Erneuerung Garagendach

Diskutiere Erneuerung Garagendach im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo alle zusammen! Bin seit eben neu hier dabei und habe gleich mal ne Frage. Ich möchte meinen Garagen ein neues Dach spendierung und bin...

  1. #1 Budda0815, 5. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    Hallo alle zusammen!

    Bin seit eben neu hier dabei und habe gleich mal ne Frage.
    Ich möchte meinen Garagen ein neues Dach spendierung und bin mir beim Aufbau noch nicht ganz schlüssig. Geplant hatte ich es so:

    Das Gebäude hat eine Dachneigung von 6 Grad. (Pultdach)
    * alte Asbesteindeckung (war direkt auf die Sparren geschraubt) runter
    * gesamtes Dach mit 25mm starken imprägn. Schalbrettern vernageln
    * Schalungsbahn
    * verzinktes und beschichtetes Trapezblech

    Habe mir Angebote bei verscheidenen Anbietern von Trapezblech geholt. Einige waren der Meinung es wäre nötig noch Konterlatten und Dachlatten anzubringen, andere würden das Blech direkt auf die Schalungsbahn schrauben.
    Was ist denn nun die richtige Lösung?
    Dazu wäre vielleicht noch zu sagen, dass auf das Dach anschliessend eine Solaranlage montiert wird welche das Dach fast vollständig bedeckt. (an allen Seiten sind nur noch ca. 30 cm der Dacheindeckung zu sehen)

    Ich hoffe Ihr könnt mich aufklären ?!

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Warum eine Vollschalung? Was soll die bringen?

    FZ-Platten runter, Stahlbleche rauf und auf die Sparren verschrauben.

    Spart Zeit, Geld und Arbeit.

    Ausser, du bestehst auf der Schalung als Unteransicht von innen. Wenn dich die Bleche nicht stören, kannst du es normalerweise auch so machen, wenn die Raster passen von den Sparren(sind warscheinlich aber eher Pfetten, laufen also parallel zur Traufe)


    Gruß Holger
     
  4. #3 Budda0815, 5. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Holger

    Die Sparren sind tatsächlich nur Pfetten. Die Abstände liegen bei über einem Meter. Da ja nach der Dacherneuerung eine Solaranlage montiert werden soll, sind diese Abstände bei 0,63mm Blechstärke zu gross. Man hätte natürlich auch zusätzliche Pfetten einbringen können, aber da besteht dann immernoch das Problem mit dem Kondenswasser im inneren der Garage. Also habe ich mich für die Sache mit der Vollschalung+Schalungsbahn entschieden. Da ich ja die Bleche und die Schalbretter schon hier liegen habe, stellt sich mir eigentlich nur noch die Frage ob denn die zusätzliche Lattung unbedingt nötig ist.
    Wird durch die über dem Blech montierten Solarmodule die Kondenswasserbildung etwas vermieden?


    Gruß Maik
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 6. März 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Achtung ...

    ... Richtlinien für Asbestbeseitigung und -entsorgung beachten! Sondermüll!

    Bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen!
     
  6. #5 Budda0815, 6. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    ...keine Sorge, das Zeug wird ordnungsgemäß von einer Firma abgeholt und hoffentlich auch so entsorgt. Ich bekomme auf jeden Fall dafür ne Rechnung und damit ist die Sache für mich erledigt.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Vom Gefühl her würde ich noch eine Lattung machen, 24/48 in Flußrichtung und dann 38/58 im Traufverlauf, da ich den zölligen Schalungen nicht traue in bezug auf der Auszugsfestigkeit der Schrauben.
    Was sagt der Hersteller?

    Gruß Holger
     
  8. #7 Budda0815, 6. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    die Bleche sollen ja nicht nur in die Schalung geschraubt werden.Geschraubt wird durch die Schalung in die Pfetten. Mir ging es hauptsächlich darum, dass sich die Bleche nicht unter der Last der Solarmodule und dem Schnee durchbiegen. Und durch die Auflage auf der Schalung sollte das ja nicht passieren. Aber wie siehts denn mit dem Kondenswasser aus? Wird das die Bleche angreifen wenn man auf die Lattung verzichtet?

    Gruß Maik
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wat für Trapis

    sinn dat dann:

    Stahl Alu ?
    Hersteller Profilbezeichnung?

    Was sind das für Teile, dass bei 1m Sparenpfettenabstand das Zeugs nicht hält? mal in eine Belastungtabelle reingeschaut?
     
