Estrich auf Trennlage

Diskutiere Estrich auf Trennlage im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei meiner Werkstatt war eigentlich eine Beton-Bodenplatte mit Heizung geplant (Industriefussbodenheizung). Irgendwann meinte der Architekt...

  1. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo, bei meiner Werkstatt war eigentlich eine Beton-Bodenplatte mit Heizung geplant (Industriefussbodenheizung). Irgendwann meinte der Architekt es wäre vielleicht besser die Heizrohre auf dem Rohboden (15cm Dicke) zu verlegen und dann einen Estrich auf Trennlage zu erstellen (6cm über Heizrohren)

    Der Gutachter, den ich wegen der abplatzenden Bodenplatte beauftragt hatte (was auch immer noch am laufen ist - ein misslungener Abschleifversuch ist erfolgt), meinte ich solle mir den geplanten Aufbau statisch berechnen lassen und mir die Angelegenheit schriftlich bestätigen lassen.

    Der Statiker des Architekten meint dies wäre aber nicht möglich und er könne nur die Bodenplatte berechnen. Ferner meint er der Estrich sei wie der Aschenbecher beim Auto - wörtliches Zitat. Er fügte noch hinzu dass der Gutachter inkompetent sei, weil er eine Biegezugfestigkeitsberechnung des Estriches verlangt hat. Der Architekt und der Statiker sind der Meinung das sei völliger Blödsinn da der Estrich überall aufliegt.

    Ich habe mich jetzt allerdings rudimentär in das Thema Estrich auf Trennnlage eingelesen, und festgestellt, dass die Biegezugfestigkeit offensichtlich doch von Relevanz sein kann. Nämlich im Randbereich wo der Estrich beim Trocknen "schüsseln" kann. Ich frage mich nun, was daher im Randbereich passieren könnte wenn dort schwere Maschinen oder ähnliches aufgestellt werden und der Estrich unten hohl liegt.

    Ehrlich gesagt fällt es mir nicht ganz leicht mich mit den Aussagen der "Fachleute" abzufinden und ich kann es in Anbetracht dessen, was heutzutage so alles gebaut wird, auch kaum glauben dass es nicht möglich sein soll einen Estrich zu berechnen.

    Weiß es hier vielleicht jemand besser? Danke für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 18. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würd ja auf viele Ideen kommen...

    aber doch nicht auf einer Fläche mit dyn. Lasten eine FBH auf Trennlage verlegen. :mauer
    FBH macht doch gar keinen Sinn. KFZ-Halle = Raumhöhen von 4 m +. Ohne Umluft steht die Wärme erst mal zwei Tage oben, bis die Waden warm werden.
    Anfahren, Bremsen, Lenkbewegungen auf Trennlage - öööhhhhmmm - kann man machen, muss man aber nicht.
    Was ist beim Umbau, techn. Änderungen oder Austausch von Hebebühnen, Bremsständen, Wuchtmaschinen usw.
    Jedesmal ne Thermographie um zu prüfen, ob die neuen Ankerpunkte nicht zufällig durch ein Heizrohr gehen.
    Insgesamt: :mauer:mauer
    Es gibt soooo schöne Hallenheizsysteme.
    MfG
     
  4. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
    Ok, da gibt es auch andere Meinungen. Fussbodenheizungen sind mittlerweile auch in Industrie und Gewerbehallen verbreitet. Diese Art der Heizung hat viele Vorteile gegenüber anderen Systemen. Übrigens kann Warmluft generell auch mit entsprechenden Deckenventilatoren wieder nach unten geleitet werden. Ferner war auch eine Wärmepumpe (wie in einem anderen Thread nachlesbar) geplant, die natürlich mit einer großflächigen Fläche mit niederen Temperaturen am besten funktioniert.

    Und konkret für eine Autowerkstatt: Was nützt eine Deckenheizung wenn ich unter (!) dem Auto stehe?

    Thema Einbauten: Die Hebebühnen sind Unterflurbühnen, also im Boden eingelassen. Der Bremsprüfstand hat auch ein eigenes Fundament. Alle anderen Geräte und Maschinen werden in der Regel nicht im Boden verankert. Auch Hebebühnen gibt es in fahrbarer Ausführung. Btw: Es wurden auch 2km Elektrokabel in die Bodenplatte gelegt. Die sollte man ebenfalls nicht anbohren.

    Trotzdem mir ging es jetzt nicht primär um die Fussbodenheizung, sondern um den Estrich. Danke!
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach masterT,

    das mag schon richtig sein, aber dann muss die Planung und deren Einhaltung auch Hand und Fuß haben.;)
    Ich hab mir den Betonsohlenthread eben durchgelesen, wenn Du jetzt geläutert bist, und Deiner Planung nebst Überwachung vertraust, weil der Planer ja ein guter Bekannter und Freund ist, dann bekommst Du erneut eine Wundertüte.:biggthumpup:

    Zitat von Ralf:
    Bei Estrichen auf Trennschicht ist bei Festigkeitsklasse F 5 wegen zu hoher Verformungen Schluss.

    Estriche auf Trennschichten werden immer noch auf Biegezug geprüft, und da hat Dein Sachverständiger Recht.
    Lass Dir Deinen weiteren Bodenaufbau von einem Fachplaner planen, wenn da überhaupt noch was mit Fußbodenheizung zu machen ist.
    Eine Sonderkonstruktion wird das allemal.
     
