Es zieht am Fenster

Diskutiere Es zieht am Fenster im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hai, ich habe da nur mal eine Frage zur Dichtigkeit von Fenstern. Wir (Neubau) haben überwiegend raumhohe Fenstertüren. An einer dieser...

  1. Birdie

    Birdie

    Dabei seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Berngau
    Hai,

    ich habe da nur mal eine Frage zur Dichtigkeit von Fenstern.

    Wir (Neubau) haben überwiegend raumhohe Fenstertüren.
    An einer dieser Türen haben wir nun den Effekt, dass bei stärkerem Wind an einer Seite leicht der Wind reinbläst.
    Alle anderen (auch Bausgleiche) Fenster an der selben Hausseite haben diesen Effekt nicht.

    Der Schreiner meint, das sei normal, und liese ich nicht ändern.

    Die Fenster sind Kuststofffenster von Schüko, CT-70

    Tschau
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Nicht "normal"...

    Hallo Stefan,
    ...ist die Aussage Ihres Schreiners:
    "das sei normal, und ließe ich nicht ändern."
    Wenn der Mann nicht spurt, melden Sie den Fehler schriftlich (mit Fristsetzung) und bestehen Sie auf einer Beseitigung des Fehlers.
    Freundliche Grüße
     
  4. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Lieber ...

    Herr Schrage, als SV solltense vielleicht erst mal fragen, was vereinbart war.
    Zum Beispiel zur Fugendichtheit nach DIN EN 12207. Sonst geht Ihre Grimmigkeit nach hinten los.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 3. Dezember 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vor allem mal klären, wo denn die Undichtigkeit ist.
    Zwischen Flügel und Rahmen oder zwischen Rahmen und Wand/Fußboden.
    MfG
     
  6. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Hallo Olaf,

    ich denke nicht, daß man es vertraglich vereinbaren muß, daß ein Fenster bei leichtem wind auch dicht schließt.

    Gruß khr
     
  7. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Über ...

    leichten Wind könnte man ja vielleicht noch diskutieren:lock
    Da steht aber:....dass bei stärkerem Wind an einer Seite leicht der Wind reinbläst....:lock
    Aber "ein Fenster" muss erstmal "nur" aus Rahmen Beschlägen und Glas bestehen und auf und zu gehen - darauf sollte man als Hersteller zwar nicht rumreiten, lässt ihm aber ohne beschriebene Eigenschaften Tor und Tür offen für die Ablehnung von Reklas
     
  8. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Na na...

    Hallo Olaf,
    ...ein Fenster hat also nur dann dicht zu sein, wenn man diese Eigenschaft vorher vereinbart?:confused:
     
  9. Birdie

    Birdie

    Dabei seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Berngau
    Also es "bläst" (hört sich übertrieben an, aber was besseres fällt mir nicht ein) zwischen Fenster und Rahmen rein.

    Der kommt nachher mal vorbei, dann kläre ich das mit dem.

    Mich interessiert eigentlich hauptsächlich, was "normal" ist.

    Das bei extrem(!) starkem Wind irgendwann was durch die Dichtung bläst ist vermutlich kaum zu verhindern. Aber soooo stark war es jetzt auch nicht. Vor allem ist es halt nur diese eine Fenster, das das hat, alle anderen sind dircht geblieben.

    TSchau
    Stefan
     
  10. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ist es nicht vorgeschrieben, Fenster luftdicht einzubauen? "RAL" oder so?
     
  11. snoopy1202

    snoopy1202

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Landkreis Reutlingen (BW)
    @Birdie
    Wenns zwischen Fenster und Rahmen durch"pfeift" wirds wahrscheinlich nur daran liegen, das das Fenster nicht richtig eingestellt ist.

    Dürfte für den Fensterbauer ne Arbeit sein von 5min das nachzustellen.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Luftdicht zwischen Rahmen und Mauerwerk oder Rahmen und Fensterflügel?
    Bezieht sich RAl nicht nur auf den Einbau des Fensterrahmens?

    Wenn ich das richtig gelesen habe, dann reden wir hier von der Fuge zwischen Rahmen und Fensterflügel, und da wäre mal interessant zu wissen, ob der Hersteller überhaupt etwas zusichert (garantiert).

    Gruß
    Ralf
     
  13. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal ...

    so gesehen:
    @ JSch - des steht da ja gar nicht! Die Frage ist doch, unter welchen Bedingungen das Ding "noch" dicht sein muss, sowohl gegen Luft als auch gegen Schlagregen z.B.
    @ Stefan - "normal" wären erstmal Laborbedingungen
    @ Landbub - nix durcheinanderbringen, Einbau ist definiert durch die EnEV und anerkannte Regeln der Technik - das Element selbst ist hinsichtlich seiner EIGENSCHAFTEN als ganzes nicht definiert - hier müsste alles Relevante im Vertragstext beschrieben sein.
     
  14. #13 VolkerSchroeder, 5. Dezember 2007
    VolkerSchroeder

    VolkerSchroeder

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    32257 Bünde
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt Sachverständiger Energieberater
    Hallo Olaf,

    nee, muss er nicht.
    Laut "FenTür" Richtlinie über Fenster und Fenstertüren der Bauregelliste ist die DIN EN 12207 zu beachten.

    Volker
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Jürgen Jung, 5. Dezember 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover

    Leute, back to basic :Brille

    Zwischen all uns Fachleuten ist Snoopys posting ( und Jsch´s auch) der einzig richtige Vorschlag :)
     
  17. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Is..

    ja alles schön und gut. Aber es wäre schon nicht schlecht, wenn Planer und Ausschreibende sich zur Vermeidung von Mistverständnissen ab und zu mal aufraffen würden, anzugeben, welche Klasse sie denn haben wollen. (über die Angabe von Windlastzone und Geländekategorie will ich ja gar nicht sprechen:lock). Da würde ich dann sogar auf die Angabe der Kammerzahl und anderer tiefschürfenden Details verzichten.;)
    EnEV will "nur" Klasse 2: und 300 Pa Prüfdruck ist nicht wirklich viel - vor allem wenn ich lese, stärkerer Wind.
    Mein ja bloß - Definitionen machen das Leben einfacher.
     
Thema:

Es zieht am Fenster

Die Seite wird geladen...

Es zieht am Fenster - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  4. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  5. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...