Estrich und der Winter

Diskutiere Estrich und der Winter im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Wir haben ein Problem... Seit dem 19.01.2009 liegt bei uns der Estrich....darunter die FBH.... Wir wissen nicht ob die FBH geprüft...

  1. Feebee

    Feebee

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Stolberg
    Hallo
    Wir haben ein Problem...
    Seit dem 19.01.2009 liegt bei uns der Estrich....darunter die FBH....
    Wir wissen nicht ob die FBH geprüft worden ist ( Dichtigkeit) ...Kann man diese Prüfung auch später machen ( meiner Logik nach nicht ,weil doch evtl. Undichtigkeiten nicht mehr erkannt werden....oder ?)
    Dann sind die Temperaturen im Minusbereich und der Estrich hat so weiße Flächen ( keine Risse) . Das Haus wird noch nicht geheizt weil die Wärmepumpe noch nicht da ist.

    Fragen : Woran erkenne ich das Frost im Estrich ist und auf was muss ich achten wenn der Estrich aufgeheizt wird?
    Woran kann man erkennen ob die FBH auf Dichtigkeit geprüft worden ist ?
    Danke im Vorraus auf Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na super. Die weißen Flächen sind wahrscheinlich nicht das Problem, wird nur oberflächlich sein, aber wahrscheinlich ist der Estrich schon geschädigt.
    Auch ohne WP gibt es mobile Heizgeräte, die eine FBH vorübergehend betreiben können.

    Am Protokoll des Heizungsbauers.
    Man kann auch jetzt noch auf Dichtigkeit prüfen, wenn ein Leck da ist merkt man es schon, ob man es findet ist eine andere Frage.
     
  4. Feebee

    Feebee

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Stolberg
    Wir haben Morgen ein Treffen mit dem Heizungsbauer und dem Bauträger....
    Wie kann ich als Laie denen erklären das der Estrich evtl. schon geschädigt ist.? Ich muss ja irgendeine Begründung bringen , sonst erklären die mir es ist alles in Ordnung.
    Ein Protokoll haben wir nicht bekommen.Was sagen wir wenn der Heizungsbauer erklärt man müsste die Heizung nicht überprüfen....Wo kann ich mir Richtlinien oder so herrunterladen um ihm was vorzulegen....
    Ich würde gerne vorbereitet in dieses Gespräch gehen
    Danke
     
  5. Feebee

    Feebee

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Stolberg
    Hallo Bauwahn

    Falls du noch on bist melde dich doch nochmal .....oder vielleicht kann mir ein anderer weiterhelfen

    Danke Feebee
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 4. Februar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ob der E-strich geschädigt ist, wirst Du so nicht erkennen können.
    Abdrücken muss das HB-Männchen die Heizung selbstverständlich. Ne Qulle zum Download dafür wüsst ich nicht.

    Wenn Du solche "Expärtän" hast, bleibt nur der immer gleiche Rat - Nimm Dir einen Fachmann/eine Fachfrau an Deine Seite.
     
  7. MFuhrmann

    MFuhrmann

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauingenieur
    Ort:
    Kassel
    Hallo Feebee,

    siehe hierzu 'Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen', herausgegeben vom Zentralverband Sanitär Heizungh Klima, St. Augustin.
    www.Zentralverband-SHK.de.
    Oder beim Kollegen Abert, www.beaplan.de. Dort ist das Merkblatt zum Runterladen hinterlegt.

    Mit freundlichen Grüßen
    M. Fuhrmann
     
  8. Feebee

    Feebee

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Stolberg
    Vielen Dank

    Damit ist mir schon sehr geholfen...
    Dankeee
     
  9. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Mal eine generelle Frage zum zeitlichen Ablauf bei FBH:

    Wenn ich meinen Rohbau im Sommer/Herbst hinstelle und dann über Winter austrocknen lassen möchte, wird dann die FBH und der E-Strich auch schon im Herbst eingebaut? Der muß ja schließlich auch trocknen.

    Wird dann die FBH auf Dichtigkeit geprüft und dann das Wasser wieder abgelassen? Oder verlegt man die FBH und E-Strich dann erst im Frühjahr?
    Fenster kommen doch auch erst nach der Trockenphase, also im Frühjahr ins Haus?
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Du willst doch nicht Putz oder Estrich vor den Fenstern einbauen....
     
  11. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Das ist ja meine Frage!

    Also dann ist die Reihenfolge wohl:

    Rohbau - Winter abwarten --> Frühjahr: Fenster, FBH, E-Strich


    Wenn ich den Winter abwarte, um den Rohbau austrocknen zu lassen, dann hole ich mir mit dem E-Strich doch wieder die ganze Feuchtigkeit ins Haus, das dann wegen der Fenster nicht mehr so leicht austrocknet kann.

    Oder ist die Feuchtigkeit durch den E-Strich so minimal?
    Ist es dann überhaupt sinnvoll / notwendig / besser, den Rohbau über den Winter austrocknen zu lassen? Sonst könnte ich im Herbst ja gleich noch die Fenster setzen und dann innen weiter bauen - ohne Pause.
     
  12. planfix

    planfix Gast

    machen wir jetzt ein gewerkeschießen?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Nein, ich will nur grundsätzlich den Ablauf wissen.

    Hab nun schon öfter Häuser gesehen, die den ganzen Winter im Rohbau standen, teilweise auch Jahre. Nun ist mir das mit dem E-Strich noch nicht so klar. Ich dachte, durch den E-Strich und Putz hole ich mir die meiste Feuchte ins Haus und nicht durchs mauern. Da ist ja verhältnismäßig weniger Wasser, weil die größte Fläche aus Stein besteht und nur in die Fugen ein bischen Mörtel kommt, besonders bei den neuen Steinen, die im Dünnbettverfahren gesetzt werden.

    Wenn dem so wäre, dann macht es ja eigentlich keinen Sinn, sein Haus über den Winter austrocknen zu lassen und dann im Frühjahr (ins dann trockene Haus) wieder Feuchtigkeit (Putz, E-Strich) zu holen.
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Gehen tut fast alles, aber Fenster werden i.d.R. allein deshalb schon vor Putz und Estrich eingebaut, weil beide ja bis an das Fenster herangeführt werden müssen (Anputzleisten).
    Die Fenster später einzubauen, würde späteres Nacharbeiten an dieser Stelle bedeuten.
    Zudem würden Putz und Estrich entweder Frost bekommen oder zu schnell austrocknen ohne Fenster.
     
Thema:

Estrich und der Winter

Die Seite wird geladen...

Estrich und der Winter - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten

    Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten: Hallo, ich habe eine Garage mit Flachdach Holz, 2% Gefälle...ca 70 qm. Dort soll eigentlich Epdm drauf...leider spielt das Wetter nicht ganz mit...