Erkersanierung und Schornsteinverkleidung fachmännisch ausgeführt?

Diskutiere Erkersanierung und Schornsteinverkleidung fachmännisch ausgeführt? im Dach Forum im Bereich Neubau; Moin Zusammen, Eine Dachdeckerfirma hat meinen Erker saniert und den Schornstei neu verkleidet. Mir sind einige Sachen aufgefallen und wollte...

  1. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Moin Zusammen,

    Eine Dachdeckerfirma hat meinen Erker saniert und den Schornstei neu verkleidet. Mir sind einige Sachen aufgefallen und wollte gerne Wissen ob es richtige Mängel sind die ich reklamieren kann?

    Folgende Arbeiten wurden am Erker durchgeführt:

    Alte Bleikannte wurde gegen eine Neue ausgetaucht. Im vorderen Fensterbereich wurde insgesamt drei Teilstücke verbaut. Wird da nicht normalerweise ein einziges Blech verbaut? Sieht aus als wenn da Feuchtigkeit durchkommen kann. Teilweise sind Übergänge zur Bitumenlage mit Silikon abgedichtet oder Bleiüberlappungen auch.Das Silikon lässt sich jetzt schon abziehen. Müssen Überlappungen gelötet werden? Stimmt das das Wakaflex nicht auf Sandsteinpfannen aufgeklebt werden kann?

    Eine Lage Bitumen wurde auf die alte Lage aufgeschweisst. Übergang zum Blei wurde mit Silikon abgedichtet. Fachmännisch?

    Windfederbleche und Regenrinne wurden getauscht. Scheint in Ordnung zu sein.

    Zwei Dachpfannen wurden beschädigt und mit Silikon ausgebessert. Fachmännisch?

    Schornstein wurde verkleidet und eine neue Bleikante auf die Alte aufgesetzt. Scheint in Ordnung zu sein

    Siehe Fotos
    IMG_0578.JPG
    IMG_0577.JPG
    IMG_0579.JPG
    IMG_0589.JPG
    IMG_0590.JPG
    IMG_0591.JPG

    Rechnung habe ich noch nicht erhalten. Lediglich eine Auftragsbestätigung. Ich hatte einen Festpreis ausgehandelt.

    Würde mich über Antworten freuen. Ich habe auch Fotos in meinem Album als öffentlich markiert. Da ich hier neu bin weiss ich nicht ob sie für euch auch zu sehen sind. Ansonste kann ich bei Bedarf noch Bilder hochladen.

    Danke&Gruß
    Tim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Von den Fotos grundsätzlich ja.

    Nein.

    Müssen nicht. Im Eckbereich aber erforderlich um es dauerhaft dicht zu bekommen. So wie das auf dem Foto aussieht, wurde das Blei mit nem Kleber oder ähnlichem geklebt. Fachmännisch ist für mich etwas anderes.

    Wakaflex klebt nicht auf alten, versandeten Betonsteinen. Wenn Wakaflex jetzt auf einen alten Bleiübergang klebt um Löcher im Blei abzudichten. Dann mag das vielleicht noch gehen. Aber ein neuer Wandanschluss nur mit Wakaflex bei alten Pfannen haut in den seltesten Fällen hin. Zu mal alte Betondachsteine gerne Wasser saugen und das kleben auf nassen Untergründen eh nicht möglich ist.

    Nope! Vom überschweißen kann man halten was man will. Wenn nicht schon 4 trilliaden Lagen auf dem Dach liegen und der Untergrund noch haftfähig ist - dann geht das. Übergänge von Bitumen auf Blei oder umgekehrt mit Sille herzustellen grenzt an fahrlässigkeit... Man solls nicht glauben aber auf Blei lässt sich, nach Behandlung, auch aufschweisen...

    Nein! Austausch oder aber wenn das Fabrikat nicht mehr aufzutreiben ist, dann mit Blei arbeiten.

    Foto bitte.

    Zu den Fotos:

    1-4 Einmal neu bitte. Fotos 5 sieht so aus als wäre in die Schweißraupe der Schlauch vom Brenner geraten. Passiert mal, ist aber nicht weiter schlimm.
     
