Estrich schuesselt! Brauche dringend Hilfe

Diskutiere Estrich schuesselt! Brauche dringend Hilfe im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, habe im Neubau folgendes Problem. am 27.01 wurde ein ZE Eingebracht 7cm Dick faserverstärkt. Vor 1 1/2 Wochen wurde mit dem...

  1. #1 Intelcore032, 25.03.2015
    Intelcore032

    Intelcore032

    Dabei seit:
    27.11.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauarbeiter
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Leute,

    habe im Neubau folgendes Problem.
    am 27.01 wurde ein ZE Eingebracht 7cm Dick faserverstärkt.
    Vor 1 1/2 Wochen wurde mit dem Aufheizprogramm begonnen.
    Bis vor ein paar Tagen war der Boden 1a keine schuesselung nichts!
    Doch jetzt seid dem wir seit 2 Tagen auf Höchsttemperatur fahren (55Grad) schusselt der Estrich extrem in den Innen- sowie in den Aussenecken, hat sich um knapp mehr wie ein 1cm gehoben.

    Bin sehr ratlos was ich jetzt machen soll, habe alles im Netz gelesen doch meist hilft es mir nicht weiter, da es in den meisten fällen schon vor dem Heizen begonnen hat.

    Bodenaufbau:

    32cm Betondecke die von der Unterseite mit 5cm Styropor w035 gedämmt wurde
    5cm Styropor W035 150KPa
    3cm Styropor W035 150 KPa
    3cm Rolljet + 17mm Heizungsrohre
    7cm Zementestrich faserverstaerkt


    Hoffe sehr ihr könnt mir schnellstmoeglichst helfen, da ich schon im Verzug mit dem Bau bin :)


    Gruss Kevin
     
  2. #2 Gast036816, 25.03.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    estrich - welche qualität?
     
  3. #3 Intelcore032, 25.03.2015
    Intelcore032

    Intelcore032

    Dabei seit:
    27.11.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauarbeiter
    Ort:
    Koblenz
    c30/35 vergessen zu schreiben :)
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ist 1,5 Wochen nach einbringen bei ZE nicht sehr früh für das Aufheizen?

    Wie schnell seit ihr denn auf die 55 ° hoch?

    Klingt so, als wenn er an der Oberfläche viel zu schnell trocknet, unten "nicht hinterher" kommt und dadurch natürlich schüsselt.
     
  5. #5 rechter Winkel, 26.03.2015
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Wo liegt genau das Problem? Das Zementestrich schüsselt ist doch bekannt. Da muß sich jeder drauf einstellen. Sockelleisten evt. erst später setzen, wenn ein Großteil der Schüsselung zurückgegangen ist. Silikonfugen (falls notwendig) frühstens nach 1 Jahr.
     
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 26.03.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer bitte knallt einen Heizestrich auf 55° Vorlauftemperatur hoch??? 45° sollten die Obergrenze sein!
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beim Funktionsheizen ist das schon möglich, aber ich vermute da wird ein ganz anderes Estrichprogramm gefahren. Anscheinend Belegreifheizen mit der max. Temperatur des Funktionsheizens.
     
  8. #8 Intelcore032, 26.03.2015
    Intelcore032

    Intelcore032

    Dabei seit:
    27.11.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauarbeiter
    Ort:
    Koblenz
    Der Estrich liegt seit dem 27ten Januar, also schon fast 2 Monate..
    Ja das der Estrich schüsselt ist mir bekannt, aber 1cm find ich ein wenig viel.
    In einer Ecke ist es am extremsten, dort geht im Umkreis von 1,5m die Ganze Estrichplatte hoch und wenn man leicht drauftipst, dann drückt die sich im Umkreis von 1,5m runter. diese Form finde ich sehr Extrem!..
    Deswegen bin ich ratlos.
    Nach Estricheinbau wurden 14Tage lange keine Fenster geöffnet, danach wurden täglich mehrmals stoßgelüftet, und dies wurde bis gestern auch so fort geführt.
    Deswegen versteh ich nicht warum der Estrich fast 2 Monate wie ein Brett auf dem Boden liegt und in einer nacht hebt er sich um knapp 1CM....


    Gruss
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Wer hat das Heizen so festgelegt?

