Erschließung des Grundstücks

Diskutiere Erschließung des Grundstücks im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo! Vorweg: Ich bin totaler Neuling im Bausektor und habe daher noch die ein oder andere Frage, beovor es dann wirklich konkret wird.......

  1. bmwlover

    bmwlover

    Dabei seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Sarajevo
    Hallo!
    Vorweg: Ich bin totaler Neuling im Bausektor und habe daher noch die ein oder andere Frage, beovor es dann wirklich konkret wird....

    Ich stöbere jetzt schon nach passenden Grundstücken für ein späteres Bauvorhaben (EFH) aber wenn es um die Erschließung geht, kommen bei mir meist die Fragezeichen.

    Manche schreiben bei der Erschließungsart "Teilerschlossen" rein und unten im Text steht dann etwas wie "alle Medien liegen an der Straße an", andere schreiben den gleichen Text und nennen dass dann "Vollerschlossen"... Aber ich muss doch immer die ganzen Leitungen auf das Grundstück legen, daher redet man da doch was schön, wenn man von einem erschlossenen Grundstück spricht, oder verstehe ich das falsch?

    Mit welchen kosten muss ich rechnen um die Versorgungsleitungen auf das Grundstück zu legen (Haus soll etwa 10-12m hinter die Grundstücksgrenze, Links und rechts ist bereits gebaut, befestigte Straße ist vorhanden)? Gibt es da Richtwerte?

    Gruß!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Grundstück wird als erschlossen bezeichnet, wenn Zuwegung vorhanden ist und die Ver-/Entsorgungsleitungen (Abwasser/Strom/Wasser/ggf. Gas) in dieser Zuwegung liegen.

    Abwasser wird meist im Zuge des Strassenausbaus ins Grundstück gelegt, der Rest meist nicht.

    Die Verlängerung von Strasse bis Haus wird von den Versorgungsträgern (Stadtwerke etc.) durchgeführt.

    Kosten erfährst Du bei den für dein Grundstück zuständigen Versorgungsträgern.

    Frag nach "Hausanschlusskosten".
     
  4. tupol

    tupol

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schwaigern
    du musst schon fuer gas wasser strom telekom kabel mit bis zu 5000 euro rechnen. abwasser macht meist der rohbauer indem er die leitung unter die bodenplatte legt und ein kontrollschacht setzt. je nach bebauungsplan wird u.U. auch verlangt eine zisterne zusetzen fuer die nutzung des regenwassers. grundsaetzlich variieren die preis eher bei wasser weil das oft die stadt macht und gas. strom, telekom sind relativ bekannt die preise, kannst ueberall ergoogeln. viel erfolg
     
  5. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    5.000? Schön wärs. Wir sind bei Gas wasser Strom bei 12.500 gelandet...

    Also, vorher nachfragen und zwar alle Komponenten
     
  6. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Erkläre uns mal, in welchem oder welchen Bundesländern Du ein Baugrundstück suchst. In Hessen werden die Begriffe sicher anders verwendet als in Sarajevo.
     
  7. tupol

    tupol

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schwaigern
    habt ihr leitungen aus gold? das wirklich abzocke oder das grundstueck war noch gar nicht erschlossen, also strasse aufgraben war notwendig fuer alle leitungen. bei dem kollegen hier sind ja die leitungen schon im grundstueck. aber ich hab schon noft gehoert das die stadt bis zu 6000 euro fuer ein wasseranschluss verlangt. bei uns waren das mit zaehler gerade mal 140 euro.vielleicht deshalbder echt grosse unterschied. aber es stimmtambestenakke versorger und stadt abtelefonieen, dann weiss man was auf einen an kosten zukommt
     
  8. #7 Der Bauberater, 20. August 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Lt. Bauplanungsrecht ist ein Grundstück nach § 128 Abs. 1 Satz 2 Erschlossen, wenn:
    <<ihre erstmalige Herstellung einschließlich der Einrichtungen für ihre Entwässerung und ihre Beleuchtung>>

    Was die Grundstücksverkäufer damit meinen musst du dir (am besten schriftlich) geben lassen.

    Ruf bei den Versorgern an und frag nach, was die so als Baukostenzuschuss oder für den Anschluss so nehmen. Viele haben auf ihren Homepages die Gebühren für einen Standardanschluss veröffentlicht. K.A. ob das in Sarajevo auch so ist!
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Vorsicht:

    Nach § 127 BauGB sind Erschliessungsanlagen "die öffentlichen zum Anbau bestimmten Straßen, Wege und Plätze" u. nach § 128 "erschlossen nach erstmaliger Herstellung einschl. ihrer Entwässerung u. Beleuchtung. Also nur die Strassenentwässerung und Beleuchtung der Strassen.

    Alles andere fällt nicht unter Erschliessungsanlagen i.S. von § 127.

    Guckst Du §128:
    "Das Recht, Abgaben für Anlagen zu erheben, die nicht Erschließungsanlagen im Sinne dieses Abschnitts sind, bleibt unberührt. Dies gilt insbesondere für Anlagen zur Ableitung von Abwasser sowie zur Versorgung mit Elektrizität, Gas, Wärme und Wasser.
     
  10. bmwlover

    bmwlover

    Dabei seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Sarajevo
    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten :)

    Zum Wohnort, ich bin derzeit noch in Sarajevo (Auswärtiger Dienst), das Haus wird/soll aber dann in Brandenburg stehen (Oberhavel, Barnim o.ä.).

    Ich werde mich dann mal bei den Landkreisen informieren, was das kosten würde. Und den Maklern muss man wohl auch genau ausquetschen, sonst redet der alles schön...
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Irrtum!
    Ein Grundstück gilt bereits als erschlossen, wenn die Medien in der Straße vor ihm anliegen.
    Auf dem Grundstück muß dafür noch gar nichts verlegt sein!
    Und wenn z.B. der/die Haupt-Abwasserkanäle recht tief liegen, kann so ein Hausanschluß sehr aufwendig werden.
     
  13. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Nach dem Hinweis von Julius würde ich folgern: Lageplan vom Grundstück; Einzeichnung was wo in welchen Tiefen liegt; Rückfrage bei Gemeinde, wo angeschlossen werden muss. Früher hat die Bank eine Bestätigung der Gemeinde verlangt, wie das Grundstück erschlossen ist und was bezahlt wurde bzw. ob noch Anliegerkosten zu erwarten sind. Makler geben in der Regel ohne eigene Haftung nur jene Informationen weiter, die sie von den Verkäufern erhalten haben. In manchen Gegenden wird ein Grundstück als erschlossen bezeichnet, wenn man es "mit dem Trecker" erreicht.
     
Thema:

Erschließung des Grundstücks

Die Seite wird geladen...

Erschließung des Grundstücks - Ähnliche Themen

  1. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...