  4. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Moin,

    Danke für die prompte Antwort. Meinst du bei "1-4 einmal neu bitte" dass das Blech aus einem Stück bei jeder Seite bestehen muß? Ich war eben noch einmal auf dem Dach und hab noch mehr Dachpfannen gefunden die kaputtgemacht und mit Sille abgeschmiert wurden.

    Hier nochmal Fotos vom Schornstein. Es sollte eine Abschlusshaube aus Zinkblech verbaut werden. Ist aber irgendwie nur eine Abdeckung für die Umrandung. Ausserdem ist der Schornstein brüchig wo immer nnoch Feuchtigkeit durchdringen kann. Ich verstehe unter einer Haube, das der ganze Schornstein abgedeckt wird. Ist irgendwie sinnlos so. Ich habe auch entdeckt das wohl Wakaflex oder irgendwas ähnliches an der hinteren Kante des Schornsteins verbaut wurde. Es sammelt sich bloß Wasser was nicht abfließen kann.

    P1100040.JPG
    P1100038.JPG
    P1100037.JPG
    P1100036.JPG P1100035.JPG
     
  5. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Hier noch ein Foto

    IMG_0585.JPG
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mal eine ganz ernst gemeinte Frage: War DAS wirklich ein DachdeckerFACHbetrieb? Ich kann mir das fast garnicht vorstellen... Das mal was im Betrieb in die Hose geht, ok! Aber das ganze Dach strotzt ja nur so vor Fehlern...

    MIt 1-4 meinte ich die Fotos, nummerisch nach der Reihenfolge benannt und mit "einmal neu" meinte ich, so geht das nicht! Die restlichen Fotos folgen meiner Aussage einmal neu bitte!

    Sie sollten sich bei ihrer zuständigen Handwerkskammer nach einem SV umsehen! Unter der Rubrik "Sachverständige" ist die entsprechende Datenbank zu finden. Kontaktieren Sie aus der Liste einen und lassen sie diesen Menschen bitte die Leistung des DD-Betriebes prüfen.

    Ich glaube kaum, dass der Betrieb die Summe an Mängel einfach so in "richtig" abändert... Weil, dann hätte man es gleich machen können.

    Wie lief das Ganze denn ab? Meister kam, schaute und machte ein Angebot? Vergleichsangebote eingeholt? Wenn die auch nicht wirklich vergleichbar waren.
     
  7. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Ich habe vergleichbare Angebote. Vom Preis kommt das ungefähr hin. Keine Ahnung ob ein Meister sich das angeschaut hat. Frag man normalerweise nicht nach.
    In der Rechnung die ich heute bekommen habe sind die einzelnen Positionen mitn 0,00€ versehen. Ist auch irgendwie komisch. Das mit der Handwerkskammer ist eine gute Idee. Schau ich mir gleich mal an. Was kann der Betrieb denn jetzt besser machen? Blei nochmal neu am Erker und Schornstein? Und zwar Durchgängig auf jeder Seite und die Ecken richtig schliessen? Die Abschlusshaube ist meines Erachtens keine richtige Abschlusshaube?!

    Danke
    Tim
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Jegliche Silikonarbeiten neu machen unter verwendung von KEINEM Silikon. An der Gaube eine vernünftige Fensterbank bauen, die hinterlaufsicher ist. Ggf. Bleischürze der Gaube verlöten oder Dachsteine aufschneiden. Verschiebt natürlich das Höhenverhältnis. Da Fenster tiefer sitzt als die Eindeckung selber.

    Ne ordentliche Kehle im Schornsteinbereich, hinten, bauen. Das Blei am Tritt sauber anarbeiten. Die Abdeckung des Schornsteins richtig machen, ohne Silikon, ohne Dichtschrauben...

    Ecken an der Gaube verlöten, ob das noch geht, bei dem angewittertem Zeugs? Hm... Pfannen austauschen! Anschluss des Gaubendaches nacharbeiten, ohne Silikon usw.

