Erscheinungsbild Klinkerfassade

Diskutiere Erscheinungsbild Klinkerfassade im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo.. hätte da mal eine frage..unser Haus ist jetzt mit den Olfry Klinker Englisch blau braun verklinkert. Jetzt habe ich eine frage in wie...

  1. #1 jackmickel, 25. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    Hallo..

    hätte da mal eine frage..unser Haus ist jetzt mit den Olfry Klinker Englisch blau braun verklinkert. Jetzt habe ich eine frage in wie weit darf der Stein jetzt bruchstellen haben ich bin da ganz impfindlich da der Stein glatt ist sieht man es recht gut und was sagt die DIN über die verschleieung der Steine mit Mörtel reste denn jeder Stein hat nach meinen Augen noch mörtel reste um Stein herrum! Die Baufirma hat den Stein jetzt schon einmal abgesäuert aber wurde eigentlich nicht besser was macht man jetzt möchte es nicht so abnehmen..

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ot

    Ich bin auch empfindlich!

    Was meinste eigentlich, warum manchmal Worte, beim Schreiben, rot unterstrichen sind?

    Obs an Deinem Kram was zu bemängeln gibt, weiß ich nicht.
    Wennste aber von anderen erwartest, daß sie sich Mühe geben, dann tus auch!
    Legasthenie kenn und akzeptiere ich. Faulheit kann ich aber durchaus davon unterscheiden.

    Ein Haus ist ein Haus und kein Schweizer Uhrwerk!

    Gruß Lukas

    PS: Entschuldigung, aber das musste mal sein.
     
  4. #3 jackmickel, 26. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    es mußte nur schnell gehen...sorry aber vielleicht weiß doch noch einer rat..??

    vielen Dank
     
  5. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Da müßtest du noch ein paar Fotos mehr reinstellen grössere Flächen und so,
    dann kann man eher was sagen.
    bemi
     
  6. #5 Carden. Mark, 26. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Und immer schön dran denken.
    Der gebrauchsÜBLICHE Betrachtungsabstand ist Maßgeblich.
    Nahaufnahmen oder ZOOM ist nicht.
    Daher ist das auf Fotos auch kaum zu bewerten.

    Was meinst Du, was eine Verblenderfasade alles darf.
    Da stehen Dir die Tränen in den Augen und als BU würde ich so etwas nicht abliefern wollen.
     
  7. #6 jackmickel, 26. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    wenn ich von weiter weg fotografiere dann sieht man es nicht mehr so genau aber ich kann damit nicht leben..!! mein Bauunternehmer meinte da gibt es eine DIN die besagt man müßte 1,50m weit weg stehen dann nimmt man sich 1qm vor das alles ohne Sonneneinstrahlung und wenn man dann noch was sieht dann ist es nicht zu akzeptieren stimmt das gibt es so eine DIN oder richtlinie was kann ich machen..??
     
  8. #7 jackmickel, 26. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    Carden Mark : wo kann ich denn das nach lesen was ein Klinkerfasade in der Norm sich noch befindet..??
     
  9. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Frag doch einfach mal bei dem Hersteller nach.
    http://www.olfry.de/
    Deine Farbe habe ich aber nicht gefunden.
    Den Namen ja aber das ist eine andere Farbe.
    Das Fugenbild sieht wirklich nicht schön aus und das mit den 1,5 m kommt von den Gebr. Grimm.
    bemi
     
  10. #9 Carden. Mark, 26. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bewertungen von optischen Beeinträchtigungen werden aus dem ortsüblichen Betrachtungsabstand gemacht.
    Das steht in keiner DIN.
    Das weiß man als Fachmann.
    Ortsüblich wäre:
    auf dem Balkon stehend = näher dran, am Eingang genauso.
    Fassaden werden nicht wieder eingerüstet um mit der Nase davor stehen zu können.
    Auch wenn es den BH nicht gefällt, ein Verblendziegel ist immer noch eine Grobkeramik.
    Kleinere Abplatzungen sind UNVERMEIDBAR.
    Die werden im Werk umgepackt, dann auf dem LKW Transportiert, ev. auch umgeladen, dann in die Schiebkarre, dann aufs Gerüst , dann erst in die Wand.
    Wobei festzustellen bleibt, dass größere Abplatzungen (Ausbrüche) gar nicht tolerierbar sind und andere, genau auf Augenhöhe an der Haustür stehend auch nicht.

