Euer Ratschlag zum geeigneten Mauerwerk?

Diskutiere Euer Ratschlag zum geeigneten Mauerwerk? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, hatte eigentlich geplant die Außenwand meines Einfamilienhauses, wo nächstes Jahr der Bau beginnen wird, wegen dem guten...

  1. Murcielago

    Murcielago

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo Leute,

    hatte eigentlich geplant die Außenwand meines Einfamilienhauses, wo nächstes Jahr der Bau beginnen wird, wegen dem guten Preis/Leistungverhältniss und den Empfehlungen meines Rohbauers, mit 17,5 cm KS-Steinen und ca. 20cm WDVS mauern zu lassen.

    Nun folgendes Problem:

    Der Wohnraum beinhaltet einen Galeriebereich, der 20cm rausgemauert und über 2 Geschoße verglast wird ( im Anhang rot markiert). Die Verglasung des Galeriebereiches, welche aus einer Pfosten-Riegel-Konstruktion bestehen wird, würde ich gerne bündig mit der Außenwand setzen lassen.
    Soweit mir bekannt, ist dies aber mit der Variante ( KS-Stein + WDVS ) nicht möglich!

    Hatte mal überlegt, ob man für den rausgemauerten Bereich einen anderen Stein z.B. T9 Ziegel verwenden könnte, wodurch man die Verglasung ( Rahmen ) bündig mit der Außenwand hätte und die Dämmung im Stein wäre?
    Wobei es ja auch da wiederrrum heißt, das es bei 2 verschiedenen Steinen immer zu Problemen kommen würde?

    Vielleicht könnte ihr aus euren Erfahrungen mir einen Vorschlag machen wie man das Problem am besten lösen könnte oder mir auch einen Stein empfehlen, bei dem man diese Probleme nicht hätte?



    http://freenet-homepage.de/dateivorlage/Erdgeschoss.jpg.jpg

    http://freenet-homepage.de/dateivorlage/Pfosten-Riegel.JPG


    Danke....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerSuchende, 16. Dezember 2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Als Rohbauer würde ich die Tragkonstruktion (im ROTEN Bereich) aus Beton machen wollen.
    Als Fassadenbauer aus Stahl.
    Als Holzfreund aus Holz.

    Aber, was sagt die WEIBLICHE und GeschmackS Mitbestimmung?

    MfG
     
  4. Murcielago

    Murcielago

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Rhein-Main
    Aber bei jedem deiner genannten möglichkeiten würde doch wieder die Dämmung überstehen und somit wäre die P-R-Konstruktion nicht bündig mit der Außenwand?

    Wie sieht es denn aus wenn man z.B. diesen Bereich betonieren würde und nur auf der Front des Betons keine Dämmung aufbringt um somit Bündig mit Rahmen und Mauerwerk zu sein?

    Oder gäbe es möglichkeiten eine spezielle Dämmung von Innnen aufzubringen????

    Gruß
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Und was sagt der Planer....?

    Moin!

    Angesichts der ausgearbeiteten Pläne und der durchaus modernen Gestaltung unterstelle ich doch mal, daß da in irgendeiner Weise ein Planer (Architekt/ Bau.Ing.,...) daran beteiligt ist. Muß ja, da dieser Plan ja zur Baugenehmigung eingereicht werden muß, was wiederum einen Planer erfordert.

    Also: Bitte mal den Planer hiermit behelligen, das nämlich ist seine ureigenste Aufgabe! Und: Auch mit WDVS ist es kein (größeres) Problem die Glasfassade in der Dämmebene zu plazieren.

    Ob dies sinnvoll ist (Hier vielleicht mal an Außenverschattung denken...) sei mal dahingestellt.

    Materialwechsel (KS -> T) ist bauphysilkalischer Unfug. Innendämmung dto.

    Eine solche Gestaltung bedingt geradezu eine sorgfältige Detailplanung (nicht online durch uns hier, sondern durch den Planer, der das Gebäude entworfen hat) und eine ebenso sorgfältige/ verantwortungsvolle Bauleitung.

    Gruß

    Thomas
     
  6. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Welcher....

    Planer Thomas?
    Das soll doch hier Online erfolgen. :mauer Als nächstes kommt dann wahrscheinlich die Abdichtung des Kellers
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    @ Olaf....naja...ich denke schon, daß hier ein Planer zu Werke gegangen ist. Die gestaltung (ob sie einem nun gefällt oder nicht...übrigens. mir gefällt's!) läßt doch zumindest erahnen, daß hier einer geplant hat, der dies wohl auch mal gelernt hat, oder?

    Es kann natürlich sein, daß der Mohr....ähhh...der Planer mit der 100-stel Planung seine schuldigkeit getan hat und man nun versucht ist diese Gestaltung ohne weitergehende Deatilplanung umzusetzen (spart Lph 5!...yeah!).

    Sollte dies der Fall sein (@Murcielago!), dann prophezeie ich eine Bauchlandung/ Bruchlandung!

    Das kann das Forum nicht leisten. Und könnte es dies, würde es dies trotzdem nicht, denn es ist dies eben eine komplexe Planungsleistung, die auch zu entlohnen ist.

    Also einfach mal 100-stel Pläne, da dann irgendwie eine Pfosten-Riegel-Konstruktion irgendwie reinstellen und irgendwie befestigen (Hersteller macht das schon irgendwie) und irgendwie eindichten......nur zu......wäre nicht die erste und nicht die letzte Bauruine in D-Land.

    Gruß

    thomas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Da fällt mir doch noch was auf, lieber Bauherr.

    ich weiß...ist ja hier keine Grundrißdiskussion, aber dennoch.....

    Das Haus ist ja nun wirklich groß...ja monumental...geraten.

    die Größe des Hausanschlußraumes stehht hierzu aber in einem umgekehrt proportinalen verhältnis. Genauso wie der HWR (o.k., für eine Waschmaschine reicht es...).

    Ich würde mal den zur Verfügung stehenden Platz mit den Versorgern abstimmen...nur so'n Tip....

    Thomas

    Ist
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die p-r-fassade kann man raussetzen - in die dämmebene.

    planer jeglicher einfärbung und ohne ahnung von fassaden sind garnicht so selten.
    macht also nix, fachmann in die planungsgruppe reinholen, fertig :D
     
Thema:

Euer Ratschlag zum geeigneten Mauerwerk?

Die Seite wird geladen...

Euer Ratschlag zum geeigneten Mauerwerk? - Ähnliche Themen

  1. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  4. Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?

    Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?: Hi folks, folgendes Problem, wir stehen kurz davor die Bodenheizung zu installieren. unser Aufbau ist, wie schon in einem anderen thread...
  5. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...