Erfahrungen Holz-/Alufenster

Diskutiere Erfahrungen Holz-/Alufenster im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, im Zuge des geplanten Austausches von Fenstern hatte ich zunächst Kunststofffenster mit Alu-Aufsatz außen vorgesehen. Ein Fensterbauer...

  1. mialein

    mialein

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo,
    im Zuge des geplanten Austausches von Fenstern hatte ich zunächst Kunststofffenster mit Alu-Aufsatz außen vorgesehen.
    Ein Fensterbauer hat mir dringend davon abgeraten, da dies nach seiner Auffassung reinste Geldvernichtung ist, da dieser Aufsatz keinerlei Sinn macht. Folierte Fenster seien genauso haltbar und kosten deutlich weniger. Er hat zwar beide im Angebot, verkauft aber grundsätzlich nur die folierten, da er morgens noch in den Spiegel schauen will.
    Gut, mir gefällt das folierte einfach von der Opitk her nicht.
    Nun habe ich eher zufällig Holz-/Alufenster gesehen, die mir rein von der Optik her sehr gut gefallen haben.
    Wie sind die bisherigen Erfahrungen mit diesen Fenstern? Kann mir dazu jemand etwas sagen?
    Steht dieses Fenster mit Holz auf der Fensterbank auf, oder ist da nochmals ein Schutz dazwischen?
    Habe im Internet hierzu verschiedene Hersteller, wie Bayerwald, Pax, Kneer oder Unilux gesehen. Sind die in etwa gleich zu beurteilen?
    Wie verhält sich preislich ein Holz-/Alufenster zu Kunststoff mit Alu-Aufsatz bei sagen wir mal, guter Qualität der beiden?
    Wäre dankbar für ein paar Aussagen hierzu.
    Grüße mialein
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Nur meine persönliche Meinung aufgrund vielfacher Gespräche mit den unterschiedlichsten Fensterbauern:
    Aufgrund der unterschiedlichen Materialien kommt es zu thermischen Spannungen zwischen den Materialien, die sich ungünstig auf die Konstruktion auswirken. Es gibt Hersteller, die behaupten, dies gut im Griff zu haben, andere raten eben deswegen grundsätzlich von solchen Konstruktionen ab.
     
  4. mialein

    mialein

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo,
    ich wollte noch ergänzen, dass ich in der Vergangenheit diesbezüglich negative Erfahrungen mit Holz-/Alukonstruktion bei Dachflächenfenstern der bekannten Marke gemacht habe.
    Der äußere Aufdeckrahmen aus Alu war noch völlig i.O., während der Holzrahmen verfault war. Bei Austausch habe ich mich dann für Kunststofffenster mit Alu-Rahmen entschieden.
    Weiß jetzt allerdings nicht, ob man diese Erfahrung auf „normale“ Fenster übertragen kann.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dachflächenfenster sind ein etwas problematischer Sonderfall.
    Aber bei normalen Fenstern ist Holz-Alu so ziemlich die hochwertigste überhaupt mögliche Variante (getoppt nur noch von - sündhaft teuren - thermisch getrennten Alu/Alu-Fenstern).

    Die angeblichen Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Wir haben hier auf der Wetterseite zahlreiche Holz-Alu-Fenster. Die sind nach fast 40 Jahren (trotz extrem geringer Pflege, teilweise noch der Erstanstrich!) noch bestens in Schuß. Einzig die Eisenbeschläge zeigen bei viel benutzten Exemplaren gewisse Verschleißerscheinungen. Aber das konnte man billig richten.
     
  6. #5 smaj, 17. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Februar 2011
    smaj

    smaj Gast

    Aus unserer Erfahrung empfehlen wir Ihnen, mit Holz - Alu-Fenster versuchen, wie Sie hier nicht mehr sehen können auf der Website.
     