    Ihr treibt gerade in kurzer Zeit alle Feuchtigkeit oben aus, so schnell kann die von unten nicht nachkommen. Deshalb die extremen Spannungen. Wenn es jetzt noch zu einem kapilaren Trocknungsabriss kommt (selten, aber möglich), bleibt das sogar so.
     
  10. #10 Intelcore032, 26.03.2015
    Intelcore032

    Intelcore032

    Dabei seit:
    27.11.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauarbeiter
    Ort:
    Koblenz
    DEr Heizungbauer, angefangen mit 20Grad Vorlauftemp. 3 tage gehalten und jeden Tag 5 Grad höher.


    Im Internet findet man den Tipp, nasse Decken auf die betroffenen Stellen geben und mit gewichten beschweren.
    Was haltet ihr davon ?
     
  11. #11 Ralf Dühlmeyer, 26.03.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dreh als erstes mal die Vorlauftemperatur Stück für Stück runter bis Ihr bei 35° angekommen seid!!!

    Gewichte - wenns blöd läuft, machts knack! Dann haste erst richtig Probleme.
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Bei mir sind dei Ecken auch leicht hoch geganen, aber sind nach dem Funktionheizen und Belegreifheizen wieder runter gegangen. 100% gehen diese erst nach paar Jahren runter, wrude mir jedenfalls gesagt.
     
  13. #13 Intelcore032, 26.03.2015
    Intelcore032

    Intelcore032

    Dabei seit:
    27.11.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauarbeiter
    Ort:
    Koblenz
    geht dies auch wenn ich die Fussbodenheizung abschalte ? oder sollte ich diese besser langsam zurück drehen ?
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich persönlich finde diesen Rat falsch, weil dafür ist der Heizungsbauer verantwortlich. Hier läuft bestimmt ein Funktionsheizung Programm. Wenn später irgendwas mit dem Estrich ist, dann heist sofort, sie haben damals aber das und das gemacht. Man riskiert nur seine Gewährleistung.
    Jede Aktion vorher mit dem heizungsbauer besprechen.
     
  15. #15 Ralf Wortmann, 26.03.2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Du solltest das alles deinen Auftragnehmern überlassen und keinesfalls selbst in den Bauablauf eingreifen. Wenn du eigenmächtig in den Aufheizvorgang eingreifst, bekommst du Schwierigkeiten bei der Gewährleistung. Baust du mit GÜ oder mit Architekt? Wer koordiniert und überwacht die Bauleistungen? Wer erstellt das Aufheizprotokoll?


    Ups, Jan81 war schneller ...
     
  16. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    macht nicht ;) besser ist sowas wenn von Fachanwalt kommt.
     
  17. Lebski

    Lebski Gast

    Das Vorgehen des Heizungsbauers entspricht den Richtlinien.

    Estrichleger rauskommen lassen, der soll nachsehen, was da los ist.

    Heizung keinesfalls einfach abschalten, nach 3 Tagen bei 55 C jeden Tag um 10 K absenken.
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na weil er jetzt nicht gleichmäßig trocknet. Die hohe FBH Temperatur treibt die Feuchtigkeit an die Oberfläche wo sie an die Raumluft abgegeben wird. Die Oberseite ist also etwas trockener als der Kern des Estrich. Folglich zieht er sich oben etwas zusammen und hebt die Flügel.

    Zum Heizprogramm hast Du noch nichts geschrieben. Die 55°C sind schon ziemlich heftig für einen längeren Zeitraum.

    Üblich wäre nach min. 21 Tage (bei Zementestrich) eine Anheizphase von 3 Tagen mit 25°C, danach wird sofort auf Auslegungstemperatur erhöht, beispielsweise 45°C und dann diese Temperatur für min. 4 Tage beibehalten. Danach kann man abschalten. Das wäre also der "Stresstest", auch Funktionsheizen genannt. Beim Funktionsheizen würde ich die Temperatur einstellen die im FBH Kreis max. auftreten kann, also beispielsweise der Grenzwert im Regler oder Einsatz eines externen Temperaturbegrenzers.

    An den Anschluss folgt das Belegreifheizen mit 25°C für den 1. Tag, am nächsten Tag werden 35°C gefahren, und am Folgetag 45°C oder halt die max. Auslegungstemperatur. Diese liegt bei einer typ. FBH bei 35°C, d.h. die FBH läuft ab dem 2. Tag des Belegreifheizens mit 35°C und sobald die Belegreife erreicht ist wird wieder mit 10K abgeheizt, also 25°C und dann "Normalbetrieb". Wurde die FBH für 45°C dimensioniertg, dann eben dauerhaft die 45°C ab dem 3. Tag.

