Estrich im Keller streichen?

Diskutiere Estrich im Keller streichen? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits, nachdem wir nun seit 5 Wochen in unserem Haus leben, kommen wir endlich dazu, uns auch mal dem Keller zu widmen. Dort wurde...

  1. #1 justusine, 11. Juni 2012
    justusine

    justusine

    Dabei seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Dortmund
    Hallo allerseits,

    nachdem wir nun seit 5 Wochen in unserem Haus leben, kommen wir endlich dazu, uns auch mal dem Keller zu widmen. Dort wurde wie im Rest des Hauses ein Anhydritestrich schwimmend eingebaut, im Kellerflur mit einer mitlaufenden FBH (heißt das so? Ohne eigene Temperatursteuerung, dient nur der Verhinderung eines kalten Loches bei offenerm Kellertreppenhaus).
    Irgendwann soll in Wohnraum, Abstellkeller und Flur Laminat, im Waschkeller und im Technikraum Fliesen verlegt werden, das wird aber noch deutlich einige Zeit dauern.
    Nun haben wir überlegt, ob man nicht den Estrich mit einer speziellen Farbe (ich kenne die in grau aus alten Häusern) streichen kann, damit der Staub gebunden wird, der auch nach mehrmaligem Saugen noch aus dem Estrich kommt.
    Hat das schon mal jemand gemacht oder weiß, ob bei Anhydrit etwas dagegen spricht?

    Liebe Grüße,
    Justus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Bei diesen Farben spricht man von Versiegelung. Dazu muss die Oberfläche vorbereitet werden, wie gibt der Hersteller vor.

    Die Oberflächenbearbeitung ist nicht wirklich was für Laien, dazu braucht man schon Erfahrung.

    Die Versiegelung muss speziell für Anhydrit zugelassen sein. Soll später etwas auf die Versiegelung geklebt werden, (z.B. Fliesen) wird es noch kopmplizierter, dass geht oft nicht.

    Und mal so nebenbei: Anhydrit in einer Waschküche ist keine gute Idee, da der feuchteempfindlich ist. Da sollte eher über ein "alternative Abdichtung" nachgedacht werden, die den Estrich vor Wasser schützt.


    Wirklich billiger wird das alles nicht werden.
     
  4. #3 justusine, 11. Juni 2012
    justusine

    justusine

    Dabei seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Lebski,

    das mit dem Anhydrit und der Waschküche ist uns iinzwischen auch klar, da haben wir bei der Planung getorft. In der Endausbaustufe soll zwischen die Fliesen und den Estrich eine Schicht von dem Zeug, das der Fliesenleger auch in den bodengleichen Duschen verwendet hat.
    Uns geht es jetzt nur darum, für die nächste Zeit eine vernünftige Oberfläche zu haben, die
    a) nicht ständig die Socken von unten weiß färbt und auf dem Parkett dann lustige Fußabdrücke hinterlässt und
    b) auch mal gewischt werden kann.

    Fliesen kommen, wie gesagt dann später.
     
  5. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Hatte das Thema auch gerade mit dem Estrichleger besprochen. Es gibt eine günstige Variante, Betonversiegelung. Man spart ein wenig gegenüber dem Verlegen von billigen Fliesen. Die meisten stören sich aber nach einigen Jahren daran, dass das Material abreibt und sich Laufgassen zeigen. Dann werden doch Fliesen gelegt ... Unterm Strich nichts gespart.

    Andere Variante ist eine hochwertige Beschichtung, die auch für Industrieböden genutzt wird. Die hält dauerhaft, ist aber wesentlich teurer als Fliesen.

    Wie wäre es für die Übergangszeit mit einem billigen Kunststoffbelag aus dem Baumarkt?
     
  6. #5 Hundertwasser, 11. Juni 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Kauf dir einen billigen CV Belag und lege den lose rein. Das ist billig und lässt sich rückstandsfrei wieder audsbauen. Danach kannst du machen was du willst. Eine vernünftige Beschichtung kostet ein Haufen geld, eine "einfache" Versiegelung hält nicht und lässt sich nur schwer entfernen.
     
Thema: Estrich im Keller streichen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerboden streichen

    ,
  2. estrich streichen keller

    ,
  3. estrich wann streichen

    ,
  4. Keller Estrich streichen,
  5. kellerfußboden streichen,
  6. alten kellerboden streichen,
  7. muss man estrich streichen
Die Seite wird geladen...

Estrich im Keller streichen? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...