Ertüchtigung Holzbalkendecke

Diskutiere Ertüchtigung Holzbalkendecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir sanieren ein altes Haus (30er Jahre) mit Holzbalkendecke, um aus dem Dachboden Wohnraum zu machen. Durch den notwendigen...

  1. Altbaunewbie

    Altbaunewbie

    Dabei seit:
    15.09.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    wir sanieren ein altes Haus (30er Jahre) mit Holzbalkendecke, um aus dem Dachboden Wohnraum zu machen. Durch den notwendigen Treppendurchbruch und die Umnutzung wird eine statische Ertüchtigung notwendig. Ein Statiker ist involviert.


    Die Decke ist aktuell so aufgebaut:

    - Balkendecke auf einer Grundfläche von ca. 9x9m

    - 3cm Dielen auf den Balken

    - Balken sind 13x20cm im Abstand von 90cm -> 10 Balken in Summe

    - Zwischendecke ist mit je ca 5cm Lehm und Schlacke gefüllt


    Dieser hat mir nun folgende Optionen vorgeschlagen:

    a) Abstützen der alten Konstruktion mit Unterzügen (Doppel-T Stahlträger), wie im Bild anbei. Dazu käme mindestens eine Stütze, die bis in den Keller geführt werden müsste.

    b) Die Zwischendecke zwischen den alten Balken komplett entfernen und neue Balken zwischen die alten ziehen, also die Abstände reduzieren

    c) Die alten Balken beidseitig mit angeschraubten U-Profilen aus Stahl zu verstärken, dazu müsste nur die Schüttung entfernt werden


    Eure Meinung zu Pro/Kontra der Optionen in Hinblick auf a)Kosten/Aufwand und b) Schallschutz würde mich sehr interessieren.


    Besten Dank vorab!
     

    Anhänge:

  2. petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.541
    Zustimmungen:
    534
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich nehme an, daß die Balkenlage nicht auf 9 m Länge ohne Unterstützung ist.

    Mit einer Unterstützung irgendwo in der Mitte halte ich eine weitere Verstärkung nicht für notwendig.
    Ich habe zwar nicht gerechnet, aber wenn die Durchbiegung kein schwankendes Schiff darstellt, sollten die Balken reichen.
    Das sollte der Gutachter mir mal vorrechnen, wenn er glaubt die Verstärkung sei notwendig.
     
  3. Altbaunewbie

    Altbaunewbie

    Dabei seit:
    15.09.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hm, der Statiker war auch etwas überrascht, meinte aber, dass der Abstand von 90cm die Ursache wäre und die Konstruktion bereits im jetzigen unausgebauten Zustand 30-50% unterausgelegt sei. Kann es daran liegen, dass wir oben neben Wohnraum auch noch FBH mit Trockenstrich und ein Bad planen? Die Balken liegen auf der Mittelwand auf, also eigentlich maximale ungestützte Spannweite von ca. 4.2m.

    Macht es Sinn einen zweiten Statiker zu Rate zu ziehen, wenn dieser auf seiner Meinung beharrt?
     
  4. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.698
    Zustimmungen:
    4.295
    Lass den Statiker mal mit den Werten zur Verkehrslast rechnen die damals üblich waren. Jeder Berliner Altbau würde heutzutage da durchfallen. Die Leute haben dort u.a. mitten im Zimmer Konzertflügel zu stehen.

    Mit anderen Worten:

    Die heutigen Normen verlangen das, wenn man sich traut geht's auch ohne, dann ist der Statiker aber aus der Haftung raus.

    Wenn dann überhaupt Variante C, die ist der geringste Eingriff und das geht dann sogar in Eigenleistung.
     
    Altbaunewbie gefällt das.
Thema:

Ertüchtigung Holzbalkendecke

Die Seite wird geladen...

Ertüchtigung Holzbalkendecke - Ähnliche Themen

  1. 80er Jahre Haus - Dämmung der obersten Geschossdecke "ertüchtigen" sinnvoll ?

    80er Jahre Haus - Dämmung der obersten Geschossdecke "ertüchtigen" sinnvoll ?: Wir haben ein Haus von 1981, bei dem die oberste Geschossdecke sowie die Dachschrägen bereits mit 8cm Glasswolle auf Alufolie gedämmt ist....
  2. Holzbalkendecke statische Ertüchtigung

    Holzbalkendecke statische Ertüchtigung: Hallo zusammen, bin neu hier und mich würde eure Meinung interessieren. Wir haben ein EFH aus den 70er mit ehemals Flachdach, denn 1988 wurde...
  3. Kühlung ertüchtigen zulässig?

    Kühlung ertüchtigen zulässig?: Bestandsgebäude aus den 90ern, Sole-Wasser-WP (nur Innengerät) wird jetzt ausgetauscht. Es war eine „dezente Kühlung“ (über FBH und Passivbetrieb)...
  4. Sandsteinfundament sichern / ertüchtigen

    Sandsteinfundament sichern / ertüchtigen: Hallo Forum, ich habe heute an der Ostseite meines Hauses das Sansteinfundament offen gelegt. Die Klinker sind auf großen Sandsteinen gemauert....
  5. Holzbalkendecke - statische Ertüchtigung von oben mit Schichtholzplatten

    Holzbalkendecke - statische Ertüchtigung von oben mit Schichtholzplatten: Hallo zusammen, wir haben eine Altbauwohnung (Bj.1908) mit einer Holzbalkendecke erworben; weil wegen der starken Durchbiegung ein neuer...