    Es gibt Beurteilungskriterien für optische Mängel.
    Das kann sogar berechnet werden.
    Es steht auch ziemlich fest aus welchem Abstand.
    Abweichungen wird es aber wegen der individuellen Betrachtungsweise immer geben.

    Ihr verlangt von dem Ausführenden manchmal Sachen, die nicht zu herstellbar sind.

    Ansonsten:
    Z.B. - Bewertung von Fugenbreiten nach DIN 4172, in Verbindung mit der 1053 und der DIN EN 105-100 V. Hinzu kommen die Toleranzen der DIN 18202.
    So geht das weiter und weiter.
     
  11. #10 jackmickel, 29. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    Hallo..

    die Abplatzung sind ja nicht im Werk passiert sondern beim abbauen des Gerüstes..oder beim Mauern..! und die Steine sind ja nicht so verbaut wurden wie auf der MUstertafel die wir uns ausgesucht haben denn jeder Stein ist nicht richtig frei sondern hat noch mörtel reste wenn wir aber jetzt mit Salzsäure dabei gehen kann es ja auch noch schlimmer werden was kann ich denn jetzt machen damit die Fassade einiger massen besser aussieht..?? und wie kann ich das Bauunternehmen dazu veranlagen es zu machen so zusagen ihre pflicht nach gehen..

    MFG
     
  12. #11 jackmickel, 29. April 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    ach noch zwei fotos
     
  13. #12 Carden. Mark, 29. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bild 1 idR OK
    Bils 2 vermutlich nicht - es sein denn in 2 m Höhe, oder an einer nicht exponierten Stelle.

    Verstehe es Endlich.
    Es ist an Fotos nicht bewertbar.
    Es weiß keiner wo die Bereiche liegen.

    Es ist auch Egal ob (kleinere) Abplatzungen im Werk, beim transport oder bei der Handwerklichen Leistung passierten.
    Oder war etwas anderes vereinbart?
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bild 2

    ist mit Sicherheit vor dem fugen passiert. sonst wäre der Ausbruch nicht mit überfugt worden.
     
  15. #14 Bandit76, 1. Mai 2007
    Bandit76

    Bandit76

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hagenbach
    Hallo,

    die hellen Stellen an den Kanten der Steine sehen nicht nur wie Mörtelverschmierungen aus, sondern vielleicht auch wie Ausblühungen.
    Wenn es sich tatsächlich um Ausblühungen handelt, ist das bei dieser außerordentlich warmen Wetterlage nichts ungewöhliches, da das Material austrocknet und sich somit Salzkristalle an der Oberfläche absetzen. Das Problem gibt sich von selbst, wenn es wieder feuchter wird oder mehr regnet. Dagegen kann nichts gemacht werden.
    Versuche doch mal, ob die Ränder mit klarem Wasser und einem sauberen Handfeger abzuwaschen gehen. Wenn das der Fall ist, dann sind es Aublühungen und an die solltest Du Dich gewöhnen.

    Gruß Christian.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bei dem Stein hier

    auszuschließen. Sollte es sich aum Ablagerungen durch austrocknen handeln wäre der Mörtel mit Ablagerungen zu sehen. Der Stein ist so hochfest/dicht das ein Feuchtetransport in geringer Menge durch die Fugen geschehen würde. Sollte mehr Wasser nachstoßen (bei Klinkern) würden sich Kalkfahnen von der Fuge nach unten über den Stein ablagern.

    Die leichten Randverschmierungen kommen mit Sicherheit von Fugmörtel.
     
  17. #16 susannede, 1. Mai 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Sehe ich auch so - und zwar ist hier nicht sofort und mit ausgiebig Wasser - und auch in einer gewissen Tiefe - die Fugung aus-/abgewaschen worden.

