Erfahrungen mit Alu Pex Verbundrohren gesucht

Diskutiere Erfahrungen mit Alu Pex Verbundrohren gesucht im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo mein Angebot bzgl Sanitärinstallation beinhaltet Alu Pex Verbundrohre. Der Heizungsbauer meinte dass er damit gute Erfahrungen gesammelt...

  1. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo
    mein Angebot bzgl Sanitärinstallation beinhaltet Alu Pex Verbundrohre.
    Der Heizungsbauer meinte dass er damit gute Erfahrungen gesammelt hat und es bereits Langzeiterfahrungen über 20 Jahre gibt

    Was meint Ihr dazu, speziell bzgl Haltbarkeit
    Wenn nein was wäre eine bessre Alternative??

    DANKE für Eure Hilfe
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Keine Produktbesprechungen...
     
  3. #3 Achim Kaiser, 18.03.2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Das ist ein sehr heikles weil komplexes Thema ....

    Es gibt ein sehr breites Feld von Verbundrohren ... von billig(st)em Krampf bis *Top-Material*.
    Die Preisspannen sind entsprechend ...

    Neben der Rohrqualität und -ausführung entscheidet auch die Verbindungstechnik ... da gibts Systeme die sind sehr volumenstromfreundlich und werkstoffgerecht .... und es gibt anderes das ich u.a. als Tromboserohrverbindung bezeichne und nicht wirklich leiden kann - das ist aber meine persönliche Meinung.

    Mit meinem Hersteller arbeite ich seit Ende der 80iger Jahre .... *schadensfrei* seit dem ersten Meter.
    Aber *Top-Material* kostet auch (vergleichsweise) einen ordentlichen Preis.

    So weit wech von Ingoldstadt ist Franken nun auch nicht ;).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit Alu Pex ist wohl Verbundrohr gemeint. Verbundrohre gibt es schon lange, und es gibt auch entsprechende Erfahrungswerte. Verschiedene Hersteller liefern schon seit vielen Jahren solche Rohre, und die Haltbarkeit wurde in verschiedenen Alterungsversuchen auch bestätigt.

    Wichtig ist, dass man immer Komponenten eines Systems verwendet, also keine Mischinstallationen. Man kann zwar eine Anbindung an eine CU Installation o.ä. machen, aber nicht das Rohr vom Hersteller x mit einem Fitting vom Hersteller y kombinieren. Schwachstellen bei solchen Installationen sind weniger die Rohre, sondern meist die Verbindungen. Deswegen ist es besonders wichtig, dass hier nicht nur sorgfältig gearbeitet wird, sondern dass auch erprobte und zertifizierte Komponenten eingesetzt werden. Allein schon aus Gewährleistungsgründen sollte man das nicht aus den Augen verlieren.

    Ein Handwerker der so etwas ja nicht erst seit heute einsetzt, nutzt normalerweise erprobte Lieferanten und Hersteller. Da sehe ich keinen Grund warum man auf Verbundrohre verzichten sollte.
     
  5. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    Danke für die Hilfestellung

    Was ist dann von Pex a, b und c zu halten.
    Laut g+++le recheche soll a,b bedenklich sein???

    vg
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    In welcher Hinsicht? Da geht es doch "nur" um unterschiedliche Produktionsprozesse. Ich glaube nicht an Voodoo, und es ist wohl verständlich, dass jeder Hersteller versucht sein Produktionsverfahren als das Beste hinzustellen. Keine Ahnung ob Du überhaupt einen gängigen Hersteller findest der Typ C produziert.

    Oder geht es Dir jetzt um die chemischen Prozesse? Oder so Sachen wie Biofilm und was man sonst noch so über PE bzw. Verbundrohre lesen kann?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn Du Bedenken hast (die ich in diesem Fall teile!), dann laß fürs Trinkwasser Edelstahl (verpreßt) oder verzinktes Stahlrohr (Gewinde) verlegen.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann für Neuanlagen aber nicht Dein Ernst sein.

    Vielleicht auch noch für WW?

    Nö, nö. Deinem Vorschlag mit dem Edelstahl folge ich sofort, aber das mit dem verzinkten Stahlrohr für Trinkwasser vergessen wir mal ganz schnell. Nicht alles was bei Opa noch gut war, ist heute noch brauchbar. Schau mal in die W551, unter Kap. 5.3.
     
