-Leistungsumfang enthalten. Ich kann den Installateur nicht frei wählen. Ich gehe nicht davon aus, dass jeder Heizungsinstallateur sich automatisch gut mit Wärmepumpen auskennt. Der Installateur hat mir eine Viessmann Vitocal 222 G vorgeschlagen, obwohl die nur eine Leistungszahl von 4,0 hat. In der Bauschreibung steht eine Roth-WP. Die vergleichbare Roth TerraCompact B mit 10 kW hat z.B. eine Leistungszahl von 4,6. Das liegt wohl am elektronischen Expansionsventil, dass bei der Viessmann fehlt. Diese Sachverhalte habe ich nicht vom Installateur, sondern selber recherchiert. Insofern bitte ich um Verständnis, wenn etwas Skepsis da ist.

    Es gab ja auch schon eine Studie der Lokalen Agenda Energie Lahr, die ermittelt hat, dass nur bei 2 von 13 Sole-Wasser-WP eine Jahresarbeitszahl > 4 erreicht wurde.
    Zitat (Komplettdokument 44 Seiten siehe http://www.agenda-energie-lahr.de/WP_Jahresbericht2006-08.html):
    Optimierung der Wärmepumpensysteme
    Wärmepumpen sind keine Technik, bei der die Güte der Wärmepumpen allein entscheidend ist
    für die Energieeffizienz des gesamten Systems. Genau so wichtig sind die Rahmenbedingungen,
    z. B. eine möglichst hohe Temperatur der Kaltquelle (Grundwasser und Erdreich) oder eine möglichst
    niedrige Temperatur der Wärmesenke (Fußbodenheizung) und die optimale Anbindung
    dieser peripheren Komponenten an die Wärmepumpe. Die Ergebnisse der Teststands-Messungen
    und die Hochrechnungen der Stiftung Warentest auf Jahresarbeitszahlen mit Hilfe der
    VDI 4650 /Lit. 15/ sind deshalb nicht aussagekräftig genug. Dazu zwei Beispiele:
    - Ein Hersteller war im „Feldtest Elektro-Wärmepumpen“ bei der Grobanalyse in Kapitel 5.2
    mit drei Luft-Wärmepumpen vertreten und deckte das gesamte Spektrum von „schlecht“ über
    „mittel“ bis „relativ gut“ ab. Da kann man doch nicht sagen, dass der Hersteller und dessen
    Wärmepumpentyp schlecht oder gut ist, sondern es haben bei der Mehrzahl der Luft-Wärmepumpen
    die Rahmenbedingungen nicht gestimmt oder es wurden Fehler gemacht.
    - Ein Hersteller schnitt bei der Stiftung Warentest /Lit. 15/ nur mit einem „befriedigend“ ab, in
    der zweijährigen Praxisuntersuchung der Agenda-Gruppe erreichte er aber gleich mit zwei
    Erdsonden-Wärmepumpen die Spitzenplätze.
    Es sind deshalb noch weitere, bundesweite Schulungen von Planern und Handwerkern erforderlich,
    die auch die Ergebnisse aus der Praxis berücksichtigen. Mehr als bisher müssen sie zusammen
    mit den Herstellern das Gesamtsystem „Kaltquellen – Wärmepumpen – Wärmesenke“ betrachten
    und es optimieren. Diese Maßnahme würde einer Reihe von Wärmepumpen erst einen
    deutlichen Umweltvorteil verschaffen. Nur mit fachgerecht geplanten und gebauten Anlagen
    werden Elekro-Wärmepumpen mit fossil-basierten Heizwärmesystemen konkurrieren können.

    Ich bin übrigens als Betriebswirt auch nicht in allen Teilbereichen der BWL ein Experte. Dafür ist das Spektrum zu vielfältig.
    MfG Schachfan
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Aus den Aussagen schließe ich...

    .... daß der vertrag schon unterschrieben wurde?:eek:
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehste, und bei den Heizern ist es vergleichbar. Man kann an einen echten Experten geraten, oder an eine völlige Niete.

    Wie hätte ich also diese Frage sonst beantworten sollen?

    Man sollte davon ausgehen, daß sie das hinbekommen, aber eine Garantie dafür gibt es nicht.

    Ich würde nicht nur auf die Leistungszahl schauen. Die Regelung ist das Herz der Anlage. Die kann die beste Leistungszahl ruinieren, oder dafür sorgen, daß die WP effizient läuft. Man glaubt nicht, was manche Hersteller unter einer "Regelung" verstehen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Schachfan

    Schachfan

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Böblingen
    @ Ralf:

    Hast Du Erfahrung mit den von mir genannten Herstellern und Modellen ?
    Soweit ich recherchiert habe, hat die TerraCompact von Roth ein elektronisches Expansionsventil, was bei der Vitocal 222 fehlt. Dies und der bessere COP der Roth-WP
    sind für mich Argumente auf die Roth Pumpe zu bestehen - oder ?

    @Morübe

    Der Bauträger-Vertrag ist unterschrieben, enthält aber auch eine Klausel, die mir Mehr- oder Minderleistungen erlaubt.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ach was...

    ...

     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Praxiserfahrung, tut mir leid.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Erfahrung mit Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. viessmann vitocal 222-g erfahrung

    ,
  2. viessmann vitocal 222-g testberichte

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kompaktbauweise - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  3. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  4. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  5. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...