Erstellung eines Schallschutzgutachtens

Diskutiere Erstellung eines Schallschutzgutachtens im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich bin über Google auf dieses Forum aufmerksam geworden, da ich eine Antwort auf ein Problem suche. Wir haben vor ein...

  1. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo,

    ich bin über Google auf dieses Forum aufmerksam geworden, da ich eine Antwort auf ein Problem suche.

    Wir haben vor ein Einfamilienhaus (keine Einliegerwohnung oder sonstiges) auf ein Grundstück zu Bauen, welches ca. sechs Meter neben einer Eisenbahnstrecke liegt. Das Haus würde dann etwa acht Meter neben dem Gleis stehen.

    Nun haben wurde ein Bauvorbescheid positiv entschieden, auch von Seiten der Bahn gibt es keine Einwände. Allerdings müssen wir mit dem eigentlichen Bauantrag oder spätestens bei Baubeginn ein Schallschutzgutachten einreichen.

    Was genau bedeutet dies denn nun für uns? Muß dann nach diesem Gutachten gebaut werden, sprich Schallschutzfenster und solche Dinge, oder wird ein solches Gutachten nur zur Absicherung des Bauamtes bzw. der Bahn erstellt und wir können ganz normale Fenster einbauen? Denn auf der Bahnstrecke fahren höchstens fünf Züge am Tag, und dies auch nur Montags bis Freitags tagsüber. Aus diesem Grund möchten wir nicht hohe Mehrkosten für extra Schallschutz tragen.

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schonmal.


    Viele Grüße, Richie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann sucht euch ein anderes Grundstück.
     
  4. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Das wäre natürlich eine Idee auf die wir im Leben nicht gekommen wären. Vielen Dank für die Antwort. Da hätten wir lange überlegen müssen, um darauf zu kommen.

    Falls noch jemand eine Antwort auf meine Frage hat wäre ich wirklich dankbar.

    Viele Grüße, Richie
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie verrückt muss man eigentlich sein?

    Was steht denn genau im Bauvorbescheid zum Schallschutz drin?

    Du meinst also der Bahn vorschreiben zu können, das ab jetzt nur noch die Züge zu den Zeiten dort verkehren?

    Fenster sind nur ein Teil der Aktion, da wird noch einiges mehr kommen, Mauerwerk, Fassade und der Erschütterungsschutz des gesamten Gebäudes.

    Also, wenn man sich der Problematik nicht bewußt ist, das intensiv angeht und einkalkuliert und das Geforderte als Mindestmaß ansieht ist man verrückt.

    Denn alles was man dort nicht entsprechend investiert ist es nicht viel Wert - Liebhaberstück. Wer kauft einem so etwas mal ab? Finanzierung? Habt ihr so viel übrig, dass es auch wertlos werden kann?

    -> Sonst sucht euch lieber ein anderes Grundstück.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    jetzt PeMu,
    laß ihn doch erst mal ausreden...
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...da ist das Gutachten möglicherweise teurer als der Aufpreis für die Fenster...
    Ist SICHER dass es auch so bleibt?...
     
  8. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    @PeMu:

    Es steht nichts genaues zum Schallschutz drin im Vorbescheid, lediglich das wir ein Schallschutzgutachten mit dem Bauantrag einreichen sollen.

    Ich will der Bahn ja nicht vorschreiben wann die Züge zu verkehren haben. Ich meinte damit ja nur das seid vor ewigen Zeiten der Personenverkehr auf dieser Strecke eingestellt wurde, die Züge nur noch sehr schwach verkehren, wenn überhaupt mal einer kommt. Wir haben sehr lange an einer Hauptstrecke der Bahn gewohnt, und das ohne Probleme. Und dort wo wir jetzt bauen wollen stehen rechts und links von unserem Stück auch schon Häuser, und deren Bewohner fühlen sich lt. eigenen Aussagen nicht gestört durch die Bahn.

    In aller erster Linie interessiert uns ja auch, wer überhapt ein solches Schallschutzgutachten erstellen kann. Und was dieses dann aussagt. Werden darin die erforderlichen Massnahmen aufgeführt, welche zu treffen sind, oder sagt es lediglich aus, wieviel Lärm besteht, wenn ein Zug kommt?

    Viele Grüße, Richie
     
  9. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Ich würde das genehmigende Bauamt fragen, welche Fragen/Auflagen mit dem Schallschutzgutachten beantwortet werden sollen. Ansonsten ist der Umfang und die Zielrichtung alleine mit der Vorgabe "Schallschutzgutachten" nicht definiert. Besonders interessant ist die Frage, welche Immisionswerte / Grenzwerte denn errreicht werden müssen (und weshalb?)

    Der Nachbar "DB" ist nach den Emmisionswerten zu befragen. Man kann sicher nicht von Ihnen erwarten, dass Sie Züge zählen sollen.

    Im Endergebnis geht es dem genehmigenden Bauamt und dem Nachbarn darum, dass SIE keine Schallschutznassnahmen von diesen verlangen und auf dem Rechtsweg einklagen können.

    Aber was ist, wenn sich die Anzahl der Züge verdreifacht und diese plötzlich auch nachts fahren ? ... also halten Sie den Status Quo gut fest :)
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eben darum geht es.
    deshalb bei der genehmigungsbehörde vorsprechen.
    die damen u. herren vom amt werden auch von ihren
    steuergeldern finanziert und beißen nicht.

    die zuständige sachbearbeiter/innen können sie besser
    über etw. geforderte schallschutz maßnahmen informieren
    als ein forum.
     
