Eure Hilfe/ Meinung ist gefragt - Grundriss EFH

Diskutiere Eure Hilfe/ Meinung ist gefragt - Grundriss EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Gemeinde, Ich habe nun den Entwurf vom Architekten erhalten , leider fehlen Schnitte und Ansichten ( der Architekt ist krank geworden )...

  1. salomon

    salomon

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schwerin
    Hallo Gemeinde,

    Ich habe nun den Entwurf vom Architekten erhalten , leider fehlen Schnitte und Ansichten ( der Architekt ist krank geworden )
    Könnt ihr mir bitte zum Grundriss euer Feedback geben ?

    Vielen Dank !!

    https://www.dropbox.com/sh/3yg11zpvqkkhpmr/qA1CDoKAdP
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    das wundert mich aber ...
    ..das keiner eine Meinung abgibt !!
    hab mir mal die Grundrisse angesehen und finde das die recht gut geraten sind.
    schade das die Ansichten noch nicht da sind
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Was mir spontan auffällt:

    - Eingangsflur sehr schmal
    - wenn du auf dem Klo gegenüber von der Tür im EG - gefällt mir nicht
    - ein paar mehr Maße wären hilfreich....

    - im OG nochmal extra WC und Dusche? D.h. drei Duschen im Haus?
    - der Erkerbereich in der Anlleide im OG - wofür ist der?
    - Bad mit mehr als einer Tür kann nervig sein, weil man mehrere Türen absperren muss um ungestört zu sein
    - Kinderzimmer sehen klein aus - aber ohne Maße kann man da nur raten
     
  5. milkie

    milkie

    Dabei seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reiseverkehrskauffrau
    Ort:
    Eppingen
    Der Plan gefällt mir eigentlich ganz gut.
    Im EG kommt es mir mit dem Kachelofen allerdings etwas beengt vor. Das ist nicht so meins. Außerdem würde ich mir die Dusche im WC sparen.

    Das OG gefällt mir sehr gut. Einzig die Schränke vor dem Kinderbad - die sollten weg. Die Kinder werden sich früher oder später über mehr Platz zum Abtrocknen und Anziehen freuen!
     
  6. #5 rolf a i b, 1. Februar 2014
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    dein statement reicht doch!
     
  7. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Was soll uns das jetzt sagen,Herr rolf?
    Wie kann man es besser,schlechter ,gar nicht machen?
     
  8. ManfredH

    ManfredH Gast

    Nicht nur die Ansichten fehlen, sondern auch die Darstellung der Grundstückssituation und der Himmelsrichtungen.

    Aber dem Erdgeschoss nach zu schliessen dürfte wohl links Süden sein. Demnach sind im OG haben die beiden wichtigsten Räume - nämlich die Klo-Nische des reichlich verwinkelten Bades und die Abstellecke der Ankleide - zur Südseite hin ausgerichtet, und durch einen Erker wird ihrer Bedeutung noch angemessen Ausdruck verliehen. Die Kinderzimmer liegen somit auf der Nordseite - auch gut, bei dem Kinderzimmer ohne Fenster ist die Lag eh egal...

    Wenn ich die eingepunkteten Dachkanten sehe, glaube ich, dass ich auf den Genuss der Ansichten gut verzichten kann.
     
  9. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Sorry,hatte heute einen schlechten Tag!
    1.Bedenklich,wenn Leute hier nach Beurteilungen zu Grundrissen von irgenwelchen Häusern nachfragen.
    2.siehe 1.
    3.Die Antworten objektiv zu beurteilen ist schwierig.
    4.Schade ,daß man hier nachfragen muß,weil es Draußen(vor Ort) keinen passenden Ansprechpartner geben wird ,jemals geben wird.
    5.Hauptsache ist doch ,die Leute weiter zu verunsichern und darauf hoffen,daß sie auf das allgemein ,fast schon "propagandahafte " in geblümten Worten umhüllte,frohlockende Gesülze von Fachleuten .die einem das energieeffiziente Haus versprechen,welches es noch nie gab.verkaufen können.
    So ein Schwachsinn !
    Auch ,wenn es nicht hier hier passen sollte,bitte verschieben.:think
    PS:Grundsätzlich gut!
     