    Gewisse Reste setzen sich normalerweise immer ab - das liegt an der Herstellung des Ziegels, an seiner "offeneren", poröseren Kante dort - und ist unvermeidbar und kein Mangel.

    Dies zeigt selbst das, doch sicher unter "besonders schön"-Aspekten, eingestellte Bild des Herstellers - zu empfindlich darf man eben auch nicht sein.

    [​IMG]

    Entweder nochmal reinigen oder warten, bis der Zahn der Zeit gewisse Abwitterungen bringt.

    Ich würde, vor der sonst sehr sauber gearbeiteten Fläche nicht weinend zusammenbrechen, oder nicht mehr leben wollen.:angel:

    LG

    Susanne
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Susanne

    :28:

    Bei solchen Terminen sollte man darauf hinweisen das

    1. Ein weiteres absäuern oder entfernen mit "Reinigungsmitteln" die Fuge mehr angreift als es in diesem Zustand nutzt

    2. Das man eine handwerkliche Arbeit beurteilt und nicht das Kaiserliche Klo

    3. würde ein Trockeneres Material beim Fugen schwer auf Haltbarkeit/Schlagregendichtigkeit und in der Folge die gefahr von Auwaschungen erhöhen.

    4. Die mechanischen Ausbrüche welche vor dem Verfugen bereits vorhanden waren (über 2 Steine) sind natürlich so nicht richtig

    5. Nach wie vor Mauerwerk und keine Fliese

    6. Eine ausreichende Zeit der Bewitterung abgewartet werden sollte
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sieht übrigens so aus

    als wenn da schon mal mit Klinkeröl / Pflege drangegangen worden wäre
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jackmickel, 3. Mai 2007
    jackmickel

    jackmickel

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chimieker
    Ort:
    Itzehoe
    Wo wurde schon mit klinkeröl gearbeitet..?? und was ist das für ein Produkt..??

    würde Ameisensäure dann schonender sein als Salzsäure oder besser gleich mit Schleicherreiniger säubern..??na vom Hersteller das Foto sind wenigsten auf den Steinen nichts in meinen Fall ist das ja nicht nur am rand sondern auch auf dem Stein..!!
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ???

    Versteh ich nicht wirklich alles. Die heller / dunkler Verfärbungen der Fugen sind meist typisch für Klinker / Keramiköl aber nach angemessener Zeit verflüchtigt sich das. Müßte man selber sehen. Ansonsten bleibts dabei was ich zuvor geschrieben hatte.
     
Thema:

Erscheinungsbild Klinkerfassade

Die Seite wird geladen...

Erscheinungsbild Klinkerfassade - Ähnliche Themen

  1. Herausforderung Klinkerfassade: Rolllade <-> Fensterbank

    Herausforderung Klinkerfassade: Rolllade <-> Fensterbank: Guten Abend zusammen, ich habe schon fleißig Google bemüht, aber leider nichts passendes gefunden. Ich habe das Problem, dass nach der...
  2. Basketballkorb an Klinkerfassade

    Basketballkorb an Klinkerfassade: Wir haben an einer mit Klinkern verblendeten Hauswand einen Basketballkorb angebracht. Nun bin ich mir unsicher, ob es für die Klinkerfassade...
  3. Übergang Abdichtung Klinkerfassade>Dachunterseite

    Übergang Abdichtung Klinkerfassade>Dachunterseite: Hallo, Wir haben ein Pultdach. Das Bild zeigt die Unterseite des Daches. [ATTACH] In meiner Frage geht es darum, ob zwischen...
  4. Kosten Klinkerfassade

    Kosten Klinkerfassade: Hallo allerseits, versuche es mal mit meinem 1. Beitrag. Wir sind aktuell in der Planungsphase eines KFW40 Plus Haus und hätten gerne eine...
  5. Problem Haus klinkern Fensterbänke mauern

    Problem Haus klinkern Fensterbänke mauern: Liebe Freunde, nun ist es soweit das Haus soll geklinkert werden. Allerdings ergibt sich folgendes Problem: Da die Fenster außen an der...