Erste Trockenbauwand habe ich etwas vergessen?

Diskutiere Erste Trockenbauwand habe ich etwas vergessen? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Ich möchte in unserem Neubau im Keller selber zwei Trockenbauwände ziehen. Dicke habe ich 50mm raus gesucht, kann aber auch auf 75mm oder 100mm...

  1. #1 Koelner, 21. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2016
    Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Ich möchte in unserem Neubau im Keller selber zwei Trockenbauwände ziehen. Dicke habe ich 50mm raus gesucht, kann aber auch auf 75mm oder 100mm erhöht werden. Da die Wänder aber nur zur Raumtrennung dienen, sollte 50mm ausreichen.

    Die Wand soll 2,6m hoch und 5m lang sein inkl. Türe.

    Ich halte gerade die CW Standprofile mit einer Anzahl von 21 für sehr viel. Andere Trockenbaurechner kommen da auf 7-10.


    Zusammenstellung wegen Fabrikatsangaben gelöscht !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 21. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das hast Du bei der Anmeldung anerkannt
     
  4. #3 Gast036816, 21. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    gleitenden deckenanschluss vergessen!

    bastelananleitung gibt es hier nicht!
     
  5. #4 Achim Kaiser, 21. März 2016
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    .... und nachdem man sich mal wieder die Fabrikatsangaben nicht kneifen konnte ....
    geht der Betrag in die Tonne ....

    NUB´s lesen, verstehen und sich dran halten erleichtert den Moderatoren die Arbeit ungemein.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. #5 Gast943916, 21. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei einer Wandlänge von - 5 m brauchst du 9 CW Profile,
    stell die Liste nochmal ein, aber ohne Namensnennung
     
  7. Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    @Ralf Dühlmeyer

    Eine Anleitung möchte ich gar nicht haben, sonder benötige Fachwissen um Probleme zu vermeiden. Anleitungen habe ich mir schon einige besorgt. Ich hatte mir einige Tipps nach dem Motto "XYZ brauchst du nicht, dafür nimmst du lieber ABC" , oder dass in den Anleitungen Material drinnen steht welches man gar nicht braucht ( weil die meisten Anleitungen von Herstellern kommen die vielleicht das ein oder andere Produkt mehr verkaufen wollen).

    @Achim Kaiser

    Sorry ich hatte mir die NUBs durchgelesen, aber wohl nur den Teil mit Firmen und Produkt Namen im User Namen gelesen. Als Laie sahen auch einige Namen aus wie z.B. Zewa oder Tempo. Man sagt "Gib mir mal die Zewa Rolle obwohl diese gar nicht von Zewa ist. Der Hersteller hat das Produkt geprägt.
     
  8. #7 Koelner, 21. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2016
    Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Die Liste ohne Firmennamen (habe keine Möglichkeit gefunden den Post davor zu editieren)

    Artikel: Anzahl

    Bauplatte(2.000 x 600 x 12,5 mm) 21
    CW-Standprofil (2.600 x 50 x 50 mm, Stahlblech) 21
    UW-Rahmenprofil (2.000 x 50 x 40 mm, Stahlblech) 7
    Acryl-Dichtmasse weiß 300 ml 5
    Dichtungsband eins. klebend 50 mm, 30 m 1
    Drehstiftdübel K6/35 (35 mm, 50 Stk.) 1
    Schnellbauschraube (Durchmesser: 3,9 mm, Länge: 25 mm, Senk-Kopf, Feingewinde, 1.000 Stk.) 1
    Trennwandplatten / Dämmmaterial (1.250 x 625 x 40 mm) 3
    Fugenspachtel (25 kg, Hellgrau) 1
    Schnellbauschraube (Durchmesser: 3,5 mm, Länge: 25 mm, Feingewinde, 1.000 Stk.)" 1
    ist_egal Türpfostensteckwinkel (50 x 130 x 135 mm, 4 Stk.) 1
    ist_egal Türsturzprofil (1.600 x 50 x 40 mm) 1
    ist_egal Aussteifungsprofil UA (2.600 x 50 x 40 mm, Stahlblech) 2
    Türzarge (860 x 1.985 mm, DIN Anschlag: Links/Rechts, Uni Weiß, Wandstärke: 80 mm)" 1
    Zimmertür (860 x 1.985 mm, DIN Anschlag: Links, Uni Weiß, Wabe)" 1


    @rolf a i b

    Die Kellerdecke ist doch mit die massivste Decke. Ist hier trotzdem mit einem durch biegen zu rechnen?
     
  9. #8 Gast036816, 21. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    köllsche jong - wenn du noch einmal einen firmennamen für dein diy einstellst, ist schluss für dich.

    jede decke biegt sich durch und bei 5 m ist das maß bestimmt nicht klein!
     
  10. #9 Gast036816, 21. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die beplankung mit gipsplatten ist knapp berechnet. es reicht für eine einlagige beplankung, du solltest einen zuschlag von 10% für verschnitt rechnen.
     
  11. Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Ich bin noch am überlegen was mehr Sinn macht und bräuchte hier noch einmal Feedback:

    Ich habe ja defacto vier Möglichkeiten.

    21 CW Profile bei senkrechter Beplankung
    10 CW Profile bei waagerechter Beplankung
    Und beides jeweils in Doppelter Beplankung (hier jeweils einmal Waagerecht und einmal senkrecht).

