Estrich zu dünn gelegt

Diskutiere Estrich zu dünn gelegt im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits, ich habe folgendes Problem. Der Estrichleger hat vor ca. 8 Wochen in meinem Neubau Estrich gelegt. Ausgeschrieben war im...

  1. Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo allerseits,

    ich habe folgendes Problem. Der Estrichleger hat vor ca. 8 Wochen in meinem Neubau Estrich gelegt. Ausgeschrieben war im Obergeschoss ein Gesamtaufbau von 14 cm. Leider haben wir erst gestern festgestellt, dass der Estrichleger nur einen Aufbau von etwas über 11 cm gelegt hat (+0,8 cm Laminat bzw. Fliesen = 12 cm - Es fehlen also 2 cm). Da wir dort heute nur eine Notbesetzung erreichten, da ja angeblich alle im Urlaub und auch per Handy nicht zu erreichen seien, hat sich der Verantwortliche noch nicht dazu geäussert, statt dessen wurde mir zum Vorwurf gemacht, dass ich den Mangel erst jetzt entdeckt hätte.
    Das Problem sind jetzt die Türen, die nicht passen werden, bzw. jede Menge an Nachspachtelarbeiten die auf uns zukämen und die Duschwanne, die Bodentief eingesetzt werden sollte. Zudem stehen wir unter Zeitdruck. Am 02.01. wollte eigentlich der Fliesenleger weiterarbeiten und Ende Januar müssen wir einziehen (Wohnung gekündigt). Ob die bestellte Holztreppe EG-OG schon gefertigt ist bzw. wird konnte man mir heute leider nicht sagen (Notbesetzung).
    Da ich auf den Estrichleger ohnehin stinksauer bin (die Keller-Feuerschutztür zur Garage war vor dem Estrich in einwandfreiem Zustand, als einige Tage danach die Hausanschlüsse kamen, kam die Baufirma kaum noch durch den Keller ins Haus, da die eine Zarge derart verbogen war, dass die Tür sich nicht mehr schließen bzw. öffnen lies. Von den Estrichlegern wusste natürlich keiner wer das gewesen sein könnte.:mad: Außerdem ist eine Reklamation die man umgehend beseitigen wollte nach mehrmaligen Nachfragen und nunmehr 8 Wochen immer noch nicht behoben.), habe ich am Dienstag keine Lust mich mit irgendwelchen billigen Kompromissen die zu meinen Lasten in Qualität, Finanzen oder Komfort gehen abspeisen zu lassen. Im Badezimmer liegt Heizestrich der gefliest wird, im Rest des Obergeschosses wird Laminat oder Teppichboden verlegt.
    Was ist hier eine schnelle und gute Lösung ? ( Nochmal Fliessestrich, Trockenestrich, Alternativen ?)
    Vielleicht hat ja auch jemand eine Ahnung wer für die finanziellen Schäden aufkommt falls sich die Holztreppe schon im Bau befindet oder die Türen aufwendig nachgespachtelt werden müssen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Fließestrich

    läßt sich bei entsprechender Vorbereitung der Bestandsfläche auch in 2 cm (auf bestehendem Fließestrich) und im Verbund aufbringen.

    Ich würde mir in diesem Fall kompetenten Fachverstand dazuholen.
     
  4. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Dazu..

    müsste erst mal klar sein, wer wen beauftragt hat.

    Haste einen GU/GÜ sollte Dir der Verursacher relativ egal sein - Deine Ansprüche richten sich gegen Deinen Vertragspartner. Wie er das dann mit seinen Subs klärt, kann Dir schnurz sein. Auf keinen Fall in diesem Fall akzeptieren, wenn der GU Dich an den Sub verweisen will.

    Olaf
     
  5. Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Ich arbeite mit einem Architekten im Ausschreibungsverfahren. D.h. die Verträge werden zwischen mir und den Handwerkern geschlossen. Der Handwerksbetrieb hat die Arbeiten auch selber ausgeführt.

    Wie lange braucht ein 2 cm Estrich mit oder ohne Trocknungsbeschleuniger , bis darauf Laminat oder Fliesen verlegt werden können ? Können 2 cm noch stark schüsseln, oder kann ich die Heizung im Obergeschoss auf Volldampf stellen ?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    bei einer

    Überarbeitung (2cm / Verbundestrich) sollte sich nicht mehr viel bewegen! Fließestrich auf Basis Calziumsulfat neigt eh eher zum quellen als zum schwinden, deswegen bleibt das schüsseln meist aus oder ist deutlich geringer.

    Dies Funktioniert nur:" Fachmann, Untergrundvorbereitung, Haftbrücke für diesen Zweck!"