  10. #9 Budda0815, 7. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    Zum Hersteller kann ich keine Angaben machen, bekomme die Bleche über einen Zwischenhändler. Ist verzinktes Trapezprofil 35/207/0,63. Zinkauflage 275g/m2 nach DIN. B-Seite PE 25my-8012 rotbraun/RSL.
    Die Belastungstabelle sagt: begehbar nach DIN, zulg=700KG/m2 bei 1m Lattenabstand.
    Da aber die Solaranlage die auf das Dach kommt mehr als 70000 € kostet, möchte ich schon auf Nummer sichergehen das da nichts passiert. Vor allem auch bei der Montage der Anlage. (Eingetretene Dellen im Blech usw)
    Was meint ihr nun, Lattung unbedingt nötig oder funktionierts auch ohne?

    Gruß Maik
     
  11. #10 Budda0815, 8. März 2006
    Budda0815

    Budda0815

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Thüringen
    Kann sich keiner dazu durchringen eine eine Empfehlung abzugeben?
     
  12. freund77

    freund77 Gast

    Ich stehe gerade vor der gleichen Fragestellung:
    Lattung plus Konterlattung oder das Trapezblech direkt auf die Schalungsbahn?
    (Vollschalung aus Holz = gegeben)

    Jemand Erfahrung? :konfusius
     
  13. #12 DDM Benny, 4. März 2007
    DDM Benny

    DDM Benny

    Dabei seit:
    4. März 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen! hab mich mal gerade hier durchgelesen und habe da einen
    anderen Vorschlag zumachen. Warum machst Du da bzw. willst Du Trapezblech drauf machen? Ich hätte eine Abdichtung ( Bitumen,PVC) auf das Dach gemacht.Wenn Du Solar danach auf das Garagendach machst, kann man die Halterung, Durchgänge etc. vom Solar vernünftig und Vorallem fachgerecht mit Flüssigkunststoff ( Kemperol, Triflex, Widupan u.s.w) einfassen.Die Variante ist natürlich auch eine Geldfrage...... Die Anschlüsse vom Solar kann man natürlich auch mit Flüssigkunststoff an den Trapezblechen abdichten.Verarbeitung beachten.

    MFG DB
     
  14. #13 freund77, 4. März 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. März 2007
    freund77

    freund77 Gast

    Nunja, ich hoffe, dass ich bei Alu-Blechen lange Zeit ein dichtes Dach habe.
    Die Folie bezieht sich wahrscheinlich auf den Threadersteller, der vor längerer Zeit postete.
    Bei mir ist die Dachneigung 50Grad, eher mehr, da kommt so eine Folie, vermute ich, nicht in Frage.

    Ich stehe gerade vor der gleichen Fragestellung:
    Lattung plus Konterlattung oder das Trapezblech direkt auf die diffusionsoffene Schalungsbahn?
    (Vollschalung aus Holz = gegeben)

    Jemand Erfahrung?:konfusius
     
  15. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Da in Deiner Garage kein Kondenswasser entsteht: einfach drauf damit.
     
  16. freund77

    freund77 Gast

    Ist eine Scheune, sehr gut seitlich durchlüftet.
    Innen drin fällt kein Kondenswasser an.
    Vielen Dank für die Antwort.
    Rein intuitiv würde ich sagen, Schalungsbahn und Trapezbleche direkt drauf.
    Wenn mir jemand -aus Erfahrung- davon abrät, bitte posten.
    Wenn jemand gute Erfahrung damit gemacht hat, die Bleche direkt aufzuschrauben(nur Schalungsbahn), bitte auch posten.
     
  17. #16 DDM Benny, 5. März 2007
    DDM Benny

    DDM Benny

    Dabei seit:
    4. März 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Karlsruhe
    Sorry... die Abdichtung kommt bei Dir nicht in Frage.
    Du kannst schon direkt drauf gehen.
    Ich hätte trotzdem eine Konterlatte gesetzt, nach Maß eingelattet.
    1. Du kannst Dich besser auf dem Dach bewegen
    2. Dein Lüftung unter Dein Blech ist gegeben, wenn sich mal Feuchtigkeit bildet(Flugschnee etc.)kann vernünftig ablüften