  6. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Berni,

    danke für Deine Antwort. Ich bin immer wieder überrascht wieviel verschiedene Sichtweisen es für ein Thema von Fachleuten gibt. Scheinbar ein Phänomen in der Baubranche. Auf den Zusammenhang mit der Biegezugfestigkeit bin ich ja schon selbst gestoßen und weiß damit offensichtlich mehr als der Statiker und Architekt.

    Darf ich Deinen Ausführungen entnehmen, dass je höher die Festigkeitsklasse des Estriches ist, desto höher auch die Verformung? Es ist nämlich ein F7 C40 geplant. Nach dem Angebot 3 mal so teuer als ein normaler Estrich. Aber sollte das mit dem Verzug nicht auch der Gutachter wissen? Eigentlich wollte ich Ihn die Sache planen lassen, aber offensichtlich möchte er die Verantwortung auch nicht übernehmen da er meint das ganze soll nun ein Statiker berechnen, der das wiederum nicht kann.

    Wo findet man eigentlich einen geeigneten Fachplaner? Im Internet, im Telefonbuch? Und wenn ich 5 gefunden habe, habe ich wieder 5 verschiedene Aufbauten und Meinungen. Und vor allem kein Geld mehr zum Bauen da ich es vorher für Planer, Gutachter und Anwälte ausgegeben habe. Mittlerweile gibt es sowieso kein Gewerk mehr für das ich keinen Gutachter und Anwalt habe oder mehr brauche. Es ist nun schon soweit dass ich einen Gutachter für einen Gutachter benötige, da es vorkommt dass solch einer für ein paar Schmierzettel einige tausend Euro verlangt und sich offensichtlich keine Arbeit machen möchte.

    Berni, der Planung und Überwachung, falls diese überhaupt statt gefunden hat, vertraue ich schon lange nicht mehr. Dass der Architekt ein Freund ist, hatte ich nie geschrieben. Eigentlich war er ein Kunde und auch kein guter Bekannter. Und seit dem ich durch ihn nun eine Erdsondenanlage für 47000 €, die weder notwendig noch funktionsfähig ist (siehe anderer Thread), habe, hat sich das nun wohl auch erledigt.
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ein CT 40 - F 7 auf Trennschicht wird Euch um die Ohren fliegen.:)
    Oder wie klein sollen die einzelnen, durch Bewegungsfugen getrennten Estrichfelder werden?

    Als Verbundestrich kein Problem.
    Aber ohne weitere Maßnahmen am Untergrund und kostentreibende konstruktive Maßnahmen leider nicht machbar.

    Wenn Du dem nicht langsam ein Ende setzt, findet Dein Archi letztlich doch noch einen Betrieb, der das bei Dir einbaut. :bounce:

    Wenn Du einen Fachplaner brauchst, kann ich Dir per PN einen nennen. Estrichlegermeister, Fliesenlegermeister , Betontechnologe und Sachverständiger in einem. Und trotzdem sehr praxisnah.
    Und ja Robby, wir meinen denselben.:D
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich dachte es mir ich dachte es mir ;)
     
  9. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
    Den Fachplaner werde ich gerne kontaktieren. Danke für die PN im voraus!

    Ich habe in dem Angebot des Estrichbauers noch einmal nachgesehen. Es handelt sich um eine Art Wunderestrich der mit sehr wenigen Fugen eingebaut werden kann. Rheorapid DIN 18560 CT C40 F6 (C50 F7 gibt es auch) Nach meinen Internet-Recherchen soll er auch nahezu verzugsfrei abbinden und trocknen (bei entsprechender Nachbehandlung). Sind die Angaben (offensichtlich des Herstellers) unrealistisch?

    Der Gutachter sagt ein Verbundestrich käme nicht in Frage weil durch den Verbund mit der Bodenplatte Risse auftreten werden. Das wäre bei den geplanten Fliesen natürlich nicht von Vorteil.
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
  11. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
    Übrigens ist die Sache mit dem Untergrund (Oberfläche Bodenplatte) auch noch nicht geklärt. Nachdem die bröckelnde Oberfläche vom Bauunternehmer abgeschliffen wurde, hat mein beauftragter Gutachter mit dem Schmidt-Hammer fast die gleichen Rückprallwerte ermittelt wie der Gutachter vom Bauunternehmer. Das kuriose dabei: der eine Gutachter ermittelte die Festigkeitsklasse C8/10 und der andere C20/25. Wer welchen Wert ermittelt hat, dürfte auch klar sein.
     
  12. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mal gespannt ob das in Kombination mit der FBH gut geht ...
    Ich hab da schon so meine Bedenken.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  13. masterT

    masterT

    Dabei seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Darmstadt
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hängt alles von der Last ab... keine Lastverteilung in den Untergrund mangels Verbund...

    Aber de rbesprochene "Fachplaner" hat das im Griff auch funktionell! Und der duldet in der Regel keine Meinungen ... sondern will Argumente

    Dafür kenne ich den ;)
     
  16. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Dann hab ich tatsächlich Belag auf den Augen.:)
     
Thema: Estrich auf Trennlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich in garage auf trennlage

Die Seite wird geladen...

Estrich auf Trennlage - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...