  10. ManfredH

    ManfredH Gast

    Falls du damit deinen Beitrag meinst, dann könnte ich dir sogar mal zustimmen.
     
  11. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Eben nicht!
     
  12. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Bevor das jetzt schwierig wird:
    Als Architekt würde ich hier keinen Beitrag mehr leisten.
    Richtige Architekten bauen andere Häuser .
    In meinem Tätigkeitsbereich ist für sowas Geld vorhanden.
    Für den normalen EFH Bauherr ist ein Architekten Honorar für die Leistungen eines freien Archi gar nicht im finanziellen Rahmen vorgesehen .
    Da wäre der Knackpunkt.
     
  13. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Ich finde keinen Kellergrundriss. Somit fehlt auf den ersten Blick erstmal Raum für Waschmaschine, Trockner, Heizung - oder der Grundriss einer gesamten Etage.

    Prima, du hast einen Abstellplatz für Fahrräder. Nur frage ich mich: Wie sollen die Räder da stehen? Parallel zu den Autos? Dann passen in die Nische max. 2-3 Räder (für 4 Personen?), und man muss immer alle Umstellen, wenn der Besitzer des hinteren Rades losradeln will. Mit entsprechender Beschädigungsgefahr für einen Kotflügel. Das nervt (und kostet ggf.). Oder kommen die Räder rechtwinklig zu den Autos in einen Fahrradständer? Dann passt in den linken Garagenstellplatz nurmehr ein Kleinstwagen und die Tür wird womöglich unbenutzbar.

    Wenn an die Räder bereits gedacht ist: Wo stehen die Mülltonnen? Vorm Esszimmerfenster? Oder "hinter der Garage" - mit dem zugehörigen Riesenslalom beim Müllrausbringen (5 Ecken, 4 Türen, 1 Tor)?

    Der Eingang? Naja, du musst die Möbel da durch bekommen.

    Bei der Polonaise durch den Windfang die Jacke an die Garderobe befördern wird blöd - dass man das wegen der zweiten Garderobe gar nicht muss wird man wohl erst wissen, wenn man sich mal aufs Klo verirrt hat und die 2. Garderobe fand.

    Soll die Position des Esstischs unterm Klo durch die aktustische Berieselung von oben einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden kulinarischen Genüsse liefern oder wie ist das gedacht?

    Weg zwischen Haustür und Speisekammer:. Da sind ja ein paar ganz viele Ecken. Man zwängt sich durch eine Spirale um die Speisekammer herum. Wobei sich mir - abgesehen von der Funktion als Zentrum der Spirale und der allgemeinen Beengung - da der Sinn der Speisekammer nicht erschließt. Wenn man von der Fläche (2 1/2m²) mal die "Stehfläche" von gut einem Quadratmeter abzieht - dann stellt man fest, dass man viel mehr Platz hätte, wenn man statt der Kammer einfach 1-2 Vorratsschränke aufstellte. Man käme halt nur besser und bequemer dran und man hätte mehr Platz in der Küche. Aber wer braucht in der Küche schon Stauraum und Bewegungsfläche?

    Ferngesehen wird wohl auch nicht. Oder soll der Fernseher in den Schrank hinterm Sessel, so dass der beim Fernsehen immer im Weg rumsteht? Beiseiteschieben kann man ihn ja kaum, da ist ja der Ofen, die Hitze wär blöd. Hinein? Aber dann kommt der Sessel nie zurück. Ach nee :think, die Möblierung wird ja ganz anders als dargestellt. Campingstühle, weil das Sofa im Windfang steht (beim Einzug verkantet, nie mehr rausbekommen).

    Wo lässt der Gast den Tisch, wenn er das Schlafsofa? ausziehen möchte? Erklärt sich so die Größe der Diele?

    Was soll der Tisch in dieser Mininische im Kleiderschrank? Und warum ist der begehbare Kleiderschrank als Ankleide bezeichnet, obwohl da kaum Platz zum Ankleiden ist? Die zweite Badezimmertür erwähn ich da besser gar nicht mehr.