    MFG bd
     
  18. #17 DDM Benny, 5. März 2007
    DDM Benny

    DDM Benny

    Dabei seit:
    4. März 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Karlsruhe
    Sorry... die Abdichtung kommt bei Dir nicht in Frage.
    Du kannst schon direkt drauf gehen.
    Ich hätte trotzdem eine Konterlatte gesetzt, nach Maß eingelattet.
    1. Du kannst Dich besser auf dem Dach bewegen
    2. Dein Lüftung unter Dein Blech ist gegeben, wenn sich mal Feuchtigkeit bildet(Flugschnee etc.)kann vernünftig ablüften

    MFG bd
     
  19. freund77

    freund77 Gast

    Vielen Dank für die Antwort.
    Habe heute mal aufmerksam herum geschaut und 2 Gebäude gesehen, bei denen
    die Trapezbleche direkt auf die Holzschalung geschraubt wurden.
    Ob eine Unterspannbahn oder evtl Dachpappe darunter war, habe ich wegen der Höhe nicht sehen können.
    Mein Scheunendach ist mit ca 50Grad außerordentlich steil.Die Bleche würden wahrscheinlich beide oben offen sein, dadurch müsste für eine gute Belüftung gesorgt sein.Konterlattung/Traglattung würde ich nur drauf machen, wenn es nicht anders geht, weil mir ein möglichst kraftschlüssiger Verbund zwischen dem Trapezblech und der Holzschalung wichtig ist, u.a. wegem Wind.
    Auf der Unterspannbahn sollte eigentlich das Tauwasser ablaufen.
    Warum kommt die nicht in Frage:bounce:
    Ok, direkt drauf montieren: Das anfallende Kondensat läuft die 50Grad Neigung herunter und/oder tropft auf die Holzschalung, ist aber kein Problem, da es durch die Bleche gut zieht, korrekt oder pure Theorie, die durch die Praxis widerlegt wird?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DDM Benny, 5. März 2007
    DDM Benny

    DDM Benny

    Dabei seit:
    4. März 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich versteh gerade nur Bahnhof. Du hast Vollschalung auf der Dachfläche?
    Mein DachaufbauVon innen: Vollschallung ( wenn vorhanden )
    Unterspannbahn
    Konterlattung ( 24/48)
    Traglattung ( 40/60)
    Trapezblech
    Kondensat dürfte normal bei Dir nicht entstehen( eher Tauwasser) und wenn sollte es nicht auf die Holzschalung abtropfen.
     
  22. freund77

    freund77 Gast

    http://lexikon.wasser.de/index.pl?job=te&begriff=Kondensat
    (zB Tauwasser)
    Darum sagt man u.a. auch Kondenswasser ;)

    Sorry... die Abdichtung kommt bei Dir nicht in Frage.
    Du kannst schon direkt drauf gehen.>>
    Hatte ich so verstanden, dass keine Abdichtung = Schalungsbahn nötig ist und die Trapezbleche direkt auf die Vollschalung geschraubt werden können.

    Muss ich falsch verstanden haben, da dass Tauwasser nicht auf die Schalung tropfen darf.OK.
    Wenn ichs begriffen habe: Ohne Konterlattung usw geht es zwar, aber wird nicht empfohlen.Eine Unterspannbahn muss in jedem Fall sein.

    Und am allerbesten wäre USB plus Konterlattung plus Traglattung plus Blech = gut ist.
     
Thema: Erneuerung Garagendach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trapezblech mit oder ohne lattung

    ,
  2. trapezblech direkt auf schalung

    ,
  3. trapezblech garage lattung notwendig

Die Seite wird geladen...

Erneuerung Garagendach - Ähnliche Themen

  1. Garagendach sanieren

    Garagendach sanieren: Hallo zusammen, es soll ein Garangendach saniert werden, da dieses nicht mehr dicht ist. Die bestende Dachhaut soll draufbleiben. Angebot 1:...
  2. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  3. Garagendach Ablauf ändern

    Garagendach Ablauf ändern: Hallo Bauexperten, ich würde gerne den Wasserablauf meiner Garage verlegen, da dieser aktuell an der Hauswand liegt, die Anfang nächsten...
  4. Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB

    Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB: Hallo zusammen, ich hatte noch von einem Bau sehr viel OSB Platten übrig und habe damit mein 25° Satteldach komplett gedeckt (Nut und Feder aber...
  5. Sanierung Garagendach

    Sanierung Garagendach: Hallo hallo, das Flachdach unserer Fertiggarage ist undicht: Teerbahnen sind durch (viel Wurzelwerk, Verschieferung lose) Ablauf ist undicht...