Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig?

Diskutiere Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo werte Forum-Gemeinde, meine Lebenspartnerin und ich möchten im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines EFH beginnen. Ein Grundstück in zweiter...

  1. Matze35

    Matze35

    Dabei seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Strullendorf
    Hallo werte Forum-Gemeinde,

    meine Lebenspartnerin und ich möchten im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines EFH beginnen. Ein Grundstück in zweiter Reihe inkl. Privatweganteil haben wir hierfür haben bereits vor einem Jahr erworben. Wasser und Abwasserleitungen liegen in unmittelbarer Nähe, lediglich der Stromanschluss fehlt noch.

    Der Privatweg ist auf insgesamt 8 Eigentümer aufgeteilt mit denen wir uns auch alle einig sind, lediglich eine Partei hat schon vor Baubeginn mündlich erklärt, dass Sie die Nachbarschaftsunterschrift unter dem Bauantrag nicht leisten wird (einzig und allein um Ihre Rechte gegenüber dem Freistaat Bayern zu wahren). Damit haben wir auch kein Problem.

    Was aber, wenn diese Partei sich gegen die (Strom)-Erschließung und das damit verbundene Öffnen des Privatweges stemmt? Ist die 100%ige Zustimmung aller Miteigentümer notwendig oder reicht hier einfach die Mehrheit?

    In Sachen Telefonanschluss verhält es sich genauso.

    Auf Eure zahlreichen Antworten freue ich mich.

    Matthias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Wie ist denn die Straße aufgeteilt?
    WEG, Miteigentum, ..?

    Und gibt es Wege- und Leitungsrechte zugunsten der erschlossenen Grundstücke?
     
  4. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Es gibt doch mit Sicherheit einen notariellen Vertrag ,samt Kaufvertrag ?
    Ihr habt , als Eigentümer des GS , als Miteigentümer des Privatweg ,die gleichen Rechte und Pflichten ,wie alle Anlieger !

    Hier : Würden die Versorgungsleitungen unmittelbar durch die Wegefläche des " Verweigerers" verlegt werden und dadurch eine "unzumutbare Härte" für den Eigentümer entstehen ,könnte er sich weigern
     
  5. poelwick

    poelwick

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobilienökonom
    Ort:
    RLP
    welche "unzumutbare Härte" denn? kann keine erkennen

    Eine erforderliche Zustimmung der Miteigentümer?
    entweder ist dieser Privatweg ein eigenes Grundstück/Grundbuch mit 8 Eigentümern (100% Zustimmung nicht erforderlich, da keine dauerhaft sichtbare bauliche Veränderung)
    oder als Wege- und Leitungsrecht als Grunddienstbarkeit im Grundbuch der 8 Grundstücke eingetragen

    in beiden Fällen hast du doch schon die benötigte Genehmigung.
    Dass die entstehenden Flurschäden auf deine Rechnung zu beseitigen sind
    und vor Baubeginn die übrigen Eigentümer zu informieren sind sollte klar sein.
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Wenn das Leitungsrecht für Dich eingetragen ist, darfst Du die Leitung auch verlegen. Die Miteigentümer müssen da nicht zustimmen - man sollte sich halt absprechen und natürlich muss anschließend der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden.
     
Thema: Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. privatweg leitung von anderen

Die Seite wird geladen...

Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig? - Ähnliche Themen

  1. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  2. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  3. Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?

    Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?: Hallo Bauexperten, unser Grundstück in einem Neubaugebiet wird derzeit erschlossen. Das Bodenniveau vieler Grundstücke lag ca. 30 - 50 cm unter...
  4. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  5. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...