    Belegen eh nur nach Messung der Restfeuchte
     
  7. Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Danke für die Antworten.

    Restfeuchte werde ich auf jeden Fall messen, mir ging es nur um einen Circa-Wert der Trockungsdauer, da wir spätestens am 27.01. einziehen müssen.
     
  8. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    ich versteh diesen selbstgemachten stress nicht... was machen 1 oder zwei monatsmieten mehr, wenn man sich dann, weil irgendwas schiefläuft selber so unter druck setzt.

    ich erlebe das so oft... aber anscheinend wird so scharf kalkuliert, dass man sich das nicht leisten kann...

    und wenn man weiss, dass man im januar einziehen muss, weiss man auch, dass ab mitte dezember nichts mehr passieren darf... tja...:biggthumpup:
     
  9. Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Danke für Deinen hilfreichen Beitrag.
    Die Zeit war großzügig genug kalkuliert, das Geld für einige weitere Monatsmieten wäre auch vorhanden, aber anscheinend hast Du noch nie was von Kündigungsfristen gehört. Soll man seine Wohnung Deiner Meinung nach erst nach dem Umzug kündigen ?

     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Talentfrei,

    sag mal, wer hat bei Dir denn die Bauleitung gemacht?
    Wer hat den Estrichaufbau kontroliert?
    War bauseits ein Höhenbezugspunkt vorgegeben?
    Wenn ausgeschrieben war, hat eine förmliche Abnahme stattgefunden?
    Estricharbeiten sind so früh wie nur möglich abzunehmen, allein schon wegen baustoffspezifischer Verformungen.
    Hat Dein Treppenbauer schon vor dem Estricheinbau Maß genommen, also schon vor 8 Wochen?
    Es hat hat "einige" Tage keiner bemerkt, daß eine Stahlzarge so demoliert war, daß die Tür nicht mehr aufging?
    Ich sehe hier doch einiges an Unklarheiten.

    Ich will den Estrichleger nicht in Schutz nehmen, wenn tatsächlich 2cm an der Dämm- oder Estrichstärke fehlen, hat er Murks gemacht und seinen Vertrag nicht erfüllt.
    Frage nach dem Aufbau (Dämm- und Estrichstärke) bleibt offen, ist der Trittschallschutz überhaupt erbracht?

    Ich muß so mal für mich feststellen, das bei Dir einige blinde Leute auf der Baustelle waren.
    Übrigens, 2cm verdeckt die Türzarge noch. Da braucht keiner spachteln.
     
  11. #10 Jürgen Jung, 30. Dezember 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    macht der Architekt...

    nur die Ausschreibung oder auch Bauüberwachung?

    Der Schaden ist aber da, nun heisst es ruhig und besonnen zu reagieren.

    Jetzt nochmal Fließestrich aufbringen, dann wird das bis zum 27.1.07 nichts mit dem Einzug im OG.

    Wenn 2 Zentimeter fehlen, welche Höhe habt ihr denn jetzt in den Türöffnungen? Bis 205 cm deckt eigentlich jede herkömmliche Zarge ab.
    Gibt es evt. ein anderes Modell der bodentiefen Duschtasse?
    Ist die Treppe fertig? Wenn nicht, dann die neue Höhe bekannt geben.

    Da die vertraglichen Verhältnisse nicht klar sind und hier auch keine Rechtsberatung stattfinden soll:

    den Architekten am 2,1 dazu holen
    den Estrichleger am 2.1. ebenso

    und jetzt schon schriftliche Mängelanzeige an den Estrichleger, nicht nur Telefonate.

    Und Ruhe bewahren.

    Und einen guten Jahrewechsel von hier.

    Gruß aus Hannover
     
  12. Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Tach Berni,

    -die Bauleitung hat der Architekt, der den Estrichaufbau zwar kontrolliert aber offensichtlich die Höhen etwas spät gemessen hat.
    -Wenn mit dem Höhenbezugspunkt der Meterstrich gemeint ist, dann ja.
    -Für eine Abnahme hatte der Estrichleger keine Zeit. Er sagte dem Architekten, wir sollen das alleine machen, er würde das dann schon unterschreiben. Dabei ist der Fehler dann auch aufgefallen.
    -Der Treppenbauer hat das Maß nach dem Estrich genommen. Kommen noch 2cm Estrich drauf, dann passt die Treppe natürlich nicht mehr.
    -Da ich den Bau meist durch die Bautür betreten habe, ist mir die Sache mit der Kellertür nicht aufgefallen. Der erste Handwerker, der nach dem Estrichleger durch die T-30 Kellertür ging (ca. 1 Woche später), war die Baugesellschaft, die sich die Gegebenheiten für die Hausanschlüsse anschauen wollte. (eine Person um etwas nachzusehen) Diese hatte aber keinen einen Grund ein Kantholz oder ähnliches zwischen Tür und Rahmen zu stecken, damit diese geöffnet bleibt.
    -Ob der Trittschallschutz erbracht ist, weiß ich nicht. Bin ja ziemlicher Laie. Vielleicht kannst Du das kurz erläutern.
    - Mit dem Maler habe ich bereits gesprochen. Da die Putzkanten an den Türausschnitten angeschrägt und brüchig sind, wird man ums anspachteln, u.U. mit Gewebe nicht umher kommen.
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja siehste,

    doch Tränentiere.:D
    Der Architekt kann den Aufbau nicht kontroliert haben, er mußte ja wissen, was er ausgeschrieben hat.
    Ich gehe ja jetzt nicht davon aus, daß der Estrich um 2cm zu dünn eingebaut wurde. Das muß mit der Dämmung eingespart worden sein. Und das muß dem Architekten auffallen, wenn er nicht stark sehbehindert ist.
    Und wer hat die Höhe der Treppe angegeben?
    Wenn der Meterstrich da ist, der ist nun mal für alle verbindlich. Auch für Treppenbauer. Da muß kontrolliert werden. Das ist wie bei den estrichlegern, wenn mal ein bodennahes Fensterelement um 2cm zu tief sitzt, dann müssen auch Bedenken angemeldet werden, der Estrich kann nicht in Waage verlegt werden, oder insgesamt tiefer bleiben oder das Fenstertürelement höher setzen.
    Und wenn dem Treppenbauer dann noch einer gesagt hat, der Estrich ist sein Maß aller Dinge, ohne die Höhe am Meterstrich zu kontrolieren, dürfte der Estrichleger damit nur noch wenig zu tun haben.
     
  14. #13 Talentfrei, 2. Januar 2007
    Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    wird nachgebessert

    Der Estrichleger war heute auf der Baustelle. Er hat nach einigem hin und her angeboten die 2 cm nachzubessern, schlägt aber eine Kunststoffvergütete Neveliermasse (mit Trocknungsbeschleuniger) vor, da diese schneller trocknen würde. Ist das ein vernünftiger Vorschlag oder gibt es da Bedenken, insbesondere mit der Fußbodenheizung im Bad ?
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    2cm...

    auf einmal?? Da muß die Geschichte schon sehr Spannungsarm und für den Untergrund geeignet sein. Auf richtige Vorbereitung achten (schleifen, absaugen, vorbehandeln)
     
  16. #15 Talentfrei, 2. Januar 2007
    Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Danke für die schnelle Antwort.

    hab gerade nochmal mit Ihm telefoniert und ihn nochmal zu der Nevelliermasse befragt. Sollte wie oben beschrieben ausgeführt werden.
    Er sagt aber, er hätte es sich nochmal durch den Kopf gehen lassen und bevorzugt jetzt doch einen Zementestrich mit Schnellzement. Als Haftbrücke wird eine pasteuse Flüssigket aufgebracht. Vorher wird einmal drübergeschliffen um die Malerkleckse zu entfernen. Der sei dann nach einer Woche trocken.
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wieso zementär auf einen AFE??? und das entfernen der Malekleckse reicht nicht! Das wäre mechanisches reinigen und nicht anschleifen!

    Der hat wahrscheinlich den Preis der Spachtelmasse erfahren!

    Pasteuse Flüsigkeit ist was ??? Honig oder so???

    Systemberater her z.B. Abstatt www.chemotechnik-abstatt.de
     
  18. #17 Talentfrei, 2. Januar 2007
    Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    was können dabei für Probleme auftreten ?
     
  19. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Das dir der Rotz wieder zerbröselt oder Fugen bei Fliesen reissen oder oder oder ?

    Lass dir von dem Spezialisten was schreiben das er für seine Flickschusterei Garantie übernimmt ,,, und das drinsteht was er so alles gemacht hat ,.,,, Folgeschäden !!!!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Talentfrei, 3. Januar 2007
    Talentfrei

    Talentfrei

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Der Fliesenleger schlägt jetzt vor, mit Matten zu arbeiten, die es bis 15 mm Stärke gibt. Sie würden mit dem Untergrund verklebt und man könne sofort darauf weiterarbeiten. Es sei nur sehr teuer. Kennt die jemand ? Was ist von so einer Lösung zu halten ?
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    klar

    Wedi oder Verbundelemente ... aber bitte nicht um den vergeigten Estrich zu beschönigen!

    Hier war doch auch Fbhzg oder ???
     
Thema: Estrich zu dünn gelegt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fließestrich zu dünn

Die Seite wird geladen...

Estrich zu dünn gelegt - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...