Estrich wird nicht trocken

Diskutiere Estrich wird nicht trocken im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen ein Hebel Haus (na ja !). In dem zweistöckigen Haus wrde in Erdgeschoß eine Hebel Decke, im Obergeschoß eine...

  1. #1 McJudge, 09.12.2004
    McJudge

    McJudge

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo zusammen,

    wir bauen ein Hebel Haus (na ja !).
    In dem zweistöckigen Haus wrde in Erdgeschoß eine Hebel Decke, im Obergeschoß eine Spannbetondecke eingebaut. Darüber wurde eine Gefitas Schicht verlegt (damit die Restfeuchte aus den Decken nicht in den Estrich ziehen kann). Dann kommen 2 Schichten Dämmung. Hierauf die Fußbodenheizung und dann ca. 6 -8 cm Estrich (Ich weiß es schon nicht mehr). Am 1.9.2004 wurde der Estrich eingebracht. Verwendet wurde der Fießestrich der Firma Kirchhofer Bodensysteme.
    Nach 14 Tagen begann der Installateur mit dem Beheizen. Allerdings ging er gleich auf volle Temperatur (Vorlauftemperatur = 45 C). Die Fußbodenheizung im Keller wurde abgeschaltet, da sonst nicht genug Heizleistung für die beiden Obergeschosse geblieben wäre. Danach wurde erst der Innenputz eingebracht.

    Nunmehr hat der Parkettleger eine Restfeuchte von 0,79 % gemessen. Obwohl wir bis Anfang Dezember 2500 Kubik Gas verbraucht haben, brav 5 mal täglich gelüftet und 2 Luftentfeuchter aufgestellt haben.
    Die Experten wissen auch keinen Rat mehr. Der Vertreter des Herstellers meint, beim Putzen sei der (nicht abgedeckte) Estrich großflächig mit Grundierung "verseucht" worden sei. Deshalb hat er den Estich anschleifen lassen, obwohl dies nach eigenem Datenblatt nicht notwendig sei. Beim Schleifen mit Diamantblatt, meinte der Mitarbeiter, die Oberfläche sei extrem hart. Ich glaube nicht an die Verseuchung, da die Putzer die Grundierung mit Roller aufgetragen haben und nicht so viel Putz auf den Estrich gekommen ist.

    Habt ihr einen Rat, eine Anregung ?
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    "mmmh"

    an diese Theroie glaub ich auch nicht ganz(!)
    -
    "was" mir nicht in den Kopf will daß man den Estrich vor dem Putz einbringt ... der Estrich wurde schwimmend verlegt ... daß heisst mit Randdämmstreifen ... wurden die vor dem Putzen entfernt ???
    -
    zurück zum Thema Anfang September kam der Estrich danach wurde 14 Tage gewartet und der Estrich dann sofort bis zum Anschlag gefahren ... (= zu früh und zu grass ... keine Risse vorhanden ???) ... mittlerweile haben wir Mitte/Ende September dann kam der Putz ... ich denke mal der Putz war Ende September Anfang Oktober eingebracht sprich vor ca. 9-10 Wochen waren die Putzarbeiten eingebracht ... "richtig" ???
    -
    "und" jetzt mal tacheles zur Verarbeitung von Putz braucht man Wasser ... im Erdgeschoss haben Sie eine Hebeldecke das heisst daß die sicher im Zuge der Verputzarbeiten mit verputzt wurde ... wieder richtig ??? ... "wenn" Ja dann dürfte der Estrich bei diesen Putzarbeiten relativ viel Wasser abbekommen haben (!) ... natürlich müsste die Decke dann auch grundiert worden sein ... "ja" irgendwie sind wir dann wieder bei der Theorie mit der Verseuchung durch Haftgründe ... "plus" eine Verseuchung von Putzrückständen der ich aber ned hinsichtlich Restfeuchte nicht allzuviel anlasten würde (!)
    -
    "und" weiter mit tacheles ... "was" wenn wie des öftern zu sehn ist beim Putzen Wasserschläuche und Wasserspritze ned ganz so dicht sind wie man sich´s wünscht ... "oder" nen Wasserschlauch zerrissen hat bzw. Wasser ausgeschüttet wurde ??? ... "richtig" der dringt dann unter den Estrich in die Dämmung und bis Sie denn rausheizen vergeht eine halbe Ewigkeit (!)
    -
    "um" welche Räume gehts den eigentlich ... die EG Räume sprich Wohnzimmer oder um alle Böden ??? (was ich persönlich nicht glaube)
    -
    "mein" Fazit: die Einbringung von Estrich vor dem Putz ist schwachsinnig (!) ... ich hab diese Konstellation bzw. meine Bedenken dazu einige Male erläutert ... "siehe u.a. diesen Link"
     
Thema:

Estrich wird nicht trocken

Die Seite wird geladen...

Estrich wird nicht trocken - Ähnliche Themen

  1. Alte Steinwolle, Randdämmstreifen Estrich, räumlich trennen

    Alte Steinwolle, Randdämmstreifen Estrich, räumlich trennen: Liebe Bauexperten, wir haben ein Haus Baujahr 1957 gekauft und renovieren dieses gerade. Durch einen Test des Randdämmstreifens, zwischen Estrich...
  2. Empfehlungen für Dämmung und Estrich

    Empfehlungen für Dämmung und Estrich: Sehr geehrte Forenmitglieder, ich bin auf der suche nach einem geeigneten Estrichsystem für meinen Umbau. Ich würd gerne auf ca. 6 -7 cm mit...
  3. Estrich ohne Randstreifen

    Estrich ohne Randstreifen: Hallo, will bei mir den Bodenbelag erneuern und beim herausreißen des alten Belags, hab ich gesehen, dass der Estrich an die Wand verlegt wurde....
  4. Estrich feucht

    Estrich feucht: [ATTACH] Hallo, bei uns wurde der Estrich vor einer Woche gegossen. Die Außenwände im Keller sind jetzt unten vom Estrich hoch kommend sehr dunkel...
  5. Rippendecke Aufbringung Estrich

    Rippendecke Aufbringung Estrich: Hallo Leute! ..wir sind momentan dabei und sanieren ein Einfamilienhaus aus dem Bj 1957. Dieses besitzt eine Rippendecke. (Kellerdecke) Im EG...