Erfahrung zu Geruchsentwicklung aus der Küche bei offener Bauweise

Diskutiere Erfahrung zu Geruchsentwicklung aus der Küche bei offener Bauweise im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, für unser künftiges Einfamilienhaus stellen wir uns eine offene Bauweise (Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Luftraum in den 1. Stock)...

  1. #1 cavemaster, 6. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    für unser künftiges Einfamilienhaus stellen wir uns eine offene Bauweise (Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Luftraum in den 1. Stock) vor.
    Gibt es Erfahrungswerte, wie das mit den Gerüchen aus der Küche ist?
    Oder kann man dem in irgendeiner Weise entgegenwirken?
    Oder hilft wirklich nur räumliche Trennung, zB durch eine große Schiebetür?

    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 6. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    hängt in erster linie vom kochverhalten und den lieblingszutaten ab!
     
  4. #3 Thomas Traut, 6. Januar 2016
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ein Luftraum ins OG sorgt dafür, dass es überall im Haus nach Essen riecht. Da hilft auch keine Schiebetür mehr. Wenn Du im Wohnzimmer keinen Geruch vom Essen haben willst, trenne es strikt von Küche und Esszimmer. Eine Schiebetür hilft da auch nicht viel, weil die nicht dicht schließt, außer sie läuft in der Wand.

    Ansonsten hängt es davon ab, was gekocht wird. Ich hatte mal einen Bauherren, der sich in einem Nebengebäude eine kleine Küche eingerichtet hat, weil er keinen Fischgeruch mochte.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Zum Test einfach mal 500 g Fleisch nach Gyros-Art braten. Dann bekommt man Idee von der Geruchsausbreitung.
     
  6. #5 stockstadt, 6. Januar 2016
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Ob euch euer Essen stört kann wohl niemand beantworten.

    Wie verhaltet ihr euch denn im bisherigen Leben??
    Schließt ihr die Küchentür?
    Kocht ihr bei offenem Fenster?
    Läuft der Dunstabzug auf volle Pulle?
    Stört euch grundsätzlich Essensgeruch??

    Mich/uns stört das z.b. nicht ... wir mögen das eher. Immerhin kochen wir ja gute Dinge für uns, weil wir es mögen und es uns schmeckt.

    Bei Neubau kann/sollte man einen guten Dunstabzug/Esse planen ... damit kann man mit auch lautem Lüfter event mal "Dampfspitzen und angebranntes" abfangen ... ansonsten nervt ein Dunstabzug uns eher

    Außerdem haben wir eine KWL die für dauernden Luftaustausch sorgt (aber nicht vorstellen, dass das wie ein Dunstabzug wirkt)
     
  7. #6 Kriminelle, 6. Januar 2016
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Extremgerüche (Fondue, Fisch, etc) verbreiten sich auch bei geschlossenen Küchen durch die Tür. Man kann dem etwas entgegen wirken, wenn man eine geschlossene Küche zum Flur plant, der dann als Puffer zu den Wohnräumen wirkt.
    Nur will man das ja nicht, wenn man offen plant. Da man jeden Tag von der offenen Bauweise profitiert, aber nicht jeden Tag Fisch brät, kann man mit dem Umstand sehr gut leben :)
    Außerdem wird heutzutage doch eh mittlerweile anders gekocht als zu Großmutters Zeiten, als Salat nur Karnickelfutter war und der Dampfgarer oder Thermomix noch nicht in den Küchen stand.

    Und ja, aus eigener Erfahrung ohne Flurtüren und Empore: es verteilt sich - ja und? Dann duftet es eben auch oben nach orientalischen Gewürzen :D


    Gesendet mit Tapatalk
     
  8. #7 cavemaster, 6. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Ganz einfach, wir machen die Tür zu in unserer Mietwohnung. :e_smiley_brille02:

    Das mit der nicht dichten Schiebetür war schon mal hilfreich, ich hätte vermutet, dass eine "einfache" Tür einen Großteil abhält.
     
  9. #8 cavemaster, 6. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht ist es genau das und ich mache mir nur zu viele Gedanken.
     