    Vorschlag: Bau doch einfach mal den Windfang aus Pappkartons oder Regalen in deinem bisherigen Wohnzimmer nach. Und dann trag mal dein Sofa da durch. Und berichte dann, wie sich das angehört hat.
     
  14. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    was ich geschrieben habe und durch ManfredH ergänzt wurde. der entwurf ist unvollständig - der grund wurde beschrieben.

    umso eher lohnt sich der schmerzfreie neuanfang!
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Der Architekt ist krank geworden?

    Kann man verstehen!

    DasDargestellte ist im EG noch hinnehmbar (der Hauseingang natürlich nicht...), aber spätetsnes beim "Erker" im OG wird mir blümerant. Da merkt man, daß da eben im EG irgendwie ein Erker hinmußte (warum eigentlich), der im OG so gar nicht funktionieren will. Naja...flugs irgendwie, wenn auch sinnfrei, möbliert und fertig ist die Laube. Interessant, ja, planerisch ambitioniert wird sicher die Entwässerung des OG bades (2 x WT, WC, Dusche). Die Speise im EG...irgendwie sinnfrei. Immerhin: der ankommende Besuch kann sich durch das in der Speise positionierte Fenster von den vorhandenen Bevorratungen überzeugen und ggf. noch rechtzeitig den Pizzadienst kontakten...hat was........aber was?

    Ich wünsche dem Kollegen baldige Genesung und dann fängt er halt nochmals an...kein Problem.
     
  16. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Mal abgesehen davon, daß das Vorgehen des Architekten etwas seltsam ist...

    Wie soll irgendwer denn den Grundriss bewerten können?
    Ohne Informationen über Lage, Nachbarbebauung, Euere Wünsche, Rechtliches, ... kann man nur im Nebel stochern.
    Schließt man aus den Grundrissen auf Euere Anforderungen, dann möchtet Ihr ein verwinkeltes Haus mit unpraktischem Zugang, ungewöhnlicher Treppe, schlecht funktionierendem, introvertiertem Wohnzimmer, unruhigem Schlafzimmer, einem Kinderzimmer für Lichtallergiker, usw.. Soll sich da jetzt jemand die Mühe machen, und noch untertänigst nachfragen, ob Ihr das tatsächlich so wollt?

    HB
     
  17. icom852

    icom852

    Dabei seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker/Meister KFZ
    Ort:
    da wo keine Werbung wächst
    Naja schwer zu beurteilen, das Grundstück müsste man wissen, so kann man nicht mal die Raumaufteilung und Die Hausausrichtung beurteilen.
    ohne Maße wirkt es teils beengt.

    EG:
    Ich würde auf den Erker verzichten und hier eine Gerade Front vorziehen, ist nicht so aufwendig wie der Erker und bringt Platz.
    Der Eingangsbereich wirkt etwas eng - Trenntür im Windfang nötig...?
    Wenn ich die Garage schon direkt anbaue, dann will ich auch vom Haus direkt in die Garage gehen können.
    Die Tür bei der Garage würde ich so breit machen, dass man nen Anhänger durchbringt (ist im Nachhinein immer gut, wenn man Gartenabfall etc. hat, natürlich nur wenn das bei dir der Fall wäre ist und auch dort Gartenfläche ist...)
    Die Dusche im EG ist überflüssig und raubt Platz, gute Freunde dürfen auch meine Dusche verwenden, andere lasse ich nicht übernachten... somit mehr Platz für Garderobe
    kein Keller?? >>> Lager, Waschraum, Heizung, E-Raum.
    Das Gästezimmer würde ich mit einem Büro kombinieren und ein Ausziehbett/Couch verwenden.
    Der Erker ist weg, die Küche wirkt offener und hat mehr Platz.
    Die Speise braucht kein Fenster.
    Im Wohnzimmer klare Struktur wo jetzt Fenster und wo jetzt Türen hin sollen, warum 3 Türen, die Wand ist ständig unterbrochen, evtl. zwei Fronten, aber nicht drei bzw.dafür 2 größere.
    Im Treppenhaus ein Minifenster oder ist das schmal und hoch... und warum dann an dieser Position.
    Wozu der Mauervorsprung bei der Garderobe in der Diele, soll man da dagegenlaufen?, einen Einbauschrank sehe ich da nicht, sonst wäre es bündig...

