Erfahrungen mit Firma Moresbyhaus oder Terra-Vario

Diskutiere Erfahrungen mit Firma Moresbyhaus oder Terra-Vario im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Erfahrungen mit den Firmen: - Moresbyhaus (Hamburg) - Terra-Vario (evtl. auch Firma...

  1. Arne

    Arne

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach Erfahrungen mit den Firmen:

    - Moresbyhaus (Hamburg)
    - Terra-Vario (evtl. auch Firma Holznest)(Lübeck)

    Beide Firmen sind Mitglied im AKOEH. Wir möchten also definitiv ein Niedrigstenergiehaus im ökologischen Holzbau errichten.

    Vielleicht kennt auch noch jemand weitere Alternativen im Bereich südliches Schleswig-Holstein/Nord-Hamburg.
    Vielen Dank schon mal im voraus.

    Viele Grüße
    Arne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Referenzen

    Lassen Sie sich unbedingt Referenzen nennen. Kontaktieren sie auf jeden Fall die Bauherren.

    Inzwischen schließt sich jede besserei Zimmerei einem wie auch immer gearteten Qualitätszirkel an; BDF, AKOEH, etc.

    Ausser den fälligen Beitritts- und Jahresgebühren, ist eine einmalige - teilweise vorher angekündigte Betriebsbesichtigung - Garant für eine ordnungsgemässe Produktion, also ein klares Qualitätsmerkmal.
    :mad:

    Sie sollten auf jeden Fall beim Bau ihres Einfamilienhauses einen unabhängigen, von Ihnen beauftragten, Baubetreuer hinzuziehen. Er kann Garant für ein mängelfreies Objekt sein, zumindest aber als Bauerfahrener auch die Dinge sehen, die nicht in Ordnung sind - und das nicht nur an der hübsch anzuschauenden Hülle.
     
  4. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Ökölogisch

    Was ist für Sie ökölogisch.

    Doch nicht etwa die mit Borsalzen flammfest gemachte Zellulosedämmung, oder die mit Pestiziden insektenfrei gehaltene Schafwolldämmung?

    Oder etwa die PE-Folie als Dampfbremse. Auch Naturgipsplatten enhalten Anteile von Gipsen aus Filteranlagen.

    OSB-Platten sind auch mit synthetischen Harzen gebunden.

    Oekologisch ist m.E. nur das verwendete Holz, solange es nicht mit zusätzlichen Mitteln behandelt wird. Machen Sie sich lieber Gedanken über ein Haus, daß mit möglichst wenig Schadstoffen auskommt.

    Hilfreich sind entsprechende Produkt-Zertifikate über den Schadstoffgehalt.
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Da gibt es

    nichts mehr hinzu zu fügen.

    Gute Erklärung einer insgesamt überbewerteten Qualitätszertifikatslobhuddelei.

    Ökologie(!?) hängt nicht an einem Zertifikat oder einer Mitgliedschaft, sondern fängt mit dem durchdachten Grundkonzept an.

    - durchdachte (Wohn)Hausplanung
    - einfache Konstruktionsaufbauten
    - ressourcenschonende schadstoffarme Baustoffe
    - Holzschutz durch konstruktive Maßnahmen
    - sinnvolle zweckdienliche Haustechnik
    - ...

    wer hat noch weitere Hinweise?

    Das kann bestenfalls die einfache Zimmerei vor Ort mit Hilfe eines versierten Planers besser als eine mehrfach zertifizierte Firma von sonstwoher.
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    als Ergänzung

    auch FSC- oder PEFC gibt für das verwendete mitteleuropäische Holz keine zusätzlichen ökologischen Aspekte, weil in diesen Regionen schon seit Jahrzehnten auch ohne diese vom Verbraucher gewünschten Logos nachhaltige Forstwirtschaft betrieben wird.

    Anders sieht es mit Sicherheit bei tropische Hölzern oder Hölzern aus Regionen wo die Holzgewinnung bekanntermaßen durch Kahlschläge oder Monokulturen(auch diese sind mit Sicherheit im höchsten Maße unökologisch) aus, da gibt ein Herkunftnachweis schon einen größere Sicherheit für die Verwendung.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Arne

    Arne

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    erstmal danke für die Rückmeldungen.

    Noch einige Ergänzungen:

    - Adressen von Referenzen (gerade im Bau und auch 3-4 Jahre alt) beider Firmen bekomme ich nächste Woche (dann werden die erstmal genau befragt)
    - Baubetreuer ist auch geplant (ich dachte evtl. an den VPB, oder hat jemand eine bessere Idee für Nord-Hamburg/Süd-SH)
    - Dämmung: Ja, Zellulose ist in meinen Augen ökologisch (jedenfalls unter dem Aspekt finanziell sinnvoll, unbezahlbare Naturdämmungen a la 80,-/qm scheiden bei mir aus. Die bezahlbare Alternative wäre Mineralwolle und dann schon lieber Zellulose)
    - PE-Folie ist bei beiden Anbietern nicht vorhanden (Ausschlußkriterium)
    - OSB Platten kommen von Sterling (Schadstsoffarmst, Ökotest, usw.)
    - Ökologie? : Wegen genau der Punkte die jetter genannt hat, sind diese beiden Anbieter bei uns noch interessant. Auch das Thema "Zimmerei um die Ecke" trifft hier ja gerade zu (Entfernung 10 bzw. 45 km zum Bauplatz), deswegen sind Firmen wie z.B. Baufritz halt nicht mehr dabei.

    Aber zurück zu meiner Ausgangsfrage: Erfahrungen mit diesen Firmen hat keiner???

    Viele Grüße
    Arne
     
  9. Arne

    Arne

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Hamburg
    Zwischenbericht

    Hallo Miteinander,
    für alle Interessierten. Wir haben uns im Herbst für die Firma Terra Vario entschieden und sind inzwischen in der Bauphase Innenausbau/Eßtrich angelangt.
    Mit dem bisherigen Bauablauf bin ich sehr zufrieden (Auf die Frage, was den bisher alles schiefgegangen sei kann ich eigentlich nur antworten "Nix").
    Wer Einzelheiten wissen möchte, schreibe mir bitte eine Mail an arne-muessig@web.de.
    Viele Grüße
    Arne
     
Thema:

Erfahrungen mit Firma Moresbyhaus oder Terra-Vario

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Firma Moresbyhaus oder Terra-Vario - Ähnliche Themen

  1. Welche Firma ist das?

    Welche Firma ist das?: Hallo, meine Einlauftrichter für die Rolladen-Führungsschienen sind defekt. Nun bin ich auf der Suche nach neuen. Leider kann ich nicht sagen von...
  2. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  3. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  4. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...