Estrich mit Frostwiderstand

Diskutiere Estrich mit Frostwiderstand im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Ich schreibe gerade Estricharbeiten aus und nun kommt die Frage zu Estrich im Außenbereich mit Frostwiderstand und hohen...

  1. Fragender

    Fragender

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    München
    Ich schreibe gerade Estricharbeiten aus und nun kommt die Frage zu Estrich im Außenbereich mit Frostwiderstand und hohen Frost-Taumittel-Widerstand auf. Aber ich kann nirgends irgendwelche Texte dazufinden? Aber nur eine Zuschlagsposition mit "Zulage zu Frostwiderstand" ist mir zu wenig. Wo liegt hier der Denkfehler?
    Estrich als Zementestrich und Gefälle. Der Estrich kommt auf eine Bestandsbetonpodest für einen Windfang (Schuleingang).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 7. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    In der Idee, für alles immer fertige Textbausteine verwenden zu können/müssen.
    Es gibt Dinge, die sind so selten, dass man selber Texte erarbeiten muss.

    Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen, dass es spannend werden wird, dafür einen AN zu finden.

    Abdichtung? Gefälleausbildung? Widerlager? Drainung? Oberflächenausbildung?

    Vielleicht beamt sich ja Cpt Kirk hier noch rein ;)
     
  4. Fragender

    Fragender

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    München
    Immer wieder schön, dass es noch Menschen gibt, die den alten Kirk kennen.;)

    Natürlich sucht man ersteinmal einen "vorgefertigten" Text, denn zuletzt heißt es immer, warum etwas neu erfinden, wenn es das schon gibt, aber das ist vermutlich nocheinmal ein anderes Thema.
    Weiterhin gebe ich gerne zu, dass ich mich mit dem Thema Estrich im Außenbereich noch nicht auseinandergesetzt habe, deswegen versuche ich ja verschiedene Meinungen dazu einzuholen.

    Der Aufbau ist mir vom Planer vorgegeben.
    Stb.Decke C30/37, Gefälleestrich, Abdichtungsbahn, Traßzementmörtel, Haftschlemme, Natursteinbelag (Bayerwaldgranit).

    Aber meine Frage zielte eher auf den Bereich "Estrich im Außenbereich".
    Wie definiert sich hier der Estrich?
    Ein Estrich, der eine Gesteinskörnung der Kat. MS18 erhalten soll....(schön, aber weiß ich, ob das nicht automatisch bei jedem Estrich dabei ist?)
    An welche Zusätze muss ich denken, um ihm einen hohen Frostwiderstand und hohen Frost-Taumittel-Widerstand zu geben.
     
  5. #4 JamesTKirk, 7. Oktober 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Frost-Tausalz-Widerstand definiert sich über die Gesteinskörnung (MS18, wie schon gesagt) und über künstlich zugeführte Luftporen - so zumindest bei Flächen, auf denen die Gefahr besteht, dass Wasser stehen bleibt (XF4).

    Wenn eine Abdichtung drauf ist, bleibt die Chose ja trocken (sollte sie zumindest), dann wäre XF2 massgebend. Ich denke, ein hochwertiger Estrich kann das bringen, wobei mir eine Betonvariante (z.B. C 35/45 ohne LP, XC4, XF2 falls doch mal Chloride anstehen, steifere Konsistenz, um das Gefälle auszubilden) besser gefällt.
     
  6. Fragender

    Fragender

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    München
    Ja aber wie beschreibe ich dies, damit das nicht zu laienhaft im Text steht. Ist das ausschließlich mit dem Gesteinskörnung definiert oder muss ich noch was dazu erwähnen?
    Und ich wußte natürlich nicht, dass es hier auch einen Kirk gibt. :e_smiley_brille02:
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 JamesTKirk, 8. Oktober 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da ich nicht ausschreibe, kann ich da leider wenig (bis nix) zu sagen. Auf jeden Fall muss der Estrich als "Estrich im Aussenbereich" deklariert sein. Aber mit der Gesteinskörnung hat das nichts zu tun, da ja die Anforderung MS18 nur relevant wird, wenn der Estrich direkt mit Tausalzen in Berührung kommen würde. Das sollte ja nicht sein, wenn eine Abdichtung drauf ist.
     
  9. #7 Frank Niemann, 9. Oktober 2010
    Frank Niemann

    Frank Niemann

    Dabei seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estrichleger
    Ort:
    Berlin
    Der Kollege Kirk micht, wie bei Planern und Ingeneiuren allgemein üblich, Beton und Estrichtechnoligie einfach zusammen. Die X-Klassen gibt es bei Estrichen nicht. Die Herstellung von Estrichflächen unterliegen ganz anderen Normungen.

    Der von dir beschriebene Estrich wird doch garkeiner echten Frostbelastung ausgesetzt. Auf dem Estrich, der hier einzig und allein zum Ausbilden des Gefälles eingebaut wird, liegt doch eine Abdichtung. Nur von der Kälte geht der Estrich nicht kaputt. Er würde höchstens kaputt gehen wenn Wasser drauf steht und reinzieht, welches dann bei Frost gefirert, sich ausdehnt und ihn somit schädigt. Der Zusatz von deinem "frostbeständig" ist also garnicht erforderlich. Und selbst wenn er kaputt geht, interessiert das auch nicht weiter, der nachfolgende Aufbau hat doch überhaupt keine Verbindung mit dem Estrich, weil dazwischen die Abdichtungsbahn liegt. Ausgleichsestriche dürfen regelmäßig reißen.
     
Thema:

Estrich mit Frostwiderstand

Die Seite wird geladen...

Estrich mit Frostwiderstand - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...