Estrich mit brunnenwasser hergestellt

Diskutiere Estrich mit brunnenwasser hergestellt im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Freunde, Ich benötige dringend einen Experten raten, bitte keine Mutmaßungen.. Folgender Sachverhalt. Ich habe im Garten eine pumpe die...

  1. Evilguy

    Evilguy

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsteller
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Freunde,
    Ich benötige dringend einen Experten raten, bitte keine Mutmaßungen.. Folgender Sachverhalt.
    Ich habe im Garten eine pumpe die während der bauphase als Bau wasser dient. Der bauleiter betonte extra das für die innenputz und estrichherstellung dringend Stadt wasser per standrohr wegen gesicherter Wasserqualität benötigt wird. Alles klar. Putz wurde mit Stadt wasser gemacht. Nachdem der estrich lag hab ich mich gewundert warum der Zähler immer noch 2m³ anzeigt. Hier wurde also brunnenwasser (grundwasser) genommen. Der bauleiter meinte die Firma kann nicht mit Sicherheit sagen ob sie Stadt wasser genommen hat und sei garnicht schlimm. Sie stellen mir eine unbedenklichkeitsbescheinigung aus. Komme mir verarscht vor... Der weiss doch garnicht wieviel Kalk oder Eisen im Grundwasser ist. Habe Fussbodenheizung. Welche Auswirkungen könnte das haben, kann ich das als baumangel finanziell geltend machen bzw. Gibt's eine DIN welches Wasser bei der Herstellung benötigt wird.
    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Estrich mit brunnenwasser hergestellt

    Das ist die Lieblingsfrage hier im Forum und auf jeder Baustelle.:banghead:

    Nicht wissen, ob was falsch ist, aber erstmal nach Abzug fragen.

    Lass das Brunnenwasser untersuchen und beantworte, falls es ungeeignet sein sollte, die Frage, wer dieses Bauwasser zur Verfügung gestellt hat.
    Ich habe noch keine Estrichkolonne erlebt, die ein Trinkwasserlabor dabei hatte.

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
     
  4. Evilguy

    Evilguy

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsteller
    Ort:
    Potsdam
    AW: Estrich mit brunnenwasser hergestellt

    Sry aber deine Antwort verwirrt mich. Ich habe doch geschrieben das ich das standrohr für die arbeiten wie mir der bauleiter aufgetragen hat organisiert habe. Wieso sollte ich jetzt das Wasser untersuchen lassen? Auf was überhaupt? Wenn er mir was von notwendiger Wasserqualität erzählt und aufeinmal alles garnicht schlimm ist was soll ich davon halten. Deshalb ging die frage auch an die pros hier. Natürlich wäre mir ein korrekt hergestellter estrich am liebsten aber dafür ist es ja nu zu spät
     
  5. floauso

    floauso

    Dabei seit:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Hamburg
    Ich glaube nicht, dass der Estrich aufgrund des Brunnenwassers schlechter ist. Es wird of Brunnenwasser genommen.

    Bei Putz, je nach Art des Putzes, kann es schon wieder anders aussehen. Schon bei der Verarbeitung kann man da merken, wie hart oder weich das Wasser ist.
     
  6. #5 Rudolf Rakete, 9. November 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Die Frage wäre mal warum sollte Brunnenwasser nicht geeignet sein?
    Das interssiert mich jetzt mal so allgemein, habe bei meiner Sanierung auch viel mit Brunnenwasser angerührt und mir überhaupt keine Gedanken gemacht. Ok ich weiss dass die Werte des Brunnenwassers ungefähr mit dem Leitungswasser überinstimmen, aber trotzdem.
     
  7. #6 wasweissich, 9. November 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    welche werte ?

    du glaubst nicht wie viele werte so ein brunnenwasser hat .

    und wie unterschiedlich die ausfallen .

    und wie heftig sich das für bestimmte verwendungszwecke auswirken kann (beim zementestrich allerdings nicht unbedingt ....)
     
  8. Inkognito

    Inkognito Gast

    Öle/Fette, Zucker, Säuren, Sulfate (und für Estrich vermutlich eingeschränkt Chloride) können schon Einflüsse haben, z.T. auch solche, die sich erst später bemerkbar machen. Am einfachsten wäre das fragliche Wasser zu beproben und entweder in den einschlägigen Richtlinen zu suchen oder - vermutlich geschickter - den Hersteller des Materials zu fragen, der kann einem vermutlich sogar sagen, nach was man suchen soll und welche Grenzwerte gelten.

    Ansonsten: Wasser ist für Handwerker häufig einfach nur Wasser, und wenn ein Anschluss näher ist als der Andere, dann ist klar was passiert, wenn da nicht einer darauf achtet...
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 9. November 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Wo sollen im Grundwasser solche Stoffe herkommen, ich glaube da hätte die Wasserbehörde ein echtes Problem.
    Ich hatte die Gesamthärte den Eisen und Nitratgehalt und den Leitwert gemessen, damit ich wußte ob ich damit alle Pflanzen gießen kann (es gibt da son paar die vertragen kein hartes Wasser) und diese Werte entsprachen ungefähr den Werten im Leitungswasser.
     
