Estrich-Dämmschicht-Trocknung im Bereich der Fußbodenheizung

Diskutiere Estrich-Dämmschicht-Trocknung im Bereich der Fußbodenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe eine Frage bzgl. einer tiefen Estrich-Dämmschicht-Trocknung und einer Fußbodenheizung: wir hatten einen Wasserschaden und es...

  1. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe eine Frage bzgl. einer tiefen Estrich-Dämmschicht-Trocknung und einer Fußbodenheizung:

    wir hatten einen Wasserschaden und es wurde eine tiefe Estrich-Dämmschicht-Trocknung durchgeführt. Dabei wurden die Bohrlöcher auch im Bereich der Heizschleifen der Fußbodenheizung gemacht (Rohr verlief quer durch das Bohrloch), d.h. über Wochen lag der starke Sog/Unterdruck auf der Heizschleife.

    Bisher haben wir noch keine starke Heizperiode mit der Fußbodenheizung durchlebt.

    Mir wurde jetzt geraten, die Fußbodenheizung aufgrund dieser unüblichen Manipulation von der Abnahme explizit auszunehmen, weil durch die Bohrung und den starken Sog Mikrorisse entstanden sein können, die erst später zu einem Schaden führen könnten.

    Stimmt dies?
     
  2. #2 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Wurde die Fußbodenheizung angebohrt?
     
  3. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nicht dass wir dies feststellen konnten. Es wurden Löcher gebohrt und die Saugung angeschlossen (wir waren nicht dabei, als die Trocknung aufgebaut wurde, der Bauleiter leider auch nicht). Bei einer Baustellenbesichtigung wurde festgestellt, dass die Heizschleifen teilweise durch die Löcher verlaufen. Und dort war die Saugung angeschlossen (siehe Bild).
     

    Anhänge:

  4. #4 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Was versprichst Du Dir denn davon die Fußbodenheizung nicht abzunehmen?

    Wie soll das gehen ohne erkennbaren Mangel?

    Der Rat Deiner Freunde war nicht durchdacht. Ich würde eher versuchen, die Gewährleistung zu verlängern.
     
    Fred Astair und Ana gefällt das.
  5. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist eine gute Idee.

    Der Gedanke des Freundes war, dass man Mikrorisse durch das Bohren und Stemmen sowie durch den Sog ja nicht sieht und dadurch kein Nachweis möglich ist, dass diese unbeschädigt geblieben ist (verdeckter Mangel) bzw. auch, dass man ja nicht so schnell festestellt, wenn diese leckt, weil das Gebäude nicht unterkellert ist.
     
  6. #6 Fabian Weber, 13.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Ob die Heizung leckt, erkennt man relativ schnell am Druckverlust an der Anzeige.
     
  7. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    860
    Die Trocknungsfirmen wissen in der Regel was sie tun. Das ist nicht ungewöhnlich, dass auch mal das Rohr zum Vorschein kommt. Die Löcher können einfach wieder verfüllt werden. Alles rausreißen und neu machen wäre absoluter Unfug.
     
  8. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dem kann ich so leider nicht zustimmen. Bei uns wurde erst 5 Tage (!) nach dem Ereignis (Diebstahl Gastherme) überhaupt eine tiefe Messung durchgeführt (davor nur oberflächlich ventiliert) und dann, da dort das Wasser stand, mit einer tiefen Estrich-Dämmschicht-Trocknung begonnen. Wir haben Fotos, wo noch 9 Tage nach Beginn der Trocknungsmaßnahme Wasser im Bohrloch sichtbar ist. Weitere 9 Tage später hat man einmalig die Feuchte gemessen und dann, ohne auf die Verteilung der Ausgleichsfeuchte zu warten, die Geräte abgebaut und die Bohrlöcher sofort verschlossen. Auch in Bereichen, in denen bereits komplett verfliest war und keine Feuchtigkeit weiter entweichen kann.
    Es gab bereits eine gutachterliche Untersuchung, die ein erhöhtes bakterielles Wachstum unter dem Estrich mit zu erwartender Geruchsbildung ausgewiesen hat.
    Eine weitere Probe war nahezu steril (Gibt es Sterilität im Hausbau??)), was auf das Vorhandensein von Propylenglykol, das ausgelaufen ist, hinweist. Dieses wurde nicht gesondert entfernt. Für mich als Asthmatiker der Supergau. Mein Sohn reagiert auch allergisch (Quaddeln am ganzen Körper), wenn er in diesem Raum war.

    Eben weil ich von der Qualität des Unternehmens nicht überzeugt bin, frage ich hier bzgl. der anderen Problematik.
     
  9. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wie häufig schaut man denn auf diese Anzeigen? Bei uns sind diese in einem Kasten unter der Treppe verbaut. Wenn die FBH leckt, würden wir es gar nicht mitbekommen, weil wir ja nicht täglich an diesem Kasten zu Gange sind.
     
  10. #10 Fred Astair, 22.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.190
    Zustimmungen:
    3.284
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das ist Unsinn.
    Ich würde aber vor dem Verschließen der Löcher die Leitungen besonders an den Randbereichen mit der Lupe untersuchen, ob da Beschädigungen feststellbar sind.
    Es reicht, den Druck einmal in der Woche zu kontrollieren.
    Leidet der Freund auch sonst unter Verschwörungsängsten?
     
