Estrichrand abtrennen und auffüllen?

Diskutiere Estrichrand abtrennen und auffüllen? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben den Trockenbau selber durchgeführt und leider die unter dem Estrich liegende Dampfsperre an einer Stelle vergessen, diese auf...

  1. msdt

    msdt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    wir haben den Trockenbau selber durchgeführt und leider die unter dem Estrich liegende Dampfsperre an einer Stelle vergessen, diese auf der Betondecke zu verkleben. Heute haben wir den Blower Door Test gemacht und festgestellt, daß an dieser Stelle die Folie nicht vom Estrich überdeckt wird und Luft einströmt. Der Tester meint, wir sollen mit einem Trennschleifer den Estrich an dieser Stelle ca.10 cm entfernt von der Gipskarton-Wand abschneiden, die Folie festkleben und wieder mit Estrich auffüllen.

    Der Zementestrich wurde vor ca. 10 Tagen fertiggestellt und ist mit Schnellbinder versehen gewesen.

    Können sich durch das Schneiden des Estrichs im Randbereich Schäden am restlichen Estrich einstellen?
    Wie verbindet man diese beiden Estrichteile wieder?

    Vielen Dank für die Hinweise.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 4. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wie war denn ...

    ... insgesamt das BDT-Ergebnis?

    Hintergrund der Frage: lohnt sich das überhaupt?
     
  4. msdt

    msdt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kiel
    BDT Ergebnis

    Der Test war heute und ich meine der Tester erwähnte 2,1. An der besagten Stelle kann man leider tatsächlich die Folie unter dem Estrich vorziehen und man hat ein wirklich grosses Loch (15-20cm). Der Tester meinte, die Stelle sollten wr auf jeden Fall nachbessern, der Rest wäre super.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 4. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also ...

    ... 2,1 (wenn´s das tatsächlich war) ist nicht gerade super.

    Macht, was der Tester gesagt hat :konfusius .
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wieso

    habt ihr den Bereich nicht einfach mal provisorisch abgedichtet?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. msdt

    msdt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kiel
    Schlecht erreichbar

    Man kam schwer an die Leckstelle ran und mir war klar, daß wir ohnehin etwas machen müssen.

    Ich habe schon überlegt, ob man nicht einfach nur den Randdämmstreifen abnimmt (locker möglich, da der Estrichleger zwischen Estrichrand und Unterkonstruktion der noch fehlenden Gipskartonplatte Styropor gelegt hat), ca. 3cm abtrennt, die Folie mit dem Kompriband am Boden festklebt, eine weitere Dachlatte von oben zur Fixierung festschraubt, Randdämmstreifen wieder einlegt und die Höhendifferenz zwischen Dachlatte und altem Estrich mit neuem Estrich auffüllt.
     
  9. #7 VolkerKugel (†), 4. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nochmal ...

    ... der Tester hat´s gesehen und wir nicht :konfusius .
     
Thema:

Estrichrand abtrennen und auffüllen?

Die Seite wird geladen...

Estrichrand abtrennen und auffüllen? - Ähnliche Themen

  1. Einfahrt,Garage, Auffüllen

    Einfahrt,Garage, Auffüllen: Bei unserem Grundstück (Neubaugebiet) werden gerade die letzen Arbeiten der Erschließung fertig gestellt. Nun ist die Straße ca 1m höher wie unser...
  2. Enger Graben auffüllen - womit?

    Enger Graben auffüllen - womit?: Hallo liebes Forum, ich bin momentan am Bau eines Schwimmbeckens in meinem Garten. Sobald das Becken in der Grube ist, habe ich noch ca. 20cm...
  3. Wie unterhalb von einem tragendem Betonturz auffüllen?

    Wie unterhalb von einem tragendem Betonturz auffüllen?: Hallo zusammen, ich habe das Wohnzimmer und das Esszimmer zusammengelegt und habe nun einen großen Raum mit ca. 32 qm. An der Rückwand werde...
  4. Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung

    Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung: Hallo, ich weiß nicht so recht, wo hin mit der Frage, daher mal hier in den Außenanlagen-Bereich, denn darum gehts bei uns ja eigentlich:...
  5. Güllegrube auffüllen

    Güllegrube auffüllen: Hallo. Am Haus ist eine Güllegrube ca. 30J unbenutzt da an öffentl.Kanal angeschlossen. Kürzlich vom Fachbetrieb mit Hochdruck und Saugwagen...