  10. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    es wird manchmal auch wasser aus einer riesen fütze genommen,( war ca 30-40 cm tief und 20x20 meter gross^^) wenn kein anders wasser vorhanden ist, auch schon gesehen :)
     
  11. Inkognito

    Inkognito Gast

    Es gibt durchaus salzhaltige Grundwasserschichten. Und welche, die mit Gips in Berührung gekommen sind, oder solche mit freier Kohlensäure.
    Zucker und Huminsäuren sollten zugegebenermaßen eher selten vorkommen - außerdem ist der Estrich anscheinend fest geworden, das spricht gegen ein Vorhandensein dieser Substanzen in gefährlichen Mengen.
     
  12. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Viele Transportbetonwerke fahren ihren Beton auch mit Brunnenwasser. Lasse eine Analyse Deines Brunnenwassers nach DIN EN 1008 machen und vergleiche diese mit den Parametern der DIN - dann solltest Du auf der sicheren Seite sein.
     
  13. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    estrichleger hat doch das brunnenwasser genommen, dann soll der doch den nachweis der verwendbarkeit bringen.

    gruss aus de pfalz
     
  14. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das würde ich selber in die Hand nehmen und dem Estrichleger von der Rechnung abziehen.
     
  15. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Und wie verfahren, wenn die zu erwartende Unbedenklichkeit nachgewiesen wurde?
     
  16. #15 Achim Kaiser, 10. November 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Du meine Güte .... welch Affentheater blos weil der Zitronenfalter mal wieder Zitronen faltete und nen schlauen Spruch abgelassen hat .....

    Auf der einen Seite .... wieso wird Brunnenwasser das anscheinend nix taugt überhaupt zur Verfügung gestellt ?????

    Wenns doch was taugt .... wieso dann das Affentheater ????

    Als *Zurverfügungssteller* von Wasser sollte man schon Wissen ob das was man zur Verfügung stellt *was taugt* (wovon ich ausgehe .... aber weiss mans ?) ... sonst könnten Regressforderungen von Dünnschiss bis zerfressenen Darmwindungen auf einen zu kommen .... (der Satz ist für den Bauherrn)

    Wenn man nicht haben will dass sowas verwendet wird, dann sollte man auch als Zitronenfalter wissen dass man die Nutzung *IDIOTENSICHER !* unterbinden muss ! (den sollte sich der Bauleiter DICK ins Gebetsbuch schreiben ... ) und nicht von gesicherter Wasserqualität rumlabern.

    Schon im Interesse einer späteren Nutzung des Brunnenwassers für den eigenen Bedarf würde ich - sofern auch nur geringste Zweifel an der Wasserqualität besteht - die Brühe untersuchen lassen oder den Brunnen ganz einfach wieder zuschütten ! .... das ist nebenbei bemerkt auch das beste Mittel gegen das Gefühl sich verarscht vorzukommen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  17. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Was soll jetzt der Beitrag ???
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Hersteller fordern Leitungswasser, weil dieses Produkt mehrfach ueberprüft wurde und eine sehr konstante Qualität aufweist. Brunnenwasser sollte ebenfalls in regelmäßigen Abstaenden ueberprüft werden. Allein schon wegen der eigenen Sicherheit. Obwohl meistens das Brunnenwasser den geltenden Anforderungen genuegt, kann es auch erhoehte keimzahlen aufweisen oder verwesungsprodukte enthalten.. Auf dem Land werden Noch viele Häuser mit brunnnenwasser versorgt und alles ist gut. Solch eine Wasseranalyse kostet keine 100€ und dauert keine Woche..
     
  19. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Meinst Du, man bekommt dann die Scheisserei, wenn Du das Parkett auf den Estrich legst ??
    Es geht hier in der Fragestellung einzig und alleine um erhärtungsstörende Stoffe, die über die Untersuchung nach DIN EN 1008 abgeklärt werden. Also bitte nicht irgendeine Wasseranalyse durchführen, sondern die genannte.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Evilguy

    Evilguy

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schriftsteller
    Ort:
    Potsdam
    AW: Estrich mit brunnenwasser hergestellt

    Ich freue mich das ich hier eine rege Unterhaltung angezettelt habe, einige Beiträge sind allerdings absolut unpassend...
    Nochmal als Resümee.. Es geht mir nicht darum ob ich tolles grundwasser habe, sondern um die Tatsache das der bauleiter vorher es groß betont und nun zurück rudert. Fest und optisch ist der estrich in Ordnung. Es geht mir darum da ich Fussbodenheizung habe und es möglicherweise durch das auf und anheizen die Kalk oder eisenanteile den estrich beschädigen oder sich irgendwelche Rückstände bilden zu meinem Nachteil.. So eine Bescheinigung von der estrich Firma ist doch der oberlacher. Was soll da bei anderes raus kommen als das alles in Ordnung ist. Ich hab doch eh Garantie. Aber ich will sie nicht zum Einsatz kommen lassen.. Wäre die Bescheinigung von einem unabhängigen Gutachter könnt ich mir daraufhin schon eher was einbilden. Vor allem kennt keiner die Zusammensetzung des Wassers aber er kündigt mir gross die Bescheinigung an....
    Das klingt für mich faul deshalb meine ganze fragerei. Und es könnte ja möglich sein das es eine norm zur Herstellung eines estrich für fbh gibt wo eine Wasserqualität vorgeschrieben ist auf die ich mich hier berufen könnte..
     
  22. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Lesen bildet ...
     
Thema: Estrich mit brunnenwasser hergestellt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brunnenwasser für hausbau geeignet

    ,
  2. bauen mit brunnenwasser

Die Seite wird geladen...

Estrich mit brunnenwasser hergestellt - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...