  10. #9 HJOrtmann, 6. Januar 2016
    HJOrtmann

    HJOrtmann

    Dabei seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokraft
    Ort:
    Berlin
    aus eigener Erfahrung (offene Küche, Esszimmer, Wohnzimmer,Flur) kann ich nur sagen: kein Problem. Bei extremen Gerüchen (Fisch gehört dazu :) ) muss ggfs. irgendwann mal kurz durchgelüftet werden, aber ansonsten stört das m.E. niemanden, der offen leben möchte. Für jemanden, der Türen benötigt, mag das allerdings nicht gelten ;)
    Hilfreich bei uns ist zusätzlich eine "echte" Dunstabzugshaube (kein Umluft, sondern Abluft-Betrieb). Bringt geruchstechnisch 'ne Menge, allerdings wollen die (Metall)Dauerfilter auch regelmäßig gereinigt werden.
    Etwas skeptisch wäre ich bei dem erwähnten Luftraum - aber irgendwie muss man da ja auch mal lüften können ?
     
  11. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Wir haben ein Zweifamilienhaus, beide Wohnungen mit zum Wohnzimmer offener Küche. Ich finde es schön - weil es ein sehr gutes Raumgefühl gibt. Allerdings haben wir auch früher schon nie die Küchentür geschlossen, wenn wir gekocht haben.
    Während dem Kochen öffnen wir bei Bedarf das große Küchenfenster, wenn es mal sehr intensiv riecht, wird nach dem Essen richtig durchgelüftet. Wir haben bewusst auf einen Dunstabzug verzichtet - obwohl wir fast täglich kochen - und bisher (wir wohnen jetzt fast zwei Jahre in dem Haus) hat uns der Essensgeruch nicht gestört. Wir kochen ja nur Sachen, die wir gerne essen...

    :bounce:
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann esst Ihr scheinbar sehr gesund und fettarm. Zumindest auf einen Fettfilter über der Pfanne würde ich niemals verzichten wollen.
     
  13. Fremen

    Fremen

    Dabei seit:
    4. November 2015
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremen
    Mir gefällt es, wenn die Küche durch eine Glaswand mit einer hermetisch schließenden Tür vom Wohnzimmer abgetrennt ist. Dann hat man sowohl die Wirkung einer offenen Küche als auch eine Möglichkeit, nicht von Gerüchen und Geräuschen belästigt zu werden, wenn man die Tür schließt.
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Weil?
     
  15. #14 wasweissich, 6. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    da fallen mir die gebrüder blattschuss ein ....

    mutter mach die küchentür zu , ich kann es nicht sehen , wie du dich abrackerst :D
     
  16. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim

    Ok, das lasse ich gelten
    Aber, "wir wollen im ganzen Haus Küchengeruch haben", nicht wirklich
     
  17. #16 wasweissich, 6. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    richtig : Ich kann nicht mehr mit anseh'n wie du dich abschuftest,
    mach' doch endlich die Küchentür zu!
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 wasweissich, 6. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    meine frau ist eine begnadete köchin , und wenn da eine tür zwischen wäre , müsste/würde ich sie eintreten/ausbauen :D
     
  20. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Böse Zungen sprechen auch von artgerechter Haltung :mega_lol:

    Ernsthaft: Kommunikation ist alles und da stören Türen nur (mal von Bad und WC abgesehen) sonst schreibt man sich zukünftig im eigenen Haus noch WhattsApps:konfusius
     
Thema:

Erfahrung zu Geruchsentwicklung aus der Küche bei offener Bauweise

Die Seite wird geladen...

Erfahrung zu Geruchsentwicklung aus der Küche bei offener Bauweise - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?

    Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?: Hallo, gibt es Erfahrungen zur Warema Funk-Wetterstation? Wir haben eine normale einfache 230V/400V Hausinstallation und benötigen für unser...
  2. Offene Glaswolle gefährlich?

    Offene Glaswolle gefährlich?: Liebe Bauexperten, ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben: Wir hatten vor ca. 4 Wochen einen Mauerdurchbruch im Wohnbereich, dabei wurden...
  3. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  4. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  5. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886