    Sind jetzt die Dinge, die mir ausm Gedächnis einfallen.
     
  9. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Ich habe vergleichbare Angebote. Vom Preis kommt das ungefähr hin. Keine Ahnung ob ein Meister sich das angeschaut hat. Frag man normalerweise nicht nach.
    In der Rechnung die ich heute bekommen habe sind die einzelnen Positionen mitn 0,00€ versehen. Ist auch irgendwie komisch. Das mit der Handwerkskammer ist eine gute Idee. Schau ich mir gleich mal an. Was kann der Betrieb denn jetzt besser machen? Blei nochmal neu am Erker und Schornstein? Und zwar Durchgängig auf jeder Seite und die Ecken richtig schliessen? Die Abschlusshaube ist meines Erachtens keine richtige Abschlusshaube?!

    Der Betrieb ist in Hamburg gemeldet. Ich wohne aber in Rellingen. Bei welcher Handwerkskammer muss ich mich melden. Hamburg oder Rellingen/SH?

    Danke
    Tim
     
  10. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Das blech war neu. Hat er wahrscheinlich mit einem Brenner bearbeitet.
    Der Betrieb ist in Hamburg gemeldet. Ich wohne aber in Rellingen. Bei welcher Handwerkskammer muss ich mich melden. Hamburg oder Rellingen/SH?
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kalle, du hängst dich verdammt weit aus dem Fenster!
    Brems dich mal, du erzählst leider grade Mist!

    Punkt 1 - 3 sind nicht zu beanstanden vom fachlichen her!
    WIE willst du die Front bitteschön anders einbleien? Da darf nur mit 1 m breiten Stücken gearbeitet werden.
    Die Ecken sind umgetrieben, das mach ich oft auch nicht anders.

    Die Seitenverbleiungen sind nicht unbedingt schön aber fachlich wohl nicht zu beanstanden

    Kamin ist nicht schön mit dem Blei drunter lassen aber es ist dicht

    Die Meisten Sachen sind höchstens Unschön aber keine Probleme!

    Mach hier keine Pferde wild die überhaupt nicht geritten werden müssen!
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Verlöten auf der langen Seite kannst du völlig vergessen, du hast dann keine thermische Ausdehnung mehr und dir reißen die Bleie!

    Ecken verlöten ist auch nicht nötig, es geht auch absolut problemlos ohne!


    Es sind vielleicht Kleinigkeiten, die man ändern MUSS aber neu machen der Verbleiung wird wohl so bleiben, die ist kein Kunstwerk aber erträglich

    SIlicon packt man schon mal drunter, damit das Blei da bleibt wo es liegt. Die Übergänge am Flachdach werden wohl mit Silikon aufgeklebt worden sein, die Naht hat nix mit der Dichtigkeit zu tun...
     
  14. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Rausgefallen bin ich zumindestens noch nicht.

    Mit Zink blei z. B.? Du kannst mir doch nicht erzählen, dass der waagerechte Versatz so in Ordnung geht... Die Fassade wird angeregnet, Schlagregen steht drauf. Der Schiefer gibt das Wasser aufs Blei und dann oxidiert es da in Pfützenbildung so lange rum, bis es soweit angestaut ist, dass es abläuft. Wenn dann die Senke auch noch in der Überdeckung liegt keine Umfalzung vorhanden ist, dringt das Wasser hinter die Eindeckung. Sorry Holger aber ich sehe das nicht als "ordentliche" Arbeit. Genau so die Silikonarbeiten auf dem Fensterrahmen.

    Das die Ecke nicht unbedingt verlötet werden muss, ok. Das mag sein, ich kenne es nicht anders aus meiner Praxis.


    Zwischen dem Trittstein und der Verbleiung kannst du ja fast n Faust reinschieben... Mag sein das es "fachlich" nicht zu beanstanden ist. Das es für maximale Unlust am Arbeitsplatz spricht wohl schon.

    Habe ich das irgendwo beanstandet? Der Nacken ist aber schon sehr weit rangeschnitten oder eher garnicht geschnitten... Die Abdeckung willst du mir doch nicht allen ernstes für "brauchbar" verkaufen...