  11. #11 Donpepe, 22.09.2021
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Etwas OT und weil immer wieder geschrieben: für weitere Gespräche mit den entsprechenden Unternehmen: FBH ist /könnte undicht sein/werden… nicht leckt… das eine ist der Schwerkraft und der Kapillarwirkung folgend aufgrund ein Undichtigkeit, das Andere wird bei einigen eher zu einem kleinem (evtl nicht sichtbares) Lächeln führen und ist meist entgegen der Schwerkraft…

    Grüße
     
  12. Ana

    Ana

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Eine Untersuchung war leider nicht möglich, da man ohne unser Wissen und ohne uns zu informieren einfach kurzfristig abgebaut und sofort mit Estrich verschlossen hat.

    Nein, mein Freund leidet nicht unter Verschwörungsängsten, aber mit dem, was man uns als "Qualität" verkauft hat, beschäftigen sich nun 2 Landgerichte :(
    Der Bauleiter hatte leider überhaupt keine Erfahrung/Ahnung und hat sehr viele üble Fehler gemacht, die erhebliche Folgeschäden nach sich gezogen haben, so dass die Befürchtungen durchaus berechtigt sind. Leider hat die Baufirma kein Rückgrat, für die Fehler ihres Bauleiters gerade zu stehen und den Lizenzgeber (unsere Baufirma ist Frachise-Partner eines großen Hausanbieters) interessiert es leider so gar nicht, dass man nicht das baut, was werksvertragsseitig vereinbart ist.
    Der Bauleiter ist auch inzwischen entlassen. Der darauf folgende Bauleiter wollte bei einem Gutachten die begutachtende Firma in die Löcher bohren lassen, die das Trocknungsunternehmen gebohrt hatte, weil da ja ganz sicher keine Fußbodenheizung verläuft... Mein fast schon panisches Veto wurde nur belächelt und erst als ich Fotos gezeigt habe, hat er von der Idee abgelassen. Er meinte nur, dass das absolut unüblich und nicht fachgerecht ist, da man dort bohrt, wo eben keine Fußbodenheizung verläuft.

    Wir leben leider in einem Bau-Albtraum, der seinesgleichen sucht.

    Und immer wieder kommen neue Probleme ans Licht :(

    Ich danke für eure Hilfe!!
     
  13. #13 simon84, 23.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ich empfehle den Duden :

    lecken

    übrigens, wenn bei der anderen Wortbedeutung da kein oder nur ein kleines oder nicht sichtbares Lächeln kommt, machst du definitiv was falsch ;)
    Mir fallen da viele Gesichtszüge ein die ich assoziiere, aber Lächeln gehört nicht dazu
     
    Donpepe gefällt das.
  14. #14 Donpepe, 23.09.2021
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Ich meinte auch eher die Gesprächpartner (hier Fachbetriebe), habs versucht nett zu fomulieren... Zumindest in jedem maschinbaulichen Betrieb machst du die lächerlich, wenn du sagst: "Das Getriebe leckt..."

    Grüße
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 simon84, 23.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ne ehrlich das ist einfach ne regionale und sprachliche Geschichte

    das ist mancherorts so anderenorts so
     
    Fred Astair gefällt das.
  16. #16 Fred Astair, 23.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.190
    Zustimmungen:
    3.284
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Aber keine Mikrorisse wegen zu hoher Luftgeschwindigkeit. Da wirds albern. Ich hoffe, der Freund hat nicht noch mehr solcher Schoten losgelassen.
    Darunter leidet die Glaubwürdigkeit ungemein.
     
    simon84 gefällt das.
  17. #17 simon84, 23.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eben, die Rohre werden auch nicht mit Wattebausch verlegt bei der Montage und wenn der Estrich gegossen wird.
    Solange das Rohr nicht direkt mit dem Presslufthammer bearbeitet wurde seh ich da kein Problem.....
     
Thema:

Estrich-Dämmschicht-Trocknung im Bereich der Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Estrich-Dämmschicht-Trocknung im Bereich der Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Estrich - Bohrlöcher problematisch im Hinblick auf die Isolierung?

    Estrich - Bohrlöcher problematisch im Hinblick auf die Isolierung?: Liebe Bauexperten, in unserem Einfamilienhaus Baujahr 2004 wurde der Estrich im EG (darunter ein ungedämmter Keller) durch einen offensichtlich...
  2. Dämmschicht im Estrich

    Dämmschicht im Estrich: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zur fachlichen Korrektheit folgender Estricharbeiten. Geplant waren ursprünglich: 1 Lage...
  3. Feuchte Dämmschicht unter dem Estrich

    Feuchte Dämmschicht unter dem Estrich: Hallo, auch ich habe einmal eine Frage. In einem Objekt gab es einen recht heftigen Wasserschaden der die Dämmschicht unter dem Estrich ca 4...
  4. Estrich auf Dämmschichten

    Estrich auf Dämmschichten: Hat jemand das Merkblatt für die Ausführung vom -ich glaube- BEB in der hand? Muss der Estrichleger (CAF) ein aufgehendes StahlBauteil / Rohre ab...
  5. Wasser zwischen Dämmschicht und Estrich --- was tun ???

    Wasser zwischen Dämmschicht und Estrich --- was tun ???: Hallo Zusammen, wir bauen im Moment unser Haus. Der Rohbau ist fertig, der Innenausbau läuft und eigentlich woll(t)en wir in 4 Wochen einziehen...