    OG:
    Kind2 hat kein Fenster oder eine Tür, herzlichen Glückwunsch du warst ein Wunschkind...
    Extra-Bad raus!!!
    beide Kinderzimmer etwas größer machen.
    selbes Thema wie im EG, kaum Licht im Flur, Fensterfläche Treppenhaus...
    Das Bad ist viel zu groß und verwinkelt gebaut, zum Kacken habt ihr aber ordentlich Platz...
    Wasserleitungen und Abwasserleitungen sind ja mal schön aufwändig durchs Bad zu verlegen...
    Die Kritik mit den 2 Zugängen sehe ich genauso.
    Die Ankleide ist viel zu groß und würde ich eher zwischen dem Kinderzimmer anordnen...

    Wer jetzt dem Architekten für den Entwurf Geld gezahlt hat, kann mir eigentlich auch gleich 80% von dem seiner Entlohnung geben.
    Wenn es jetzt keinen Keller gibt, würde ich jetzt Waschmaschine und Trockner neben dem Kamin aufstellen, dann kann man die Wäsche darüber aufhängen...
     
  18. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    um es kurz und knapp auf den punkt zu bringen:

    das ist ein kopierter kataloggrundriss, in dem das innenleben ein wenig hin und her geschoben wurde, mit dem ergebnis der berüchtigten verschlimmbesserung.
     
  19. joey1967

    joey1967

    Dabei seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Pfaffenhofen a.d.Ilm/Oberbayern
    Um es kurz auf den Punkt zu bringen.

    Was bleibt einem Normalbürger denn anderes übrig, als Kataloggrundrisse anzusehen?
    Auch mit Architektenplanung.
    Dann diese ins Forum zu stellen und nach eurer Meinung zu fragen ?
    Es ist schön, dass es teilweise sehr gute Tipps gibt.
    Aber andererseits gibt es hier Mitglieder, die nichts anderes zu tun haben, als zu schreiben...

    ....wirf den Entwurf in den Müll
    ....geh zum Architekt
    ....alles selbst verunstaltet
    ....das kann kein Archi gezeichnet haben
    ..etc

    ABER nicht zu schreiben, wie es besser geht.
    Oder zu behaupten, man wolle was gratis abgreifen.
    Vielleicht auch den Rekord im Beiträge schreiben aufzustellen.

    Ich plane mein Haus mit einem Architekten und muss leider feststellen,
    dass Kataloggrundrisse die besseren sind.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Na...na...na...

    Was kann und will ich leisten? Ich kann sagen was nicht paßt, kann den Finger in den/ die EWunde/n legen, kann aufmerksam machen, wo es zwickt und wo es zwackt.....kann darauf hinweisen, wenn etwas unlogisch/ unpraktisch/ einfach daneben ist.

    WARUM sollte ich es hier bessermachen, eine eigene Idee entwickeln und stundenlang darüber hirnenen/ entwerfen/ verwerfen wie es besser ginge? Damit dann der hier angeblich planende und nun erkrankte Architekt dies annimmt und sich dafür honorieren läßt??? Oder damit ein Bauherr dies dann nimmt, sich artig bedankt und soeben -ja ist halt dann so- eine Planung für umme bekommen hat.....no thanks!
     
  22. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    joey - bei deinem schwirigen grundstück am hang wirst du mit kataloggrundriss überhaupt nicht weit kommen.

    wenn es sich lohnt, einen entwurf zu verbessern, dann schreibe ich das auch.
     
Thema:

Eure Hilfe/ Meinung ist gefragt - Grundriss EFH

Die Seite wird geladen...

Eure Hilfe/ Meinung ist gefragt - Grundriss EFH - Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...
  2. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  3. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  4. Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung

    Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe bzw. Rat, Kaufberatung. Ich mochte meine Böden komplett neu machen in meine vor kurzem erworbenen...
  5. Hilfe Garagenbau,

    Hilfe Garagenbau,: Hi , Ich baue demnächst einen Bungalow oder besser gesagt ich lasse bauen , Danach soll irgendwann eine Garage gebaut werden in Eigenleistung ,...