  11. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    @ISYBAU und Baumal,

    danke für die Antworten. Damit kann ich als Laie mal was anfangen, oder mir vorstellen worum es dabei geht. Dann werde ich mal bei unserem Bauamt vorstellig.

    Viele Grüße, Richie
     
  12. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    So,

    mittlerweile bin ich schlauer. Mir konnte keiner was sagen weil ein Architekt wohl auf eine Antwort von der Bahn gewartet hat. Wände und Dach müssen wohl doppelt beplankt werden, und es müssen bestimmte Fenster verwendet werden.

    Jetzt stehen uns für die Beplankung entweder Holzplatten oder Fermacellplatten zur Auswahl. Ich denke, wir werden uns für Fermacell entscheiden.

    Die Erstellung des Schallschutzgutachtens wird übrigens vom Bauträger zum Preis von 500,- Euro angeboten.

    Viele Grüße, Richie
     
  13. #12 Wolfgang38, 29. April 2008
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Haben die Nachbarn nicht auch eins? Schallgutachten? Kann man das nicht verwenden?
     
  14. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo,

    gute Frage. Da es sich um eine Baulücke handelt stehen die anderen Häuser zum Teil schon ewig. Ich weiss nicht genau, ob damals schon, bei dem Bau der anderen Häuser, ein solches Gutachten von der Bahn gefordert wurde bzw. die Bahn damals schon so strenge Auflagen hatte wie heute. Aber ich könnte mich natürlich schlau machen in dieser Richtung.

    Vielen Dank für den Tip.

    Viele Grüße, Richie
     
  15. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo,

    habe jetzt mal neue Informationen was es mit dem Schallschutz auf sich hat. Es müssen wohl verschiedene Dinge geändert werden, die da wären:

    - Wände müssen doppelt beplankt werden

    - Dach muß doppelt beplankt werden

    - Rollädenkästen müssen geändert werden

    - Es müssen Fenster der Schallschutzklasse 4 verwendet werden

    Dann muß vom Bauunternehmen bescheinigt werden, das diese Maßnahmen durchgeführt wurden bzw. das diese Maßnahmen beim Bau getroffen werden.

    Die Mehrkosten durch die Änderungen belaufen sich auf ca. 13.000,- Euro :eek:
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    von wem kommen die informationen, jetzt?
     
  17. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo baumal,

    lt. Architekt hat sich die Deutsche Bahn zurück gemeldet und stellt diese Anforderungen. Sonst gibts wohl keine Baugenehmigung vom Bauamt.


    P.S.: Ich führe diesen Thread mal fort, falls irgendwann mal jemand vor der gleichen Frage steht.
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich bin sehr interressiert daran, gerne weiter...
     
  19. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo und guten Abend,

    heute haben wir die schalltechnische Untersuchung für unser Bauvorhaben erhalten.

    Darin steht folgendes auf der letzten Seite:

    ""Der Beurteilungspegel der Gebäudefront und der Gebäudeseiten liegen bei einem La (maßgeblicher Außenpegel) von bis zu 70,3 dB am Tag und 71,3 in der Nacht.

    Um die empfohlenen Innenschallpegel von 35 dB(A) für Wohnräume am Tag, und 30 dB(A) für Schlafräume in der Nacht zu erreichen, sind für das zu untersuchende Gebäude mindestens Schallschutzfenster der Klasse 3 zu empfehlen.""


    Aber es wird nichts von zu ändernden Aussenwänden erwähnt. :confused:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VolkerKugel (†), 3. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ganz einfach ...

    ... weil die Schallübertragung im wesentlichen über die Fenster erfolgt :konfusius .
     
  22. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo,

    danke für die Antwort. Mich wundert es nur das uns erst gesagt wurde, es wären bauliche Veränderungen von ca. 10.000,- bis 11.000,- nötig (Rollädenkästen, Aussenwände, Dach und Fenster), ansonsten gäbe es keine Baugenehmigung.

    Und in der Untersuchung der Bahn steht nun lediglich was von den Fenstern?
     
Thema: Erstellung eines Schallschutzgutachtens
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schallschutzgutachten preis

Die Seite wird geladen...

Erstellung eines Schallschutzgutachtens - Ähnliche Themen

  1. Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?

    Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?: Guten Morgen an alle Forenmitglieder erstmals! Ich plane eventuell auf einem Grundstück wo ich kaufen möchte 1-10 Wohnwagenplätze mit je 100qm...
  2. Ytong Waschmaschinensockel vor dem Estrich erstellen

    Ytong Waschmaschinensockel vor dem Estrich erstellen: Hallo an die nette Forumsgemeinde, wir lassen momentan eine Doppelhaushälfte bauen, wobei wir uns für einen gemauerten Waschmaschinensockel...
  3. Bauzeichung von einer Wiese erstellen die eingeebnet muss werden

    Bauzeichung von einer Wiese erstellen die eingeebnet muss werden: Hallo! Ich will mein unebenes Wiesengrundstück einebnen. Dafür muss ich einen Bauantrag stellen weil diese so groß ist. Die Bauzeichnung soll...
  4. Erstellen einer Satzung

    Erstellen einer Satzung: Hallo, ich habe ein Flurstück-im Bauamt der Stadt als Bauerwartungsland ausgewiesen- gekauft. Bauvoranfrage im Landratsamt abgelhnt, da...
  5. Verlegeplan erstellen für Stahlhalle.

    Verlegeplan erstellen für Stahlhalle.: Hallo. Ich bitte hier um etwas Hilfe. Ich habe eine Stahlhalle mit Statik gekauft und diese ist vom Tragwerksplaner / Statiker schon abgenommen...