    Dann könnte man für die untere Lage OSB und für die zweite Lage GKB nehmen. Weiterhin stehen mit 50/75/100 nur 3 Profilbreiten zur Verfügung.

    Was ich mich jetzt frage und was die Experten hier am besten beantworten können: "Wie viel Wand brauche ich?"

    Das Anforderungsprofil hatte ich ja schon geschrieben (die Trockenbauwand soll primär als Raumteiler inkl. Türe dienen. An Ihr werden keine Gegenstände auf gehangen). Natürlich kann man dort eine 100mm doppelt beplankte Wand mit 21 oder noch mehr CW Profilen hin bauen, aber tut das Not?
     
  12. #11 Gast036816, 23. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    noch einmal - eine anleitung zum basteln von trockenbauwänden wirst du hier nicht bekommen.
     
  13. Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Die suche ich ja auch nicht. Niemand soll mir erklären wie ich die Wand ziehe sondern Erfahrungswerte (vielleicht gibt es da auch Vorgaben oder eine Norm).

    z.B.:

    Bei einer Wand die zur Raumtrennung dient würde ich XXmm Profile und eine einfache Beplankung nehmen

    Bei einer Wand wo schwere Küchenschränke montiert werden würde ich XXmm Profile in folgender Anzahl verwenden, dazu eine Lage OBD und eine Lage GKP in folgender Dicke.
     
  14. #13 Gast943916, 23. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich auch
     
  15. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ich würde immer zweifach beplanken, weil mir die Punktbelastbarkeit einfach beplankter Wände generell zu niedrig ist.


    mit skeptischen Grüßen!
     
  16. #15 Gast943916, 23. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    einfach beplankte Wände werden fast nicht mehr gemacht, aber wenn der TE das so will......
     
  17. Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    @Gipser

    Ich habe nie gesagt, dass ich das so will. Wenn mir ein Experte sagen kann warum man auch eine Wand welche nur der Raumtrennung dient doppelt beplanken soll, dann werde ich einen Teufel tun diesen Rat zu ignorieren. Das mit der Punktbelastbarkeit kann ich nachvollziehen, aber die Wände werden ja in keiner Art belastet, außer durch Ihr eigenes Gewicht.
     
  18. #17 Gast943916, 23. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    genau deshalb habe ich nicht widersprochen....
     
  19. #18 Gast943916, 23. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    zu deinem #7 schreib ich heut abend was, wenn ich mehr Zeit habe
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast943916, 23. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Bauplatte(2.000 x 600 x 12,5 mm) 23
    CW-Standprofil (2.600 x 50 x 50 mm, Stahlblech) 20
    UW-Rahmenprofil (2.000 x 50 x 40 mm, Stahlblech) 5
    Acryl-Dichtmasse weiß 300 ml 1-2
    Dichtungsband eins. klebend 50 mm, 30 m 1
    Drehstiftdübel K6/35 (35 mm, 50 Stk.) 1
    Schnellbauschraube (Durchmesser: 3,9 mm, Länge: 25 mm, Senk-Kopf, Feingewinde, 1.000 Stk.) 1 wozu?
    Trennwandplatten / Dämmmaterial (1.250 x 625 x 40 mm) 3 was? 1,5 Pack
    Fugenspachtel (25 kg, Hellgrau) 1
    Schnellbauschraube (Durchmesser: 3,5 mm, Länge: 25 mm, Feingewinde, 1.000 Stk.)" 1
    ist_egal Türpfostensteckwinkel (50 x 130 x 135 mm, 4 Stk.) 1
    ist_egal Türsturzprofil (1.600 x 50 x 40 mm) 1
    ist_egal Aussteifungsprofil UA (2.600 x 50 x 40 mm, Stahlblech) 2
    Türzarge (860 x 1.985 mm, DIN Anschlag: Links/Rechts, Uni Weiß, Wandstärke: 75 mm)" 1
    Zimmertür (860 x 1.985 mm, DIN Anschlag: Links, Uni Weiß, Wabe)" 1

    bei Verwendung von ganzen GK Platten würdest du einiges sparen......
     
  22. Koelner

    Koelner

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    @Gipser

    Vielen Dank für das Feedback.

    Du meinst die 2500 x 1250 x 12,5 Platten (ich weiß nicht ob ich den Namen dieser Plattenart verwenden darf, oder ob das auch ein eingetragener Name ist)

    Türzargen mit 75mm habe ich nicht gefunden sondern nur 80mm. Dachte 50mm Profil +12,5mm Platte pro Seite macht 75mm. Die 5mm Differenz habe ich mir durch Spachtelmasse erklärt. Wie ich sehe gibt es aber auch Zargen mit 75mm. Vielen Dank für den Hinweis.

    Bei den Schrauben habe ich wohl was verwechselt. Ein Paket mit 1000 Schrauben reicht natürlich aus.
     
Thema:

Erste Trockenbauwand habe ich etwas vergessen?

Die Seite wird geladen...

Erste Trockenbauwand habe ich etwas vergessen? - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand vor Außenwand

    Trockenbauwand vor Außenwand: Hallo liebes Forum. Ich habe schon ein paar Sachen dazu gelesen und bin mir absolut unsicher. Aus diesem Grund schildere ich hier mal meinen Fall...
  2. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  3. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  4. Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang

    Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang: Hallo, ich hab lange via Google gesucht um auf die obige Frage eine Antwort zu finden. Leider ohne Erfolg. Daher bleibt mir keine andere Wahl als...
  5. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...