  9. #9 Pruefhammer, 20.03.2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Wenn man Bedenken hat wegen der "Chemie" der PE-Rohre, etc., dann sollte man das Wasser aber aus dem eigenen Brunnen beziehen, heute liegen fast überall PE-Rohre in der Straße, da hat das Wasser schon kilometer in dem Rohr zurückgelegt und die 10m im Haus will man dann nicht in PE haben- kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
     
  10. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    Danke für die vielen Infos.
    Wie sieht es dann im Sichtbereich aus? Hier dann aber Edelstahl oder?
    Danke
     
  11. #11 ThomasMD, 22.03.2014
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Was verstehst Du unter Sichtbereich?
    Willst Du eine schöne AP-Installation machen, damit Oma die Handtücher dran aufhängen kann?

    Gesendet von meinem SPX_8 mit Tapatalk
     
  12. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    nein Du Schlaumeier, ich meine z.b den Technikraum, hier werden Sichbare Rohre, kaum zu vermeiden sein
    vg
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da kommt aber Dämmung drauf.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach was?
    In Nürnberg hats dieser Tage die Burgstraße zerlegt, da ein Hauptwasserrohr (Guß, aus den 1930ern) leck war.
    Wohlgemerkt hatte es schon sämtliche Bombenangriffe überstanden (und in dem Bereich stand 1945 fast kein Haus mehr!).
    Selbst bis in die 1980er Jahre wurden Hauptleitungen wie Hausanschlüsse vielfach noch in Stahl ausgeführt.
    Erst seit kurzen zählen auch die Altbundesländer diesbezüglich zur "alles Plaste und Elaste"-Fraktion...

    Ich schon!
    Man bedenke die gravierend unterschiedlichen Verweildauern.
     
  15. #15 Bauking, 23.03.2014
    Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Gülle wird nicht zu Trinkwasser, nur weil man es durch sterile Leitungen schleust, bei den massenhaft verwendeten Asbestfaserleitungen der öffentlichen Netze, sind die letzten paar Meter völlig irrelevant, zumal nach kurzer Zeit jegliche, falls überhaupt vorhandene Schadstoffe aus dem PE ausgespült sind.
     
  16. #16 Achim Kaiser, 23.03.2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Geht jetzt eine Runde Märchenstunde ab ?
    Die gabs in der Wasserversorgung noch nie und die wirds vermutlich auch nie geben.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  17. #17 ThomasMD, 23.03.2014
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Asbestzementleitungen waren hier vermutlich gemeint.
    Die gab es schon. Ob aber noch welche betrieben werden, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Gefährlich waren die meines Wissens nicht, weil Fasern nur trocken freigesetzt und dann lungengängig sein mussten.Trotzdem fielen wohl die meisten AZ-Leitungen der allgemeinen Asbesthisterie zum Opfer. Zum Teil mussten auch überdimensionierte Querschnitte (gabs nur von DN 100 aufwärts) dem gesunkenen Bedarf angepasst werden.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
     
  18. #18 malgucken, 23.03.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hi. Wie schnell kriegt denn so eine PE Leitung eine Kalkschicht, die vor evtl. weiteren Austragungen schützt?
     
Thema: Erfahrungen mit Alu Pex Verbundrohren gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mischinstallation stahl verbundrohr

    ,
  2. Alu Verbund Rohr Haltbarkeit?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Alu Pex Verbundrohren gesucht - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung?

    Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung?: Hallo. Hat hier im Forum jemand Erfahrungen zur DEVK Baufinanzierung? Im internet finde ich leider keine Erfahrungsberichte zu denen. LG Peter
  2. Erfahrungen Cape Cod Fassaden, Fassadenbretter

    Erfahrungen Cape Cod Fassaden, Fassadenbretter: Hallo Zusammen, hat jemand Erfahrungen mit den Fassadenbrettern Cape Cod bezüglich Haltbarkeit und Zufriedenheit? Für Antworten wäre ich sehr...
  3. Erfahrungen mit dem Bau einer Sauna gesucht

    Erfahrungen mit dem Bau einer Sauna gesucht: Guten Abend, unser Haus ist im letzten Jahr fertig geworden. Da der Bau etwas länger dauerte, haben wir auch noch nach dem Einzug ein paar Dinge...
  4. Erfahrung mit Entfeuchtungsputz

    Erfahrung mit Entfeuchtungsputz: Hallo zusammen! Ich möchte die Außenwände (Beton) meines leicht feuchten Kellers (Sanierung 50er Jahre) gern mit Entfeuchtungsputz von innen...
  5. Erfahrungen R-Klassen Feinsteinzeug

    Erfahrungen R-Klassen Feinsteinzeug: Hallo zusammen, wir planen momentan unseren Aussenbereich und sind bei der Auswahl des Terrassenbelags angekommen. Dazu hätte ich jedoch vorab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden