Estrich faserbewehrt ?

Diskutiere Estrich faserbewehrt ? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, in unserer Baubeschreibung steht: EG,DG und Studio schwimmender Estrich in allen Räumen,gemäß DIN-Vorschriften.In den von uns...

  1. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,
    in unserer Baubeschreibung steht:
    EG,DG und Studio schwimmender Estrich in allen Räumen,gemäß DIN-Vorschriften.In den von uns gefliesten Bodenflächen wird der Estrich faserbewehrt eingebracht.
    Heute kam dann eine Anfrage vom Estrichleger wir sollen angeben welche Fussbodenbeläge in den einzelnen Geschossen gelegt werden.Zusätzliche Estrichbewehrungen aus Kunststofffaser müssten gesondert abgerechnet werden.
    Ist das üblich ? wie teuer ist denn Kunstofffaser ? im EG soll alles gefliest werden.Das heisst das Wohnzimmer müsste extra bezahlt werden?.Im OG kommen Parkett und Teppiche also auch noch mal Kustofffaser? oder muss man das nicht unbedingt haben?
    Vielen Dank Gruss Bernie
     
  2. #2 Harald W., 06.07.2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Mittlerweile nach Termin...

    ....mit einem Estrichgutachter mehrfach zu der Erkenntnis gekommen, das die Fasern nix bringen, ich lasse die weg.
     
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Aha, woher die realistische Einschätzung?
    So wie Estrichbewehrungsmatten.:biggthumpup:

    Ich warte auf die Aktion: Untere Folienkarton + oberen Folienkarton als "Bewehrung" wie bei Gipskartonplatten.
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 06.07.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fasern...

    sind fast so glatt wie´n Kinderpopo und haben damit wenig Wirkung
    AKS-Matte (u.ä.) wirken, wenn sie denn da liegen, wo sie hingehören - was sie inn 99,9 % der Fälle nicht tun, weil keiner Abstandshalter unter AKS-Matten legt :smoke.
    Ergo bringt das eine so wenig (oder viel) wie das andere.
    Mfg
     
  5. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    heisst das nun das ich mir das Geld sparen kann?:confused:
    Gruss Bernie
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Erwiesen

    ist das AKS Matten, auch bei fachgerechtem Einbau KEINE Risse verhindern, eher das Gegenteil! Bei Entnahme von Prüfkörpern an Estrichrissen ist es sogar oft so das Risse sich genau an der Stelle mit Stäben der AKS Matte bilden! Sie dienen lediglich zum vermeiden von Höhenversätzen im Rissbereich! Auch ist die Biegezugfestigkeit nicht höher zu bewerten, da bei einer rel. dünnen Estrichscheibe keine exakte Druck/Zugzone aufgezeigt werden kann.

    Fasern nützen lediglich innerhalb der ersten 5-10 Tage beim vermeiden von Schwindrissen. Nach kompletten abbinden der Estrichscheibe sind keinerlei nennenswerte Vorteile mehr zu erwarten. Aber was sagt die 18560 so schön "... und müssen außerdem bewehrt sein..."

    Nehmt doch Calciumsulfat - Fliessestrich wo es geht! Biegezugfestigkeit 3 mal so hoch wie ZE.
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Bernie,

    Das liest sich wie Baubeschreibung vom Bauträger. Hiermit hat er Dir doch die Fasern bei Fliesenbelag schon zugesichert. Die bezahlst Du doch in diesem Fall ohnehin. Egal, ob sinnvoll oder zweckmäßig.

    @ Robby,

    das hat die DIN mal gesagt. Heute ist das Schnee von Gestern.

    Was willst Du für einen CAF einbauen? CAF-F8?

    Gruß Berni
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni

    CAF F8 ??? Die mir bekannten Hersteller machen nur F7!
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Robby,

    dann kommt es mit der 3-fachen Biegezugfestigkeit nicht ganz hin.:D

    Gruß Berni
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni Die Ergebnisse

    in der MPA Dortmund sagen anderes:D
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Robby,

    aber auch über manche Zementestriche.:D
     
  12. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    Hallo Berni,
    er hat es nur hier zugesichert ( In den von uns gefliesten Bodenflächen wird der Estrich faserbewehrt eingebracht. )
    und gefliest werden nur Diele und Bad.
    Gruss Bernie
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni

    Stimmt aber bei einem Werktrockenmörtel weiß ich (meist), Eigen- und Fremdüberwacht was ich an Mindestanforderung bekomme, und bei einem Handgemischten nur was bestellt wurde ;-) oder zählst du alle Säcke ??? ;)

    Und die Bewehrung ist ja GRUNDSÄTZLICH nicht erforderlich, (Planungssache) aber ich finds immer komisch wenn ein Grundsätzlich da steht.
     