    Deine 55°C sind für ein Belegreifheizen nicht plausibel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine FBH auf 55°C ausgelegt ist.
     
  19. Lebski

    Lebski Gast

    21 Tage warten

    ohne Nachtabsenkung:
    25 °C für 3 Tage
    jeden Tag +5 C°C
    bis zur Maximaltemperatur, jedoch max. 55°C (dabei geht es auch um die Maximaltemperatur der Heizungsanlage für die FBH, natürlich muss die FBH darauf ausgelegt sein.)
    die 3 Tage halten
    jeden Tag -10 °C
    abschalten und 3 Tage liegen lassen. CM-Messung durchführen.

    Das ist ein Standartprogram bis 70 mm Estrichstärke.

    Mögliche Fehlerquellen hier: Estrich zu dick, zu viel Zement, zu viel Wasser, zu dichte Oberfläche, Kombinationen daraus. Nichts, was der Heizungsbauer dazu beitragen könnte. Also Estrichleger rausholen.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kenne ich nicht. Das liest sich wie eine Mischung aus Funktionsheizen und Belegreifheizen. Beim Funktionsheizen nach EN1264-4 Kap. 4.4 wird nicht stufenweise auf- ode abgeheizt, und beim Belegreifheizen lässt man min. 10 Tage die max. VL wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
     
Thema: Estrich schuesselt! Brauche dringend Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Estrich Ecken hoch

    ,
  2. estrich schüsselt stark

    ,
  3. estrich schüsselt

    ,
  4. Estrich Trocknungsabriss,
  5. Estrich geschüsselt,
  6. estrich ecken,
  7. wann schüsselt zement estrich,
  8. heizestrich schüsselt,
  9. beheizter zementestrich schüsselt,
  10. zementestrick ecken,
  11. esrtich in einer ecke zu hoxh,
  12. Betonestrich zieht die ecken hoch,
  13. wann geht schüsselung estrich zurück,
  14. trocknungsabriss bei Zementestrich,
  15. warum estrich hoch heizen,
  16. fußbodenestrich Ecken hoch,
  17. Estruch schusselt,
  18. estrich schüsselung,
  19. estrich geschüsselt was nun,
  20. wieviel hebt sich estrich in aufheizphase,
  21. estrich kommt ecken hoch,
  22. estrich 1 cm gehoben,
  23. hilfe mein estrich schüsselt,
  24. schüsselung estrich 1cm
Die Seite wird geladen...

Estrich schuesselt! Brauche dringend Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Estrich bei Dachgeschossausbau

    Estrich bei Dachgeschossausbau: Hallo zusammen, Wir sind aktuell dabei das Dachgeschoss unseres Hauses BJ 1979 auszubauen. Unter anderem habe ich als Laie einige Fragen zum...
  2. Reihenfolge: Putz, Estrich, Trockenbau

    Reihenfolge: Putz, Estrich, Trockenbau: Hallo zusammen, ich lese fleißig hier im Forum mit und sauge euer Wissen auf, doch bei einem Thema finde ich widersprüchliche Aussagen: Die...
  3. Estrich schüsselt, sobald nass alles ok.

    Estrich schüsselt, sobald nass alles ok.: Hallo, Mein Vater hat bei mir ein Zement Estrich erstellt, vor ca. 5 Wochen. Ein Raum von ca. 3 x 4 Meter. Untergrund Betongboden. 2cm...
  4. Haus setzt sich, Estrich schüsselt: lieber keine Fliesen legen?

    Haus setzt sich, Estrich schüsselt: lieber keine Fliesen legen?: Hi Forum, unser Haus (~15 Jahre alt) hat sich in den letzten Jahren aus irgendwelchen Gründen nochmal in Bewegung gesetzt und es sind diverse...
  5. Estrich "schüsselt"

    Estrich "schüsselt": Hallo Zusammen, mein Estrich (Faser-Zement-Estrich auf FuBoHeizung) wurde vor gut einer Woche verlegt. Nach dem 3 Tag wurde mit dem Lüften...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden