Eternitplatten einfach draufnageln-aufs alte Dach ?

Diskutiere Eternitplatten einfach draufnageln-aufs alte Dach ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo erst mal an alle hier und an die Bauexperten ! Ich habe ein 20 Jahre altes Dach (volle Holzschahlung,dann Dachpappe und darauf...

  1. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Hallo erst mal an alle hier und an die Bauexperten !
    Ich habe ein 20 Jahre altes Dach (volle Holzschahlung,dann Dachpappe und darauf Betumen-Schindeln ) was jetzt in die Jahre gekommen ist. Es haben sich leichte Flechten bzw. besonders bei den Dachüberständen Grünalgen
    gebildet was sehr unschön aussieht. Nun meine Frage !
    Kann ich jetzt Eternitplatten einfach auf die alte Dacheindeckung aufnageln lassen ? Allso ohne Unterlattung -gleich aufs alte Dach ?
    Die alten Schindleln liegen nicht gewellt oder so. Möchte auch gern meine alte
    Titanblecheinfassung an beiden Firsten dranlassen (steht dann 4cm über den neuen Ortgang ) der dann auch mit Eternitplatten benagelt werden soll.

    Danke , das wars erst mal so ganz grob gefragt,freue mich auf die Meinungen

    Gruß und eine schöne Zeit hier im Forum Frank707
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, kannst du nicht. Du musst die Fenster neu machen, die Schneefanggitter, die Dachhaken, die Lüfter... Und die Dachränder würde ich auch direkt neu machen, dann wird das nämlich auch gut und keine Billig-Murks-Arbeit.

    Und da du sowieso so viel abreißen mußt kannst du auch direkt die kompletten Schindeln entfernen und die Schalung kontrollieren... Dann eine Unterdeckbahn drauf und alle sind glücklich...
     
  5. Wieland

    Wieland Gast

    Das Vorhaben könnte zu Kondenswasserbildung u. Frostschäden führen !
    ( Denkbar das vorhandene Dach als Unterdeckung zu verwenden aber nicht
    ohne Konterlattung / Sparrenaufdoppelung ).

    Die Dachdeckermeister wissen was da Sinvoll ist !




    :e_smiley_brille02:
     
  6. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Danke H.PF
    Die volle Holzschahlung ist doch ok,mein Dach ist doch dicht (keinerlei Wassereinbrüche ).
    Die Fenster sind auch dicht - warum soooo viel Geld ausgeben ?
    Dachte einfach drüber mit den Eternitplatten , kann doch nur besser sein für das Dach-
    auch wegen der Optik.
    Danke
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du musst die Eindeckrahmen passend für die Eternitplatten machen. Das bedeutet das du die alle ein mal komplett ringsrum aufnehmen musst und dann passend hinbekommen.

    Kannst du das?

    Du machst so viel Kollateralschaden bei den Anschlußarbeiten das du besser die kompletten Schindeln runterrupfen kannst...
     
  8. #7 Baldbauherr, 31. Juli 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo.

    Geht es nur um die Optik? Moosentfernung schon probiert?

    Eternitplatten sehen nach 20 Jahren auch nicht besser aus, also weshalb nicht einfach die Schindeln ersetzen, wenn sie sich nicht reinigen lassen?
     
  9. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Habe das so verstanden. Neue Eindeckrahmen um alle Fenster und um den Schonstein
    ( also neue Titanblecheinfassungen auf die alten legen ,verankern ) dann die Eternitplatten drüber.
    Ja mit Moosentferner hab ich es schon mal an einem m2 einwirken lassen-aber kaum
    Erfolg damit gehabt.
    Danke, was soll ich blos machen?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Deine ganzen Lüfter müssen neu eingedeckt werden, alle Dachhaken müssen neu, alle SChneefanggitterstützen müssen neu, da wird dein Dach ganz schön wellig wenn du die Pappschindeln drunter lässt...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie wäre es damit, sich an den Anblick zu gewöhnen?
    Hilfsweise im Lotto gewinnen...
     
  12. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Naürlich wäre es am besten, wenn man alle Schindeln und die Pappe erneuern würde,aber der Aufwand ist mir zu groß und sprengt meinen finanziellen Rahmen.
    Neue Dachentlüftungen ja ,die Dachhaken sind verzinkt und die Schneefanggitter haben auch keinerlei Rostansatz.
    Es kann doch kein Problem für eine Dachdeckerfirma darstellen, die Eternitplatten fachgerecht aufzunageln und auch die neuen Eindeckrahmen mit einzuarbeiten.
    Ich denke mir dann wieder 20 Jahre Ruhe zu haben.
    Gruß Frank707
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du musst die Dachhaken etc ALLE Ausbauen und beim Eindecken neu mit Blei eindecken. Wie willst du das denn sonst dicht bekommen?

    Sorry, aber der eine Tag Arbeit, den das Runterrupfen dauert, der ist es doch wert...

    Danach hast du eine ordendliche Arbeit und keinen Murks...
     
  14. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Ja H.PF ! Hallo noch mal
    Das Dach ist doch dicht , die neuen Dachplatten müßen an den Stellen wo dann
    ein Dachhaken kommt ausgeklinkt ( genau eingepasst ) werden.
     
  15. #14 Baldbauherr, 31. Juli 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Dann kannst Du aber auch gleich einfach eine neue Schicht Bitumenschindeln draufklatschen, das geht noch schneller und günstiger.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Fragesteller möchte also aus einem dichten, aber unansehnlichen Dach ein ansehnlicheres, aber undichtes machen?
    Das muß man nicht verstehen...

    Wäre das nicht ein Fall für so eine Dachlackier-Drückerkolonne?
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Und was ist mit den Nagellöchern von den Platten?

    Vergiss es das so zu planen, da sind so viele Knackpunkte das es sich absolut nicht lohnt...

    Reiß den Scheiß runter und mach dir die Kunstschiefer drauf.

    Aber ehrlich gesagt: ICH würde es einfach so lassen, so lang es dicht ist...
     
  18. Frank707

    Frank707

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Berlin
    Danke an alle die hier so fleißieg mitgelesen und gepostet haben.
    Ich bin der Junior- mein Vater hat den Vertag mit einer Dachdeckerfirma bereits unterschrieben und am 02.08. wird schon eingerüstet.
    Alles hat sich so einfach angehört,aber merke es bleibt Fusch.
    Ist jetzt alles zu spät? Oder wird es so doch gelingen?

    -Lüftungshauben neu
    -Fensterbleche neue drüber über die alten
    -Eternitdachplatten über die alten Schindeln nageln ( an den Dachhaken ausklinken )

    Danke nochmals vorab Frank707
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es ist und bleibt Murks die Dachhaken jeweils nur auszuklinken. Das Wasser muß unterhalb auf die Platten geleitet werden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 31. Juli 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    dachhaken und -fenster hin oder her. das wird nix und funktioniert eh nicht da die schrauben/schraubnägel für das eternit nicht in der schalung befestigt werden dürfen sondern rahmen mit mind. 4/6 cm erfordern.

    gruss aus de pfalz
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    äääh, quatsch mit den 4x6ern, du bist gerade bei den Wellplatten wie Berliner Welle oder so... :smoke:smoke

    Hier sind die Eternitplatten gemeint, englisch Doppeldeckung oder Deutsche Deckung oder so.

    Da muß man schon eine Vollschalung drunter haben...

    Aber mit den Pappschindeln halte ich das echt für MURKS!!!
     
Thema:

Eternitplatten einfach draufnageln-aufs alte Dach ?

Die Seite wird geladen...

Eternitplatten einfach draufnageln-aufs alte Dach ? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...