  14. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    :mauer was soll ich denn nun tun?:fleen
    soll ich diese Faserbewehrung bezahlen oder soll ich dem Estrichleger sagen er soll in den anderen Räumen normalen estrich legen.
    Im EG sind fliesen geplant im OG Parkett und Teppich.


    Gruss Bernie
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 06.07.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ...

    in Dreiteufelsnamen will denn der Estrichleger für seine Kalkulationssanierung haben!
    MfG
     
  16. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Das hat nichts mit der Aussage zu tun, das ein CAF 3x so hohe Biegezugfestigkeiten aufweist. Er kann es, wenn Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
    Wer baut einen CAF-F7 für normale Beanspruchung im Wohnungsbau ein?
    Zu verschenken haben die heute alle nichts.
    Und wenn Du schon Deine 3-fache Biegezugfestigkeit beim CAF-F7 hier zu verteidigen suchst, mußt Du wenigstens einen CT-F5 dagegen halten.:D
    Wo sind wir dann wieder?
    Soviel zum "Grundsätzlichen".

    "Grundsätzlich" plant der Planer die Bewehrung. Bei mir käme er in den meisten Fällen in Erklärungsnot über die Notwendigkeit und den Zweck, den sie erfüllen soll. Aber lassen wir dem Estrichleger ruhig dieses Zubrot.:D
     
  17. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    wenn ich das wüsste.
    Ich soll nur angeben welche Bodenbeläge auf die anderen Böden kommen damit er sie dann gesondert mit mir abrechnen kann.

    Gruss Bernie
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni

    Keiner macht im Wohnungsbau F7! Aber ein (damals AE20 / ZE20 ) hatte in der Regel die Werte, aber stimmt schon das nur gilt was angegeben wird ;)
    Außerdem gibts ja immer noch die Aussage das eine Bewehrung zweckdienlich sein kann.
     
  19. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Bernie,

    Robby hatte ansonsten mit seinen Ausführungen recht. Eine Faserbewehrung kann nicht die Aufgaben erfüllen, die einer Gitterbewehrung im Estrich zugedacht ist.
    Und gegen die Bildung von Frühschwundrissen hilft schon die richtige Konsistenz bzw. Wasserzementwert und ein geschlossener Bau.
     
  20. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfstandsfahrer
    Ort:
    Köln
    OK,dann kann ich ja dem Estrichfuzzi sagen er kann sich seine Fasern sonst wohin legen.:bounce:
    Gruss Bernie
     
Thema: Estrich faserbewehrt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. faserbewehrter estrich

    ,
  2. estrich faserbewehrung fußbodenheizung

    ,
  3. vorteile Estrich fasern

Die Seite wird geladen...

Estrich faserbewehrt ? - Ähnliche Themen

  1. Estrich - Verlegung mit oder ohne Mangel?

    Estrich - Verlegung mit oder ohne Mangel?: Guten Abend zusammen, ich lese schon seit einiger Zeit still mit, während wir unser Haus durch einen Bauträger errichten wird. Letzte Woche...
  2. Fliesen legen auf Übergang Betontreppe Estrich

    Fliesen legen auf Übergang Betontreppe Estrich: Hallo, bei uns im Haus soll ein neuer Bodenbelag ins Treppenhaus (Split Level Haus, Baujahr 1984), d.h. 4 Treppen mit jeweils 7 Stufen und die 4...
  3. Estrich geschüsselt und bewegt sich stark (Hohlstellen)

    Estrich geschüsselt und bewegt sich stark (Hohlstellen): Hallo liebe Forengemeinde, ich lasse seit Ende letzten Jahres ein EFH (2 Etagen, 150qm Wohnfläche) durch ein Bauunternehmen bauen und bin deshalb...
  4. Risse im Estrich

    Risse im Estrich: Hallo zusammen, wir haben vor kurzen ein Haus aus dem baujahr 1995, was wie gerade renovieren. Unter anderem wollen wir die Böden erneuern....
  5. Alte Trockenschüttung unter dem Estrich wieder verwenden?

    Alte Trockenschüttung unter dem Estrich wieder verwenden?: Hallo, ich nehme gerade 120 qm Estrich auf und im Altbaubereich ist ein Streifenfundament mit einer Trockenschüttung versehen. Die weiße körnige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden