Estrichfragen

Diskutiere Estrichfragen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Tach auch! Ich frag heute mal für nen Kollegen. Der baut gerade und hat gestern Estrich bekommen. (Anhydritfließestrich) Im kompletten Haus liegt...

  1. #1 meisterLars, 31. Mai 2008
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Tach auch!
    Ich frag heute mal für nen Kollegen. Der baut gerade und hat gestern Estrich bekommen. (Anhydritfließestrich) Im kompletten Haus liegt FBH System Cufix. Der Estrichleger hat ihm empfohlen, von vorn herein, um Zeit zu sparen, die FBH mit 25°C Vorlauftemperatur zu fahren.
    Das würde die Trockenzeit mindestens um eine Woche reduzieren.
    Zusatzmittel wurden nicht eingesetzt.
    Ich hab mir jetzt schon einige Threads durchgelesen, bin aber immer noch nicht da angekommen, wo ich hin will.
    Ist das aRdT, die FBH schon bei Einbau auf 25°C laufen zu lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ja geht... aber nicht höher!
     
  4. #3 Erdferkel, 2. Juni 2008
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ... habe zwar nicht wirklich Ahnung, würde aber an dieser Stelle den Zeigefinger heben und sagen: ja, aber!

    Wenn der Estrich oben drauf ´ne schöne Sinterschicht hat, kann man die Heizung auch drei Monate laufen lassen und nix wird passieren. Also egal wie - nur wenn die CM-Messung einen passablen Wert zeigt, kann es mit dem Fliesen losgehen.
    Gruß
    Erdferkel
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    So dicht sind die Sedimentierungen an der Oberfläche nun auch nicht ;)
     
  6. #5 Erdferkel, 2. Juni 2008
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ...ich habe mal vier Wochen lang einen ungeschliffenen Anhydritestrich messen müssen. Der sah danach aus wie der berühmte schweizer Käse, die Restfeuchte hatte sich aber kaum verändert.
    Danach hat dann der Fliesenleger vor den um ihren Einzug bettelnden Kunden kapituliert und einfach angefangen - bei fast drei Prozent!
    Keine Ahnung wie das dann ausgegangen ist, aber bestimmt nicht freundlich.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wer sowas anrichtet gehört schonmal vorab hingerichtet! In der einschlägigen Fachliteratur wir eh der Zeitpunkt des schleifens (m.M. nach wegen zusetzen des Schleifgerätes viel zu früh) gefordert.

    Grund ist hier das nicht zwischen einer Sinterschicht und einer Sedimentierung unterschieden wird!
     
  8. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Mit Sicherheit nicht.

    aRdT. ist die Schnittstellenkoordination.
    Diese besagt, CA und CAF frühestens nach 7 Tagen mit 25° im Vorlauf beginnt das Funktionsheizen. Nicht schon bei Einbau.

    Den Hersteller des Bindemittels fragen.
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da wird nicht mit dem Funktionsheizen begonnen...
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Willst Du damit sagen, das ist a.R.d.T?
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 2. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wer sagt das dem Estrich :o
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ich wüßte nicht was bei CAF entgegensteht... da steht nämlich nicht das die mit Wasser gefüllte Temperatur X° Celsius haben muß.

    Eine Vorlauftemperatur von 25 Grad treibt kein Wasser aus dem Estrich (bei CAF) welches zur Kristallisation benötigt wird.

    Die Ausführung mit 25 Grad Vorlauf bei CAF ist üblich, nicht Schadenträchtig, bekannt steht nur nirgends so geschrieben :)

    Jetzt kannst dir das selber zusammenbauen ;)
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 2. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und warum mahct man/frau es dann???
    Hauptsache, das Wasser läuft im Kreis - oder wie???

    MfG
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Um ein früheres austreiben von Überschusswasser (welches hier in großen Mengen vorhanden ist) frühzeitig stattfinden zu lassen. Im Winter um den Bau zu temperieren...
     
  15. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Nee Robby, da bau ich mir selber lieber nichts zusammen, da halte ich mich denn doch lieber ans geschriebene.:)

    Die Schnittstellenkoordination
    Anforderunfgen
    Und angefangen wird hier mit 25° im Vorlauf, welche jetzt schon beim Estricheinbau gefahren werden sollen?

    Wo soll das Überschusswasser denn in einem geschlossenen Bau hin?
    Gelüftet werden darf erst nach 2 Tagen.
    Der BEB hat 2001 noch ein Merkblatt rausgebracht, "Hinweise für den Auftraggeber für die Zeit nach der Verlegung von Calciumsulfatestriche".

    Danach sind Luftzug und hohe Temperaturen durch Heizungsbetrieb zu vermeiden, da die Estrichoberfläche dadurch vorzeitig austrocknet und damit Rissbildung begünstigt wird.
    In der kalten Jahreszeit sind Temperaturen durch Beheizen von über 15° zu vermeiden.

    Im Winter habe ich die Fußbodenheizungen vorsorglich auch schon mit 15° im Vorlauf fahren lassen, um den Estrich vor Frost zu schützen, wenn dies durch andere Maßnahmen nicht sichergestellt werden konnte.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Du hast im CAF sooo viel Überschusswasser das kannst du getrost austreiben (mit den genannten niedrigen Temperaturen.

    Ach und wenn du Temperaturen über 15° vermeiden sollst, sag mir mal ob du ab Ende April bis Oktober Urlaub machst? Und nur weil da steht (In der kalten Jahreszeit sind Temperaturen durch Beheizen von über 15° zu vermeiden.) muß0 man den Sinn doch mal hinterfragen, entweder funktioniert etwas oder nicht oder meinst du der Estrich weiß wenn er drinnen ist wie kalt es draußen ist?

    PS: Die Maßnahme wurde (Ja auch von mir) über viele Jahre von den CAF Herstellern sogar propagiert....
     
  17. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Das weis der Estrich schon, er kommt ja von draußen.;)

    Ach nee und wer sagt dem Estrich das bei 25° Vorlauf bei Einbau:
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    JA kommt er aber ist bei Trockenmörtel kein Problem und du erklärst mir erstmal wann die "Kalte Witterung" beginnt :p

    NA und wenn ich 24° Vorlauf mache wäre das? :p

    Nee Nee so kannst das nicht erschlagen auf bloßem rumreiten...
     
  20. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Fließestrich wird nicht nur aus Trockenmörtel hergestellt.
    Obwohl auch dieses Material von draußen kommt.
    Du hast es ja auch schön öfter geschrieben: Für Dich ist Calciumsulfat eben Calciumsulfat, da gibt es für Dich keine Unterschiede.


    Aber darum gehts Dir ja auch gar nicht.
    Und kalte Witterung? Wann holst Du Deine Pudelmütze raus?

    Schon etwas besser. Du näherst Dich.

    Ich will hier gar nichts erschlagen, es reicht, wenn Du das versuchst.

    Robby, mir es es ein bisschen zu warm zum spielen. Such Dir einen anderen.:cool:
     
Thema:

Estrichfragen

Die Seite wird geladen...

Estrichfragen - Ähnliche Themen

  1. Viele Estrichfragen, Suche erfolglos...

    Viele Estrichfragen, Suche erfolglos...: Tag zusammen, in unseren geplanten Neubau soll eine FBH! Lt. Ausschreibung soll diese mit einem Zementestrich bedeckt werden, (Unterschiede...