    Ich weiß nicht ob wir andere Bilder sehen. Aber ich mache hier niemanden verrückt...
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kalle, du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen, das du Blei in mehr als 1 m langen Stücken verarbeitest als Brustblei?
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Nein, wo steht das auch? Ich habe lediglich gesagt dass ich NUR Blei bei der Situation für verkehrt halte. Ich habe nichts davon geschrieben, dass das Blei im gesamten verlötet gehört sonst noch irgendwelche Kuriosität.
     
  17. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    Lustig. Von den ersten genannten Handwerker in der Liste hatte ich einen Kostenvoranschlag. Nächstes mal guck ich gleich da nach. Wieviel kostet sowas in etwa?
     
  18. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    H.PF.

    Was sagst du zu der Abschlusshaube? Durch den brüchigen Putz kann doch weiterhin Feuchtigkeit durchdringen?
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Haube sollte man bis an die Löcher ranziehen, ich mach so etwas gerne mit einem 1-K-Flüssigkunststoff. Damit ist das alles dicht
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nobody999

    Nobody999

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Rellingen
    danke für die Antwort. Wo deiner Meinung nach MUSS denn noch was gemacht werden?
     
  22. Karl 1

    Karl 1

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Ochtendung
    Die arbeiten sind wirklich alles andere als schön ausgeführt.
    Unter Kaminabdeckung verstehe ich eine durchgehende Abdeckung aus der die 2 Löcher vom Kamin ausgeschnitten werden und nicht eine Tropfkante die außen rum geführt wird.
    Die Kaminkehle geht gar nicht. Der Wasserlauf ist viel zu klein, das Wasser kann gar nicht ablaufen. Dazu noch die mit Silikon geflickten Pfannen:mauer.

    Ich würde auch von einem Sachverständigen drüber schauen lassen. Das hat einer auf die schnelle hingeschustert und ich würde es so nicht abnehmen.
     
Thema: Erkersanierung und Schornsteinverkleidung fachmännisch ausgeführt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bleieinfassung Dachfenster oxydiert

    ,
  2. schornsteineinfassung walzblei

    ,
  3. wakaflex oder walzblei

Die Seite wird geladen...

Erkersanierung und Schornsteinverkleidung fachmännisch ausgeführt? - Ähnliche Themen

  1. Filzputz Sockelbereich - Oberflächenstruktur korrekt ausgeführt?

    Filzputz Sockelbereich - Oberflächenstruktur korrekt ausgeführt?: Hallo zusammen, wir haben unseren Sockel verputzen und streichen lassen - Filzputzoptik. Nun bin ich mit dem optischen Ergebnis nicht wirklich...
  2. Creaton Magnum- Firstanschlus nicht fachgerecht ausgeführt

    Creaton Magnum- Firstanschlus nicht fachgerecht ausgeführt: Unser Neubau ist jetzt beim Dach angelangt. Wir lassen das Dach mit Creaton Magnum Dachsteinen decken. Nun hat die ausführende Firma beim...
  3. Altes Kaminloch nicht fachmännisch geschlossen

    Altes Kaminloch nicht fachmännisch geschlossen: Hallo zusammen, wir haben kürzlich ein Altbau-Haus erworben und folgende Situation festgestellt: Bei Renovierungsarbeiten im Schlafzimmer,...
  4. Fachmann für Emissionsmessung finden

    Fachmann für Emissionsmessung finden: Moin, ich habe mir bei meiner letzten Emissionsmessung einen feuerstättenbescheid ausstellen lassen, da mein Vertrauen in den örtlichen...
  5. Kellerdämmung wurde nicht mit Druckgeeigneten StyroporPlatten ausgeführt

    Kellerdämmung wurde nicht mit Druckgeeigneten StyroporPlatten ausgeführt: Hallo zusammen, irrtümlich wurde die Kellerdämmung Tiefe 2,20 Meter mit Platten EPS035 WDV ausgeführt. Diese sind aber nicht für den...