Erneuerung Außenputz

Diskutiere Erneuerung Außenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, da in unserem Neubau an der Außenfassade Risse entstanden sind, hat sich der Bauträger dazu entschieden die komplette Fassade neu...

  1. coto

    coto

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RLP
    Hallo Forum,

    da in unserem Neubau an der Außenfassade Risse entstanden sind, hat sich der Bauträger dazu entschieden die komplette Fassade neu zu verputzen. Der Bau wurde mit Ytong Steinen errichtet.

    Folgende Ausführung ist geplant:

    Sockelbereich:

    der komplette Sockelbereich wird vom Putz befreit und neu verputzt sowie anschließend neu abgedichtet.

    Fassade:

    der Putz auf der Fassade soll nicht entfernt werden, sondern es wird mit Kleber ein Gitter aufgetragen. Ob dieses Gitter nun komplett über die Fassade gezogen wird, oder dieses nur auf die Risse geklebt wird, muss ich noch klären. Anschließend wird neuer Putz aufgetragen.

    Außerdem wurde uns ein Kunstharzputz dafür empfohlen. Da ich nun absolut keine Ahnung davon habe, wollte ich mal fragen ob diese Vorgehensweise in Ordnung ist, bzw. was ihr von dem Kunstharzputz haltet.

    Weitere Infos liefere ich gerne. Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 evilthommy, 18. August 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    wenn das würde ich es komplett neu armieren( gitter ) woher soll man sonst wissen ob morgen an einer anderen stelle ein riss etsteht.
    kunstharzputz ist eine möglichkeit, kann man nehmen.
     
  4. coto

    coto

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RLP
    ich habe mich gestern den ganzen Tag mit dem Thema Außenputz auseinandergesetzt. Leider bin ich mir noch immer nicht schlüssig, welchen Putz wir nehmen sollen. Vielleicht könnt Ihr mir etwas weiterhelfen. Das Haus wurde mit Ytong Steinen ( 35cm ) errichtet. Anschließend wurde ein mineralischer Putz aufgetragen. Dieser zeigt nun nach 5 Jahren die ersten Risse. Der Bauträger hat sich,wie schon geschrieben, dazu entschlossen die Fassade komplett neu zu verputzen. Der Sockelputz wird entfernt und komplett neu auftragen. Die Fassade wird mit einem Gitter überzogen, und neu verputzt. Den Putz dürfen wir uns aussuchen, vorgeschlagen wurde allerdings ein Kunstharzputz. Dieser soll wesentlich strapazierfähiger sein, als unserer bisheriger Mineralputz.

    Leider scheint dieser mit der Zeit relativ schnell zu veralgen bzw. er neigt dazu Moos anzusetzen ( laut Recherche im Internet ). Silikonharzputz scheint dagegen versentlich widerstandsfähiger gegen Verschmutzungen zu sein, als der "normale" Kunstharzputz. Nach all dem hin un her, weis ich jetzt nicht welche Putzart ich wählen soll ( Mineralputz, Kunstharzputz, Silikonputz ). Eine weitere Möglichkeit scheint ein Kratzputz zu sein.
    Welche Putzart soll ich wählen, bzw. für welche Art würdet Ihr euch entscheiden?
    Wir möchten nicht, dass die Fassade nach ein paar Jahren total vermoost bzw. veralgt ist. Wie sieht es hinsichtlich der Atmungsaktivität aus. Laufen wir Gefahr durch nicht minerallische Putze Schimmel im Haus zu bekommen? Die Luftfeuchte liegt bei uns im Haus im Schnitt zwischen 40 und 50 Prozent. Kann ich den Kunstharzputz bzw. Silikonharzputz irgendwann wieder überstreichen ( falls uns nicht die Farbe nicht mehr gefällt :-) oder muss dafür der Putz entfernt werden. Sorry, für die vielen ( vllt. auch dämlichen ) Fragen, aber ich bin hier wirklich absoluter Laie auf dem Gebiet.

    Viele Grüße
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Laienmeinung:
    All diese Putze können überstrichen werden.
    Mit dem Raumklima hat das alles aber nichts zu tun (Mauern "atmen" NICHT - zum Lüften dient die Lüftungsanlage oder notfalls die Fenster!).
     
  6. #5 evilthommy, 19. August 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    jeder putz kann überstrichen werden, du kannst ohne probleme einen kunstharz nehmen und diesen mit einer siliconharzfarbe beschichten, damit hast du im normalfall auch keine algen usw
     
Thema:

Erneuerung Außenputz

Die Seite wird geladen...

Erneuerung Außenputz - Ähnliche Themen

  1. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  2. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  3. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  4. Risse in Außenputz Attika

    Risse in Außenputz Attika: Hallo in die Runde, ich habe folgendes Problem bei meinem Neubau (Fertigstellung 2015). Es haben sich in den letzten Monaten Risse an der Attika...
  5. Außenputz ok??

    Außenputz ok??: Hallo Ich wollte euch mal kurz mein Zwischenergebnis zeigen und fragen ob es so in Ordnung ist? Auf den alten DDR Rauputz habe ich Klebe und...