  7. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Ich habe die selben Erfahrungen wie ecobauer mit Holz Alu und auch mit Ku Alu gemacht.
    (Und ist auch viel zu Teuer nur mal so wegen der Farbe)
    Mein Tipp zu Farbigen Fenster: Acrylcolor auf Kunstoff.
    Absolut unempfindlich (selbst wenn du einen Kratzer rein bekommst kann man (auch Laie) ihn mit Wasser und Schleifblock weg Schrubben!!!
    Acryl wir bei der Produktion coextrudiert!!!!
     
  8. Werner Sch

    Werner Sch

    Dabei seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Kreis Calw
    Hallo,
    in Holz/Alu habe ich eigentlich schon alles gebaut und montiert. Vom kleinen Fenster bis zur großen Fassade oder Wintergarten. In Pfosten/Riegel oder Elementbauweise.

    Probleme mit thermischen Spannungen konnte ich dabei noch nie beobachten. Sowas kennt man eigentlich eher von farbigen Kunststoff-Fenstern. Deshalb halte ich Acrylcolor auch nicht für eine wirkliche Alternative. Allenfalls als preiswerte Lösung mit deutlichen Einschränkungen.

    Ich halte Holz/Alu für ein seit vielen Jahren bewährtes System, das die Vorteile von zwei hochwerteigen Werkstoffen optimal kombiniert.

    Gruß
    W.S.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum sagst du das nicht eher?
    dann hätte ich mir natürlich keine holz-alu-fenster gegeben ..
    jetzt erfreuen die sich seit 5 jahren bester gesundheit, liegt wohl
    auch an der abhärtung in solarundfrostexponierter lage ;)

    die divergenten meinungen (!) vieler profis entstehen bestimmt ohne
    jeden hintergedanken .. bestimmt! :)
     
  10. mialein

    mialein

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo,
    ich habe jetzt doch nochmal eine Frage:
    u.a. haben die Fenster folgende Breitenmaße:
    a) 1705 mm
    b) 1715 mm
    c) 2315 mm
    Die Aufteilung der beiden Flügel ist jetzt bei den alten Fenstern wie folgt:
    a) 660/1045
    b) 660/1055
    c) 950/1265
    Habe jetzt irgendwo gehört, daß man heutzutage die Aufteilung 50:50 macht, also jeden Flügel gleich groß wegen der höheren Gewichte und Belastungen.
    Ist das richtig so, oder ist das reine Geschmacksache?
    Bei mir sind die vorhandenen Gardinen irgendwie auf die jetzige Aufteilung gefertigt, also nicht 50:50.
    Meine Frau, die primär für Lüften und auch sonstige Handhabung der Fenster zuständig ist sagt, daß sie in der Regel das linke, kleinere Teil zum Lüften verwendet und die größeren Teil eigentlich nur zum Putzen geöffnet werden.
    Danke für die weiteren Hilfen und
    Grüße
    mialein
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Bei den Teilungsmaßen solltest du auch bei farbigen Fenstern keine Probleme bekommen.
    Die Aufteilung der Fenster ist nur Geschmacksache.

    PS: Du solltest aber Fenster mit Pfosten wählen(kein Stulp!), die Fenster schließen dichter und halten besser!
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die max. Flügelbreite wird von den Profilherstellern angegeben. Diese ist auch abhängig von der Beanspruchungsguppe (Lage und Höhe des Gebäudes). Die Beschläge spielen auch eine Rolle.

    Wenn der Hersteller eine Flügelbreite, wie in Deinem Beispiel, von 1265mm freigibt, warum dann nicht.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Erfahrungen Holz-/Alufenster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holz alu fenster erfahrungen

    ,
  2. probleme holz alu fenster

    ,
  3. bekannte Probleme mit Kunststoff Alu Fenster

    ,
  4. Fenster Erfahrungen Hersteller,
  5. empfehlung holz alu fenster,
  6. unilux fenster erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Holz-/Alufenster - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?

    Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?: Hallo, gibt es Erfahrungen zur Warema Funk-Wetterstation? Wir haben eine normale einfache 230V/400V Hausinstallation und benötigen für unser...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  4. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  5. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...